Einfach nur Glück gehabt?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
Benutzeravatar
Dalek
Pagemaster
Beiträge: 72
Registriert: 19. Januar 2012 15:13

Einfach nur Glück gehabt?

Beitrag von Dalek » 30. Januar 2012 08:21

Ich kenne da einen im mittleren Alter, der hat schon einiges an legal oder nicht so legal Substanzen durchprobiert, meistens (ohne es zu wissen) als Selbstmedikation. Alkohol sowieso, aber auch Benzos (die er schon als Kind vom Doc bekam), Barbiturate, Meprobamat, Amineptine, abgesehen von den ganzen anderen Dingen, die es offiziell nicht gibt.

Gerade bei Benzos und auch Barbis lag der Gute lange in Bereichen, bei den andere bereits mehrmals schwere Abhängigkeiten entwickeln, psychisch und körperlich. Der Mann war da aber jedesmal davon gekommen, ohne Absetzungserscheinungen - eine gewisser psychischer Hang zu den Medikamenten ist bei ihm zwar vorhanden, aber keine Sucht in dem Sinne.

Mit THC konnte er übrigens nicht wirklich etwas anfangen, war ihm nur unangenehm.

Nun stellt sich heraus, dass der Gute ADHS hat, und es stellt sich die Frage: kann ADHS gegen Sucht "immunisieren"?
Zuletzt geändert von Dalek am 27. März 2012 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
Dalek: I… feel… humanity. I feel everything we wanted from mankind, which is… ambition, hatred, aggression and war… such a genius for war.
The Doctor: No. That's not what humanity means-
Dalek: I think it does! At heart this species is so very… Dalek!
maerenthaler
Foruminventar
Beiträge: 4820
Registriert: 4. Februar 2007 16:54
Wohnort: Koblenz-Neuwieder Becken
Alter: 64

Re: Einfach nur Glück gehabt?

Beitrag von maerenthaler » 30. Januar 2012 22:02

[quote="Dalek"]
es stellt sich die Frage: kann ADHS gegen Sucht "immunisieren"?  [/quote]

leider nein!  :eusa_doh:

Viel zu viele Beispiele verweisen auf das Gegenteil!  :icon_eek: 

Aber es spricht auch nichts dagegen,
da viele "Eigenmedikationen" nicht wirklich zum Erfolg führen,
daß der ein oder andere sich doch intuitiv einfach "abdreht",
bevor er der einen Sucht erliegt.  :froi1:

Was aber nicht unbedingt bedeuten muß,
daß er auch der anderen entkommt...  :up_to_something:


:Möhrchen:
Antworten

Zurück zu „ADHS und Abhängigkeiten*“