Zweiter Bildungsweg

Entje

Zweiter Bildungsweg

Beitragvon Entje » 18. Januar 2015 13:09

Hallo,
der letzte Artikel zu diesem Thema liegt ja nun hier ein bisschen zurück. So habe ich mir gedacht, dass ich einfach einen Artikel neu verfasse.

Frustration ist ein großes Thema für mich. Denn im Moment bin ich ziemlich frustriert  :schäm:

Also, ich bin auch im Moment Studierende im zweiten Bildungsweg. Ich bin sehr froh, dass ich diese Möglichkeit habe, aber ich habe ziemliche Probleme mit der Schule. Auch schon immer gehabt. Bei mir wurde ADS auch sehr spät festgestellt  :schäm:

Ritalin und Medikinet habe ich schon versucht. Die vertrage ich überhaupt nicht.  :baw:

Besonders Mathe fällt mir sehr schwer. :Frag: Ich habe das Gefühl, dass einfach nichts hängen bleibt. Auch verstehe ich die Welt "Mathe" überhaupt nicht. Das hatte ich als Kind schon. Allerdings Zahlen auswendig lernen, fällt mir sehr leicht. Wenn ich es will. Auch mache ich das mit dem zweiten Bildungsweg mit G8. Also fehlt mir auch absolut die Zeit die verschiedenen Themen zu manifestieren, in jedem Fach. Ich fliege quasi nur über die einzelnen Themen hinweg. Das ist sehr schwer für mich. Ich kann nicht fragen wie ich will, und auch ist die Zeit so ziemlich mein Feind in dieser Zeit des Lernens.

Der Anfang ging noch, aber nun mache ich mir doch große Sorgen, da ich in diesem Semester schon die 2te 5 geschrieben habe.
Besonders die naturwissenschaftlichen Fächer liegen mir überhaupt nicht.

Hat vielleicht hier jemand einen Tipp für mich zu einem Forum oder so, wo ich auch genug Fragen kann, ohne dass mir gleich jemand ins Gesicht springt, keine Geduld mit mir hat, und mir unterstellt wird, dass ich nur will, dass mir jemand meine Hausaufgaben macht. Nachhilfe kann ich mir nämlich nicht leisten.

Danke und Gruß
Entje :winken:
Elchi
Foruminventar
Beiträge: 1908
Registriert: 7. November 2011 12:49

Re: Zweiter Bildungsweg

Beitragvon Elchi » 18. Januar 2015 16:05

Hallo Entje,

kannst Du mal beschreiben, warum Du Ritalin und Medikinet (jeweils adult?) nicht vertragen hast?
Vielleicht hast Du zu schnell aufgegeben? Aber, auch wenn nicht, es gibt ja noch andere Medis. Nicht jeder kommt mit Mph gut zurecht.

LG
Elchi
Entje

Re: Zweiter Bildungsweg

Beitragvon Entje » 18. Januar 2015 18:17

Hallo Elchi,

ja gerne  :ja1:. Es ist eigentlich immer das Gleiche gewesen. Müdigkeit, Depressionen, Übelkeit, Schwindel, Schlafstörungen, Panik Attacken. Andere Medies kenne ich garnicht  :schäm:

Gruß  :winken:
Entje
Elchi
Foruminventar
Beiträge: 1908
Registriert: 7. November 2011 12:49

Re: Zweiter Bildungsweg

Beitragvon Elchi » 18. Januar 2015 18:22

Das klingt, als hättest Du zu viel genommen. Welche Dosierung hast Du denn genommen?
Entje

Re: Zweiter Bildungsweg

Beitragvon Entje » 18. Januar 2015 18:33

Das was mein Arzt mir verordnet hat. 1 Kabsel täglich. Mehr nicht. Mein Arzt meinte auch, dass wir auf jeden Fall klein Anfangen müssten.
Elchi
Foruminventar
Beiträge: 1908
Registriert: 7. November 2011 12:49

Re: Zweiter Bildungsweg

Beitragvon Elchi » 18. Januar 2015 18:40

Da kommt es jetzt darauf an, wie viel Wirkstoff in der Kapsel war. Medikinet gibt es ja schon ab 5mg, Ritalin ab 10mg. Aber es gibt auch Menschen, die noch viel weniger brauchen.
Das geht dann nur noch mit unretadierten Tabletten, die man dann klein bröseln kann.

Deshalb habe ich gefragt, welche Dosis Du genommen hast.
Weißt Du noch, wie viel mg du hattest?
Entje

Re: Zweiter Bildungsweg

Beitragvon Entje » 18. Januar 2015 18:42

Ja klar  :ja1: Medikinet habe ich ja noch hier. Das sind 10mg Kabseln.
Elchi
Foruminventar
Beiträge: 1908
Registriert: 7. November 2011 12:49

Re: Zweiter Bildungsweg

Beitragvon Elchi » 18. Januar 2015 18:48

Dann könntest Du, wenn Du Geduld und gute Augen hast  :zwink: , so eine Kapsel mal öffnen und den Inhalt teilen. Das sind ja weiße und blaue Kügelchen. Die eine Sorte wirkt sofort, die andere Hälfte nach 3-4 Stunden.

Mit viel Gefummel kann man die Kügelchen trennen und halbieren. Dann kannst Du die eine Hälfe wieder in die Kapsel sammeln und aufheben, den anderen Teil mit Joghurt oder ähnlichem direkt nehmen (steht auch im Beipackzettel, dass das erlaubt ist).

Wichtig ist vor Medikinet ein reichhaltiges Frühstück, sonst wirkt das mit dem Retardeffekt nicht richtig.

Wenn das funktioniert, kannst Du Dir von Deinem Arzt die 5mg Kapseln verschreiben lassen.

LG
Elchi

(muss jetzt erst mal zu r "Raubtierfütterung". )
Entje

Re: Zweiter Bildungsweg

Beitragvon Entje » 18. Januar 2015 18:54

Dat is ja wie bei Aschenputtel. Ok. das kann ich ja mal versuchen. Guter Tipp :top: und danke für den Hinweis :froi1:. Das versuche ich mal. Sollte das tatsächlich funktionieren, werde ich so bald als möglich mal mit meinem Arzt darüber sprechen :ja1:.

Viel Spaß mit der Raubtierfütterung  :winken:

Gruß
Entje
Elchi
Foruminventar
Beiträge: 1908
Registriert: 7. November 2011 12:49

Re: Zweiter Bildungsweg

Beitragvon Elchi » 18. Januar 2015 19:22

Ja, aber so rum ist es einfacher, als wenn man den Eindruck hat, man müsste die Dosis erhöhen  :zwink:
Gegen senken hat eigentlich kein Arzt was einzuwenden.

Ich habe das bei Sohni mal eine Zeit lang gemacht, als wir keine normalen Tabletten mehr hatten. Er hat normalerweise morgens und mittags eine Kapsel genommen, aber im Urlaub wurde es morgens so spät, dass ser keine zweite Kapsel mehr nehmen konnte. Da habe ich die Kapsel geteilt und ihm nur die weißen (glaube ich) gegeben. Die haben dann eben nur noch ein paar Stunden gewirkt. War aber schon mühsam  :ja1:

Andere Medis wären z.B. noch Amphetamine. Bei den meisten, die mit Mph keine Wirkung haben, hilft das. Da Du aber eine Wirkung hast (wenn auch wohl zu heftig), nehme ich an, dass Du mit einer geringeren Dosis vielleicht doch gut zurecht kommst.
Es kann aber sein, dasss auch 5mg Einzeldosis noch zu viel sind. Dann bleibt nicht viel übrig, als auf die normalen Tabletten umzusteigen. Unsere Ärztin erzählte mal von einer Patientin, die nur 1mg Einzeldosis brauchte. Sie hat dann halbe Tabletten in Wasser aufgelöst und den entsprechenden Teil davon eingenommen. Auch mühsam, aber wenn es hilft...

Die normalen Tabletten bezahlt die Krankenkasse normalerweise nicht. Aber, wenn man nur so geringe Mengen braucht, kann man das ja finanzieren.

Viel Erfolg
LG
Elchi

Zurück zu „Der zweite Bildungsweg*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste