Kann man als Autorin Geld verdienen???

Antworten
wuselchen
Pagemaster
Beiträge: 36
Registriert: 30. August 2008 10:11

Kann man als Autorin Geld verdienen???

Beitrag von wuselchen » 10. Oktober 2008 19:58

Hallo zusammen,

ich darf ab nächstem Jahr meinen Traumberuf nicht mehr ausüben (bin wissenschaftliche Mitarbeiterin und habe keinen Doktor gemacht - per Gesetz darf man ohne Doktortitel nur 6 Jahre an einer deutschen Hochschule arbeiten und zusätzlich wird der Studiengang für den ich arbeite eingestellt)!

Nun überlege ich wie es weitergehen könnte. Aber ich weiß absolut nicht, was mir sonst noch Spaß machen könnte, wenn man damit Geld verdienen muss. Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich gerne Romane schreiben und bin laut damaliger Lehrer und Freunden auch gut darin und ich habe auch schon ein Fachbuch veröffentlicht und das 2. ist in Arbeit. Storyboards und Dialoge für Romane schreib ich immer mal wieder nebenher - es bleiben aber eigentlich nur die Nächte, die ich ja eigentlich schlafen sollte, um fit im Job zu sein.

Aber damit kann man ja kein Geld verdienen, wenn man nicht so viel Glück wie J.K. Rowling mit Harry Potter hat (das Skript ist übrigens zunächst mehrfach bei Verlagen abgeleht worden).

Finanziell könnten es sich mein Mann und ich nicht leisten, dass ich dies hauptberuflich mache, da er eine eigene kleine Firma hat, die sich so grad über Wasser hält...

Gibt es hier sonst noch jemanden, der auch am liebesten Autor werden würde, oder es sogar geschafft hat?

Würd mich über Austausch und Infos freuen
Liebe Grüße
Wuselchen
Benutzeravatar
Schusselchen
Pagemaster
Beiträge: 104
Registriert: 2. Dezember 2006 13:33

Re: Kann man als Autorin Geld verdienen???

Beitrag von Schusselchen » 11. Oktober 2008 20:37

Wäre ja schön. Ist aber überhaupt nicht so einfach. Die Verlage lassen sich wohl immer öfter den Kram vom Autor bezahlen. Willst du ein Buch drucken lassen, zahle es halt selbst... Der Verlag hängt sich vielleicht ein wenig beim Vertrieb mit rein. Und verdient natürlich auch mit. Er geht praktisch kein Risiko ein... Der Autor schon...

Wäre halt wirklich schön. Da könnte ich von zu Hause aus arbeiten. Könnte mich aber sicher auch nicht auf ein Thema festlegen und es dann durch halten.  :icon_rolleyes:

Liebe Grüße


Euer Schusselchen
bin nicht diagnostistiert -  fühle mich aber, als würde ich definitiv hierhergehören
Benutzeravatar
MamavonN.
Foruminventar
Beiträge: 615
Registriert: 19. Dezember 2007 14:10
Wohnort: Heidenheim/Brenz

Re: Kann man als Autorin Geld verdienen???

Beitrag von MamavonN. » 13. Oktober 2008 07:26

Hallo,
nach langem auch wieder mal was von mir.

Ich bin auch gerade dran ein Buch zu veröffentlichen.
Wenn man es genau nimmt,dann nehmen die Verlage von 2000 Bewerbungen grade mal einen an.
Ich habe durch grosses Glück einen Verlag gefunden, der mein Buch verlegt.

Wenn du schon eine Idee hast ich post dir mal paar links dann schaust dich da um
Hier kannst du dich mal belesen  http://www.autorenpool.info/index.php?s ... 7916d3001f
Hier hab ich dir eine Liste mit Verlagen  http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_ ... Sprachraum
Und hier kannst du schauen ob es den Titel für dein Buch schon gibt  http://www.d-nb.de/

Ich wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen, ich weiss es ist schwer dran zu bleiben,vor allem wenn einem die Ideen ausgehen.
Bleib dran, es lohnt sich und du wirst belohnt.
Hoffe ich konnte auch bisschen weiter helfen.

Gruss
Dany
"Terror kommt nicht aus dem Orient sondern aus dem deutschen, kranken TV!"

"Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage, nicht für das, was Du verstehst!"
Benutzeravatar
Unhold
Foruminventar
Beiträge: 505
Registriert: 4. Dezember 2007 12:55

Re: Kann man als Autorin Geld verdienen???

Beitrag von Unhold » 13. Oktober 2008 08:10

Hallo,
bei mir war es so: zuerst ist der Verlag an mich herangetreten und dann habe ich angefangen zu schreiben. Ich schreibe ein Sachbuch, das im Frühjahr herauskommen wird.

Ich bekomme 10% vom Verkaufspreis (bei 10 Euro also 1 Euro pro Buch), bei einer Auflage von 5000 also 5000 Euro.

Ich habe auch schon Ideen für weitere Buchprojekte wobei ich denke, mehr als 2 Bücher (10000 Euro pro Jahr) werde ich nicht schaffen.
Viele Grüße
Antworten

Zurück zu „ADHS und Berufliche Selbständigkeit*“