wie schauts aus mit dem IQ bei ADS, kann der niedriger "ausfallen"?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
lenilein
Foruminventar
Beiträge: 730
Registriert: 30. März 2013 14:23

wie schauts aus mit dem IQ bei ADS, kann der niedriger "ausfallen"?

Beitragvon lenilein » 20. Juni 2013 23:31

Ich frage mich grade, wie es ausschaut, wenn man ADS hat und einen IQ-Test macht, kann der IQ dann niedrier sein, als er eigentlich ist, weil man eben ADS hat und sich nict konzetrieren kann oder haben ADS-HB-Kinder sofort einen IQ von über 130, wenn sie eben diese Kobi haben?
bin ich außergewöhnlich, bin ich anders, bin ich besonders, nein ich bin einfach ich jeder, der das nicht so sieht, der ist es nicht!
________________________________________________________

Geb. 1997
ADS-Diagnose seit 05.2013
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: wie schauts aus mit dem IQ bei ADS, kann der niedriger "ausfallen"?

Beitragvon Angie » 20. Juni 2013 23:45

Es gibt welche, die verweigern den Test, weil es keine Lust darauf hat und die Aufgaben zu einfach sind.
In den Fall, hilft es, dass der Test über mehere Tage geht.
Und ein Psychologe auch sieht, wenn ein Kind gerade keine Lust darauf hat.
Bei meinen ADHS-Aspie Sohn schwankte der Test zwischen 105-132%
Beim letzten Test, wurde diese Art von Durchführung dann gemacht. Weil mein Sohn einfach vorher mit zeitlicher Begrenzung oder grad mal überhaupt keine Lust an den Tag, die Teste veweigert hatte.
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Mirri
Forummitglied
Beiträge: 1
Registriert: 13. März 2013 22:37

Re: wie schauts aus mit dem IQ bei ADS, kann der niedriger "ausfallen"?

Beitragvon Mirri » 22. Juni 2013 18:26

Hi.
Also  Kinder mit ADS/ADHS können durchaus sehr gut in IQ-Tests abschneiden.
Nur, es gibt verschiedene Tests. Manche erfordern mathematische oder/und auch sprachliche Kompetenzen. Hat ein Kind ADS, kann es jedoch genau darüber stolpern.
Bei ADS Verdacht kann ich einen reinen Logiktest (CFT1) empfehlen. Dieser ist international anerkannt und nonverbal. (siehe auch Mensa International)
Er zeigt das kognitive Potential. Die meisten Kinder mögen diesen Test.

ADS bedeutet keinenfalls eine verminderte Intelligenz. Nur macht ADS es manchmal unmöglich das Potenzial zu erkennen.
Mein Sohn hat ADHS und ist zugleich mit einem extremhohen IQ gesegnet. Ich habe ihn gleich zweimal testen lassen, denn sonst hätte ich es nicht geglaubt.
Ich kann auch nur empfehlen die Kinder zu testen, da viele Merkmale die ADS-Kinder aufweisen, durchaus auch auf Hochbegabung zutreffen können. Oft wird jedoch genau dies nicht erkannt und auch die Ärzte gehen in den seltesten Fällen dieser Fährte nach. Besonders bei Unterforderung spielt die Unlust eine sehr große Rolle.
ChaosTräumerle
Forummitglied
Beiträge: 3
Registriert: 26. Juni 2013 13:47
Wohnort: Berlin
Alter: 26

Re: wie schauts aus mit dem IQ bei ADS, kann der niedriger "ausfallen"?

Beitragvon ChaosTräumerle » 26. Juni 2013 14:33

Ich habe  ADS und damals einen IQ test machen müssen,.

ergebnis  138
der durchschnitt in DE : 95
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: wie schauts aus mit dem IQ bei ADS, kann der niedriger "ausfallen"?

Beitragvon Angie » 26. Juni 2013 16:02

Hast vielleicht auch die Antwort bekommen:"Ihr AD(H)S verhindert ihr Potential."  :breitgrinse1:
Ich bin zwar nicht "hochbegabt", da bin ich gerade vorbeigeschrammt, aber überdurchschnittlich.
PR95 = IQ 127
Naja, Doc meinte, ich hätte locker Abi schaffen können, anstatt mein durchschnittlicher Realabschluss mit 3,5 .
Was solls, kann da auch nichts mehr dran ändern.
Zuletzt geändert von Angie am 26. Juni 2013 16:02, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Benutzeravatar
daisy11706
Pagemaster
Beiträge: 64
Registriert: 12. November 2011 17:11
Wohnort: Hamburg

Re: wie schauts aus mit dem IQ bei ADS, kann der niedriger "ausfallen"?

Beitragvon daisy11706 » 27. Juni 2013 18:29

Es gibt auch ADHS mit niedrigen IQ, meine Tochter liegt im Bereich einer Lernbehinderung, sprich unter 70. Und sie hat ADHS-
Viele Grüße
Daisy
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: wie schauts aus mit dem IQ bei ADS, kann der niedriger "ausfallen"?

Beitragvon Angie » 27. Juni 2013 19:05

Klar doch gibt es das.
Es gibt auch ADHS im Normbereich.  :6094:
Da ist nämlich mein Jüngster.
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.

Zurück zu „Hochbegabung und ADHS*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste