Koordinationsstörungen, Motorische?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
jorin
Pagemaster
Beiträge: 124
Registriert: 17. März 2009 22:23

Koordinationsstörungen, Motorische?

Beitragvon jorin » 7. März 2011 17:57

Öfters davon gelesen hatte ich, dass es eine mögliche Teilsymptomatik sei...

Wer kennt das noch?

SEhr langsames Lernen von Bewegungskoordinierung,
zb beim Sport, beim Tanzen beim Ballett, beim Karate
...
Ich hatte das, seit ich an Sportunterricht denken kann... :schäm:
Herlady Mrs. Dr.Dr. rer. soc. Generalverstreckungsverzugsvollbemächtigte A.D.   hs
;-)
maerenthaler
Foruminventar
Beiträge: 4820
Registriert: 4. Februar 2007 16:54
Wohnort: Koblenz-Neuwieder Becken
Alter: 64

Re: Koordinationsstörungen, Motorische?

Beitragvon maerenthaler » 7. März 2011 23:54

[quote="jorin"]
zb beim Sport, beim Tanzen beim Ballett, beim Karate  [/quote]

Viel subtiler:

beim Einschenken von Milch oder Kaffee,
beim Hochheben der vollen Kaffeetasse oder einem vollen Glas,
beim Umblättern von Zeitungen und Fotoalben,
bei vielen Dingen, wo es auf Feinmotorik ankommt.....

Da kenne ich mich besser aus, als ich das eigentlich will.

:upsi:
Benutzeravatar
MrsKleeblatt
Foruminventar
Beiträge: 1537
Registriert: 6. März 2007 14:32
Wohnort: Hessen
Alter: 38

Re: Koordinationsstörungen, Motorische?

Beitragvon MrsKleeblatt » 8. März 2011 18:09

Ich.
Ich würde mal so frech von mir behaupten: Das ich eine Menge an Bewegungskoordination überhaupt nicht habe lernen können in meinen Zeiten vor MPH.

Jetzt versuche ich - in den Zeiten in denen ich ausreichend "gut drauf" bin - nachzuholen und nachzulernen.

Nachher z.B. Inline-Skates lernen...
Früher habe ich mal 2-3 Jahre versucht, Eislaufen zu lernen. Es ist mir nicht wirklich geglückt...
Ich fühle mich immer noch total sch** auf Inline-Skates, aber auf jeden Fall schon besser, als je in Schlittschuhen...

Im Sportunterricht hatte ich eine Notenbefreiung wegen "motorischer Koordinationsstörungen". Was mir damals überhaupt nichts gesagt hat. Ich habe nur irgendwann mal gelesen, was eigentlich drauf stand auf meinem Attest.
Zuletzt geändert von MrsKleeblatt am 8. März 2011 18:13, insgesamt 1-mal geändert.
:willi: 6 (08)
Benutzeravatar
jorin
Pagemaster
Beiträge: 124
Registriert: 17. März 2009 22:23

Re: Koordinationsstörungen, Motorische?

Beitragvon jorin » 29. März 2011 12:01

danke.....
umgekippte kaffetassen oder taffekassen
:breitgrinse1:
grins...meine tischdecke trinkt immer mit.....
Herlady Mrs. Dr.Dr. rer. soc. Generalverstreckungsverzugsvollbemächtigte A.D.   hs
;-)
Benutzeravatar
Zipf Zoppel
Pagemaster
Beiträge: 115
Registriert: 23. Januar 2012 09:07
Wohnort: Schweiz
Alter: 47

Re: Koordinationsstörungen, Motorische?

Beitragvon Zipf Zoppel » 31. Mai 2012 08:50

hi  ihr zitteraale :breitgrinse1:

geht mir genauso: einschenken vorallem aus voller milchpackung, etwas umleeren, sogar mit Trichter nur überm waschbecken.
kleine feine dinge funktionieren sehr schlecht:
-finger und fussnägel schneiden
-make up auflegen
-scherenschnitte
-feine arbeiten mit pinsel
usw.
tastatur schreiben ohne fehler :icon_rolleyes:

Grobmotorisch.
-etwas auffangen, ball oder anderes wurfgeschoss
-tanzschritte


Was interessanterweise recht gut geht ist:
-sehr klein schreiben
- spiegelverkehrt od. kopfüber schreiben
Piano spielen
feine muster zeichnen oder frei zeichnen (mit fineliner) :froi1:
Versuche niemals jemanden so zu machen, wie du selbst bist.
Du solltest wissen, dass einer von deiner Sorte genug ist.
Ralph Waldo Emerson
Benutzeravatar
Zipf Zoppel
Pagemaster
Beiträge: 115
Registriert: 23. Januar 2012 09:07
Wohnort: Schweiz
Alter: 47

Re: Koordinationsstörungen, Motorische?

Beitragvon Zipf Zoppel » 31. Mai 2012 08:53

..achja und bei mir isst vorallem die Oberbekleidung mit! t-shirts sind meist nach einem Tag waschreif!

Hemden bügeln geht auch schlecht und  beim wischen mit bwsen brauche ich ewig lange! :upsi:
Versuche niemals jemanden so zu machen, wie du selbst bist.
Du solltest wissen, dass einer von deiner Sorte genug ist.
Ralph Waldo Emerson
graffiti
Foruminventar
Beiträge: 3498
Registriert: 10. März 2009 10:25

Re: Koordinationsstörungen, Motorische?

Beitragvon graffiti » 31. Mai 2012 11:43

feinmotorik geht ganz gut - pfriemeln mag ich gern.

bei der mittel- und grobmotorik sieht es anders aus - fliegendes essen, schwabbelnde getränke, zum speichern vorgegebener bewegungsabläufe brauche ich ewig - alles wie weiter oben schon beschrieben.
ich wohnte mal 3 wochen lang bei meinen eltern, mein vater hatte einen neuen gartentisch - 3 wochen lang hab ich ihm an jedem einzelnen abend ein glas rotwein drübergekippt :icon_mrgreen:

fangen kann ich sehr gut. werfen überhaupt nicht.
obwohl ich mal eine zeit lang wirklich versucht habe, es zu lernen.

stolpern ohne hindernis fällt mir noch ein  :upsi:
und der klassiker: jeden türrahmen mitnehmen.
das passiert mir beides täglich x-mal  :icon_rolleyes:
(aber ist das nun motorisch bedingt oder einfach geistesabwesenheit? keine ahnung)

kennt ihr auch diese peinlichen situationen, in denen ihr schwankt wie besoffen, weil ihr das gleichgewicht auf 2 beinen umso weniger halten könnt, je mehr ihr euch drum bemüht?
beim stehen und beim gehen?

EDIT: bügeln ist eine meiner liebsten hausarbeiten - und am liebsten hemden.
schnell gehts nicht, aber schön.
Zuletzt geändert von graffiti am 31. Mai 2012 11:45, insgesamt 1-mal geändert.
bin ich froh, daß ich mir diese nachdenk-zigarette nicht angezündet habe, als ich die gasleitung abgemäht habe :icon_mrgreen:<br />oder: alles wird gut.
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: Koordinationsstörungen, Motorische?

Beitragvon Angie » 31. Mai 2012 13:48

Ok, ich bin die typische Kaffekleckerin und ich nehme sämtliche Ecken mit und deshalb soviele blaue Flecke am Körper.
Und ich kann keine diagnonale Bewegungen ausführen, dass habe ich z.B. beim Aerobic-Dance gemerkt, da komme ich einfach nur durcheinander.
Schon der Hampelmann bringt mich durcheinander, Beine zusammen , die Arme in die Schere und umgekehrt ...... schaff ich nicht.

Mein Jüngster Sohn war deshalb zur Frühföderung, wegen den Koordinationsstörungen. Er konnte z.B. mit 5 Jahren noch kein Ball fangen.
Und bestimmt gehört auch ungewöhnliche Gangweise dazu.
Also, wenn ich da an meine Kinder denke.
Der eine geht federnd und mal auf Zehenspitzen.
Der andere stelzend wie ein Roboter.
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Benutzeravatar
Doro04
Pagemaster
Beiträge: 171
Registriert: 23. Mai 2012 15:34
Wohnort: Paris

Re: Koordinationsstörungen, Motorische?

Beitragvon Doro04 » 31. Mai 2012 19:52

ich hatte im ballett  und steppen wahnsinnige schwierigkeiten mit den schrittfolgen trotz rhytmusgefühl - das dinge in meiner umgebung kaputtgehen oder auslaufen ist normal jetzt
mathe geometrie stpiegelungen etc der horror
und bleue flecken habe ich auch laufend : der Arzt hat mich wärend meiner ersten Schwangerschaft gefragt, ob ich geschlagen

ski und snowboard gign gar nicht - aber schlittschuhlaufen war ok
werde  :icon_rolleyes:

LG doro
:biene: 2
Benutzeravatar
jorin
Pagemaster
Beiträge: 124
Registriert: 17. März 2009 22:23

Re: Koordinationsstörungen, Motorische?

Beitragvon jorin » 8. September 2012 12:12

interessant....ich hoff die blauen flecken sind gut verheilt
Herlady Mrs. Dr.Dr. rer. soc. Generalverstreckungsverzugsvollbemächtigte A.D.   hs
;-)
Benutzeravatar
Salvia
Pagemaster
Beiträge: 139
Registriert: 13. Februar 2008 18:42

Re: Koordinationsstörungen, Motorische?

Beitragvon Salvia » 10. September 2012 13:18

Kann eure Beiträge nur unterschreiben.

Meine Motorik könnte auch besser sein.  :up_to_something:

- Rempel schmerzhaft fast jeden Türrahmen
- Wenn ich mit jemandem zusammen nebeneinander gehe, dann rempel ich denjenigen auch dauernd an.  :icon_rolleyes: als wäre ich betrunken ...
- Werfe dauernd Sachen um, ABER fange sie fast immer wieder auf, deswegen geht nie was zu Bruch.  :breitgrinse1:
- Furchtbare Schrift
- etwas trinken und die Tasse/Glas zu sehr anheben damit alles peinlich im Gesicht und auf dem Tshirt landet.  :eusa_doh:
there is no place I can go there is no place I can hide
it feels like it keeps coming from the inside
Arual
Spezial User
Beiträge: 296
Registriert: 23. Oktober 2010 19:33

Re: Koordinationsstörungen, Motorische?

Beitragvon Arual » 10. September 2012 17:49

Das Problem habe ich auch definitiv.
Beim Sport, z.B. Tanzen oder Kampfsport habe ich ewig lang nicht kapiert, wie ich die Bewegungen ausführen soll, was für die anderen extrem nervig ist, wenn da eine einfach nix checkt.
Dann war das Problem mit dem Schwimmen. Noch immer schaffe ich es nicht, die drei Sachen Atmung, Arme und Beine zu koordinieren. Lange ging nur reinhüpfen ins Wasser und dann wildes Hundepaddeln... Jetzt geht es immerhin, Arme und Beine zu koordinieren, aber nicht auch noch die Atmung. Das heißt, ich kann blos mit Kopf immer unter wasser schwimmen, also so lange, bis ich keine Luft mehr bekomme, oder die ganze Zeit mit dem Kopf rausgereckt. Versuche ich die Atmung einzubauen, so wie das eigentlich gehört wollen mich irgendwelche Leute vor dem Ertrinken retten... :icon_rolleyes:
Dabei schwimme ich ohnehin nie irgendwo hin, wo ich mich nicht sofort wieder wo festhalten kann bzw. im See ganz nah am Ufer.

Als Kind hat man mir gesagt, ein schlaues Kind müsse nicht sportlich sein. Dinge wie fangen und werfen gehen bis heute nicht. Aber auch Weitsprung oder sowas ging noch nie.
Dabei bewege ich mich eigenltich sehr gern, also an der Kondition liegt es sicher nicht.

Was die Feinmotorik angeht, so habe ich wohl noch immer die sogenannte falsche Stifthaltung, die aber immer auf die Linkshändigkeit zurück geführt wurde. Aber tippen geht grundsätzlich gut, auch, wenn ich schon nicht selten Tippfehler mache.
Auch konnte ich Origami immer gut und das habe ich auch immer alles schnell verstanden. Aber z.B. im handwerklichen Bereich bin ich auch gar nicht gut, wobei ich stricken und häkeln und nähen schon gelernt habe, außer das Einfädeln bei der Nähmaschine.

Es haben mir aber schon viele gesagt, dass meine Koordinationsprobleme mit ADHS nix zu tun hätten, dass es dafür keine Diagnose geben würde und ich das halt als "so eine Eigenart" hinzunehmen hätte.

Viele Grüße,

Laura
Benutzeravatar
Diamon
Foruminventar
Beiträge: 1203
Registriert: 23. Oktober 2010 21:58
Alter: 45

Re: Koordinationsstörungen, Motorische?

Beitragvon Diamon » 10. September 2012 22:06

Oh, ja ich gehör auch dazu und meine Kids alle drei.

Paddeln wie ein Hund beim Schwimmen tut mein Sohn auch immer noch, ab und zu siehts auch mal fast normal aus, er hat aber kondition und wenn er nicht mehr kann taucht er weiter...

Ich ,hab das zusamenspiel von Armen und Beinen heute noch nicht raus...am besten schwimmen tut wohl Töchterchen (gerade mal 6),dabei hat sie auch Koordinationsschwierigkeiten, ausgeprägter aber in anderen Bereichen...

Bei den Kursen im Sportcenter vertausch ich auch ständig Beine und Arme,Step geht kaum und Tanzen sowiso überhaupt nicht, Ball fangen geht besser als werfen,ansonsten mach ich jetzt immerhin Sport und finde Spaß dran und durch viel übung kann es ja nur besser werden....

[quote=&quot;graffiti&quot;]

kennt ihr auch diese peinlichen situationen, in denen ihr schwankt wie besoffen, weil ihr das gleichgewicht auf 2 beinen umso weniger halten könnt, je mehr ihr euch drum bemüht?
beim stehen und beim gehen?

[/quote]

...das is bei mir ganz genauso...

Wir sind Kürzlich durch einen Bach gelaufen, 1km Strecke, man konnte nicht unterwegs einfach raus, der Aufgang war wirklich erst nach 1 km - nie wieder  :aufsmaul_2: - ich war sowas von unsicher und unkordiniert, genau wie Töchterchen hier, wir rutschten ständig ab, verloren das Gleichgewicht, mir wurde es so schwindelig, das ich mich nur Mühevoll vorarbeiten konnte,auf allen vieren oder an der Stein Wand endlang, mein Mann musste mich halten und hatte schließlich Töchterchen über den Rücken gehängt, während Sohnemann,der ein kletter künstler ist mit Hund schon bald am ende war, zog sich für uns den Weg unendlich hin, zumal die Steine höllisch an den Füßen schmerzten...

Feinmotorisch, hab ich aber keine Probleme  :froi1:

Zurück zu „Teilleistungsschwäche*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste