Beruf des Scahauspielers...

Antworten
papaya
Pagemaster
Beiträge: 48
Registriert: 24. Februar 2008 18:19

Beruf des Scahauspielers...

Beitrag von papaya » 21. April 2009 14:49

Hallihallo,
ich möchte unbedingt Schauspielerin werden..um alles in der Welt, bin aber nun schon 30, nach einem beschwerlichen weg..aber das ist mein absoluter Traumberuf, ich studiere noch Sport in Köln und habe im Moment ein Praktikum inner Filmproduktion...das gefällt mir ganz gut..aber ich weiss nicht wie ich die Kurve bekommen soll...habt ihr nen Tip...ich wünsche mir nichts sehentlicher als das...ich denke das liegt mir auch so als ADHSler..Oder habt ihr erfahrungen gemacht, wir können uns auch gerne Austauschen...
LG Papaya
Eugenie

Re: Beruf des Scahauspielers...

Beitrag von Eugenie » 22. April 2009 11:49

Hallöchen :winken:

wenn du in einer Filmproduktion arbeistest, hast du doch sicher auch Kontakt zu einigen Schauspielern. An deiner Stelle würde ich vielleicht sie Fragen, wie sie es angestellt haben.
Denkst du darüber nach, ob du nochmal ein Schauspielstudium anhängst? Oder möchtest du es erst so versuchen?

Ich denke, da ja immer verschiedene Charaktere gesucht werden spielt dein Alter nur eine untergeordnete Rolle.

LG  und gut Glück  :zwink:
Anke
Zuletzt geändert von Eugenie am 22. April 2009 11:49, insgesamt 1-mal geändert.
papaya
Pagemaster
Beiträge: 48
Registriert: 24. Februar 2008 18:19

Re: Beruf des Scahauspielers...

Beitrag von papaya » 23. April 2009 00:25

erstmal danke für deine Antwort...ich dachte schon ich wäre total albern dass ich den Beitrag gepostet habe...

Ich versuche da schon Kontakte zu finden, aber bis jetzt ist das fehlgeschlagen...und ja ich überlege noch ein Studium dranzuhängen, aber bin mir halt echt unsicher...aber danke für deine aufbauenden Worte...ich würde so gerne alles schaffen, was ich mir so sehentlich erträume, aber manchmal fehlt der Mut und so... :icon_eek:....kennst du dich da aus? alaso ich meine beim Schauspielern?Lg Papaya
qc
Foruminventar
Beiträge: 1019
Registriert: 19. September 2008 19:24
Wohnort: Far out of nowhere

Re: Beruf des Scahauspielers...

Beitrag von qc » 23. April 2009 00:43

Ich fürchte, da brauchst Du jemanden, der die Branche kennt und einschätzen kann, wie sehr sich das Alter auswirkt und wie schwer so eine Ausbilung/ein Studium ist und was man da macht.

ADSler sind sicher charakterlich eigentlich in der Künstlerrolle recht gut aufgehoben - aber ich vermute mal, gerade beim Schauspieler gibt es Besonderheiten, auf die man Antworten haben sollte, bevor man loslegt.

Wenn meine naive und ignorante Vorstellung stimmen sollte, dann müssen Schauspieler fast immer für ihren Beruf viel auswendig lernen und sollten möglichst wenig geistige Aussetzer haben vor der Kamera und auf der Bühne o.ä. haben. Ich kann nicht einschätzen, ob das wirklich so ist und wie sehr da Deine persönliche Ausprägung von ADS reinspielt und Dich behindert.

Und ich weiss halt auch nicht, wie weit Du kommen willst und was Du genau machen willst. Das solltest Du mal mit einem Brancheninsider durchsprechen, ob das realistisch ist oder nicht.
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. (Einstein)

:narr:
Eugenie

Re: Beruf des Scahauspielers...

Beitrag von Eugenie » 23. April 2009 09:06

qc hat recht!
Dazu kommt, dass man eine gehörige Portion Exhibitionismus mitbringen muss.
Damit hätte ich z.B. so meine Schwierigkeiten, mich locker und frei einer Rolle hinzugeben. :icon_redface:
Und dann in Rollen von Personen schlüpfen mit denen ich mich nicht identifizieren kann? Schwierig, schwierig!

Wie sieht es damit bei dir aus?

Ich möchte dir diesen Job auf keinen Fall ausreden. Ich finde es richtig toll wenn jemand so etwas macht bzw. machen will.  :smt023:

[quote="papaya"]
kennst du dich da aus? alaso ich meine beim Schauspielern?Lg Papaya
[/quote]

Nein, ich habe damit noch nie wirklich zu tun gehabt. Das einzige was ich in dieser Richtung mal gemacht habe war Improvisationstheater. Dort musste man nichts auswendig lernen. :icon_mrgreen:
Benutzeravatar
violett
Foruminventar
Beiträge: 633
Registriert: 19. April 2008 21:36
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Beruf des Scahauspielers...

Beitrag von violett » 23. April 2009 11:22

hallo papaya,

ich kenne einige leute die schauspiel studieren.
die meisten hochschulen nehmen bis maximal 28 jahre auf. bei außergewöhnlicher begabung gibts aber auch ausnahmen. bewerben kann man sich grundsätzlich an jeder schauspielschule. das auswahlverfahren/vorsprechen dauert mehrere tage. du boxt dich - wenn du glück hast - quasi von runde zu runde. ein muss sind (vor der bewerbung) workshops/seminare zum thema stimme/sprechen/atemtechnik/improvisation/körperbeherrschung/tanz und gesang sowie literatur und theatergeschichte .
"ich habe interesse" oder "ich würde ja so gerne" reicht in der regel nicht aus.
von 800-1000 bewerbern bleiben meist nur 10-20 (je nach einrichtung) übrig bzw kommen in den genuß der 4 jährigen ausbildung. viele tingeln jahr für jahr durchs land bzw bewerben sich bundesweit um überhaupt den hauch einer chance zu haben. bis zu 30 mal vorsprechen (wenn man den langen atem und die finanzenziellen möglichkeiten zum "rumreisen" hat) ist keine seltenheit.

du hast den vorteil, dass du in der medienhochburg köln arbeitest/studierst, also quasi an der basis.. und auch noch ein praktikum in der filmproduktion absolvierst. an deiner stelle würde ich dort versuchen kontakte zu knüpfen. viele - nicht unbekannte leute - waren einmal kabelträger oder kaffeeholer bzw haben sich einfach durch eigeninitiative zum traumziel geboxt.
Das Leben ist eine Komödie für die, die denken und eine Tragödie für die, die fühlen.
Bild
Antworten

Zurück zu „ADHS und Berufliche Selbständigkeit*“