Wohl kein LRS aber ziemlich schlechter Wert!

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
TaMa1977
Spezial User
Beiträge: 264
Registriert: 23. Juli 2011 22:10

Wohl kein LRS aber ziemlich schlechter Wert!

Beitrag von TaMa1977 » 27. November 2012 21:06

Hallo!
Luis hat ADHS und ist Medikamentös eigentlich ganz gut eingestellt...wir haben nur so am We oder in den Ferien unsere Probleme,wenn der Tagesablauf anders strukturiert ist!...
Er bekommt 3x tgl. je 10mg Medikinet...um 7:30h...11h...und nochmal so gegen 14:30h...oder auch mal später

So, nun zum Hauptproblem:
Luis hat ein ganz schlechtes Leseverständnis...wenn er was liest, weiß er nicht genau, was es bedeutet...
Ganz schlimm sind Textaufgaben in Mathe...
Beispiel:
In der Klasse 3b sin 19 Schüler. Die Schüler sollen an vierertischen sitzen. Wieviele vierertische werden benötigt?
Mein Sohn rechnet dann einfach: 19:3=...
Und das obwohl er in Mathe einer der  sehr guten mit ist...
Aber sobald mehr als 2 Werte in der Textaufgabe sind, oder man einen Wert gar nicht braucht, hat er Probleme...

In Deutsch macht es sich stark bei den zu lesenden Arbeitsanweisungen bemerkbar, das er nicht weiß, was er machen soll...

Jetzt wird jetzt auf LRS getestet...Das erste Ergebniss war niederschmetternd...
Beim schreiben hat er was mit 22% und beim lesen was mit 25%...beides glatt ne 5!
Aber wohl keine LRS...da die erst bei 10% oder so anfängt...
Die Testung ist noch nicht ganz fertig, aber sieht nicht gut aus!
Er macht wohl nicht die typischen LRS Fehler...sondern eher bei der Groß-und Kleinschreibung...wenn sie die Fehler raus nimmt, hat er 50%...ne 4...

Heute kam ein Übungsdiktat wieder...mit diesen Fehlern...:
gefeld- gefällt
hoeufig-häufig
heslig-hässlig
feld-fällt
helt-hällt
Merkten-Märkten
rezelhafte-rätselhafte
abber-aber
schlaff-schlaf

Ist das nur ne Übungssache, und wenn ja...wie bekomme ich das hin...

Er hat ganz viele Grammatikfehler beim reden...er verwendet verwandte Wörter, aber die passen einfach nicht...

Nun weiß ich nicht mehr weiter...was kann man denn da tun?...

Die Therapeutin die ihn gerade testet meinte, ob es kein Förderunterrischt gibt...aber den gibt es bei uns nur in der 1-2 Klasse...ab der 3ten nicht mehr..Sie meinte irgendwas, das das wohl eigentlich vorgeschrieben sei...

Hat jemand Tips, wie ich ihm helfen kann?
Er hasst lesen...und ich bekomme ihn da nicht dran...es ist zum verrückt werden

Liebe Grüße und danke
Tanja
Benutzeravatar
Nofeta
Pagemaster
Beiträge: 59
Registriert: 21. Mai 2012 21:24

Re: Wohl kein LRS aber ziemlich schlechter Wert!

Beitrag von Nofeta » 12. Dezember 2012 14:22

Hallo Tanja!

Ich weiß nicht, ob ich Dir helfen kann.
Meine Tochter hat eine Dyskalkulie, also kein LRS.
Sie hatte beim Test in einigen Bereichen ein Ergebnis unter 10%, in anderen darüber.

Was mir zu Deinem Sohn eingefallen ist, hat man bei ihm schon das Seh-, bzw. Hörvermögen getestet?
Möglicherweise hat er hier Schwierigkeiten und es kommt alles anders bei ihm an.
Schau doch mal hier reckhaus.info , da geht es u.a. um akustische Wahrnehmung.

Alles Gute euch!
LG
getestet seit 11/13, drei Kinder mit AD(H)S, Mann & Hund
Antworten

Zurück zu „Teilleistungsschwäche*“