Alter Wirkstoff, neue Indikation?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
ADHDgoesto11
Foruminventar
Beiträge: 1340
Registriert: 12. Januar 2011 20:31

Re: Alter Wirkstoff, neue Indikation?

Beitrag von ADHDgoesto11 » 11. August 2015 15:07

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Ich habe wieder ein bisschen herumgeforscht und dabei herausgefunden, dass Haferflocken auch eine gute Cysteinquelle darstellen. Ein erster Versuch mit Sohnemann (Haferflocken kalt mit Milch angesetzt, ein paar Stunden im Kühlschrank quellen lassen, dann noch ein bisschen Milch und Kakaopulver dazu) lief ganz vielversprechend - unbekannte Speisen sind immer so eine Sache - und sein Kommentar war "Das ist so etwas wie Müsli.".  :breitgrinse1: Gut erkannt, Müsli ohne die ganzen Sachen, die man sonst lieber rausfischt (Rosinen, Trockenfrüchte, Nüsse).

Außerdem habe ich ein Review gefunden, in dem ein ganzer Satz einzelner Studien zur Wirksamkeit von ACC bei verschiedenen Krankheitsbildern ausgewertet wird, und die Ergebnisse sprechen für weitere Untersuchungen:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25957927

Tochter *2007 ... ADHS
Sohn *2005 ADHS+Autismus
ADHDgoesto11
Foruminventar
Beiträge: 1340
Registriert: 12. Januar 2011 20:31

Re: Alter Wirkstoff, neue Indikation?

Beitrag von ADHDgoesto11 » 4. Dezember 2015 11:15

Da Sohnemann momentan ein bisschen verschnupft ist, habe ich ihm mal Acetylcystein in Brausetablettenform angeboten ... dann hilft es zumindest als Husten-/Schleimlöser.

Ich war ein bisschen skeptisch, weil die Tabletten zwar gesüßt sind, aber der Wirkstoff der entstehenden Brause eine deutliche Geschmacksnote verpasst, die an faule Eier erinnert. Seltsamerweise scheint das Sohnemann nicht zu stören; er fragt jetzt jeden Morgen nach der Brausetablette. Ob das daran liegt, dass ihm die Brause schmeckt, oder dass er das Auflösen interessant findet, kann ich schlecht sagen.

Ob es am Verhalten etwas ändert ... schwer zu sagen. Subjektiv würde ich sagen, dass er in letzter Zeit keine größeren Wutanfälle hatte und sich auch nicht mehr so schnell reinsteigert, wenn seine Schwester irgendwas macht, was ihm nicht gefällt.

Es gibt auch einen neuen Fallbericht über eine Behandlung:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26541950

Tochter *2007 ... ADHS
Sohn *2005 ADHS+Autismus
Antworten

Zurück zu „ADHS & Asperger / Autismus*“