hat das was mit hochsensibilität zu tun?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
adrenalin
Pagemaster
Beiträge: 42
Registriert: 16. März 2009 19:40
Kontaktdaten:

hat das was mit hochsensibilität zu tun?

Beitragvon adrenalin » 31. Mai 2009 02:12

Hallo.... ich würde gern mal wissen, ob so eine Art verschlossenheit, oder eher eine Art überforderung ein direktes Gespräch mit einer anderen (fremden) Person zu führen, etwas mit hochsensibilität zu tun haben könnte??

hmm und dann noch was anderes... ich bin ein absolutes Talent als Torwart beim Fussballsspielen.... kann man das irgendwie mit hochsensibilität in verbindung bringen.... immerhin geht es ja dabei um die (schnelle) wahrnehmung einer veränderung...


:winken:
Frechdaxx1980
Andersweltler
Beiträge: 5
Registriert: 7. März 2009 01:27
Alter: 38

Re: hat das was mit hochsensibilität zu tun?

Beitragvon Frechdaxx1980 » 31. Mai 2009 02:53

moin adrenalin...

mhh...meiner meinung nach klingt es eher nach schüchtern...zurückhaltend...unsicher oder wie du schon geschrieben hast verschlossenheit...

kommt allerdings auch drauf an WARUM es bei dir so ist...
viell. reagierst du ja sehr sensibel auf das verhalten der anderen (fremden) person...
kannst deren verhalten viell. nicht sofort einordnen und wirst dadurch unsicher...
müsstest du genauer erklären...

und mit dem fussball das macht dir halt spass...du bist einfach gut darin...bist sportlich...hast schnelle reflexe...eine schnelle wahrnehmung...aber ich denke nicht das es in die kategorie hochsensibel fällt...

lieben gruss...
;)
wer schneller lebt ist früher fertig...
wer früher stirbt ist länger tot...
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: hat das was mit hochsensibilität zu tun?

Beitragvon Frosch » 3. Juni 2009 11:08

Hallo Adrenalin,

ich denke schon das es was mit Hochsensibilität zu tun hat, aber auch mit den Erfahungen die man so im laufe des Lebens macht.
Du sagst, Du bist als Torwart, klasse, u.a. weil Du die schnelle Veränderung merkst.
Genauso merkst Du aber sicher die Veränderung deines Gegenübers in Gesprächen, oder bei manchen Themen (z.B. welche die dir nahe gehen) hast Du eventuell Angst, das Du eine negative Veränderung spürst, oder bekommst, oder das Deine Wahrnehmung trügerisch sein könnte, aus irgendwelchen Gründen. Oder das Du was erzählst wo Du am gegenüber merkst, das er/sie dann schlecht über Dich denkt, oder das Du Ihn/sie unbewußt mit dem gesagten verletzt, oder, oder, oder?
Da wird es sicherlich sehr viele gute Gründe geben sich in Gesprächen zu verschließen oder sich überfordert zu fühlen.

LG Frosch
adrenalin
Pagemaster
Beiträge: 42
Registriert: 16. März 2009 19:40
Kontaktdaten:

Re: hat das was mit hochsensibilität zu tun?

Beitragvon adrenalin » 4. Juni 2009 18:29

hmm jaaa das mit dem fussball war nur mal so ein einfall :)

.... bei gesprächen ist es bei mir einfach oft so, dass ich einfach total durcheinander komme, und dann nicht weiß, was ich sagen soll.... Das ist wiederum so schlimm, dass ich mir zum psychologen, zu dem ich nun in ein paar tagen gehen werde, einen zettel mitnehme, auf welchem draufsteht, was ich im alltag so für probleme habe...

hinzu kommt, dass ich oft sehr viel in das auftreten und verhalten von anderen personen hineininterpretiere...ich reagiere in der hinsicht insgesamt einfach extrem auf die ganzen "emotionalen dinge"..., genauso, wie ich zum beispiel übertrieben viel sinn für harmonie in der musik habe .... :)

lg
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: hat das was mit hochsensibilität zu tun?

Beitragvon Frosch » 4. Juni 2009 19:13

Bei mir ist das oft so, daß wenn ich wichtige Dinge mitteilen möchte, ich einfach nicht dazu in der Lage bin, zu Hause weiß ich noch alles, und im Kopf ist alles klar formuliert, aber wenn es dann darum geht mich mitteilen zu müßen, ist alles weg, besonders bei Themen die mich belasten, ich möchte dann gerne reden, aber es geht einfach nicht.
Das mit dem hereininterpretieren, in das Verhalten und Personen kenne ich auch sehr gut, ist womöglich auch ein Grund warum ich immer "vorsichtig" bin, oder was auch immer, aber emotional bin ich wirklich ziemlich extrem empfindlich, und auch dem entsprechend vorsichtig.
adrenalin
Pagemaster
Beiträge: 42
Registriert: 16. März 2009 19:40
Kontaktdaten:

Re: hat das was mit hochsensibilität zu tun?

Beitragvon adrenalin » 5. Juni 2009 00:10

hmm danke für die antworten.... ich fühle mich hier immer mehr angesprochen  :zwink:

werde beim arzt dann auch mal das thema hochsensibilität ansprechen


lg
adrenalin
Pagemaster
Beiträge: 42
Registriert: 16. März 2009 19:40
Kontaktdaten:

Re: hat das was mit hochsensibilität zu tun?

Beitragvon adrenalin » 5. Juni 2009 00:14

.
Zuletzt geändert von adrenalin am 5. Juni 2009 00:21, insgesamt 1-mal geändert.
adrenalin
Pagemaster
Beiträge: 42
Registriert: 16. März 2009 19:40
Kontaktdaten:

Re: hat das was mit hochsensibilität zu tun?

Beitragvon adrenalin » 5. Juni 2009 00:19

[quote="adrenalin"]
Bei mir ist das oft so, daß wenn ich wichtige Dinge mitteilen möchte, ich einfach nicht dazu in der Lage bin, zu Hause weiß ich noch alles, und im Kopf ist alles klar formuliert, aber wenn es dann darum geht mich mitteilen zu müßen, ist alles weg, besonders bei Themen die mich belasten, ich möchte dann gerne reden, aber es geht einfach nicht.
[/quote]

genau das ist es.... anders hätte ich es auch nicht beschreiben können  :winken:
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: hat das was mit hochsensibilität zu tun?

Beitragvon Frosch » 5. Juni 2009 07:17

Schön (oder eher traurig?) das es jemanden gibt der dieses Gefühl auch kennt. Auch ein Grund warum ich lieber schreibe als zu reden, weil reden manchmal eben einfach nicht geht, aber das dem gegenüber mitzuteilen ist nicht gerade einfach.
Bei nicht belastenden Themen kann ich reden wie ein Wasserfall, und habe auf jeden Topf den passenden Deckel, da wird es für mein gegenüber manchmal schwierig überhaupt zu Wort zu kommen.
Wenn es allerdings etwas ist wo ich weiß das ich darüber reden muß, dann leg ich mir das zig mal im Kopf auseinander, aber auch dann kommt es nur gebrochen raus, ich glaube da muß mein gegenüber dann zwischen den Zeilen lesen können (das Gefühl habe ich jedenfalls immer, in dem Moment wenn ich mich so reden höre) Ich denke dann immer meine Güte bist Du blöd, das soll ein Mensch jetzt verstehen können, was Du willst, die müßen denken, das Du sie nicht mehr alle beisammen hast.
Und dann kommen wieder die Interpretationen, was das gegenüber so denken könnte, werde sicher manchmal unrecht haben, oder nur in eine gewisse Richtung denken, aber leider sagt mir meine Erfahung diesbezüglich leider immer was anderes (ich liege meistens - nur ganz selten - mit meinen annahmen daneben) Es sind dann ja nicht nur Vermutungen die vom Denken kommen, sondern sie machen sich auch mit einem körperlichem Gefühl bemerkbar.

Zurück zu „HSP Hochsensible Persönlichkeit*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste