Ich mache bald einen IQ-Test, bitte eine Einschätzung!!!

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Strandkrabbe
Forummitglied
Beiträge: 2
Registriert: 24. August 2014 01:24

Ich mache bald einen IQ-Test, bitte eine Einschätzung!!!

Beitragvon Strandkrabbe » 24. August 2014 01:36

Hallo ihr,

im September mache ich mich daran, bei Mensa einen IQ-Test zu machen. Ich bin selber nicht mit ADHS/ADS diagnostiziert worden, aber ich frage mich, ob einige Merkmale eintreffen. Als Kind hatte ich zwar nicht solche Beschwerden, aber als Erwachsene (21 Jahre alt) treffe ich zunehmend auf Schwierigkeiten bei Entscheidungen (Beruf), Ungeduldigsein (wenn ich mich nicht einbringen kann), sogar meine Bekannten meinen, ich würde absichtlich das Thema wechseln, um im Mittelpunkt zu sein. Ich empfinde es nicht so, aber ich langweile mich oft in sozialen Gesprächen.
Ich mache im September einen IQ-Test, allerdings bin ich total verunsichert. Vielleicht bin ich einfach so aufgeblasen, dass ich hoffe, irgendwie intelligent zu sein. Andererseits wünsche ich endlich, wegen meines Andersseiens eine Erklärung zu finden, denn ich habe mich noch nie in Gruppen wohl gefühlt und tue das immer noch nicht. Keine "wirklichen" Freunde, schon seit der 1. Grundschulklasse. Ich weiß, dass es ziemlich wahrscheinlich ist, nicht hyperintelligent zu sein, sehr sogar, aber ich habe Angst, keine Erklärung dazu zu finden, warum ich so anders, so komisch bin. Bitte helft mir, falls ihr so ähnlich fühlt!

Liebe Grüße,

Strandkrabbe
Benutzeravatar
Hanghuhn
Foruminventar
Beiträge: 2479
Registriert: 24. Oktober 2010 03:29

Re: Ich mache bald einen IQ-Test, bitte eine Einschätzung!!!

Beitragvon Hanghuhn » 24. August 2014 03:26

Als mögliche Begründung für Dein "Komisch"sein gibt es nicht nur die Hochbegabung. Deine "Symptome" könnten auf eine Hochbegabung deuten, aber die Angaben sind viel zu vage. Wenn das so einfach zu verifizieren wäre, bräuchte man ja auch keine Tests (ich meine allgemein Tests, nicht speziell Mensa-Tests), die ja auch nicht so ganz valide sind. Wenn der Test nicht so ausfallen sollte, wie Du denkst oder vielleicht erhoffst, solltest Du einen Psychologen einschalten, weil Du ja dann weitersuchen musst, um herauszufinden, warum Du so "komisch" bist.

Den Test solltest Du jedenfalls mitmachen. Es dauert ja schon ewig, bis man einen Termin bekommt.
LG Hanghuhn
Elchi
Foruminventar
Beiträge: 1882
Registriert: 7. November 2011 12:49

Re: Ich mache bald einen IQ-Test, bitte eine Einschätzung!!!

Beitragvon Elchi » 24. August 2014 11:14

Hallo Strandkrabbe,

den Test solltest Du auf jeden Fall machen, egal, was dann dabei raus kommt.
Wenn Du den Eindruck hast, AD(H)S könnte bei Dir der Fall sein, solltest Du das eben auch, unabhängig davon, abklären lassen. Beides (ADS und Hochbegabung) kann Probleme machen, es kommt aber auch häufig in Kombination vor.

Für eine AD(H)S Diagnose solltest Du Dir einen Arzt suchen, der damit Erfahrung hat (eventuell kannst Du Adressen im entsprechenden Unterforum erfragen). Auf keinen Fall solltest Du zum erstbesten Psychiater (nicht Psychologen!, die sind keine Ärzte) gehen. Leider ist das Wissen um AD(H)S bei Erwachsenen noch nicht sehr weit verbreitet und man läuft da Gefahr, nicht ernst genommen zu werden.

Vielleicht noch einen Tipp: Deinen "Bekannten" gegenüber solltest Du Deinen Verdacht auf AD(H)S  besser nicht äußern. Auch wenn Du eine Diagnose hast, ist es ratsam, sehr genau zu überlegen, wem man das erzählt. Die Reaktionen nicht Betroffener sind häufig sehr verletzend.

LG
Elchi

Zurück zu „Hochbegabung und ADHS*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste