An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Lilyana
Andersweltler
Beiträge: 21
Registriert: 6. Juni 2011 02:19
Alter: 36

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Lilyana » 8. Juni 2011 13:55

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Oh wow, Frosch. Da hast Du aber schon eine ganze Menge mitgemacht.
Ich wünsche Dir echt, dass es weiter bergauf geht, auch beruflich.  :ja:

Angemeldet hat er sich inzwischen und wartet auf seine Freischaltung. Morgen ist der letzte Prüfungstag. Ihm geht ganz schön die Muffe, das merkt man auch wenn er es noch so gut zu verbergen sucht. Würde mir aber auch, ist ja nicht so dass ich vor Prüfungen keinen Respekt habe  :ichboss:


@papillonindigo
Danke für Deine Rückmeldung. Mal schauen ob ich es schaffe in Zukunft in solchen Situationen (Leute schauen "komisch") etwas spontaner darauf zu reagieren und nicht nach Schema F wie bisher.
~°°~ Fliegen ist gar nicht so schwierig, wie man denkt: Man muss sich nur auf den Boden schmeissen und vergessen aufzuschlagen. ~°°~
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Frosch » 8. Juni 2011 14:53

Zitat: Liliyana
Oh wow, Frosch. Da hast Du aber schon eine ganze Menge mitgemacht.
Ich wünsche Dir echt, dass es weiter bergauf geht, auch beruflich.  :ja:


Danke! :ja:
Das stimmt - aber ist ja vorbei und kann künftig "eigentlich" nur besser werden.  :zwink: (Hoffe ich zumindest)

Zitat: Liliyana
Angemeldet hat er sich inzwischen und wartet auf seine Freischaltung. Morgen ist der letzte Prüfungstag. Ihm geht ganz schön die Muffe, das merkt man auch wenn er es noch so gut zu verbergen sucht. Würde mir aber auch, ist ja nicht so dass ich vor Prüfungen keinen Respekt habe  :ichboss:


Dann werden wir ihn ja sicherlich demnächst irgendwo lesen können (oder auch nicht  :breitgrinse1:wissen ja nicht wer es ist  :zwink:)

Kann ich mir vorstellen, aber das ist ja morgen vorbei...dann warten ja wieder andere Aufgaben auf ihn ...
Lilyana
Andersweltler
Beiträge: 21
Registriert: 6. Juni 2011 02:19
Alter: 36

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Lilyana » 9. Juni 2011 12:05

Ich hoffe es, dass man ihn hier bald lesen kann.
Er wartet immer noch ungeduldig auf die Freischaltung  :ja:
Allerdings vermute ich, dass er darauf lange warten kann ... wir wohnen ja zusammen und benutzen daher auch denselben Router wodurch wir die gleich IP-Adresse haben. Könnte durchaus als "Mehrfach-Account" gelten.
Überlege daher mich wieder löschen zu lassen damit er hier wenigstens schreiben kann.  :baw:

Prüfung Heute lief wohl super seiner guten Laune nach zu urteilen. Jetzt muss er erstmal wieder "runterkommen".  :ichboss:
Zuletzt geändert von Lilyana am 9. Juni 2011 12:37, insgesamt 1-mal geändert.
~°°~ Fliegen ist gar nicht so schwierig, wie man denkt: Man muss sich nur auf den Boden schmeissen und vergessen aufzuschlagen. ~°°~
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Frosch » 9. Juni 2011 12:42

Zitat: Liliyana
ch hoffe es, dass man ihn hier bald lesen kann.
Er wartet immer noch ungeduldig auf die Freischaltung  :ja:


wird schon noch klappen.  :ja:

Zitat: Liliyana
Prüfung Heute lief wohl super seiner guten Laune nach zu urteilen. Jetzt muss er erstmal wieder "runterkommen".  :ichboss:


Das ist doch Prima  :froi1:Dann kann man ja sicher bald gratulieren, oder hat er schon ein Ergebnis?

Wünsche noch viel Spaß beim freuen :zwink:

                        :wedel1:                  :hubahuba:

                                      :Juchuu:
                                                                 
Lilyana
Andersweltler
Beiträge: 21
Registriert: 6. Juni 2011 02:19
Alter: 36

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Lilyana » 9. Juni 2011 12:49

Ergebnisse müssten in einer oder zwei Wochen spätestens da sein.
Er hat ein gutes Gefühl und das heißt schon was  :breitgrinse1:

Werden gleich mal im neuen Garten vorbei schauen was noch alles zu machen ist. Mal schauen wie schnell er umgraben kann  :ichboss:  :8:
Zuletzt geändert von Lilyana am 9. Juni 2011 12:49, insgesamt 1-mal geändert.
~°°~ Fliegen ist gar nicht so schwierig, wie man denkt: Man muss sich nur auf den Boden schmeissen und vergessen aufzuschlagen. ~°°~
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Frosch » 9. Juni 2011 13:01

Dann ist doch alles bestens. :smt023:


Werden gleich mal im neuen Garten vorbei schauen was noch alles zu machen ist. Mal schauen wie schnell er umgraben kann  :ichboss:  :8:


... :breitgrinse1: nicht das er vor lauter elan den Maulwürfen Konkurenz macht... :breitgrinse1: :ja:
Lilyana
Andersweltler
Beiträge: 21
Registriert: 6. Juni 2011 02:19
Alter: 36

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Lilyana » 9. Juni 2011 13:04

:breitgrinse1:
Das könnte sogar passieren ^^
Er ist dann nicht mehr zu stoppen wenn er einmal anfängt. Da komm' ich dann nicht mehr hinterher. Solange er nicht anfängt den Rasen mit einer Schere zu bearbeiten ist alles gut  :up_to_something:
~°°~ Fliegen ist gar nicht so schwierig, wie man denkt: Man muss sich nur auf den Boden schmeissen und vergessen aufzuschlagen. ~°°~
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Frosch » 9. Juni 2011 14:10

:breitgrinse1: Hast Du denn schon alle Scheren versteckt? ...man weiß ja niiieee :breitgrinse1: :ja:
Lilyana
Andersweltler
Beiträge: 21
Registriert: 6. Juni 2011 02:19
Alter: 36

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Lilyana » 9. Juni 2011 19:05

Aber sicher doch. Nichts Scheren-artiges Weit und breit  :ichboss:

Umgraben wurde erstmal verschoben. Himmel steht da noch ein Gedöns auf dem Gartenstück herum. Da ist erstmal entrümpeln angesagt.
Wenn sich das Wetter hält kann er am WE anfangen mit auspowern. Er ist hochmotiviert ... meine Motivation hält sich gerade in Grenzen nachdem ich das Gerümple gesehen habe  :up_to_something:
~°°~ Fliegen ist gar nicht so schwierig, wie man denkt: Man muss sich nur auf den Boden schmeissen und vergessen aufzuschlagen. ~°°~
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Frosch » 9. Juni 2011 19:30

:smt023: Hups - vielleicht, finden die Scheren sich ja noch irgendwo im Gerümpel - das muss ja eh zuerst wech - von daher... :breitgrinse1:

Entrümpeln ist doch ne prima Sache, zum auspowern - außerdem musst Du Dir dann auch keine Gedanken mehr um den Scherenartigen Feinschnitt machen - dazu habt Ihr bestimmt danach keine Lust mehr.  :zwink:
Lilyana
Andersweltler
Beiträge: 21
Registriert: 6. Juni 2011 02:19
Alter: 36

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Lilyana » 10. Juni 2011 15:50

Ich bestimmt nicht mehr  :breitgrinse1:

Gut, die Wiese soll jetzt eh komplett weg. Da entfällt der Scheren-Feinschnitt  :zwink:
~°°~ Fliegen ist gar nicht so schwierig, wie man denkt: Man muss sich nur auf den Boden schmeissen und vergessen aufzuschlagen. ~°°~
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Frosch » 10. Juni 2011 17:00

Zitat: Liliyana,
Gut, die Wiese soll jetzt eh komplett weg. Da entfällt der Scheren-Feinschnitt 


Und was kommt an Stelle der Wieso dort hin?  :icon_eek: (bin ja gar nicht neugierig - sorry!  :breitgrinse1: :zwink:

Wolltet Ihr nicht einen Garten?
Lilyana
Andersweltler
Beiträge: 21
Registriert: 6. Juni 2011 02:19
Alter: 36

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Lilyana » 11. Juni 2011 01:28

Er will sich unbedingt einen Gemüse- und Kräutergarten anlegen  :breitgrinse1:
Auch wenn es jetzt für einige Gemüsesorten etwas spät ist zum Pflanzen, aber umgraben kann er ja schonmal.

Ist auch nur ein kleines Stück. Für ein paar Tomaten, Gurken usw reicht es aber allemal. Hauptsache Männe ist happy  :ja:
~°°~ Fliegen ist gar nicht so schwierig, wie man denkt: Man muss sich nur auf den Boden schmeissen und vergessen aufzuschlagen. ~°°~
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Frosch » 11. Juni 2011 14:44

Zitat: Liliyana
r will sich unbedingt einen Gemüse- und Kräutergarten anlegen  :breitgrinse1:
Auch wenn es jetzt für einige Gemüsesorten etwas spät ist zum Pflanzen, aber umgraben kann er ja schonmal.


Ach sooo - klar, warum sollte er nicht schon mal umgraben - kann nur gut sein - außerdem, wer sagt denn, das das Gemüse nicht trotzdem noch wächst?
Er kann ja mit den Käutern anfangen - vielleicht, klappt es mit denen noch.  :schäm:

Oder...Kürbisse??? - ist doch auch bald wieder Holloween. :blätter: :mon: :Spinnen:  :breitgrinse1:
Und die wachsen doch auch von alleine.  :ichboss:

Zitat: Liliyana
Ist auch nur ein kleines Stück. Für ein paar Tomaten, Gurken usw reicht es aber allemal. Hauptsache Männe ist happy  :ja:


:ablach: Stimmt.  - Wenn es ein zuuu großer Garten wäre, dann wüsstet Ihr auch nicht mehr wohin mit all den Gurken, Tomaten, usw.
Marc L
Forummitglied
Beiträge: 1
Registriert: 8. Juni 2011 18:47

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Marc L » 21. Juni 2011 09:40

Hallo,

Zur Info.
Ich bin kein ADSler, zumindest nicht bewußt.
Meine Herzallerliebste anscheinend.
Sie nimmt Venlafaxin und Medikinet Retard.

Zu Deiner Frage:
Ich liebe Sie und mich stört nichts an Ihr, vorrausgesetzt Sie leidet nicht.
All Ihre Eigenschaften sind fazinierend, beeindruckend und ich kann sehr viel von Ihr lernen.
Lernen auch von daher das ich eine Andersartigkeit jetzt akzeptiere und meine festgefahrenen Schubladen ausgemißtet habe.
Lernen von daher das ich jemanden gefunden habe der meine "Programme" Ego ect. auf den Kopf stellt, überdenken und verarbeiten läßt.
Der mich fördert, an mir und meiner Vorstellung von Partnerschaft zu arbeiten/ neu definieren läßt.
Der mich lernen läßt die Welt aus einem neunen anderen Blickwinkel zu betrachten.

Zu Ihr und zu meinen Erfahrungen muß ich leider sagen das das Thema ADS und Erwachsene wohl noch ziemlich in den Kinderschuhen steckt.
Wenn ein Psychater Medikinet verschreibt, weder eine variable Dosis kontrolliert, sondern nur vor Angst die Minimaldosis, 2x 5mg pro Tag verschreibt.
Wenn er keinen Plan entwirft wie entsprechend auf die Reaktionen und Symptome agiert wird, dann weiß ich nicht wie er Ihr helfen will.
Ob Suizidgedanken, nicht fertigwerden mit den manchmal unerträglichen Wahrnehmungsstörungen, es ist bedenklich wenn Ärzte und Psychater ratlos dem gegenüber stehen und das macht mich sehr nachdenklich und traurig.
Mit all Ihren Eigenschaften, wie gesagt negativ nur wenn Sie nicht damit fertig werden kann, kann ich leben, aber nicht mit der Situation die in Deutschland im Bezug auf ADS / Erwachsene herrscht.
Um Kinder/ ADS wird (vollkommen richtig!) ein großes Theater gemacht, wahrscheinlich weil man damit mehr Geld verdienen kann, um Erwachsene die teilweise lebenslang schon einen sehr langen Leidensweg hinter sich haben, wird sich sehr wenig gekümmert.
Aber da rutsche ich schon wieder in die verdammte Politik und das Thema um die berliner Affenbande!
Von daher, viel hat uns die Site der münsteraner ADS Selbsthilfegruppe weitergebracht und das hier noch eine informative Site mit Forum zu besuchen ist gleichfalls.   

Abschließend will ich nur sagen das ich mit Ihr und Ihrer ADS Symptomatik wunderbar klar käme wenn ich die Möglichkeit hätte als Coach alles dafür zu tun, die alltäglichen Probleme in den Griff zu bekommen und eine vernüftige ärztliche Betrueung gewährleistet wäre.

Wünsche Euch viel Kraft alle Vorteile Eurer "Andersartigkeit" benutzen zu können.
Marc 


 




     
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Frosch » 21. Juni 2011 11:16

Hallo Marc,

Wow, so liebvoll hat glaube ich noch keiner die Beziehung zu seinem Partner/in beschrieben :wu: - mir fehlen glatt die Worte, das es jemand SO sieht.  :zwink:

Zitat. Marc
Zu Ihr und zu meinen Erfahrungen muß ich leider sagen das das Thema ADS und Erwachsene wohl noch ziemlich in den Kinderschuhen steckt.
Wenn ein Psychater Medikinet verschreibt, weder eine variable Dosis kontrolliert, sondern nur vor Angst die Minimaldosis, 2x 5mg pro Tag verschreibt.
Wenn er keinen Plan entwirft wie entsprechend auf die Reaktionen und Symptome agiert wird, dann weiß ich nicht wie er Ihr helfen will.
Ob Suizidgedanken, nicht fertigwerden mit den manchmal unerträglichen Wahrnehmungsstörungen, es ist bedenklich wenn Ärzte und Psychater ratlos dem gegenüber stehen und das macht mich sehr nachdenklich und traurig.
Mit all Ihren Eigenschaften, wie gesagt negativ nur wenn Sie nicht damit fertig werden kann, kann ich leben, aber nicht mit der Situation die in Deutschland im Bezug auf ADS / Erwachsene herrscht.


Das ist sicherlich nur eine verschwindende Minderheit, die So denkt, und genau das auch umsetzt - wobei es sooo wichtig für Betroffene ist.
Ich bewundere den Mut derer die es tun!

Zitat: Marc
Um Kinder/ ADS wird (vollkommen richtig!) ein großes Theater gemacht, wahrscheinlich weil man damit mehr Geld verdienen kann, um Erwachsene die teilweise lebenslang schon einen sehr langen Leidensweg hinter sich haben, wird sich sehr wenig gekümmert.


Sehe ich auch so - wahrscheinlich liegts daran, das man Erwachsene u.a. wegen der schon langen und teilweisen sehr schweren Lebensverläufe "aufgegeben" hat.
Wobei mit entsprechender Hilfe, so wie Du schon sagtest - sehr viel mehr Lebensqualität gegeben wäre.

Wobei man bei Kindern - zurecht, eben diese schweren Wege noch vermeiden kann. Wobei auch die irgendwann Erwachsene ADHSler sind, und immer noch entsprechend Hilfe benötigen...?!

ZItat: Marc
Abschließend will ich nur sagen das ich mit Ihr und Ihrer ADS Symptomatik wunderbar klar käme wenn ich die Möglichkeit hätte als Coach alles dafür zu tun, die alltäglichen Probleme in den Griff zu bekommen und eine vernüftige ärztliche Betrueung gewährleistet wäre.


Vielleicht, wird es ja "irgendwann" soweit sein.  :ja:

ZItat: Marc
Wünsche Euch viel Kraft alle Vorteile Eurer "Andersartigkeit" benutzen zu können.


Vielen Dank, im Gegenzug wünsche ich Euch, das Eure Kraft nie ausgehen mag - und diese positive Sichtweise erhalten bleibt - trotz der vielen Hindernisse.

LG
Benutzeravatar
papillonindigo
Foruminventar
Beiträge: 5445
Registriert: 10. Juli 2007 10:16
Wohnort: Bern-Schweiz
Alter: 47

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von papillonindigo » 21. Juni 2011 17:19

Hallo Marc,

Ich finde sehr toll wie du deine partnerin hilft und wie du über ihr so schreibst  :wu: :smt023: Weiter so! Dass du selber dich da einsetzt bringt die ganze sache sicher auch ein bisschen in bewegung.

Ich finde auch dass es für ADS als erwachsene noch zu wenig gibt, aber da der diagnose bei erwachsene seit nicht so lange bekannt ist, wird sich noch entwicklen. übrigens, finde ich als erwachsene, ohne kindern, bücher über ADS-kindern auch sehr hilfreich, da die symptomen wirklich gleich bleiben, sich nur alterentsprechen (und damit mit die veränderungen von lebensumständen und aufgaben) verändern. Es ist vor allem interessant, weil dort zu lesen ist mit was eine erwachsene mit ADS schon als kind zu kämpfen hatte.

lg
:vier: So geht es mir beim Rebound oder nach einem langen Stadtbummel
Benutzeravatar
piamee
Pagemaster
Beiträge: 42
Registriert: 11. Mai 2011 22:24
Wohnort: Hannover
Alter: 35

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von piamee » 27. Juni 2011 14:54

Ich, in der Kindheit diagnostizierte NICHT ADSlerin bin seid knapp 1,5 Jahren mit meinem Schatz (seid 1 Monat ADHS diagnostiziert) zusammen. Ich liebe ihn sehr und wir erwarten im Oktober unser erstes Kind. Hmm, obwohl wenn ichs genau nehme hab ich eigentlich schon eins zuhause. Und zwar ein ziemlich großes. Nämlich ihn selber. Meißtens liebe ich genau das an ihm. Seine "kindliche" Sicht auf die Welt und den Quatsch  :kissenschlacht: den man mit ihm machen kann. Allerdings bringt mich gerade genau das auch manchmal tierisch auf die Palme. Wenn ers mal wieder übertreibt oder meine Befürchtungen nicht ernst nimmt. Er hat ein sehr geringes Selbstbewusstsein, so das man ihm eigentlich immer sagen muss: Mach bitte jetzt das oder mach bitte dies. Er sieht von selber fast nie wenn etwas getan werden muss, oder macht es nicht weil er Angst hat etwas verkehrt zu machen. Und er möchte immer für alles gelobt werden. Dinge die für mich selbstverständlich sind wie etwa morgens an seinen Schlüssel zu denken. Hat ers mal geschafft ihn ein paar Tage nicht zu vergessen will er dafür gelobt werden. Wenn es Sachen sind die wirklich Lobenswert sind bin ich die letzte die ihn nicht Lobt, aber für solche Kleinigkeiten fällt mir das doch manchmal sehr schwer.

Ich hoffe das sich durch seine Medikamente ein bisschen was an seiner argen Vergesslichkeit und durch die Therapie was an seinem Selbstwertgefühl ändert.
Und was ich noch mehr hoffe das seine Versetzung bald durch kommt und wie nicht jedes WE und zu jeder Therapiesitzung hin und her pendeln müssen.
Ich liebe ihn von Herzen, nur langsam liegen bei mir die Nerven ziemlich blank.

So, mal nen bisschen was von der Seele geschrieben, auch wenns einige warscheinlich nicht verstehen können.
:babybad:  Ich denke also bin ich, denke ich...
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Frosch » 28. Juni 2011 13:09

@ Piamee,

Zitat: piamee
"kindliche" Sicht auf die Welt und den Quatsch  :kissenschlacht: den man mit ihm machen kann. Allerdings bringt mich gerade genau das auch manchmal tierisch auf die Palme. Wenn ers mal wieder übertreibt oder meine Befürchtungen nicht ernst nimmt. Er hat ein sehr geringes Selbstbewusstsein, so das man ihm eigentlich immer sagen muss: Mach bitte jetzt das oder mach bitte dies. Er sieht von selber fast nie wenn etwas getan werden muss, oder macht es nicht weil er Angst hat etwas verkehrt zu machen. Und er möchte immer für alles gelobt werden. Dinge die für mich selbstverständlich sind wie etwa morgens an seinen Schlüssel zu denken. Hat ers mal geschafft ihn ein paar Tage nicht zu vergessen will er dafür gelobt werden. Wenn es Sachen sind die wirklich Lobenswert sind bin ich die letzte die ihn nicht Lobt, aber für solche Kleinigkeiten fällt mir das doch manchmal sehr schwer.


:icon_rolleyes: Was überwiegt denn?  :breitgrinse1: Die Liebe zu ihm, oder das einiges auch manchmal recht nervig sein kann?
Vielleicht, hilft eine andere Sichtweise, auf die Dinge die nerven?

Wenn er Deine Befürchtungen nicht ernst nimmt - ist er vielleicht mutig?...weil er damit seinen geringen Selbstwert etwas höher setzen kann?
Also ist es nicht verkehrt ihn bezüglich seines Selbstbewusstseins zu unterstützen - denn dann musst Du nicht so viele Befürchtungen haben.  :zwink:

Vielleicht, sieht er schon wenn etwas getan werden muss - aber kann es leider nicht immer so umsetzen, weil ihm Zeit, Kraft, Können (vielleicht eines seiner Schwachpunkte?), was auch immer zur Umsetzung fehlt.
Vielleicht, aber auch, weil er Angst hat etwas verkehrt zu machen?

Dinge die für Dich selbstverständlich sind, sind für ihn noch lange nicht selbstverständlich und kosten ihn jede Menge Kraft - das hat schon ein Lob verdient - findest Du nicht?
Auch wenn es für Dich nicht danach aussieht - es gibt sicherlich auch Dinge, da ist er der Meinung kein Lob zu brauchen, weil es ihm wirklich leicht gefallen ist, dies zu tun.

ADHS ist eine Teilleistungsschwäche und leider kann man sich seine guten und schwachen Seiten nicht aussuchen - es gibt da kein "normales" Maß.

ZItat: piamee
Ich hoffe das sich durch seine Medikamente ein bisschen was an seiner argen Vergesslichkeit und durch die Therapie was an seinem Selbstwertgefühl ändert.
Und was ich noch mehr hoffe das seine Versetzung bald durch kommt und wie nicht jedes WE und zu jeder Therapiesitzung hin und her pendeln müssen.
Ich liebe ihn von Herzen, nur langsam liegen bei mir die Nerven ziemlich blank.


Das wäre zu wünschen, und besser wird es bestimmt. Dieses hin und her pendeln ist für ihn sicher auch sehr anstrengend, und Therapie kostet nun mal auch viel Kraft.

Hoffe für Euch, das es nicht mehr allzu lange dauert - und seine Versetzung bald durch ist.  :zwink:
Benutzeravatar
piamee
Pagemaster
Beiträge: 42
Registriert: 11. Mai 2011 22:24
Wohnort: Hannover
Alter: 35

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von piamee » 28. Juni 2011 14:44

@ Frosch

Danke für die Antwort.

Wenn er Deine Befürchtungen nicht ernst nimmt - ist er vielleicht mutig?...weil er damit seinen geringen Selbstwert etwas höher setzen kann?


Hm, mutig ist er leider in dieser Sache nicht. Ich bin ein Mensch der sich vorher einen Kopf macht was kann passieren und überlege was ich in dieser Situation dann machen würde. Passiert nix: Super. Passiert doch was bin ich etwas drauf vorbereitet und falle nicht komplett auf den Hintern. Bei ihm ist es komplett anders: er denkt: wird schon alles gut gehen oder irgendwer kommt schon und regelt das dann und fällt dann auf den Hintern. Aber andere müssen dann meißt die Situation für ihn wieder geradebiegen. Und er ist mit dieser Einstellung (ich nenne es Vogelstraussprinziep) schon recht häufig, auch in seiner Vergangenheit, richtig derbe auf den Hintern gefallen.

Ich weiß das es für ihn schon ziemlich große Schritte sind wenn ich denke es ist doch so eigentlich normalzustand für andere Menschen.
Ich merke immer wieder das auch ich noch viiiiel lernen muss. Aber ich versuche es jeden Tag aufs neue.

@ all

Mir ist bei unserem letzten Streit eine große Frage gekommen. Ist es "typisch" ADS das man "lernresistent" ist? Es heißt doch: aus Fehlern lernt man. Aber kann es sein das dieser lerneffekt bei Menschen mit ADS nicht oder nur sehr selten einsetzt? Und das nicht nur in einem Punkt, so dass man sagen könnte es wäre ne "Macke" von jemandem? Sondern viele "Fehler" immer und immer wieder gemacht werden?
Ich habe meinen Freund schon mehrfach gefragt warum er einfach nicht daraus lernt, aber er kann es selber nicht begreifen. Er will mich oder andere damit ja nicht ärgern.
:babybad:  Ich denke also bin ich, denke ich...
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: An alle Lebenspartner von ADS(H)lern!!!

Beitrag von Frosch » 28. Juni 2011 15:01

@ Piamee,

Zitat: piamee
Hm, mutig ist er leider in dieser Sache nicht. Ich bin ein Mensch der sich vorher einen Kopf macht was kann passieren und überlege was ich in dieser Situation dann machen würde. Passiert nix: Super. Passiert doch was bin ich etwas drauf vorbereitet und falle nicht komplett auf den Hintern. Bei ihm ist es komplett anders: er denkt: wird schon alles gut gehen oder irgendwer kommt schon und regelt das dann und fällt dann auf den Hintern. Aber andere müssen dann meißt die Situation für ihn wieder geradebiegen. Und er ist mit dieser Einstellung (ich nenne es Vogelstraussprinziep) schon recht häufig, auch in seiner Vergangenheit, richtig derbe auf den Hintern gefallen.


Ich weiß ja nicht, um was es geht, von daher kann ich das nicht beurteilen.
Aber vielleicht, würde es etwas bringen ihm die Angst zu nehmen - geh doch mal die ganze Sache zusammen durch und klärt eventuell aufkommende Fragen oder Ängste.

Möglich wäre auch, auf die positiven Dinge dabei zu schauen, die damit verbunden sind.

Meist ist man weniger mutig und steckt den Kopf lieber in den Sand und wartet ab, als ich einer Veränderung zu stellen, wo man nicht genau weiß wie sie aussieht und ob man sie auch schaffen kann.
Man weiß ja auch nicht immer ob jemand da ist, der hilft - das ist besonders schwer, wenn man schon so oft auf den Hintern gefallen ist, und mit sich selbst arge Probleme hat.

Zitat: piamee
Mir ist bei unserem letzten Streit eine große Frage gekommen. Ist es "typisch" ADS das man "lernresistent" ist? Es heißt doch: aus Fehlern lernt man. Aber kann es sein das dieser lerneffekt bei Menschen mit ADS nicht oder nur sehr selten einsetzt? Und das nicht nur in einem Punkt, so dass man sagen könnte es wäre ne "Macke" von jemandem? Sondern viele "Fehler" immer und immer wieder gemacht werden?
Ich habe meinen Freund schon mehrfach gefragt warum er einfach nicht daraus lernt, aber er kann es selber nicht begreifen. Er will mich oder andere damit ja nicht ärgern.


Vielleicht ist es nicht "lernresistent" nur eine positive Weltsicht?  :fr: :108: Oder auch "handeln nach Gefühl"
Und muss man immer alles begreifen?
Antworten

Zurück zu „Board für Nicht – ADSler, Interessierte, Freunde und Partner*“