ADHS und das Leben

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
ingosp
Andersweltler
Beiträge: 15
Registriert: 10. November 2006 18:23
Wohnort: Wolgast
Alter: 55

ADHS und das Leben

Beitragvon ingosp » 23. Februar 2009 11:37

Hallo,

ich bin seit langem mal wieder hier und "darf" jetzt bei diesem Thema mitmachen weil ich 46 bin. Leider habe ich trotz einiger Rehamaßnahmen und langem Suchen noch keinen ADHSler in meinem Alter getroffen. Ich werde jetzt eine Selbsthilfegruppe oder auch Kampfgruppe hier in 15345 Fredersdorf/Vogelsdorf gründen und unsere Rechte einfordern.

Ingo
I.Sp
Benutzeravatar
ingosp
Andersweltler
Beiträge: 15
Registriert: 10. November 2006 18:23
Wohnort: Wolgast
Alter: 55

Re: ADHS und das Leben

Beitragvon ingosp » 23. Februar 2009 12:28

Hallo noch mal,

ich möchte auch noch mal kurz meine Geschichte erzählen. Meine Diagnose habe ich seit August 2006 nach vielen Tests die ca. 6 Monate andauerten. Es war schon mehrfach vermutet aber keiner der Ärzte hat das ernst genommen obwohl alle Anzeichen eindeutig darauf hinwiesen.

Ich habe vorher ca. 38 verschiedene Diagnosen gehabt die mir alle angedichtet wurden weil keiner wusste was los ist. Ich bin jetzt berentet, habe Pflegestufe 2 und den Sonderpflegebedarf, 80% Schwerstbehinderung, Merkzeichen H, B, G, weitere werden eingeklagt, hatte bisher 10 Operationen wegen meiner Schlafkrankheit, 4 weitere sind geplant. Meine beiden Kinder haben das gleiche außer den OP und der Schlafkrankheit. Ich hatte alle Nebenerkrankungen außer Asperger und war stark Medikamenten und Arbeitssüchtig. Da ich alle Unterlagen die über mich angefertigt wurden in meinem Besitz habe konnten wir begründet klagen. Ich nehme wegen meinen Nebenerkrankungen und der fehlerhaften Behandlung über viele Jahre jetzt 24 Tabletten täglich. Morphium gehört leider auch dazu (210mg) und andere Kracher. Ich fühle mich allerdings viel besser als früher und kämpfe mit Erfolg gegen Ärzte, Kassen und Ämter mit Erfolg!

Auch das ist ADHS aber trotzdem war mein Leben bisher erfolgreich und wird es weiter sein weil ich es will.
I.Sp

Zurück zu „ADHS späte Diagnose*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste