Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
MediStudentin92
Andersweltler
Beiträge: 5
Registriert: 25. April 2019 19:20

Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Beitrag von MediStudentin92 » 25. April 2019 19:33

Hallo liebe Forummitglieder,
liebe ADHS-Betroffene,

mein Name ist Sarah Weber, ich bin 27 Jahre alt und studiere an der Univerität zu Köln Medizin.
Derzeit besuche ich das Seminar "Soziologie", im Rahmen dessen wir eine Forschungsumfrage starten sollen, um das wissenschaftliche Arbeiten zu erlernen.
Mein Freund ist selbst ADHS-betroffen, sodass ich als Partnerin die Hürden hautnah miterlebe und vor allem auch versuche, zu kompensieren. Dadurch habe ich angefangen, mich mit ADHS näher zu beschäftigten und habe ein Interesse dafür entwickelt, sodass ich dieses Thema für die Forschungsfrage erwählt habe und es auch gerne als Grundlage für meine erste wissenschaftliche Arbeit nehmen möchte.

Und nun meine Bitte:
Ich würde gerne meine Umfrage hier posten, in der Hoffnung, dass möglichst viele von euch daran teilnehmen, damit ich eine hohe Fallzahl zum Auswerten erhalte. Die Studie richtig sich nur an Berufstätige und dauert nur wenige Sekunden bis Minuten.
Natürlich werden alle Angaben anonym behandelt und sind datenschutzkonform. Die Ergebnisse der Studie werden nach Abschluss des Seminars gelöscht. Dies habe ich als Bedingung für das Seminar unterschrieben.

Ich weiß, dass das Posten von Links in einigen Foren unerwünscht ist, doch bitte ich die Admins hier um Nachsicht, da der Link zur Umfrage dem Zweck dient, die Erkrankung weiter zu erforschen und ich dazu eine hohe Teilnehmerzahl benötige, die ich nur über das Internet generieren kann.


Ich danke für euer Verständnis und vor allem auch für eure Teilnahme!

Fragen, Anregungen und Kritik nehme ich dankend an!

Viele Grüße,
Sarah

Umfragelink:
https://www.umfrageonline.com/s/1ad6dc8
Wasabi
Foruminventar
Beiträge: 622
Registriert: 13. April 2012 16:16

Re: Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Beitrag von Wasabi » 25. April 2019 22:18

Hab mal fast bis zum Ende gemacht und abgebrochen. Also die Fragen sind schon sehr diffus und frage mich ob du daraus irgendwelche konkreten Schlüsse ziehen könntest.
Die Fragen klingen bisschen wie die Statistikspielereien bei den man hinterher die Körpergröße und Haustierart von der politischen Einstellung abhängig machte. :)
Elementary
Pagemaster
Beiträge: 56
Registriert: 24. Februar 2019 06:18

Re: Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Beitrag von Elementary » 25. April 2019 23:00

Waren nicht viele Fragen, und es ging recht schnell, bei mir jedenfalls. Vielleicht hängt der Umfang auch vom Verlauf der Antworten ab.

Schon allein, dass sich die Medizin des Themas annimmt, finde ich förderungswürdig. Ich wünsch Dir viel Erfolg und viele Teilnehmer.
Chaosqueen1286
Foruminventar
Beiträge: 517
Registriert: 11. Februar 2019 13:35
Alter: 32

Re: Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Beitrag von Chaosqueen1286 » 25. April 2019 23:01

Dito.nur ich habs ausversehen bis zum ende gemacht.hab zu viel geklickt xD weil ich wissen wollte was für eine frage kommt je nach dem wie ich antwortete. Also meine angaben spiegeln mich nicht wirklich wieder. Sorry.
👉🏻Im Hippocampus leben keine Nilpferde👈🏻
Murmel
Spezial User
Beiträge: 286
Registriert: 21. Oktober 2017 09:18

Re: Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Beitrag von Murmel » 26. April 2019 08:26

Habe an der Umfrage teilgenommen. Hoffe, ich konnte damit helfen.
Benutzeravatar
Daydreamer
Foruminventar
Beiträge: 663
Registriert: 23. März 2018 21:17

Re: Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Beitrag von Daydreamer » 26. April 2019 13:06

Hab auch mal mitgemacht. Würde mich aber interessieren, was da am Ende raus kommt.
Das Leben ist ein Spiel. Wir spielen es nur mit höherer Schwierigkeitsstufe ;)
MediStudentin92
Andersweltler
Beiträge: 5
Registriert: 25. April 2019 19:20

Re: Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Beitrag von MediStudentin92 » 26. April 2019 18:22

Hallo,

ich danke euch ganz herzlich für die Beantwortung der Fragen. Bis jetzt haben 44 Leute daran teilgenommen, wünschenswert wäre eine dreistellige Zahl :)
Wasabi hat geschrieben:
25. April 2019 22:18
Hab mal fast bis zum Ende gemacht und abgebrochen. Also die Fragen sind schon sehr diffus und frage mich ob du daraus irgendwelche konkreten Schlüsse ziehen könntest.
Die Fragen klingen bisschen wie die Statistikspielereien bei den man hinterher die Körpergröße und Haustierart von der politischen Einstellung abhängig machte. :)
Das stimmt, die Fragen sind sehr oberflächlich. Dies ist dem geschuldet, dass das Seminar lediglich 6 x 2,5 Stunden umfasst. Detaillierte Fragen würden daher den Rahmen der Lehrveranstaltung sprengen, da wir die Statistik auch noch auswerten und verarbeiten müssen. Ich wäre dir also sehr dankbar, wenn du die Umfrage doch noch zu Ende führen würdest, Wasabi.

Allerdings schweben mir noch viel tiefergehende Studien und auch differenziertere Forschungsfragen vor (die man den Teilnehmern natürlich nicht veröffentlichen soll, damit diese nicht voreingenommen die Fragen beantworten, sodass die Fragen auch jetzt ziellos erscheinen können). Meine Dozentin und Kommilitonen mussten mich regelmäßig ausbremsen, da meine gewünschten Fragen zu weit für diese Vorlesung führen würden. Wie bereits geschrieben, dient dieses Seminar dem Erlernen des wissenschaftlichen Arbeitens und nicht, bereits die Grundlagen einer Doktorarbeit zu legen. Eine detailliertere Nachforschung und Studie wird dann aber im Rahmen meines ersten wissenschaftliches Projekts im nächsten Semester kommen und ich würde mich freuen, wenn ich mich dafür wieder hier im Forum umhören dürfte.
Ich hoffe, dieses Thema auch in meinem zweiten wissenschaftlichen Projekt bearbeiten zu können, da dies allerdings erst in ca. drei Jahren sein wird, vermute ich mal, dass sich bis dahin einiges in der ADHS-Erforschung getan haben wird und ich somit zu spät dran sein werde.


Lange Rede, kurzer Sinn: Mich stimmen die wenigen, oberflächlichen Fragen auch nicht milde, aber weitere werden folgen!

Ich freue mich über weitere Teilnehmer.

Grüße,
Sarah

Nachtrag: Ich werde meine Dozentin fragen, ob ich die Ergebnisse hier veröffentlichen darf. Ich möchte euch die Früchte eurer Arbeit natürlich nicht vorenthalten.
Wasabi
Foruminventar
Beiträge: 622
Registriert: 13. April 2012 16:16

Re: Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Beitrag von Wasabi » 26. April 2019 18:33

Nach so einer netten Antwort mache ich die Umfrage doch glatt mal zuende :)
Anders
Foruminventar
Beiträge: 531
Registriert: 11. Dezember 2018 18:15
Alter: 39

Re: Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Beitrag von Anders » 26. April 2019 21:17

MediStudentin92 hat geschrieben:
26. April 2019 18:22
Ich hoffe, dieses Thema auch in meinem zweiten wissenschaftlichen Projekt bearbeiten zu können, da dies allerdings erst in ca. drei Jahren sein wird, vermute ich mal, dass sich bis dahin einiges in der ADHS-Erforschung getan haben wird und ich somit zu spät dran sein werde.
Auch in drei Jahren, werden noch genug offene Fragen zum Thema für dich übrig bleiben.. ;)
Das sich bis dahin noch einiges in der ADHS-Forschung bewegen wird, hoffen wir natürlich alle.. aber gelöst ist das 'Rätsel' bis dahin noch lange nicht, weil jede neue Erkenntnis auch wieder weitere Fragen aufwirft, die es zu beantworten gilt!! Ich habe deine paar Fragen gerne beantwortet, auch wenn es in diesem Fall nur dir für dein 'Projekt' nutzt. Ohne Menschen wie DICH, stehen wir in drei Jahren bestimmt nicht besser da! :D
Also.. viel Erfolg auf deinem Weg und auch ansonsten,
alles Gute!!

Liebe Grüße
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 5620
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 53

Re: Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Beitrag von Falschparker » 29. April 2019 20:43

Hallo Medistudentin,

in diesem und eigentlich in so ziemlich jedem Forum gehört es sich, die Moderation um Erlaubnis zu fragen, bevor man den Link zu einer Umfrage oder Ähnlichem einstellt.

Nun kocht die Moderation speziell hier leider zur Zeit auf Sparflamme, aber ich denke das ist kein Grund sie zu übergehen.
MediStudentin92
Andersweltler
Beiträge: 5
Registriert: 25. April 2019 19:20

Re: Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Beitrag von MediStudentin92 » 4. Mai 2019 23:54

Hallo Falschparker,

ich wollte niemanden mit meinem voreiligen Entschluss, den Link öffentlich zu machen, verärgern. Ich habe das Nicht-löschen des Threads als allgemeine Erlaubnis aufgefasst. Ich bitte, dies zu entschuldigen.
Andererseits muss ich dann leider anführen, dass wenn die Moderation hier etwas zeitintensiver ist, ich lange auf eine Antwort hätte warten können und somit niemals zu Ergebnissen gekommen wäre. Ich habe einen bestimmten Abgabetermin für diese Umfrage, den ich dann nicht hätte erfüllen können.

Zudem fände ich es schade, wenn ein so guter Zweck anhand (für mich) unverständlicher Forenregeln scheitert. Denn dies ist keine unsinnge Umfrage (ok, über den Fortbestand der momentanen lässt sich ja anhand der oben aufgeführten Gründe streiten), sondern eine zielgerichtete, die vor allem Betroffenen helfen sollen. Und ich beabsichtige durchaus, dies in wirklich ernster Form die nächsten Jahre weiterzuführen.
Ich wüsste allerdings nicht, wie ich das ohne die Verwendung von Foren erfüllen sollte, denn bis auf meinen Partner kenne ich keinen ADHS-Betroffenen. Und ich denke, es ist verständlich, dass ich mein privates Umfeld nicht zu Forschungszwecken missbrauchen möchte - davon abgesehen, dass die Antworten einer Person nicht wirklich eine gute Ausgangsbasis sind.


Ich bitte, all diese Beweggründe zu verstehen und zu entschuldigen.
Ich möchte dieses Thema wirklich gerne weiterverfolgen und nicht aufgrund widriger Umstände die Motivation an dieser Forschungsfrage verlieren.


Viele Grüße und gute Nacht,
Sarah
Wasabi
Foruminventar
Beiträge: 622
Registriert: 13. April 2012 16:16

Re: Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Beitrag von Wasabi » 5. Mai 2019 00:42

Hier ist es auch weniger schlimm. In diversen Substanzforen wird das viel kritischer gesehen, da die User von den "Journalisten" regelrecht missbraucht werden für billige Schlagzeilenopfer...

https://www.youtube.com/watch?v=Ia7fUQXskvA
:mrgreen:
MediStudentin92
Andersweltler
Beiträge: 5
Registriert: 25. April 2019 19:20

Re: Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Beitrag von MediStudentin92 » 12. Mai 2019 10:05

Guten Morgen,

ich wollte euch mitteilen, dass das Abgabedatum der Studie erreicht wurde und die Umfrage somit deaktiviert wurde.
Ich danke allen für ihre bereitwillige Teilnahme :)
Ich habe meine Dozentin bereits gefragt, ob ich die Ergebnisse hier öffentlich machen darf, sie wiederum muss dies von ihrem Chef genehmigen lassen. Aber ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Vielen Dank!

Grüße,
Sarah
MediStudentin92
Andersweltler
Beiträge: 5
Registriert: 25. April 2019 19:20

Re: Studie zu ADHS im Erwachsenenalter

Beitrag von MediStudentin92 » 20. Mai 2019 21:00

Guten Abend,

die Auswertung und Diskussion der Testergebnisse ist erfolgt und darf nun freigegeben werden.
Um nicht noch mehr in Unmut auf mich zu ziehen, indem ich unerwünschte Dinge hier poste, bitte ich um eine kurze PN, wenn jemand Einsicht in diese bescheidene Studie erhalten möchte.

Viele Grüße,
Sarah
Antworten

Zurück zu „Board für Nicht – ADSler, Interessierte, Freunde und Partner*“