Wie leben OHNE perfekt zu sein?

nell
Foruminventar
Beiträge: 651
Registriert: 13. November 2007 12:59

Re: Wie leben OHNE perfekt zu sein?

Beitrag von nell » 12. Dezember 2008 21:17

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

... bei üblem vorwurf oder nachrede sollte man reagieren in einer firma. haste aber kein geld und sind dir die hände gebunden.....? haste ausgeschissen...!

du bist in dieser welt nix, wenn de nix bist. es zählt nur geld, macht, sex.... so sagte mein chef und so ist es auch! FUCK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
dino
Foruminventar
Beiträge: 1689
Registriert: 22. August 2006 21:11

Re: Wie leben OHNE perfekt zu sein?

Beitrag von dino » 12. Dezember 2008 21:32

[quote="nell"]
... bei üblem vorwurf oder nachrede sollte man reagieren in einer firma. haste aber kein geld und sind dir die hände gebunden.....? haste ausgeschissen...!

du bist in dieser welt nix, wenn de nix bist. es zählt nur geld, macht, sex.... so sagte mein chef und so ist es auch! FUCK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
[/quote]


Zum Glück lebe ich in einer anderen Welt  :fies2:
[center]
"Lass uns endlich diese überflüssige Diskussion über den Sinn des Lebens beenden!",
sagte die Katze zur Maus und fraß sie auf.
Werner Friebel
Benutzeravatar
wulihubi
Foruminventar
Beiträge: 668
Registriert: 29. September 2008 13:45
Wohnort: Augusta Vindelicum
Kontaktdaten:

Re: Wie leben OHNE perfekt zu sein?

Beitrag von wulihubi » 13. Dezember 2008 05:53

[quote="nell"]
... bei üblem vorwurf oder nachrede sollte man reagieren in einer firma. haste aber kein geld und sind dir die hände gebunden.....? haste ausgeschissen...!
[/quote]
Da lässt sich allerdings zwischen 'reagieren' und 'handeln' unterscheiden!

Ahnst Du's?
Hexe-ma
Pagemaster
Beiträge: 137
Registriert: 11. Oktober 2008 19:57

Re: Wie leben OHNE perfekt zu sein?

Beitrag von Hexe-ma » 14. Dezember 2008 23:40

Im Prinzip hat aber Nell Recht. Ohne das nötige Kleingeld kann man sich nicht richtig wehren z.B. Anwalt nehmen etc. Da werden Situationen schnell mal zur Falle ohne das man sich richtig wehren kann. Wer Geld hat sitzt oft am längeren Hebel in unserer Gesellschaft.

Ich denke es ist nicht verkehrt wenn jemand nach Perfektionismus strebt. Daraus entwickelt sich Ehrgeiz und entsprechend Ansporn und Motivation. Dies ist wiederum eine wichtige Antriebsfeder um sich weiter zu entwickeln.

Je mehr man nach Perfektionismus strebt, um so mehr ist man bemüht diesen zu erreichen. Damit man sich aber nicht völlig ums Streben nach Perfektionismus verausgabt und dann in einem Burn Out steht ist es wichtig sich erreichbare kleinere Zieletappen zu einem großem Ziel zu stecken und deren Erreichen immer wieder für sich selbst zu kontrollieren und ggf. die Ziele zu korrigieren. Auch wenn man nie völlig perfekt sein kann, so kann man immer weiter diesem Ziel kommen und so dann wirklich immer besser werden.

Der Mensch definiert sich in seinem Wert über seine Erfolge. Dem Umstand trägt jeder mehr oder weniger Rechnung, aber keiner kann sagen, dass ihm persönlicher Erfolg völlig egal ist.
nell
Foruminventar
Beiträge: 651
Registriert: 13. November 2007 12:59

Re: Wie leben OHNE perfekt zu sein?

Beitrag von nell » 16. Dezember 2008 20:13

... ich dachte da mehr an den standesdünkel...... eigenheimbesitzer, fahrer/innen von dicken autos....

weniger an anwälte, sowas liegt mir eh nicht.

eher eheleute mit eigenheim gegen alleinerziehende

oder

feiergemeinde mit anspruch auf zeitgeistigkeit und keinerlei verantwortung bzw. diese in begrenztem masse.

diese und solche und jene.

hört sich jetzt blöd an, ich weiss. aber es war meine arbeitswelt. hart und kalt.
qc
Foruminventar
Beiträge: 1019
Registriert: 19. September 2008 19:24
Wohnort: Far out of nowhere

Re: Wie leben OHNE perfekt zu sein?

Beitrag von qc » 22. Februar 2009 01:36

Hallo Blauterm,

die hier gepostete Anfrage zu den Wirkungen von Concerta habe ich ins passende Forum verschoben:


Dieses Thema wurde verschoben nach ADHS - Medikamente.

http://www.adhs-anderswelt.de/http://lo ... ic.php?t=2
Zuletzt geändert von qc am 22. Februar 2009 01:37, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. (Einstein)

:narr:
Antworten

Zurück zu „ADHS und Berufliche Selbständigkeit*“