"Kabelbrand" durch zu hohe Sensibilität?!

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Kayla
Pagemaster
Beiträge: 81
Registriert: 12. Dezember 2010 21:25

Re: "Kabelbrand" durch zu hohe Sensibilität?!

Beitragvon Kayla » 30. März 2011 06:03

Kurze Berichterstattung:

War gestern alleine beim Arzt, da mein Sohn fiebrig und krank im Bett liegt und nicht fit gewesen wäre für das Gespräch.
Es werden nun zunächst alle möglichen psychologischen Tests gemacht, verteilt auf 3 Termine mit anschließender Besprechung (4. Termin), zwei davon mit MPH, einer ohne, um zu sehen, warum er sich so "ausblendet". Ich hoffe, wir finden da was. Das Ganze wird sich dann bis Juni hinziehen. Körperliche Ursachen konnten ja nicht entdeckt werden. Jetzt erst also das und dann weitersehen. Im Sommer (während der Ferien) soll evtl. auf Strattera umgestellt werden, nun aber warten wir erst die Testergebnisse ab.

LG,
Kayla
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: "Kabelbrand" durch zu hohe Sensibilität?!

Beitragvon Frosch » 31. März 2011 11:50

Was sind das denn für Tests?

Zitat: Kayla
Ja, er ist seit 4 Jahren diagnostiziert und wurde dann auch auf MPH eingestellt.


Auf ADHS ist er doch diagnostiziert. :fr: Kann mir nur vorstellen, das es Tests sind um Autismus festzustellen, läuft ja manchmal paralell.

Stratterra wird auch - soweit ich informiert bin - bei Autistischen Störungen verabreicht.

Zurück zu „HSP Hochsensible Persönlichkeit*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste