Computer-Rollenspielsucht

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
Winyan33
Foruminventar
Beiträge: 7523
Registriert: 27. Februar 2007 20:21
Wohnort: Halle
Alter: 53

Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon Winyan33 » 22. September 2008 18:35

Guckt mal, das hab`ich gerade gefunden:

http://www.rollenspielsucht.de/

Liebe Grüße,
Winy  :winken:
falle aus der reihe / aus dem rahmen / aus den wolken / ins gewicht / jemandem zur last / wenn du willst / in den schoß mir / aber niemals in den rücken
Bodenski 2005 (http://www.bodenski.de/)
Imeril

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon Imeril » 13. Dezember 2008 14:55

Ja, dass kenn ich.
War auch selbst schonmal davon betroffen..
Bei mir hat nur der Radikalentzug geholfen...
Schocker
Pagemaster
Beiträge: 54
Registriert: 21. Juni 2007 20:46
Alter: 35

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon Schocker » 6. Februar 2009 10:51

Hi,

dank deinem Link hab ich da auch mal vorbeigeschaut, passend zum Beginn meiner medikamentösen Therapie mit mph Tad.

Es ist krass, wie wenig ich seither nur noch beispielsweise world of warcraft spiele (spielen will). Ich setze mich super gerne wieder an andere Dinge, gehe gerne auch mal etwas schreiben (Romane, Forenrollenspiele), und natürlich macht mir das "Wachbleiben" als Hypo nicht mehr so viel aus.

Ich finde die Seite und auch die Doku sehr interessant. Die drei Extrembeispiele: Junge, der am PC sitzt und nicht mal seinen Bruder abholen will / der Computerfachmann, der wegen wow seinen Arbeitsplatz verloren, dann sogar die Beerdigung seiner Schwester verschlafen und Halluzinationen von WOW bekommen hatte / und dann die rein "erzählte" Geschichte über den Sohn, dessen Eltern die Seite betreiben, der wegen WOW seit einem Jahr keinen Kontakt mehr zu seinen Eltern hat! Alles sehr extreme Beispiele. Zwar würd ich mein Verhalten nicht ganz so extrem einstufen wie bei dem ersten Jungen, aber ich finde, so im Nachhinein betrachtet, hatte meine Einstellung zu seiner Einstellung ziemlich Ähnlichkeit. Auch ich habe oft mehr wow gespielt als beispielsweise mit Freunden was unternommen.

Derzeit, und das will ich unbedingt halten, hat mein Leben IMMER Priorität vor WOW.

Das einzige, was mir auf der Seite nicht so gut gefallen hat, war, dass die Betreiber sich für eine Sperre für junge Menschen unter 18 Jahre aussprechen. Das heißt, unter 18 Jahre darf nicht online gezockt werden. So hab ich das zumindest verstanden. Das heißt, bis 18 Jahre ist keine "Rollenspielsucht" vorhanden, aber dann fängt man plötzlich an?

Diese Sperre würde nämlich nur Sinn machen, wenn sicher wäre, dass die Sucht ab 18 Jahren geringer wäre! Aber ich hab auch erst mit 22 angefangen, und es gibt viele Altersgruppen, die der Sucht verfallen, egal ob mit 20, 30, 40, 50! Es gibt auch richtige "zockerfamilien".

Und der richtige Umgang mit solchen Spielen, hm, gute Frage, wie man sowas ermöglichen soll. Wird es in der Schule dann vielleicht eines Tages extra dafür vorgesehene "Fächer" geben, die sich mit Rollenspielen beschäftigen?

Schwieriges Thema. Mit MPH jedenfalls merke ich, dass ich mir die Zeit besser einteilen kann und habe das Spielen dieses Spiels auf max. 4-5 Stunden in der Woche reduziert. Keine Ahnung, wieso das jetzt plötzlich klappt, und ich weiß auch nicht, ob es dauerhaft hält. 
Respekt für niemanden! Ich erwarte, dass die Leute das respektieren!
Benutzeravatar
Dolphinchen7
Pagemaster
Beiträge: 31
Registriert: 31. Oktober 2007 14:32
Wohnort: OL

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon Dolphinchen7 » 13. Februar 2009 17:50

In der Klasse von meinem Sohn wir "world of warcraft" gespielt, er ist in der 6. Klasse Gymnasium.
Abgesehen vom Alter (11 Jahre) finde ich, das er sich schon viel zu sehr in seine Strategiespiele reinsteigert, also habe ich ihm wow verboten (und bei anderen PC -Spielen die Spielzeit begrenzt).
Sowohl zuhause als auch woanders darf er nicht wow spielen. Ich habe auch keine Probleme andere Eltern anzurufen und es zu verbieten wen ich den Verdacht habe, das sie das spielen......... Schrecke auch vor "Stress" mit dem Kind nicht zurück.  :aufsmaul_2:
Ich denke mein Sohn wäre in seiner derzeitigen Verfassung sehr gefährdet, also nix gibts !!
(Ist aber nicht immer einfach..... :icon_rolleyes: )

LG
Ulla
The Sorcerer
Pagemaster
Beiträge: 35
Registriert: 27. Oktober 2008 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon The Sorcerer » 19. März 2009 23:20

So bis zu meinem 18 Lebensjahr war ich total süchtig nach Computerspielen. Aber irgendwann bin ich da rausgewachsen. Verstehe nicht, wieso Eltern sich sorgen um ihre Kinder machen, dass sie zuviel vor dem PC sitzen. Sollen sie doch.
Je früher man damit anfängt desto schneller wächst man da raus. Aber manchmal brauche ich auch so gute Computerspiele für Realitätsflucht, so 2 Stunden pro Tag, damit ich später besser Arbeiten kann. Leider habe ich kein gutes PC Spiel. Stehe so auf Rollenspiele aber keine Onlinerollenspiele. Kann mir jemand was empfehlen ? ^^

Das letzte was ich gezockt habe war Age of Wonders 2. Hab dabei Happy Hardcoremucke gehört im Hintergrund, total geil. Ich bin 22 und zocke sehr gerne immer noch Rollenspiele. Das ist einfach wie Urlaub ! Der beste Urlaub den es gibt !

PS: Ich wurde ausgegrenzt in der Schule, weil ich mich schlechter konzentrieren konnte als die anderen aber nicht was meine geistige Entwicklung angeht, da bin ich vielen 22 Jährigen total überlegen !
-Alles was aus Liebe geschieht ist immer Jenseits von Gut und Böse. In jeder Liebe steckt Wahnsinn. Und in jedem Wahnsinn etwas Vernunft.
-Man verdirbt den Jüngling am besten, wenn man ihn lehrt den Gleichdenkenden höher zu achten als den Andersdenkende.
ewokin
Pagemaster
Beiträge: 107
Registriert: 27. Januar 2009 07:52

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon ewokin » 21. März 2009 19:59

http://www.onlinesucht.de/

->OnlineSpielSucht
-> c.a bis zur mitte runterscrollen, da gibts eine art test.

finde es gut das du deinem sohn wow verboten hast, das spiel gehört ab 18. ist sucht-technisch so ziemlich das schlimmste computerspiel das ich kenne.




[color=red]Edit Eugienie: aus Urheberrechtsgründen musste ich den Text leider entfernen. [/color]
Zuletzt geändert von ewokin am 22. März 2009 08:47, insgesamt 1-mal geändert.
Daria Munch
Foruminventar
Beiträge: 633
Registriert: 29. Mai 2007 18:20
Wohnort: Kiel
Alter: 42

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon Daria Munch » 21. März 2009 20:19

[quote="ewokin"]
ist sucht-technisch so ziemlich das schlimmste computerspiel das ich kenne.
[/quote]

Ooooh ja...  :icon_rolleyes:  :icon_mrgreen:  :Melone:
Benutzeravatar
daSchäf
Foruminventar
Beiträge: 1787
Registriert: 22. März 2008 03:04
Alter: 33

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon daSchäf » 21. März 2009 20:27

Und ich zitiere: Die Menge macht das Gift.
So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Innern entsprungen, die Menschen zueinander; aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stoßen sie wieder voneinander ab.
- Schopenhauer
Daria Munch
Foruminventar
Beiträge: 633
Registriert: 29. Mai 2007 18:20
Wohnort: Kiel
Alter: 42

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon Daria Munch » 21. März 2009 20:31

[quote="daSchäf"]
Und ich zitiere: Die Menge macht das Gift.
[/quote]

:rot: jenau :smt023: *pfeif* ^^
ewokin
Pagemaster
Beiträge: 107
Registriert: 27. Januar 2009 07:52

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon ewokin » 22. März 2009 14:12

"Verstehe nicht, wieso Eltern sich sorgen um ihre Kinder machen, dass sie zuviel vor dem PC sitzen. Sollen sie doch.
Je früher man damit anfängt desto schneller wächst man da raus."

da bist du eher ein einzelfall, ich hatte mal so eine art pflegebruder (damals quasie adoptiert, heute leben sie nichtmehr hier).
naja ist ja auch nicht so wichtig, jedenfalls war er schon immer total fixiert auf sowas und ich meine so richtig.
er war vor garnich so langer zeit zu besuch hier, mit seiner schwester. wir waren in der city lecker bei subway essen und er hats kaum ausgehalten und wollte umbedingt das wir zu mir nachhause gehen und den ganzen tag und die ganze nacht counter strike spielen. ich mein eigentlich wollte er uns besuchen, würde man zumindest denken.

aber sobald er am laptop war, zack icq an, mit irgendwelchen leuten geschrieben die er nitma umbedingt real kennt. und zack. counter strike. die ganze zeit. ich bin irgendwann schlafen gegangen, als ich aufgestanden bin, saß er immernoch total fertig am pc am zoggen. er war 12-13 oder so.

mit 10-14 etc hat man noch keine geistige reife im sinne von "hey ich übertreibs grade total" da lebt man einfach im hier und jez und denkt nicht drüber nach.
ich denke mit 18 kann man es wenigstens ein wenig einschätzen, auch wenn es dann immernich gefährlich ist.


ich hab grade meine "horden charaktere" wiederherstellen lassen. 80er priester 75er krieger. ist schon verlockend :>
vor ein paar tagen war ich mir noch total sicher das ich die bei ebay verticken will, jez denk ich mir .. hey .. ich hab doch noch für den monat bezahlt .. vllt spiel ich doch nochma bissel ... vllt geh ich doch malwieder aufn raid .. nur um mal wieder zu sehen wie es ist ...

also .. und das obwohl es mir reltativ gut geht im mom. wirklich gefährlich is sowas nur wenn es einem eben nicht gut geht. weil man wirklich super toll abschalten kann.
laute musik + zoggen +(in meinem fall offt noch kiffen). = die totale ablenkung, man vergisst alles andere. ist auch völlig egal, es ist immer irgendwer online, es gibt immer irgendwas zutun, ob man nun "pve" macht also zusammen gegen monster kämpft oder ob man pvp macht, (player vs player) also anderen spielern den arsch vermöbelt. dann gibts sogar noch mehr, RP (rollenspiel), eigentlich das irrealste an der ganzen sache, da macht man im prinzip fast garnichts mehr und tut so sachen wie mit seinem "imaginären ausgedachten charakter" mit einem anderen charakter an nem imaginären see sitzen und sich unterhalten oder so .. und das dann auch ma 4-5 stunden lang. totaler quatsch, hab ich aber auch schon gemacht :>

die gefahr ist auch, das die eltern meist garkeine ahnung haben, oder einfach selbst spielen. ein zwischending wäre gut.

es ist nemlich ein riesen unterschied ob man gelegenheits wowler ist, oder ob man 3-4 ma die woche raiden "muss". n raid geht meist so 4-5 stunden.
dann noch pvp, (wenn du gut sein willst) 100 2on2 spiele , 100 3on3 spiele , 100 5on5 spiele, dann brauchst du noch gold und so weiter um auf hohmen niveau raiden zu können .. ach es gibt so viel zutun .. nichts frisst soviel zeit wie wow. wenn dein 1 charakter nicht reicht, hat man irgendwann 2-3 und geht mit allen raiden und pvp machen etc und wenn man es so will, kann man locker 16-18 stunden am tag zoggen, genug zutun gibts quasie immer.

mfg


"raidzeiten" meiner alten gilde

<- ist schon zuviel des guten, aber ist auch die .. keine ahnung .. ist aufjedenfall eine der top20 gilden in europa. die warn auch schon bei giga, life raiden. :)

Bei Progress (lies: Ulduar):

DO: 19:00-23:00 Uhr
SO: 16:00-23:00 Uhr
MO: 19:00-23:00 Uhr
DI: 19:00-23:00 Uhr

also wenn euer sohnemann auf die frage "hey wie offt gehst du denn so raiden?" "mit 3-4 mal die woche" oder mit "immer wenn raid ist, ich muss aktiv sein sonst fieg ich aus dem spielerpool und komm auf die ersatzbank!" antwortet dann ist er deffinitiv süchtig :> oder er nimmt das game tot ernst.

lg
Zuletzt geändert von ewokin am 22. März 2009 14:20, insgesamt 1-mal geändert.
ewokin
Pagemaster
Beiträge: 107
Registriert: 27. Januar 2009 07:52

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon ewokin » 22. März 2009 15:14

hab grade von einem "gm - gamemaster - götter in der wow quasi" bestimmt 100 gegenstände zurück bekommen, obwohl ich sie alle vor monaten weggeschmissen hab und meine charaktere gelöscht habe.

nur mal so .. denen liegt wirklich viel dran, das du bloß weiterspielst :>
Daria Munch
Foruminventar
Beiträge: 633
Registriert: 29. Mai 2007 18:20
Wohnort: Kiel
Alter: 42

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon Daria Munch » 22. März 2009 15:41

[quote=&quot;ewokin&quot;]
hab grade von einem "gm - gamemaster - götter in der wow quasi" bestimmt 100 gegenstände zurück bekommen, obwohl ich sie alle vor monaten weggeschmissen hab und meine charaktere gelöscht habe.

nur mal so .. denen liegt wirklich viel dran, das du bloß weiterspielst :>
[/quote]

schon :Melone: aber das "beruhigt" mich jetzt doch ein wenig, das zu lesen  :rot: , falls es mich dann mal doch noch packen sollte, meine Charas zu löschen :abc: kurz davor war ich vor einiger Zeit ja auch schon... :eusa_doh:


Zu deinem post oben (und überhaupt zum Tema^^) möchte/werde ich später (bzw. die Tage) noch was schreiben (irgendwie juckt´s mich grad in den Fingern :icon_mrgreen: ), aber ich muss gleich weg, sonst fährt der Zug ohne mich  :icon_eek:

...hatte natürlich auch nix besseres zu tun, als mich eben auch nochmal kurz ins WOW einzuloggen (wie so ziemlich jeden Tag eben -.-) :abc:


Und jetzt schnell los!  :flucht: :kreiseln: (auch wenn ich noch so gern jetz meine kleine Pala hochleveln würd  :icon_rolleyes: :breitgrinse1: )
The Sorcerer
Pagemaster
Beiträge: 35
Registriert: 27. Oktober 2008 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon The Sorcerer » 22. März 2009 17:18

[quote=&quot;ewokin&quot;]
"Verstehe nicht, wieso Eltern sich sorgen um ihre Kinder machen, dass sie zuviel vor dem PC sitzen. Sollen sie doch.
Je früher man damit anfängt desto schneller wächst man da raus."

da bist du eher ein einzelfall, ich hatte mal so eine art pflegebruder (damals quasie adoptiert, heute leben sie nichtmehr hier).
naja ist ja auch nicht so wichtig, jedenfalls war er schon immer total fixiert auf sowas und ich meine so richtig.
er war vor garnich so langer zeit zu besuch hier, mit seiner schwester. wir waren in der city lecker bei subway essen und er hats kaum ausgehalten und wollte umbedingt das wir zu mir nachhause gehen und den ganzen tag und die ganze nacht counter strike spielen. ich mein eigentlich wollte er uns besuchen, würde man zumindest denken.

aber sobald er am laptop war, zack icq an, mit irgendwelchen leuten geschrieben die er nitma umbedingt real kennt. und zack. counter strike. die ganze zeit. ich bin irgendwann schlafen gegangen, als ich aufgestanden bin, saß er immernoch total fertig am pc am zoggen. er war 12-13 oder so.

mit 10-14 etc hat man noch keine geistige reife im sinne von "hey ich übertreibs grade total" da lebt man einfach im hier und jez und denkt nicht drüber nach.
ich denke mit 18 kann man es wenigstens ein wenig einschätzen, auch wenn es dann immernich gefährlich ist.


ich hab grade meine "horden charaktere" wiederherstellen lassen. 80er priester 75er krieger. ist schon verlockend :>
vor ein paar tagen war ich mir noch total sicher das ich die bei ebay verticken will, jez denk ich mir .. hey .. ich hab doch noch für den monat bezahlt .. vllt spiel ich doch nochma bissel ... vllt geh ich doch malwieder aufn raid .. nur um mal wieder zu sehen wie es ist ...

also .. und das obwohl es mir reltativ gut geht im mom. wirklich gefährlich is sowas nur wenn es einem eben nicht gut geht. weil man wirklich super toll abschalten kann.
laute musik + zoggen +(in meinem fall offt noch kiffen). = die totale ablenkung, man vergisst alles andere. ist auch völlig egal, es ist immer irgendwer online, es gibt immer irgendwas zutun, ob man nun "pve" macht also zusammen gegen monster kämpft oder ob man pvp macht, (player vs player) also anderen spielern den arsch vermöbelt. dann gibts sogar noch mehr, RP (rollenspiel), eigentlich das irrealste an der ganzen sache, da macht man im prinzip fast garnichts mehr und tut so sachen wie mit seinem "imaginären ausgedachten charakter" mit einem anderen charakter an nem imaginären see sitzen und sich unterhalten oder so .. und das dann auch ma 4-5 stunden lang. totaler quatsch, hab ich aber auch schon gemacht :>

die gefahr ist auch, das die eltern meist garkeine ahnung haben, oder einfach selbst spielen. ein zwischending wäre gut.

es ist nemlich ein riesen unterschied ob man gelegenheits wowler ist, oder ob man 3-4 ma die woche raiden "muss". n raid geht meist so 4-5 stunden.
dann noch pvp, (wenn du gut sein willst) 100 2on2 spiele , 100 3on3 spiele , 100 5on5 spiele, dann brauchst du noch gold und so weiter um auf hohmen niveau raiden zu können .. ach es gibt so viel zutun .. nichts frisst soviel zeit wie wow. wenn dein 1 charakter nicht reicht, hat man irgendwann 2-3 und geht mit allen raiden und pvp machen etc und wenn man es so will, kann man locker 16-18 stunden am tag zoggen, genug zutun gibts quasie immer.

mfg


"raidzeiten" meiner alten gilde

<- ist schon zuviel des guten, aber ist auch die .. keine ahnung .. ist aufjedenfall eine der top20 gilden in europa. die warn auch schon bei giga, life raiden. :)

Bei Progress (lies: Ulduar):

DO: 19:00-23:00 Uhr
SO: 16:00-23:00 Uhr
MO: 19:00-23:00 Uhr
DI: 19:00-23:00 Uhr

also wenn euer sohnemann auf die frage "hey wie offt gehst du denn so raiden?" "mit 3-4 mal die woche" oder mit "immer wenn raid ist, ich muss aktiv sein sonst fieg ich aus dem spielerpool und komm auf die ersatzbank!" antwortet dann ist er deffinitiv süchtig :> oder er nimmt das game tot ernst.

lg
[/quote]

Ich finde das süß was du erzählst. Besonders das mit dem Jungen, der nur CS zocken will.Finde ich voll in Ordnung was der Junge macht, als Vater würde ich mit ihm bestimmt noch zocken, hahahaha.Wahrscheinlich würde ich dem Jungen der grade CS zockt am Kopf streicheln und sagen, du bist ein braver Junge, weiter so ! hahahaha. Ich habe mal CS gezockt wusste aber nicht, wieso die Leute das Spiel so geil fanden. UT ist doch viel cooler. Woah krass ey, ich habe Lust 2-3 Runden UT zu zocken, Online habe ich das nie richtig gezockt, aber ich glaube so nen Shooter wäre was für mich ^^. Gegen echte Menschen macht es ja mehr Spass weil PC-Gegner ziemlich dumm sind. Ich finds schade, dass ich kein Game hab was ich begeistert spielen kann.
Das letzte was ich gezockt habe ist Age of Wonders 2 mit lautem Happy Hardcore im Hintergrund, so geil das Spiel. Mit meinem Kumpel habe ich Civilization 4 immer so gerne gezockt mit Industrial Electro im Hintergrund. Irgendwie finde ich rundenbasierende Spiele total geil ^^. Einmal habe ich mit meinem Kumpel Serious Sam 2 zusammen gezockt, war auch total geil. Zu zweit ist es irgendwie am lustigsten als in größeren Gruppen genauso wie im wirklichen leben ! ^^

Ich bin meistens zu faul mir ein Spiel zu besorgen und vor allem zu faul danach stundenlang zu suchen ^^.
-Alles was aus Liebe geschieht ist immer Jenseits von Gut und Böse. In jeder Liebe steckt Wahnsinn. Und in jedem Wahnsinn etwas Vernunft.
-Man verdirbt den Jüngling am besten, wenn man ihn lehrt den Gleichdenkenden höher zu achten als den Andersdenkende.
ewokin
Pagemaster
Beiträge: 107
Registriert: 27. Januar 2009 07:52

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon ewokin » 23. März 2009 00:19

du findest es also gut, das mein kleiner bruder obwohl er mich und meine mutter bestimmt n jahr nicht gesehen hat, nichts als computerspielen im sinn hat ?
du findest es gut, wenn ein kleiner junge anstatt irgendwas zu unternehmen lieber vor dem pc hockt ? was ist daran gut ? stimmt, scheiss auf schule, scheiss auf reale freunde, das imaginäre leben ist viel besser ? nein ist es nicht. und wenn man schon mit 11-12 jahren so "abgeht" verpasst man in der entwicklung so dermaßen viel das man es kaum wieder aufholen kann.

lg
Benutzeravatar
daSchäf
Foruminventar
Beiträge: 1787
Registriert: 22. März 2008 03:04
Alter: 33

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon daSchäf » 23. März 2009 19:52

Also entweder hat Sorcerer einen Zynismus der leider keiner ist, oder bei ihm ist einfach Hopfen und Malz verloren. Erinnert mich ein wenig an den ehemaligen User "FCBayern"...

ewokin, so lange kannst du ja nun noch nicht von wow weg sein, wenn du chars mit höherem Level als 70 hast? Das mit dem Kleinen find ich übrigens schade. Hat sich der wieder gefangen?

Ausserdem, ich sags immer wieder, wow ist vielseitig. Da hat auch der kleine PVEgamer der nur bissl zocken, farmen und ab und zu in eine Ini will, noch Freude dran. Die wird einem aber leicht von irgendwelchen ehemaligen Egoshootergamern genommen, die so schnell es nur irgend geht auf ein Pro-Level kommen möchten und zu diesem Zweck dann Raidgilden und dergleichen beitreten.

Und ja, Blizz ist ein Wirtschaftsunternehmen, was erwartet ihr denn?! Sind keine open source-Köppe, auch keine Freaks - knallhartes Geschäft Leute. Und wie in jedem Biz mit lauterem und unlauterem Wettbewerb finanziert.
So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Innern entsprungen, die Menschen zueinander; aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stoßen sie wieder voneinander ab.
- Schopenhauer
ewokin
Pagemaster
Beiträge: 107
Registriert: 27. Januar 2009 07:52

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon ewokin » 23. März 2009 20:09

[quote=&quot;daSchäf&quot;]
Also entweder hat Sorcerer einen Zynismus der leider keiner ist, oder bei ihm ist einfach Hopfen und Malz verloren. Erinnert mich ein wenig an den ehemaligen User "FCBayern"...

ewokin, so lange kannst du ja nun noch nicht von wow weg sein, wenn du chars mit höherem Level als 70 hast? Das mit dem Kleinen find ich übrigens schade. Hat sich der wieder gefangen?

Ausserdem, ich sags immer wieder, wow ist vielseitig. Da hat auch der kleine PVEgamer der nur bissl zocken, farmen und ab und zu in eine Ini will, noch Freude dran. Die wird einem aber leicht von irgendwelchen ehemaligen Egoshootergamern genommen, die so schnell es nur irgend geht auf ein Pro-Level kommen möchten und zu diesem Zweck dann Raidgilden und dergleichen beitreten.

Und ja, Blizz ist ein Wirtschaftsunternehmen, was erwartet ihr denn?! Sind keine open source-Köppe, auch keine Freaks - knallhartes Geschäft Leute. Und wie in jedem Biz mit lauterem und unlauterem Wettbewerb finanziert.
[/quote]

naja zu 60er und 70er zeiten war das mit item wiederherstellen und so noch anders, da konntest du nit einfach alles verkaufen chars löschen und hast monate später einfach ma so alles wiederbekommen. mittlerweile ham die da wohl extra leute für. keine ahnung was im moment mit ihm ist, er lebt nichtmehr hier hab ihn bestimmt schon n jahr nicht gesehen.

ach ich finde nicht das nur weil man raiden geht man direkt n ex egoshooter nerd sein muss. hat was mit der einstellung zutun, gibt man sich zufrieden mit schlechter ausrüstung, einfachen instanzen die jeder "kacknoob" geschissen bekommt, oder ist man einfach "besser" und sucht herrausvorderrung ?

nope, so richtig weg von wow bin ich auch eigentlich garnicht :) hab zwar gestern schon den ebay text verfasst, aber noch is der acc nicht bei ebay drin. steckt irgendwie soviel arbeit drin ..

kleiner ausschnitt den nicht wowler, oder wow "anfänger" vllt schon garnichtmehr verstehen :) ->

PVP GEAR:

9 deadly gladi items.
1 hateful (kopf)
1 grausam (schultern)
Tapferkeit des Kampfmeisters 111spelldmg / 3385 hp für 15 sec on use
80er insignie mit 84 resi
40k ehre
3573 arena punkte (hatte auf waffe gespaart)

stats im (dizi gear so wie ich es im 2on2 getragen habe) (selfbuffd inner fire / seelenstr):

21.760 hp
13.438 mana
904 resilience (abhärtung)
1976 spelldmg
10% krit
0.70% tempwertung
2.90% trefferwertung

///////////////

PVE (blutelfe) SPELLHASTE/KRITGEAR (selfbuffd:inner fire, seelenstr)

17.170 hp
18.088 mana

2127 spelldmg
358 / 14.84% krit
381 / 11.62% tempowertung

t7 2er boni: gebet der besserung hat eine aufladung mehr.

2 proc trinkets:
proc auf 10 sec 505haste
proc auf 15 sec, alle 5 sec bis zu 100 mana reg.
(oder 84 wille use = 336 wille 20 sec) habe ich auch lange getragen, für lange kämpfe oder wenn ihr mana probs habt.
Benutzeravatar
daSchäf
Foruminventar
Beiträge: 1787
Registriert: 22. März 2008 03:04
Alter: 33

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon daSchäf » 23. März 2009 20:40

Keine Ahnung. Ich zock etz gut ein Jahr, hab einen Char auf 70. Ob ich mir WOTLK hole, das weiß ich immer noch nicht.

Selbstverständlich sind items ein Grund für Raids, Arena und PVP im Allgemeinen. Aber es geht auch ohne - und genau da kommt die Überheblichkeit vieler "ex egoshooterspieler" dazu. Warum denken die, sie könnten irgendjemandem vorschreiben wie er zu spielen hat?! Bessere Ausrüstung macht noch keinen besseren Spieler, genauso macht ein besserer Spieler immer noch keinen Pro.

Am Rande, ich verstehe zwar die Stats - aber mir ist schleierhaft warum du das posten musst?

Warum kapieren manche Leute eigentlich nie, dass es beim Spielen um Spaß und nicht um Gewinn geht? Wenn mir der Spaß von Gewinnsüchtigen (Gewinn kann auch immateriell sein, a la "nä nä, ich bin besser als du, bläää") verdorben wird, warum zur Hölle sollte ich dann versuchen die zu übertrumpfen? Igno und gut.
So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Innern entsprungen, die Menschen zueinander; aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stoßen sie wieder voneinander ab.
- Schopenhauer
ewokin
Pagemaster
Beiträge: 107
Registriert: 27. Januar 2009 07:52

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon ewokin » 23. März 2009 21:33

naja, würdest du seid 4-5 jahren spielen, würdest du vllt auch mehr wollen.
und naja wenn du anfängst dich mit anderen spielern zu kloppen, die zwar schlechter spielen als du aber dich aufgrund ihrer ausrüstung wegballern, naja .. macht nich so viel spass :>

kein plan, hatte ich grade lust zu das zu posten, überkam mich irgendwie. is quasie ein teil der "rohfassung". leute die solch ein acc kaufen legen halt wert drauf, was der charakter zu bieten hat und so. denke ich werd so 150-200euro @ebay bekommen.
Benutzeravatar
daSchäf
Foruminventar
Beiträge: 1787
Registriert: 22. März 2008 03:04
Alter: 33

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon daSchäf » 24. März 2009 01:45

Ich will ja nix sagen, aber du liest schon auch die AGB, oder?^^

Und ja, könnte sein. Aber ich hab in dem einen Jahr schon wochen- und monatelang pausiert. Dann immer mal wieder hyperfokussiert und für einige Wochen reingesteigert... Und wieder keinen Bock, und dann wieder total... Langsam wird mir das Geld zu schade - aber es macht schon auch immer wieder mal Spaß und Zeit hab ich eh schon investiert.
So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Innern entsprungen, die Menschen zueinander; aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stoßen sie wieder voneinander ab.
- Schopenhauer
ewokin
Pagemaster
Beiträge: 107
Registriert: 27. Januar 2009 07:52

Re: Computer-Rollenspielsucht

Beitragvon ewokin » 24. März 2009 02:21

naja ich hab mich eher einige monate reingesteigert und nich nur mal n paar wochen : )

AGB's ? who cares, geh ma auf ebay und tipp: "wow account" in die suchleiste :P

ja das is echt der mist, keine ahnung warum, aber es macht immer wieder spass und wenns kein spass mehr macht, skilld man halt mal um, oder spielt n anderen charakter hoch, ist scho ne zeitaufwändige sache :)

wenn ich überlege wie viel mehr zeit ich für freunde oder sport gehabt hätte, wird mir leicht schlecht :/

hab bestimmt insgesamt mit allen accounts und charakteren, 250-350 days played, dieshier wär dann auch der 3. account den ich verkaufe :)

Zurück zu „ADHS und Abhängigkeiten*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste