Weiter- und Ausbildung ADS/ADHS-Therapeut/in

Antworten
Eva
Foruminventar
Beiträge: 14907
Registriert: 1. August 2004 00:00

Weiter- und Ausbildung ADS/ADHS-Therapeut/in

Beitrag von Eva » 10. Dezember 2005 19:27

Klingt zumindest sehr interessant:

http://www.zukunftswerkstatt-tk.de/
Alles über Deichhöhe ist überflüssig! :winy:
Benutzeravatar
cafele
Andersweltler
Beiträge: 14
Registriert: 27. Dezember 2007 16:32

Re: Weiter- und Ausbildung ADS/ADHS-Therapeut/in

Beitrag von cafele » 17. Januar 2008 09:19

Hallo eva!
Stimmt. Klingt interessant. Ich hab mal hingeschrieben. Wenns irgendwie machbar ist, werde ich das wohl machen. Schon um mich besser ausdrücken zu können, wenn mal wieder einer aus dem Mußtopf kommt. dann werde ich nicht als doofe Mutter abgehandelt, die alles im Kaffeesatz gelesen hat. Dann kann ich sagen, ich hab da eine Ausbildung.
Ich hasse die Sprachlosigkeit. Immer wieder komme ich ins Stottern, wenns einer mal wieder nicht begreifen will.
Geht schon im Bereich Kindergarten los, Hochbegabtenfrühförderung, Integration und so ein Mist. Im Schulzeitraum wirds sicher nicht besser.
Beruflich kann ichs auch gut gebrauchen.
Nebenbei: Was denkt Ihr zu Integration für ADS-Kinder mit vermutlich noch Teil-Hochbegabung? Mein Antrag läuft schon bald ein Jahr. Knirps ist jetzt 4. Soll ich weitermachen oder aufgeben?
cafele
Benutzeravatar
cafele
Andersweltler
Beiträge: 14
Registriert: 27. Dezember 2007 16:32

Re: Weiter- und Ausbildung ADS/ADHS-Therapeut/in

Beitrag von cafele » 1. Februar 2008 07:56

Hallo Eva,
Frust :baw:!!
Ich krieg keine Rückmeldung. Hab inzwischen noch jemanden, der das machen will, aber ich weiß nicht, wie ich da ran komme. Die Termine könnten wir beide (was schon die Ausnahme ist). Hast Du ne Idee, wie ich mich da noch anmelden kann? Auf Email-Anfrage kam nix bis heute.
cafele :fr:
Benutzeravatar
ayana33
Andersweltler
Beiträge: 23
Registriert: 1. Mai 2008 23:20

Re: Weiter- und Ausbildung ADS/ADHS-Therapeut/in

Beitrag von ayana33 » 4. Mai 2008 01:16

Hallo Eva,

das hört sich auch für mich interessant an. Hast Du inzwischen jemanden erreicht. Meinst Du da kann man auch auf selbständiger Basis arbeiten oder wie willst Du das machen? In einer Praxis als Beratungsstelle? Schon länger überlege ich mir so etwas, wusste aber bisher nie was ich da am besten für eine Weiterbildung mache. Mein Sohn ist außerdem erst 9 Monate, ich bin alleinerziehend und suche nach Möglichkeiten wie ich meinen Lebensunterhalt nach dem 3. Lebensjahr verdienen kann. Vielleicht ist das eine Option. Melde Dich doch wenn Du Näheres erfährst. . .

Alles Liebe

Karin
Antworten

Zurück zu „ADHS und Berufliche Selbständigkeit*“