Mit dem Kiffen aufgehört... wird mein Gehirn wieder wie früher?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
VerwirrtheitInPerson
Forummitglied
Beiträge: 1
Registriert: 13. Dezember 2010 15:08

Mit dem Kiffen aufgehört... wird mein Gehirn wieder wie früher?

Beitragvon VerwirrtheitInPerson » 16. Dezember 2010 17:51

Hallihallöchen!

Bin 22 und hab es nun nach ca. 4 Jahren kiffen - mal mehr mal weniger, aber nie mit Pausen länger als 2 Monate( was glaube ich die längste war) geschafft dem Ganzen den Rücken zu kehren.
Hab auch über dies hinaus die Freundschaften und Bekanntschaften, die nur darauf basierten quittiert.
Und nun hab ich am Samstag 4 Wochen geschafft ... kann mich nicht errinern wann ich das letzte Mal solang geschafft hab ... bin immer wieder rückfällig geworden  :smt023:

Also soweit so gut ... da ich nun das Gefühl hab, dass ichs diesmal wirklich hinbekomme und mir auch unterstützung durch Drogenberatung geholt hab und meine Freundin eingenordet hab, sie soll mich ganz doll verprügelt, wenn ich mal wieder den Wunsch hägen sollte  :breitgrinse1:  Ach ja : Der Wille ist natürlich auch da ... zwar schon lange, aber diesmal steckt irgendwie mehr dahinter ... will halt studieren und im bekifften Zustand seh ich da keine Erfolgschancen =)

So nun mal meine Frage an Leute von euch, die auch länger gekifft haben und aufgehört haben : Wird mein Gehirn wieder so leistungsfähig wie es mal war? Speziell was das Gedächtnis und die Lernleistung anbelangt ? Und wenn ja, wie lange dauert das so in etwa ... paar Monate? Jahre ? ... Hab wirklich keine Vorstellung.

Und zum andren ist es momentan so, dass mir einfach permanent langweilig ist, solange ich nichts wichtiges zu tun hab ... das was mir früher Spaß gemacht hat ist jetzt einfach eben langweilig und ich spüre, wie sich eine innere Leere in mir breit macht .. ist das normal ? oO

P.S. : Ich nehme sonst keine Drogen ... rauche "normal" viel, trinke Kaffee (wobei ich die Menge auch gerade runterschraube) und nehme auch kein Ritalin .... hab auch leider momentan (wegen Umzug) noch keinen Psychodok gefunden, der mir beim Thema ADS weiterhelfen kann.

mit freundlichsten und weinachtlichsten Grüßen,

Tobi =)
Jelly
Spezial User
Beiträge: 283
Registriert: 24. Oktober 2010 20:02

Re: Mit dem Kiffen aufgehört... wird mein Gehirn wieder wie früher?

Beitragvon Jelly » 29. Dezember 2010 20:14

Hallo Du,

ja, Dein Hirn wird wieder besser werden. Cannabis wirkt gar nicht so sehr Hirnschädigend wie viele anderen Drogen (vor allem Alkohol), von daher hast Du gute Chancen.

Sei stolz auf Dich, dass Du den ersten großen Schritt geschafft hast!!!

Gib Deinem Körper etwas Zeit, entgifte ihn mit vielen gesunden Sachen und lerne wieder, ohne die Droge zu leben.

Daumen hoch für Deinen Erfolg!!!
Benutzeravatar
gel.ice
Foruminventar
Beiträge: 2123
Registriert: 6. Juni 2008 12:52
Wohnort: ostalbkreis

Re: Mit dem Kiffen aufgehört... wird mein Gehirn wieder wie früher?

Beitragvon gel.ice » 30. Dezember 2010 00:41

bei mir war es so, dass ich mich fühlte als ob jemand die glasglocke über meinem kopf gehoben hätte und ich die welt um mich endlich nicht mehr nur verschwommen wahrnehmen konnte. quasi die scheuklappen entfernt und irgendwie war ich frei- endlich, obwohl ich davor gar nicht gemerkt hatte dass ich mir gefangen vorkam...

meine vergesslichkeit wurde wesentlich besser und als ich noch mit dem nintendo ds "dr. kawashimas gehirnjogging" gemacht hab (täglich ne halbe stunde) da war ich wieder absolut fit.

anfangs war ich nervöser und auch manchmal angespannter, aber durch das neue freiheitsgefühl ging das nicht in was negatives über. ich wurde auch wieder viel offener anderen gegenüber.
nachts träumte ich plötzlich unheimlich viel und sehr wirres zeug und schwitze stark, aber nach ein paar wochen hörte das auf.

auch hab ich wieder mit hobbies angefangen wozu ich mich vorher einfach gar nicht mehr aufraffen konnte - eben weil mir auch langweilig war. ebenso war mein gedankenkarussell zwar schneller aber nicht so negativ besetzt.

ob meine gedächtnisleistung wieder genauso ist wie vorher kann ich nicht beurteilen, aber auf jeden fall ist sie wesentlich besser als zu der zeit als ich noch gekifft habe.
wie lange es dauert weiß ich nicht mehr so wirklich, ist schon einige jahre her dass ich aufgehört habe.

lg
nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch.
(erich kästner)
Benutzeravatar
laclairelune
Foruminventar
Beiträge: 1316
Registriert: 24. Januar 2009 09:52
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Alter: 48

Re: Mit dem Kiffen aufgehört... wird mein Gehirn wieder wie früher?

Beitragvon laclairelune » 30. Dezember 2010 09:35

also das mit der langeweile ist normal, vergeht aber wieder - ist auch so, wenn man mit dem rauchen aufhört
:bienchen3: 0        :putzen: 0

die welt wär' nur halb so nett, wenn keiner einen vogel hätt'.

:caticat:
Jelly
Spezial User
Beiträge: 283
Registriert: 24. Oktober 2010 20:02

Re: Mit dem Kiffen aufgehört... wird mein Gehirn wieder wie früher?

Beitragvon Jelly » 30. Dezember 2010 09:49

Die Paranoia, wenn vorhanden, wird mit der Zeit übrigens auch besser  :breitgrinse1:

Zurück zu „ADHS und Abhängigkeiten*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste