Narkolepsie

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 1030
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Narkolepsie

Beitrag von laetitia » 13. August 2015 00:33

Wegen einem anderen Thread habe ich mich gerade über Narkolepsie informiert und will zwar nicht hypochondern, aber sehe da einige Symptome bei mir.

Ich schlafe zwar nicht unkontrolliert ein, aber ich kann eigentlich immer ein Schläfchen machen und fühle mich oft danach.

Wenn ich mich für zehn oder zwanzig Minuten hinlege, träume ich relativ rasch und zuverlässig.

Abends träume ich meistens schon bevor ich einschlafe.

Tagträumereien sind meine täglichen Begleiter.

Morgens dauert es oft eine Weile, bis ich vollständig wach und Kontrolle über meinen Körper habe.

Manchmal träume ich so real, dass ich nicht mehr so genau sagen kann, ob ich das geträumt habe oder es eine real erlebte Situation war. ZB ob ich letzthin mit dem Auto geblitzt wurde.

Einige der Symptome sind aber ebenso ADS spezifisch...wie die Tagträumereien und das gedankliche Abdriften bis zum Dissoziieren. Ich habe auch gelesen, dass Narkolepsie unter Anderem mit MPH behandelt wird. Das könnte bedeuten, dass ADS und Narkolepsie sehr nahe beieinander sind.

Naja, ich dachte, ich frag mal, ob es hier Betroffene gibt oder jemand, der damit Erfahrung hat oder so. Wär ja möglich, dass da was passt. Natürlich muss das ein Arzt beurteilen, habe auch einen Termin um über ein Antidepressiva zu sprechen nächste Woche. Aber ein wenig Information und Austausch kann ja nicht schaden.
Zuletzt geändert von laetitia am 13. August 2015 00:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hexe76
Foruminventar
Beiträge: 1229
Registriert: 23. Mai 2009 00:50
Wohnort: Irland
Kontaktdaten:

Re: Narkolepsie

Beitrag von Hexe76 » 13. August 2015 17:21

Meine beste Freundin hat Narkolepsie. Wurde vor ca 15 Jahren festgestellt und ich war der treibende Keil, weil ich es sehr seltsam fand, dass sie zu allen moeglichen und unmoeglichen Zeiten einschlaeft.
Was Du beschreibst hat nichts mit Narkolepsie zu tun, wie ich es jahrelang erlebt habe.
Meine Freundin ist auch beim Motorrad fahren eingeschlafen, schlaeft immer noch am Steuer ihres Autos ein, waehrend des Essens abends, in der Badewanne...etc, etc....
Ein typisches Zeichen sind diese Kataplexien. Habe das oft bei meiner Freundin gesehen, wenn ihr ploetzlich die Beine wegknicken und sie auf dem Boden sitzt.
:hexe76:
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 1030
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: Narkolepsie

Beitrag von laetitia » 13. August 2015 17:57

Hallo Hexe76, danke für deine Antwort

Also, wie ich gelesen habe, gibt es verschiedene Symptome und es ist selten, dass man alle hat. Es gibt verschiedene Formen, stärkere und schwächere. Es muss nicht sein, dass man einfach einschläft, kann aber und ist sicher der typischste Indikator dafür, dass eine Narkolepsie da ist. Dass ich einknicke kann mir auch schon mal passieren. Zwar nicht so, dass ich gleich am Boden sitze, aber doch so, dass ich um mein Gleichgewicht ringen oder mich auch mal abstützen muss.

Da ich aber nicht unbedingt darunter leide, ausser wenn es in eine art Panikattacke mündet (meist im Übergang vom Wach- in den Schlafzustand), und sowieso noch dran bin mit der Diagnostik und ADS ebenfalls noch nicht vom Tisch ist, ist es auch egal, was das jetzt ist. Ich werde nächste Woche mit dem Psychiater über die Symptome sprechen, auch darüber dass regelmässig in eine mehrwöchige bis ca. dreimonatige Depression falle, die dann wieder verschwindet, wie sie gekommen ist...was seit gestern Abend der Fall ist. Dann kann er mir sagen, was er denkt.
Benutzeravatar
Hexe76
Foruminventar
Beiträge: 1229
Registriert: 23. Mai 2009 00:50
Wohnort: Irland
Kontaktdaten:

Re: Narkolepsie

Beitrag von Hexe76 » 13. August 2015 20:00

Soweit ich mich erinnere, wurde es bei meiner Freundin im Schlaflabor diagnostiziert. Sie musste 2 oder 3 Naechte dort verbringen und dann war es 100% sicher, dass es Narkolepsie ist.
Vielleicht solltest Du das auch tun. Dann weisst Du es sicher.
:hexe76:
Antworten

Zurück zu „ADHS - ähnliche Erscheinungsbilder*“