Computersucht bei 12-Jährigem

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
schnurri
Pagemaster
Beiträge: 77
Registriert: 26. März 2009 10:06

Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von schnurri » 15. Mai 2009 10:32

Hallo zusammen

Mein Sohn ist computersüchtig!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Wie kann ich ihm das blos abgewöhnen????

Er ist gefangen in dem Onlinespiel Stoneage.Feste Computerzeiten bringen nichts......ständig Stress deshalb.Wenn ich sag schalt ab dann sagt er:gleich.....5min noch.....muß nur noch ganz kurz.....etc.,bis ich an den Sicherungskasten geh und abschalte.

Wenn es zwischen uns Stress gibt dann geht es zu 99% um den Computer..Er kommt nicht davon los.Er sieht es auch überhaupt nicht ein .Ich finde er kappselt sich dadurch extrem ab und wenn er könnte würde er den lieben langen tag am Computer sitzen.

Meine Frage an euch:Wielange darf ein 12-jähriger am Computer sitzen??? Am liebsten würde ich ihn gar nicht mehr lassen!!!Aber macht das Sinn??Ständig diese Machtkämpfe wegen diesem blöden Computer.Belohnerpläne um sich Computerzeit zu verdienen lehnt er völlig ab.Ist eigentlich auch zu kindisch denn er wird bald 13.

Aber was ist die Lösung???Wie kann ich ihm beibringen ein gesundes Maß selbst einzuhalten.Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ihn seine Spielsucht beeinflusst.Schönes Wetter egal,Freunde egal.........

Über ein paar Antworten würde ich mich freuen
boralmar
Pagemaster
Beiträge: 226
Registriert: 15. Januar 2009 13:35

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von boralmar » 15. Mai 2009 11:51

hi schnurri

ich war wohl mal in einer ähnlichen situation wie auch dein sohn. weiss ganz genau wovon du sprichst. war auch ungefähr in dem alter, als ich mit solchen spielen begonnen habe.

bei mir hat sich das glücklicherweise so entwickelt, dass ich irgendwann keine lust mehr darauf hatte. was aber ein gutes jahrzehnt gedauert hat. kommt natürlich auf den charakter an, aber ich glaube nicht, dass du ihm in dem alter beibringen kannst, ein gesundes mass zu halten, wenn er eh schon süchtig danach ist. er wird ja auch kaum irgendwelche auswirkungen erkennen, die entwickeln sich meist nur schleichend.

was ich an deiner stelle mal versuchen würde: solche spiele werden relativ schnell langweilig, wenn man nicht dran bleiben kann, zumindest gehts mir so. versuch mal die computeraktivität auf bestimmte wochenenden zu begrenzen (d.h. computer abbauen und wegschliessen) - das könnte evtl helfen.

jedenfalls, solltest du in irgendeiner art einschreiten wollen, würd ich ihn auf jedenfall nicht täglich spielen lassen. ne grosse faszination an diesen spielen ergibt sich vor allem auch aus dem beziehungsnetz das man da aufbaut, und wenn man auf einmal nur noch selten die möglichkeit hat diese leute zu "treffen", löst sich das relativ bald einmal auf.

bei mir hat jedenfalls jegliche einschränkung seitens meiner eltern nicht gefruchtet. wenn man wirklich will, findet sich immer eine möglichkeit. die ultimative lösung dafür gibts leider nicht.
Zuletzt geändert von boralmar am 15. Mai 2009 11:54, insgesamt 1-mal geändert.
Welcome to Postpanoptia
schnurri
Pagemaster
Beiträge: 77
Registriert: 26. März 2009 10:06

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von schnurri » 15. Mai 2009 12:28

Ja,leider gibt es die ultimative Lösung nicht .Er kommt heute aus dem Landschulheim zurück und hat es somit schon einige Tage ohne den Computer aushalten müssen.

Wir haben in seiner Abwesenheit den Computer aus seinem Zimmer verbannt.Er weiß davon und sicher gibt es dann gleich Stunk deshalb.Leider.

Das Problem ist das eir als Eltern echt nicht wissen wieviel Spielzeit wir ihm zugestehen sollen.Täglich1h oder 2h oder nur 2 mal die Woche???
Am besten gar nicht mehr.Ein Junkie kommt auch nicht nur mit einem bisschen Heroin klar.Krasser Vergleich ,ich weiß.Aber so ist es in meinen Augen.Wenn man mal sieht was es für Folgen hat.

Er bemerkt die Folgen nicht.Wir als seine Familie aber schon.Eigentlich wollen wir diese Sucht beenden,eigentlich müssen wir das auch,sind ja schließlich die Erwachsenen.

Trotzdem ist es sehr schwer ihn dann auszuhalten.Er stirbt geradezu vor Langeweile und ist dann auch dementsprechend gelaunt. :up_to_something:

Jegliche andere Freizeitangebote lehnt er ab obwohl ihm alle Türen offen stehen.Wie kann ich ihn nur motivieren?
Fragen über Fragen

L.G.Schnurri
boralmar
Pagemaster
Beiträge: 226
Registriert: 15. Januar 2009 13:35

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von boralmar » 15. Mai 2009 12:37

ich denke, für die motivation braucht ihr nicht besorgt zu sein. sowas hinterlässt einfach erstmal ein loch das sich nicht vom einen auf den andern tag füllen lässt. vielleicht lässt er sich auch einfach in der hoffnung hängen, dass ihr aufgebt. wenn er merkt, dass ihr nicht einlenkt, wird er sich mit der zeit schon arrangieren, denk ich.
Welcome to Postpanoptia
schnurri
Pagemaster
Beiträge: 77
Registriert: 26. März 2009 10:06

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von schnurri » 15. Mai 2009 13:13

Aber wie oft soll ich ihn denn spielen lassen?Der Computer steht jetzt im Wohnzimmer und ist natürlich auch angeschlossen.Er gehört zur Hälfte ihm.

Ich bräuchte nen handfesten Plan mit festen Zeiten den er unterschreiben müßte.Wo es auch nichts dran zu rütteln gäbe,auch von meiner Seite.Denn bin ich nur einmal inkonsequent hab ich verloren.Es ist ein Machtkampf und ich will ihn gewinnen.Aber so daS WIR ALLE zufrieden sind.

Wer hat noch mehr Tipps,Vielen lieben Dank auch dir boralmar.Aber ich muß vor ihm Stärke und Standfestigkeit beweisen sonst hab ich verloren.Hab keine Lust mehr mir dauernd die Laune wegem Computer vermiesen zu lassen.

Eine Lösung muß her.

L.G.Schnurri
smp88

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von smp88 » 15. Mai 2009 13:20

hey

ich bin 20 und immer noch internetsüchtig. als erstes würde ich den inet zugang abschalten. und wenn du selber inet brauchst, dann nimm dir so n mobile-internet-stick. du kannst auch den router so programmieren, dass er nicht mehr rein kann. aber wie viele ist er sicher auch bald in der lage, die sperren zu umgehen.


alles andere funktioniert nicht.
schnurri
Pagemaster
Beiträge: 77
Registriert: 26. März 2009 10:06

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von schnurri » 15. Mai 2009 13:46

Hallo smp88

Hab so nen mobilen Stick aber dann weicht er auf seine Computerspiele aus.Kann er den Computer nicht nutzen dann gehts ab zur Ps2.

Schlimm!!Soll ich ihm denn alles verbieten?Wie lange bist du denn schon süchtig?Was hätte dir mit 12 am besten geholfen?

L.G.Schnurri
Benutzeravatar
Wölfin
Foruminventar
Beiträge: 928
Registriert: 21. April 2009 08:52

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von Wölfin » 15. Mai 2009 14:00

Hallo!

Oh je, das klingt aber übel.
Also, lange Zeit war der PC mein bester Freund. Noch vor Zeiten des Internet. Aber ich hatte keine Freunde die ich deswegen hätte vernachlässigen können.
Als es dann das Internet gab, fand ich ein Forum in dem ich sehr viel Zeit verbrachte. Ich habe sehr viel deswegen vernachlässigt, weil ich mich dort wohler fühlte als im realen Leben. Nebenbei habe ich immer noch sehr viel gespielt.

Das Spielen hörte so vor etwa einem Jahr auf. Ich hatte keine Lust mehr und lag nur noch auf dem Sofa. Ich war schwer depressiv - das würde ich deinem Sohn nicht als "Heilmethode" wünschen.
Im Moment geht es mir wieder besser und ich suche nach neuen Hobbys. Spielen mag ich nicht so recht, jedenfalls nicht so exzessiv. :zwink:
Die Internetsucht habe ich auch nur, wenn mein Umfeld unangenehm ist oder ich mich sehr langweile. Bin ich beschäftigt, denke ich nicht mal an den PC.

Soweit ich weiß hilft es wohl nur, den PC komplett zu sperren. Und dann auch die PS2 weg.
Andererseits hat er eventuell ein schweres Problem und versucht dem so aus dem Weg zu gehen. Wie ich halt.
Arbeit ist doof? Na, dann gucken wir mal was die lieben Leute im Forum geschrieben haben... :icon_redface:

Ich wünsche euch beiden alles Gute!

LG
Wölfin
Offizielles ADS-Träumerchen mit HB-Faktor
h.matata
Foruminventar
Beiträge: 2002
Registriert: 11. Mai 2006 18:25
Wohnort: stuttgart
Alter: 48

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von h.matata » 15. Mai 2009 14:45

öhm....ohne dir zu nahe treten zu wollen.der knirps ist 12 jahre und du bist die mutter.also sagst du auch klar an wann und was er am pc spielt...da gibts garkeine debatte.
gestatt ihm halt abends nach dem vesper 1 stunde zu spielen..danach ist schluss.zickt er rum gibts am nächsten tag garkeinen pc.mach ihm das vorab klar und zieh das auch konsequent durch.
du wirst dann zwar die nächsten 4 wochen jeden abend um 7 einen flummi in der wohnung haben...aber das ist sein problem..nicht deins...ertrag es und dann hast du bald ruhe.

das klingt vielleicht ein wenig schroff..aber regeln muss man gerade bei ads kinder SEHR konsequent durchsetzten.was meinst du wie oft ich die böseste mama der welt bin,bei meinen kids...und im nächsten wieder die allerbeste..*g*
..komischerweise werde ich aber von anderen immerwiederdarauf angesprochen wie gut meine kinder hören..und meine großen können echt heftig und stur sein
Eine lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die wahrheit die Schuhe anzieht! (M.Twain)
smp88

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von smp88 » 15. Mai 2009 14:51

subtile konfrontation mit anderen dingen. so, als ob er gar keine andere wahl hat, als am wochenende zb ans familienfest zu kommen, weil aus versehen der strom ausgefallen ist. hauptsache es war keine autoritäre handlung. und du weisst dann ja auch nicht, wieso plötzlich der strom ausgefallen ist. gespräche mit dem elektrizitätswerk oder dem internetanbieter vortäuschen etc. hauptsacht nicht autorität.

nicht "du darfst nicht" sondern "es geht nicht". warum, ist egal.


is vllt ein blödes beispiel. aber ich denke als adsler will man nicht, dass einem etwas im wege steht (zb eine mutter die droht, das inet abzustellen), wenn es eigentlich trotzdem möglich wäre, weiterzuspielen.
Benutzeravatar
Wölfin
Foruminventar
Beiträge: 928
Registriert: 21. April 2009 08:52

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von Wölfin » 15. Mai 2009 15:07

Oh, zu "geht nicht" hätte ich ein paar Ideen:

Grottenalte Grafikkarte einbauen - so macht spielen keinen Spaß mehr. Du hast aber keine Ahnung wieso das plötzlich kaputtgegangen ist.
Vielleicht noch dem PC etwas RAM klauen, gerade so viel dass es noch für deine Zwecke reicht.
Störungen des Internets simulieren indem man einen Router mit Zeitplan kauft und dann genau zu seiner Zeit Ausfälle einplant.
Bleibt noch die PS2... hm, habt ihr eine Katze die das Anschlußkabel zerlegt haben könnte?
Versteckte Zeitschaltuhr? (Digital, sonst fällt das Surren auf)
Versteckte Funksteckdose? (= Stromausfall auf Knopfdruck, ist willkürlicher)
Kaputtes DVD Laufwerk? Ohne CD laufen die meisten Spiele nicht.

Ähm ja ich weiß, ich bin fies. :ichboss:

LG
Wölfin
Offizielles ADS-Träumerchen mit HB-Faktor
Ninetta
Foruminventar
Beiträge: 823
Registriert: 27. August 2008 14:45

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von Ninetta » 15. Mai 2009 15:18

SO ein Blödsinn!

Wie soll das Kind jemals lernen Grenzen zu akzeptieren?
Computerspielen geht nicht, basta. Weil er es nicht DARF.

Ich denke auch, jeden Tag eine Stunde, bei Mithilfe im Haushalt oder sonstwas mehr, bei Rumzicken am nächsten Tag eben gar nicht.

Den Router mit Elternpasswort neu schützen.
Klar wird das Gebrüll geben, bisher war es ja erlaubt.

Ich verstehe, warum er es mag. Da kommen in der richtigen Zeit die richtigen Reize und in der richtigen Menge. Das fühlt sich gut an, man ist konzentriert. Aber trotzdem geht das nicht, wenn du das nicht willst. Fertig. Dann aber auch keine Playstation, kein Fernsehen, kein sonstwas... Konsequent handeln ist soooo wichtig - ich hätte mir das als Kind von meinen Eltern gewünscht.

Vielleicht kannst du ja mit ihm klären, was er stattdessen machen kann, um die Zeit zu füllen.

Gruß Ninetta
schnurri
Pagemaster
Beiträge: 77
Registriert: 26. März 2009 10:06

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von schnurri » 15. Mai 2009 15:37

Ihr seit echt toll....Muß grad grinsen :ja: :ja: :ja:

Ja matata du hast recht!!!!!!Ich weiß auch nicht warum das so ein Problem ist.Bin sonst auch total kondequent.Und ja auch bei mir staunen meine Gäste wie meine kids wie selbst verständlich ihre Pflichten übernehmen.

Es ist nicht so besonders schön wenn dann aggressive 1,70 vor mir stehen.Nicht das er mir was tun würde NEIN.Ich glaube ich bin einfach zu harmoniesüchtig.Habe mir vorgenommen dieses onlinespiel zu sperren!!!!

Oh jeeeh das gibt mind. 4Wochen Krieg!!!!In meinen Augen ist das so unnötig.Wo sich für ihn seit der Umstellung auf Strattera grad alles zum positiven wendet.Es ist nicht einfach mit seiner Sturheit.Da braucht man echt Nerven aus Stahl.

Gute Idee mit abends 1 Stündchen.DAnn hält ersich wieder nicht dran.....Wird sehr anstrengend.Ob er wohl damit umgehen kann???Oder ob selbst das "zuviel"ist???

Ihr müßt auch von mir denken........In dieser Beziehung ist er sooooo penetrant.Ich weiß bloß nicht nachgeben.....

Eure Vorschläge sind toll :smt023: :smt023: :smt023:
h.matata
Foruminventar
Beiträge: 2002
Registriert: 11. Mai 2006 18:25
Wohnort: stuttgart
Alter: 48

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von h.matata » 15. Mai 2009 15:44

geh da ganz locker und überzeugt dran..wenn er bei dir die entschlossenheit fühlt ist das halb so wild...er darf nur nicht merken das du zweifel hast...bei den antennen unserer kids hast du dann schon verloren
Eine lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die wahrheit die Schuhe anzieht! (M.Twain)
Ninetta
Foruminventar
Beiträge: 823
Registriert: 27. August 2008 14:45

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von Ninetta » 15. Mai 2009 15:48

Onlinespiel ja: Abends, eine Stunde. Wenn gezetert wird, dann eben am nächsten Tag überhaupt nicht.

Sag ihm heute abend doch einfach, dann kann er sich vorbereiten, dass du das Internet um xy Uhr abschaltest. Und das machst du dann ohne weiter Ankündigung. Wenn er dann meckert, sag ihm, dass er das Meckern entweder lässt oder du ihm morgen das Internet und den Computer gar nicht erst anschaltest... Er hat also Wahlmöglichkeiten.
schnurri
Pagemaster
Beiträge: 77
Registriert: 26. März 2009 10:06

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von schnurri » 15. Mai 2009 17:07

......und schon knallen die Türen....
Ninetta
Foruminventar
Beiträge: 823
Registriert: 27. August 2008 14:45

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von Ninetta » 15. Mai 2009 17:08

das war doch zu erwarten.
smp88

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von smp88 » 15. Mai 2009 23:32

achja da ist mir noch was eingefallen: ein kollege sagte mal zu mir, ich hinterfrage immer alles. wenn man ein feedback gibt, dann frage ich mich immer genau wieso das feedback gefallen ist, was der hintergrund ist.

DIES macht jeder ADSler, oder? weil er so einige seiner vielen reize immerhin ein wenig filtern kann.

wenn man jemandem das internet verbietet, dann sieht der andere keinen grund dahinter. sozial aktiv kann er auch sein, geht einfach mühsamer und verbraucht mehr zeit. und dass man dinge vernachlässigt, das kann auch nicht sein. schon allein das wort "vernachlässigen" hat für einen ADSler fast keine bedeutung, da es mit zeit zu tun hat.

jedoch wenn das internet wegen eines stromausfalls nicht mehr geht, hat man einen grund.
schnurri
Pagemaster
Beiträge: 77
Registriert: 26. März 2009 10:06

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von schnurri » 16. Mai 2009 13:07

Gestern durfte er gar nicht mehr weil eres nicht akzeptierte und zu mir meinte ich soll mich verpissen.

Heute klappts,haben zusammen gespielt und er ist verabredet.

Aber wirklich immer diese Frage WARUM  WARUM WARUM!!!!!!!!!!!
Ich bleib hart und er freut sich auf heut abend :hyänen: :jubel:

L.G.Schnurri
spunki
Pagemaster
Beiträge: 209
Registriert: 28. Dezember 2008 18:41

Re: Computersucht bei 12-Jährigem

Beitrag von spunki » 16. Mai 2009 18:17

Antworten

Zurück zu „ADHS und Abhängigkeiten*“