Rechtschreibschwäche, was kann/muss der Lehrer tun?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
steff132
Pagemaster
Beiträge: 54
Registriert: 1. September 2014 10:34

Rechtschreibschwäche, was kann/muss der Lehrer tun?

Beitragvon steff132 » 16. Mai 2015 10:51

Hallo zusammen

Unsere Tochter, 8 Jahre 2.Klasse, hat neben ads auch eine Rechtschreibstörung.
Ihre Lehrerin weiß seit Ostern davon und wollte sie etwas unterstützen.
Das einzige was passiert ist,  ist das sie seit dem alle Rechtschreibfehler anstreicht, sogar in Mathe...
Die kleine leidet drunter...

Was müssen /können Lehrer tun? Kann ich auf irgendetwas bestehen?

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
* Ich (`83)
* Sohn (`03)
* Tochter (`07)
Benutzeravatar
EmmaGSLehrerin
Foruminventar
Beiträge: 4738
Registriert: 23. Oktober 2010 16:07
Alter: 41

Re: Rechtschreibschwäche, was kann/muss der Lehrer tun?

Beitragvon EmmaGSLehrerin » 16. Mai 2015 11:09

Hallo,

in NRW ist die Schule verpflichtet, LRS-Förderung anzubieten, wenn die entsprechenden Ressourcen (Lehrerstunden) vorhanden sind.

Woher weißt du, dass die Lehrerin nicht mehr tut? Das "anstreichen" siehst du daheim, die Hilfestellung im Unterricht nicht. :zwink:

Vielleicht vereinbarst du nochmal einen Termin und fragst, welche Maßnahmen deiner Tocher helfen können. Und wie du sie selbst zu Hause unterstützen kannst, falls in der Schule keine Ressourcen vorhanden sind.

LG
“Those who dance are considered insane by those who cannot hear the music.”
- George Carlin -
Benutzeravatar
steff132
Pagemaster
Beiträge: 54
Registriert: 1. September 2014 10:34

Re: Rechtschreibschwäche, was kann/muss der Lehrer tun?

Beitragvon steff132 » 16. Mai 2015 11:42

Wie kann denn so eine LRS Förderung aussehen?
* Ich (`83)
* Sohn (`03)
* Tochter (`07)
Benutzeravatar
EmmaGSLehrerin
Foruminventar
Beiträge: 4738
Registriert: 23. Oktober 2010 16:07
Alter: 41

Re: Rechtschreibschwäche, was kann/muss der Lehrer tun?

Beitragvon EmmaGSLehrerin » 16. Mai 2015 12:40

In der Regel eine Schulstunde pro Woche.

Und das ist eigentlich zu wenig. Mehrmals pro Woche kurze Übungssequenzen, das wäre wesentlich besser.

Das ist nur leider mit der Stundenplangestaltung und dem Busfahrplan einer normalen Schule nicht vereinbar.
In LRS-Instituten ist das aber oft nicht anders. Deshalb bekommen die Kinder hier in aller Regel Übungen für zu Hause mit.
“Those who dance are considered insane by those who cannot hear the music.”
- George Carlin -

Zurück zu „Teilleistungsschwäche*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste