Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
randre
Pagemaster
Beiträge: 111
Registriert: 17. November 2011 15:41
Alter: 23

Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von randre » 28. September 2012 19:34

Hallo Menschens,
habe jetz meine Medikamente abgesetzt, wegen zu vielen Nebenwirkungen. Hatte ja vorher schon gerraucht und merke das es hilft. Also das Nikotin, wollte fragen was wenniger schädlich ist Rauchen,Kautabak oder Schnupftabak?
ADHS bekannt seit 07/2011
Hypersensiebel
manchmal depressive Verstimmung
Verdach auf Teil-/Hochbegabung
Verdacht auf Rechenschwäche


:biene: 2
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2014
Kontaktdaten:

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von Angie » 28. September 2012 19:40

Oder E-Ziggi.  :breitgrinse1:
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Benutzeravatar
schluffi03
Spezial User
Beiträge: 323
Registriert: 26. Februar 2011 21:39
Alter: 34

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von schluffi03 » 28. September 2012 20:34

ich glaube das gibt sich nicht viel...aber die e ziggi würd ich weglassen
ICH BIN ICH !
maerenthaler
Foruminventar
Beiträge: 4820
Registriert: 4. Februar 2007 16:54
Wohnort: Koblenz-Neuwieder Becken
Alter: 64

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von maerenthaler » 28. September 2012 21:28

Hi randre

[quote="randre"]
Hallo Menschens,
habe jetz meine Medikamente abgesetzt, wegen zu vielen Nebenwirkungen. Hatte ja vorher schon gerraucht und merke das es hilft. Also das Nikotin, wollte fragen was wenniger schädlich ist Rauchen,Kautabak oder Schnupftabak?  [/quote]

welche Nebenwirkungen, die mehr und schneller zum Tode führen können als Rauchen oder Schnupfen oder Kauen von Tabak
hast Du denn durch die Medikamente erfahren?

:Frag:
Benutzeravatar
randre
Pagemaster
Beiträge: 111
Registriert: 17. November 2011 15:41
Alter: 23

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von randre » 29. September 2012 22:15

Hallölchen,
ich hatte immer das Gefühl in mir gefangen zu sein und irgendwie still und leise. Außerdem auch öfters Kopfschmerzen.
Wobei es ja bei Schnupftabak eine Unebedenklichkeitsstudie gibt die auch von der WHO annerkannt wird.
Ich meine merke, halt das eine Kombination aus Nikotin und Koffein mir hilft.
Aber, Kaffee ist in dem Sinne ja kein großes Übel.

Gruß
randre
ADHS bekannt seit 07/2011
Hypersensiebel
manchmal depressive Verstimmung
Verdach auf Teil-/Hochbegabung
Verdacht auf Rechenschwäche


:biene: 2
Benutzeravatar
michael
Foruminventar
Beiträge: 6698
Registriert: 15. Februar 2005 21:41

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von michael » 29. September 2012 22:46

[quote="randre"]
Hallo Menschens,
habe jetz meine Medikamente abgesetzt, wegen zu vielen Nebenwirkungen. Hatte ja vorher schon gerraucht und merke das es hilft. Also das Nikotin, wollte fragen was wenniger schädlich ist Rauchen,Kautabak oder Schnupftabak?
[/quote]

Die Schädlichkeit des Nikotins selber wird bei jeder Form der Verabreichung wohl gleich sein. Allerdings entstehen beim Rauchen durch die Verbrennung weitere giftige Produkte, weshalb die anderen Varianten vermutlich in der Hinsicht weniger ungesund sein dürften.
Allerdings würde ich es erstmal in Frage stellen, ob Nikotin wirklich eine relevante positive Wirkung hat. Letztlich ist man als Raucher abhängig von Nikotin und befriedigt auch immer eine Sucht und kann in der Hinsicht die Wirkung fehlinterpretieren.
Benutzeravatar
randre
Pagemaster
Beiträge: 111
Registriert: 17. November 2011 15:41
Alter: 23

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von randre » 29. September 2012 22:59

ja,ich meine dann hätte ich ja 2 süchte: koffein und nikotin.
Im Moment, schnupfe und kaue  ich ab und zu, trinke relativ viel kaffee und tee.
ADHS bekannt seit 07/2011
Hypersensiebel
manchmal depressive Verstimmung
Verdach auf Teil-/Hochbegabung
Verdacht auf Rechenschwäche


:biene: 2
Benutzeravatar
Hanghuhn
Foruminventar
Beiträge: 4945
Registriert: 24. Oktober 2010 03:29

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von Hanghuhn » 29. September 2012 23:42

Vom Zigarettenrauchen kriegt man Krebs in der Lunge, vom Schnupftabak kriegt man Krebs an den Nasenschleimhäuten, und vom Kautabak kriegt man Krebs in der Mundhöhle. Was hättest Du denn lieber?
LG Hanghuhn
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4973
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von Falschparker » 30. September 2012 00:43

[quote="randre"]
ich hatte immer das Gefühl in mir gefangen zu sein und irgendwie still und leise. Außerdem auch öfters Kopfschmerzen.[/quote]

Und trat das bei jeder Dosis auf? Was sagte der Arzt dazu?

[quote="randre"]
Also das Nikotin, wollte fragen was wenniger schädlich ist Rauchen,Kautabak oder Schnupftabak?[/quote]

Wie schon Maerenthaler schrieb: Du wirst vergeblich Tabakprodukte suchen die nicht erheblich schädlicher sind als orale Stimulanzien. Bei isoliertem Nikotin ist zumindest die schädliche Wirkung der Begleitstoffe des Tabaks nicht vorhanden.

Nikotin ist ja auch ein Stimulans und soll teilweise ähnlich wirken wie Methylphenidat. Die Suchtgefahr hänge hier wie dort erheblich von der Aufnahmegeschwindigkeit ab.

Bedauerlich finde ich, dass vor Tabak zwar gewarnt wird, es aber für viele (unwissend) ADHS-Betroffene niedrigschwelliger erhältlich ist als orale Stimulanzien. Damit meine ich nicht, man solle Stimulanzien an Ärzten vorbei bekommen dürfen, aber die Schwelle ist eben hoch durch die "Ritalin-Debatte".

Mir ist ein präzis zu dosierendes und in dieser Form nicht süchtig machendes Stimulans wie Methylphenidat lieber. Natürlich verbietet dir hier niemand zu rauchen (oder schnupfen/kauen), aber Tabakprodukte um schädliches Methylphenidat zu vermeiden wäre absurd. Da würde ich an deiner Stelle lieber mit Dosierung und Intervall von MPH oder Amfetamin experimentieren (in Absprache mit einem Arzt selbstverständlich).
<><
Benutzeravatar
randre
Pagemaster
Beiträge: 111
Registriert: 17. November 2011 15:41
Alter: 23

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von randre » 30. September 2012 00:58

Ja, bei MPH, traten die Nebenwirkungen in den Dosen wo man Wirkung hat auf.
Ampfetamine sind mir in dem Sinne aber zu riskant und 2tens mein Artzt verschreibt so was nicht.
Und bei Strattera kriege ich nur Magenprobleme und mehr nicht.
Ich meine in dem Sinne sind halt Koffein,Nikotin und mehr oder wenniger Alkohol und THC so was wie Medikammente, nur halt nicht offizel dafür zugelassen.
Oder,wer hat da mit Erfahrung? Also mit Selbsttherapie?
ADHS bekannt seit 07/2011
Hypersensiebel
manchmal depressive Verstimmung
Verdach auf Teil-/Hochbegabung
Verdacht auf Rechenschwäche


:biene: 2
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4973
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von Falschparker » 30. September 2012 01:41

Du schreibst von Tabak und THC usw. und bezeichnest Amfetamin (wohlgemerkt nicht illegal besorgtes) als riskant:icon_eek:

Na, Erfahrung mit Selbsttherapie mit Koffein oder Tabak haben ganz viele ADHS-ler, vorwiegend bevor sie von ihrer ADHS wussten. Ich selbst mit Koffein (schwarzer Tee), geraucht habe ich nie.
<><
Benutzeravatar
randre
Pagemaster
Beiträge: 111
Registriert: 17. November 2011 15:41
Alter: 23

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von randre » 30. September 2012 12:23

Naja, also alles ansichtssache.
Ich meine, MPH hilft mir nicht mehr (weiß auch nicht wie so, der artzt auch nicht)
okey THC ist eine andere Geschichte
Aber, kommen jetz mit schnupfen und kauen ganz gut zurecht,rauchen tue ich nicht mehr (weil wegen den ganzen verbrennungsprodukten)
Und ganz viel Kaffee und Grünen Tee trinken.

Psychotherapie oder sonstiges kriege ich ja nicht, leider.

Bin, aber halt auch etwas überfordert, da ich gleichzeitig Abitur und Erzieherausbildung mache.
ADHS bekannt seit 07/2011
Hypersensiebel
manchmal depressive Verstimmung
Verdach auf Teil-/Hochbegabung
Verdacht auf Rechenschwäche


:biene: 2
Benutzeravatar
randre
Pagemaster
Beiträge: 111
Registriert: 17. November 2011 15:41
Alter: 23

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von randre » 30. September 2012 12:31

Schnupftabak
Eine neue, vom Tabakhersteller Pöschl in Auftrag gegebene Studie (Süddeutsche Nasenkrebs-Studie) von <Eberhard Greiser, Direktor des Bremer Instituts für Präventionsforschung und Sozialmedizin, hat ergeben, dass Schnupftabak allein kein Krebsrisiko darstellt.[6] Im Beirat zu dieser Studie waren ebenfalls namhafte Ärzte des Krebsforschungszentrums Heidelberg, Universitäten und des Bundeswehrkrankenhauses Ulm beteiligt. Diese Studie wird von Pöschl und anderen Herstellern zu Werbezwecken herangezogen.

Bestätigt werden diese Ergebnisse inzwischen durch Studien der WHO.
wikipedia.de

Also sprich auch wie bei E-Kippe nur die Risiken des Nikotin selbst, hoffe ich mal.
ADHS bekannt seit 07/2011
Hypersensiebel
manchmal depressive Verstimmung
Verdach auf Teil-/Hochbegabung
Verdacht auf Rechenschwäche


:biene: 2
Benutzeravatar
Felidae
Spezial User
Beiträge: 342
Registriert: 23. Oktober 2010 20:43
Wohnort: Ostfriesland
Alter: 42
Kontaktdaten:

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von Felidae » 30. September 2012 12:41

Es gibt auch Kräuterzigaretten in der Apotheke.... vielleicht ist das ja eine Alternative?  :Frag:
:wippi:
No User
Foruminventar
Beiträge: 3587
Registriert: 2. November 2015 00:00

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von No User » 30. September 2012 13:03

Als egoistischer Nichtraucher möchte ich dir aus dieser Wahl den Schnupftabak ans Herz legen. Das ist zwar ekelerregend anzusehen, immerhin gibt es aber kein Passiv-Schnupfen.

Die Einschätzung zur E-Kippe ist dagegen naiv, die lässt ja einiges andere als Nikotin inhalieren und NIE Nikotin allein. Welche Risiken das hat, kann dank der Kürze ihrer Existenz bzw. Marktrelevanz unmöglich bekannt sein, hier ist also der Erkenntnisstand noch weit hinter dem bei Zigaretten vor Jahrzehnten.

Auch wenn mir klar ist, dass es nicht jeden trifft und auch Nichtraucher, -schnupfer, und -kauer nicht immun dagegen sind: Im Vergleich zum altbekannten Lungenkrebs hat mich das Zungenbodenkarzinom neben mir auf der HNO-Station heftig beeindruckt. So was wünsche ich meinem ärgsten Feind nicht. Interessant, dass die Nasenschleimhäute gegen praktisch die selben Inhaltsstoffe so viel unempfindlicher sind als die Mundschleimhäute. Hätte ich nicht gedacht.

LG
Steffchen
Zuletzt geändert von No User am 30. September 2012 13:14, insgesamt 1-mal geändert.
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4973
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von Falschparker » 1. Oktober 2012 10:33

[quote=&quot;randre&quot;]vom Tabakhersteller Pöschl in Auftrag gegebene Studie[/quote]
:icon_eek:
<><
Benutzeravatar
randre
Pagemaster
Beiträge: 111
Registriert: 17. November 2011 15:41
Alter: 23

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von randre » 4. Oktober 2012 23:29

Ich meine wenn es von der WHO anerkannt wordn ist :ja1:
dann sollte das schon glaubwürdig sein
ADHS bekannt seit 07/2011
Hypersensiebel
manchmal depressive Verstimmung
Verdach auf Teil-/Hochbegabung
Verdacht auf Rechenschwäche


:biene: 2
Benutzeravatar
rhadee
Andersweltler
Beiträge: 13
Registriert: 29. April 2012 23:26
Wohnort: Paderborn
Alter: 26

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von rhadee » 19. November 2012 17:11

eine ganz ungefährliche möglichkeit ist mir nicht bekannt...E-Zigarette hat nicht die wirkung die eine Normale hat , jedenfalls nicht bei mir...Sie schmeckt nicht und ist irgendwie total unangenehm....

Das Zeug ist so oder so schlimm...
Hatte auch im Mai aufgehört und meine ruhe erstmal davon..

Jetzt wo ich wieder MPH nehme...und am arbeiten bin rauche ich auch wieder weil es beruhigt...
Benutzeravatar
randre
Pagemaster
Beiträge: 111
Registriert: 17. November 2011 15:41
Alter: 23

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von randre » 27. November 2012 20:45

Nehme jetz seit einiger Zeit wieder MPH, wieder die alte Dosis, naja, geht besser.
was das Problem bei mir ist, meine Neurodermitis hat sich verstärkt, könnte auch am MPH liegen wird aber abgeklärt.
Naja und bin jetz größtenteils Schnupfer :-)
ADHS bekannt seit 07/2011
Hypersensiebel
manchmal depressive Verstimmung
Verdach auf Teil-/Hochbegabung
Verdacht auf Rechenschwäche


:biene: 2
Benutzeravatar
Beremere
Andersweltler
Beiträge: 8
Registriert: 13. August 2013 16:16

Re: Rauchen,Schnupftabak oder Kautabak

Beitrag von Beremere » 14. August 2013 11:25

[quote="Hanghuhn"]
Vom Zigarettenrauchen kriegt man Krebs in der Lunge, vom Schnupftabak kriegt man Krebs an den Nasenschleimhäuten, und vom Kautabak kriegt man Krebs in der Mundhöhle. Was hättest Du denn lieber?
[/quote]

Vom Zigarettenrauchen kannst du alles drei bekommen. Und noch 14 andere Krebsarten ^^
Aber es ist verständlich und nachvollziehbar, was du sagen willst.

Ich habe eine Frage und zwar weiß ich nicht, was MPH bedeutet. Kann mir das jemand sagen?
Antworten

Zurück zu „ADHS und Abhängigkeiten*“