HB, LRS und ADHS - benötige einen Rat!

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Unicorn1975
Forummitglied
Beiträge: 1
Registriert: 13. Dezember 2013 00:02

HB, LRS und ADHS - benötige einen Rat!

Beitragvon Unicorn1975 » 13. Dezember 2013 00:34

Hallo, ich bin hier neu und brauche dringend einen Rat. Mein Sohn ist 9 Jahre und geht in die 4. Klasse. Er hat HB, Legasthenie und ADHS. Seit dem er 5 Jahre alt ist, ist er in Therapie. Er bekommt Medis, Verhaltenstherapie und Ergo. Inzwischen helfen die Medis nicht mehr und die Therapie auch nicht. Den Schulalltag schaffte er nun auch nicht mehr und hält maximal 4 Stunden durch obwohl die Lehrer sehr verständnisvoll und bemüht sind. Wir müssen immer wieder unseren Sohn eher abholen. Inzwischen mache ich mir sehr große Sorgen darum wie es weiter gehen soll, was wir noch machen können damit es unseren Sohn besser geht. Habt Ihr einen Rat für uns?....LG Caro
Zuletzt geändert von Unicorn1975 am 14. Dezember 2013 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: HB, LRS & ADS Benötige einen Rat!

Beitragvon Kaina » 13. Dezember 2013 13:01

Hi Unicorn,

erst mal  :w2:   :ja1:


Und dann habe ich, sorry, noch keinen Tipp, sondern erst mal nur Fragen auf Lager :a1c: :

Warum genau hält er nicht mehr den ganzen Schultag durch? (ängstlich, müde, gereizt, überhibbelt, Übelkeit... oder... oder)

Was meint denn der/die Kinderpsychiater/in dazu? Muss vllt. die Medi-Dosis neu eingestellt werden?
Was erzählt dein Sohn von der Schule?
Gibt es einen besonderen Grund, dass er sich in der Schule nicht (mehr?) wohl fühlt?

Was meinen die Lehrer?
Wie ist die Stimmung insgesamt in der Klasse?
Gibt es irgendwelche Hinweise von anderen Eltern/Schulfreunden zur Klasse?

Was meint dein Sohn, was sich ändern sollte/müsste, dass er sich wieder wohl fühlen kann?

LG
Kaina

ps:Vllt. machst du doch einen neuen, eigenen Thread auf, damit du mehr Antworten bekommst?!?
Zuletzt geändert von Kaina am 14. Dezember 2013 11:34, insgesamt 1-mal geändert.
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4727
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: HB, LRS & ADS - benötige einen Rat!

Beitragvon Falschparker » 13. Dezember 2013 15:03

Liebe Caro,

das tut mir sehr leid. Dass die Schule mit meinem Kind nicht mehr klar kommt kenne ich aus eigener Erfahrung, unser Sohn war über ein Jahr beurlaubt.  :baw:

Wenn die Medis nicht mehr helfen muss oft die Dosis oder auch der Einnahmerhytmus (!) geändert werden. Am Besten ihr beobachtet am Wochenende genau, wie gut und wie lange (manchmal sind auch Wirklücken das Problem) das Medikament wirkt, das können Eltern besser als Lehrer sehen, weil diese wechseln und sich um mehrere Kinder kümmern.

Fühlt ihr euch bei eurem Arzt gut betreut?

Und auch von mir:  :wif: :singsong:
Zuletzt geändert von Falschparker am 14. Dezember 2013 11:34, insgesamt 1-mal geändert.
<><
Benutzeravatar
EmmaGSLehrerin
Foruminventar
Beiträge: 4836
Registriert: 23. Oktober 2010 16:07
Alter: 41

Re: HB, LRS und ADHS - benötige einen Rat!

Beitragvon EmmaGSLehrerin » 14. Dezember 2013 11:44

Liebe Caro,

ich habe deinen Thread mal abgetrennt, so bekommst du sicher mehr Antworten.  :ja1:

In welche Klasse geht dein Kind denn? Geht es gerne zur Schule? (Das kann ja durchaus sein, bloß weil es den gesamten Schultag nicht schafft heißt das ja nicht, dass es die Schule nicht mag)

Bei einem Erstklässler finde ich 4 Stunden zum Beispiel nicht sooo wenig, ich habe schon Erstklässler mit 2 Stunden kurzbeschult. Und auch die haben es geschafft, sich in den Schulalltag einzufinden. Manchmal braucht ein Kind eben seine Zeit.

Bei Klassen mit hoher Schülerzahl bzw. bei Kindern, die sich von jedem Mäppchenratschen ablenken lassen, habe ich mit diesen Dingern gute Erfahrungen gemacht:

http://www.amazon.de/3M-1436EAR-Kapselg ... h%C3%B6rer

Das in Kombination mit einem "Stilletisch", der zur Wand steht und an den das Kind sich setzen darf, wenn es eine Einzelarbeit machen soll. So kann es sich gut gegen äußere Reize abschirmen.

Voraussetzung ist, dass dein Kind den Stilletisch auch wirklich nutzt und nicht die ganze Zeit mit den Kopfhörern herumspielt. Muss man ausprobieren und dem Kind vorher klarmachen, dass die Kopfhörer wegkommen, wenn es sich damit mehr ablenkt als beruhigt.

LG Emma  :wu:
Zuletzt geändert von EmmaGSLehrerin am 14. Dezember 2013 11:51, insgesamt 1-mal geändert.
“Those who dance are considered insane by those who cannot hear the music.”
- George Carlin -
Benutzeravatar
Lisa1982
Pagemaster
Beiträge: 32
Registriert: 8. Dezember 2010 17:42
Wohnort: Dortmund
Alter: 35

Re: HB, LRS und ADHS - benötige einen Rat!

Beitragvon Lisa1982 » 27. November 2014 19:26

Hallo ihr Lieben!
Was ist denn daraus geworden?

Ich selbst bin gerade auf der Suche nach rechtlichen Richtlinien für die Kurzbeschulung.
Konnte aber nix hilfreiches finden  :Frag:

Ich hoffe dass dein Kind inzwischen besser zurecht kommt in dieser intoleranten Welt
Liebe Grüße Lisa

Zurück zu „Hochbegabung und ADHS*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste