Synästhesie, kennt ihr das?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Märlin
Pagemaster
Beiträge: 225
Registriert: 26. April 2007 18:22

Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von Märlin » 27. April 2007 15:41

Vielleicht habt ihr davon schon gehört. Es gibt Leute Die Buchstaben Farben und Töne zuordnen, und anderherum. Dazu auch Noch Gerüche und alltägliche Dinge.

Für mich ist ein Jahr rund, der Winter unten, der Sommer oben, eine Woche ist ein wenig oval

Buchstaben halle alle Farben, bei Musik läuft immer ein Film in meinem Kopf mit, so wie bei winamp, aber jedes Lied hat seine ganz spezielle Farbe und Video (Musikvideos finde ich übr doof, und meine immer, dass die gar nciht zur Musik passen).

Das lenkt mich natürlich unheimlich ab in meinem leben, habe aber erst vor n paar Monaten heraus bekommen, dass das nicht jeder Mensch denkt, und ich würde es lieber nicht haben, weil ich ständig so viel denken muss. Meine Geschwister haben das übr. auch alle (sind 3 Stück) meine Mutter konnte nur lachen, als sie das gehört hat. Kennt ihr sowas auch, hängt das mit ADS zusammen...

Ich habe heraus bekommen, das ich nur visuell lernen kann, und deswegen auch nur Tabellen und Zeichnungen verstehe, vielleicht hängt die Synästhesie auch damit zusammen.

Habt ihr damit auch Erfahrungen sammeln können??
IronCat
Pagemaster
Beiträge: 31
Registriert: 14. Februar 2007 23:26
Wohnort: Munich
Kontaktdaten:

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von IronCat » 5. Mai 2007 23:24

...auch so ein fall bin...

Wenn manche Lebensmittel die falsche Farbe haben und sei es die Verpackung, kann ich sie nciht essen... schmecken dann nciht, oder falsch.
Lernen kann ich am besten wenn ich viele Buntstifte verwende (und ich studiere schon ne weile, bin also nicht mehr soooo jung...)  Oder manche Geschmächer haben komische Formen udn ich werd blöd agekuckt, wenn ich sage, der Wein schmeckt nicht, der hat zu viele scharfe kanten und Grüne zacken...

naja, man gewöhnt sich dran, nur ist es oft verwirrend, weil ich manchmal wirklich ne andere Sprache spreche als andere...
goldregen
Pagemaster
Beiträge: 46
Registriert: 30. April 2007 18:56

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von goldregen » 6. Mai 2007 16:54

*meld*
ich auch!
bei buchstaben und zahlen, da habe ich eine bildliche, bunte vorstellung davon.
dachte bis zu einem tv-beitrag zum thema, das bei allen menschen so.
was jetzt wieder krass war, ich dachte: medikinet will ich nicht, der name sieht so hässlich aus. :00000285:
lg
goldregen
 
bellaria

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von bellaria » 6. Mai 2007 17:18

Ich kann beim Lesen von Worten Melodien hören - meine Texte müssen für mich gut klingen und einen musikalischen Bogen ergeben. Beim Übersetzen (E-D und F-D) muss für mich (neben dem Sinn) eine Melodie und das Gefühl, das sie vermittelt, übertragen werden. Wenns gut lauft, fühle ich mich wie ein leeres Gefäß, durch das ein Strom aus Worten und Klängen von einem Becken in ein anderes geleert wird. Das ist ein absolut fantastischer, meditativer Zustand, den ich so oft wie möglich zu erreichen versuche. Ein falsches oder ungenaues Wort fühlt sich wie ein falscher Ton an (habe leider (!) bei Musik ein absolutes Gehör) und unterbricht diesen Fluss.

Sprache und Musik sind für mich dasselbe und greifen stark ineinander - aber ob das schon Synästhesie ist, weiß ich ned.
Zuletzt geändert von bellaria am 6. Mai 2007 17:19, insgesamt 1-mal geändert.
Märlin
Pagemaster
Beiträge: 225
Registriert: 26. April 2007 18:22

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von Märlin » 7. Mai 2007 00:20

Meine Schwester (sehr gute Musikerin) sagt mir ein perfektes Gehör nach. Ich habe sie immer geärgert, dass sie ja doch so krumm spielt...(unterdessen spielt sie auch für mich gerade ;-). Ich bin selber unmusikalisch (spiele kein Instrument außer vielleicht Blockflöte und Xylopon)

Aber zur Musik: In der Musikalischen Früherziehung (ja so hieß das), sollten wir aufschreiben, welche Instrumente ein Geräusch nachbilden könnten, oder welche Musikstücke das könnten. Ich habe mir sehr viel Mühe gegeben... und keiner hat mich verstanden, weil einiges (vor allem Klasik) richtige Bilder vor meinem Auge entstehen lässt. Ich höhre aus dem grund nur noch Trance, das sind nur noch Bunte streifen auf schwarzem Grund, das ist nicht so anstrengend.

zu Lebensmitteln. Meine Mutter hat für Salz einen blauen Löffel und für Zucker einen gelben, in einem sonst identischen Gefäß. Ich Greife immer das Falsche, weil Salz für mich nun wirklich gelb schmeckt, und Zucker aber so etwas von blau, aber ich darf es nciht umändern. Ist schon ärgerlich.

Uhrzeiten haben auch farben. 13:13 ist grell pink (okay ich bin verrückt)
Ich habe übr auch erst davon erfahren, das mein denken nicht normal ist, als ich jemanden sagte, das ein Kunstwort (Name einer Firma) farblich nicht zum Logo passt. (sehr krank -  hat man darauf gesagt)

Märlin
Benutzeravatar
Timothy
Foruminventar
Beiträge: 2974
Registriert: 10. Oktober 2005 00:00

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von Timothy » 7. Mai 2007 03:25

Ich finde auch Salz ist gelb.

Allerdings würde ich mir in so einem Fall eine Brücke bauen. Zucker ist süss wie Honig ist gelb, also ist Salz kein Honig und nicht-gelb.

Zahlen und Buchstaben sind für mich auch meist bunt, allerdings habe ich da noch nie drüber nachgedacht warum oder wozu das so ist und selten so das es mich ablenkt, zum Glück.

Erklärungen für mich am liebsten mit Bild oder Zeichung und bunt, aber anders verstehe ich es meist auch.

Oh, so spät schon, ich gehe jetzt schlafen...oder so...

lg
timothy
Zuletzt geändert von Timothy am 7. Mai 2007 03:28, insgesamt 1-mal geändert.
~ Leben ist eine fortwährende Ablenkung, die nicht einmal zur Besinnung darüber kommen läßt, wovon sie ablenkt. ~  Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden. ~ What the hack do I know...
IronCat
Pagemaster
Beiträge: 31
Registriert: 14. Februar 2007 23:26
Wohnort: Munich
Kontaktdaten:

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von IronCat » 7. Mai 2007 20:36

Salz ist doch grün, je nachdem mit ein bisschen Ocker...
:-)
Milch ist zum Glück blau, und ich kann blöderweise keine anderen Packungen kaufen deswegen...
neongelbe geräusche mag ich nicht... Und wenn Kaffee gelb schmeckt ist er kantig und bitter.

...und endlich versteht mich mal wer und ält mich nicht für vollkommen blöde!
Märlin
Pagemaster
Beiträge: 225
Registriert: 26. April 2007 18:22

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von Märlin » 20. Mai 2007 23:51

@ Timothy: Jede Brücke verwirrt mich da noch mehr. Die einfachste Brücke ist. Es ist genau anders herum. Aber da kann man natürlich auch durcheinander kommen.

Im StudiVZ hat man darüber Diskutiert ob die zahl Pi eine Farbe hat. War interessant, das einige damit gar nichts anfangen konnten, viele aber eine Meinung dazu hatten.
Daria Munch
Foruminventar
Beiträge: 633
Registriert: 29. Mai 2007 18:20
Wohnort: Kiel
Alter: 42

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von Daria Munch » 17. Juni 2007 12:22

Ich habe mich jetzt noch nicht wirklich viel mit dem begriff der "Synästhesie" beschäftigt - nur mal hier und da etwas darüber gelesen und gehört....



Also ich male z. B. öfter "auf Musik" - will meinen: ich male, was ich höre...


Auch ist Musik für mich DIE Logik schlechthin. Also, hmmm..... ich weiß nicht, wie ich das ausdrücken soll gerade  :icon_redface: Hmm, also, ich meine: wenn z. B. von "Hochbegabung" gesprochen wird, dann bezieht sich dies meist auf Mathematik, obwohl Musik viel logischer ist irgendwie... Ach herrje, ich würd's besser singen oder malen, anstatt es versuchen zu beschreiben  :icon_redface: :icon_mrgreen:

Also, ich mein, bei mir mist das halt so, dass ich mich z. B. mit 5 rum einfach an Papas Orgel gesetzt habe und Bach oder so nachgespielt habe... Ich bin zwar nie gefördert worden oder so, aber wenn ich z. B. Musik mache, dann spiele ich nur nach Gehör (wenn ich was nachspiele...), denn Noten irritieren mich sehr... oder aber ich spiele Gefühle aus mir raus und versuche (wie beim Malen auch) diese zu umschreiben.


Hab halt hier mal etwas ziemlich interessantes dazu gefunden:


-> Non Pythagorean Scale - Robert Schneider

(Robert Schneider ist - glaube ich  :icon_redface: - auch der Autor von "Schlafes Bruder", soweit ich das weiß...)

(@Märlin: das dürfte vielleicht für Dich interessant sein  :icon_wink:)




Hat das eigentlich etwas oder überhaupt mit Synästhesie zu tun? Oder nicht? Kenn mich ja nich wirklich aus damit  :icon_redface: *zugeb*



Kann hier eigentlich jemand zufällig was mit Solresol anfangen? Bin da erst vor kurzem drafu gestoßen...
Märlin
Pagemaster
Beiträge: 225
Registriert: 26. April 2007 18:22

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von Märlin » 20. Juni 2007 02:01

Habe von Solresol schon gehört, und habe mich auf schon damit beschäftigt. Erst dachte ich: Jo, dass is der Schlüssel. Aber so gut wie es anfing, so schlecht ging es (für mich weiter). Ich hatte das Gefühl, dass der Erfinder erst nur auf seinen Sinn gehört hat, und die Grundstruktur deswegen sehr gut geworden ist. Danach, fehlten ihm die restlichen Worte. Daraufhin ist der Mathematisch/Logisch an die Sache heran gegangen, was in diesem Fall leider alles zerstöhrte (aus meiner Sicht).

Für NurLogiker ist diese Sprache perfekt, aber da diese Sprache ja auch auf Gefühle die Musik und Farbe hervorruft beruht, ist sie nicht vollkommen. Beethoven "schrieb" deutlich elegantere Geschichten mit seiner Musik. Die verschmelzung von Farbe, Musik, Gefühl, Logik,.... ist vollendet (so jetzt halten mich alle hier für verrückt ;-) )

Gute Nacht (die zweite) :winken:
Daria Munch
Foruminventar
Beiträge: 633
Registriert: 29. Mai 2007 18:20
Wohnort: Kiel
Alter: 42

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von Daria Munch » 20. Juni 2007 03:07

:chillout: Gut N8  :icon_wink:
sepia
Foruminventar
Beiträge: 1073
Registriert: 8. Juni 2007 15:06
Wohnort: Salzburg
Alter: 28
Kontaktdaten:

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von sepia » 28. Juni 2007 13:02

Synästhesie? Das hab ich in der Volksschule gemacht!!!

Ich sagte man zu einem Freund damals: Wie wärs, wenn wir jedem Buchstaben im Alphabet eine passende Farbe zuordnen.  Zum Beispiel "A" ist grün und "B" ist braun.

Er meinte darauf: Braum würde doch besser zu "A" bassen.

Bei usik sehe ich immer Filme, oh ja, weitaus mehr, als nur Winapspielereien.

Aber was hat das zu bedeuten??? Ist das irgendeine besondere Fähigkeit? Kreativität? Universalvisuelles Denken?
das tao, über das man reden kann, ist nicht das tao.
IronCat
Pagemaster
Beiträge: 31
Registriert: 14. Februar 2007 23:26
Wohnort: Munich
Kontaktdaten:

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von IronCat » 14. Juli 2007 20:01

A ist rot und B ist blau! basta! :icon_wink:
also ich wollt das Alphabet immer neu ordnen, weil nie die reihenfolge der buchstaben zu der der afrben passte.

@ Daria munch: Hast du irgenwo deine Bilder online?
Ich mal auch nach Musik, aber nich klassische, den zuang dazu hab ich nicht. Eher zu manchen modernen Stücken. Wobei es mich immer interessieren würde, ob anderen die Verbindung auch sehen können...
jaMoin
Spezial User
Beiträge: 375
Registriert: 26. Juni 2007 15:40
Wohnort: schleswig-holstein

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von jaMoin » 5. August 2007 01:50

bin ich die einzige die das NULL kennt? :fr:
für mich ist milch weiss, weil sie eben weiss ist.
ebenso wie zahlen und buchstaben meistens schwarz sind...aber farblich variabel. ich hab keine vorstellung in farben oder so..
aber wie ...winter ->unten sommer -> oben...wie man auf diese assiziationen kommt ist mir irgendwie komplett unverständlich..
wie läuft das denn normalerweise ab im hirn?
für mich sind dinge wie woche, tag usw. einfach nur abstrakt.. ne woche ist halt 7 tage ein tag 24 stunden usw. .. aber ovales seh ich nich dran :icon_eek:
blubb
Benutzeravatar
Johannes Drischel
Andersweltler
Beiträge: 16
Registriert: 7. Oktober 2011 07:51
Wohnort: Bremen
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von Johannes Drischel » 1. März 2012 21:52

Hallo !
Hat noch jemand von Euch Interesse, dieses Thema wieder aufzugreifen? Ich habe mich in den letzten Jahren viel für Synästhesie interessiert.
Wenn jemand was dazu lesen will, was Hand und Fuß hat und dazu noch sehr interessant:
http://www.amazon.de/Synästhesien-Alexandra-Dittmar/dp/3899241975/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1330634777&sr=8-1
Bin mal gespannt, ob sich jemand meldet.
Johannes
Luzerne
Pagemaster
Beiträge: 57
Registriert: 24. September 2011 11:28

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von Luzerne » 1. März 2012 22:36

Hallo, ich wäre dabei. Das von dirgenannte Buch habe ich gelesen.....sehr interessant. Meine Tochter schmeckt Töne, Bilder und hat auch Gefühlssynästhesie.

Gruß Luzerne
Eva
Foruminventar
Beiträge: 14908
Registriert: 1. August 2004 00:00

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von Eva » 3. März 2012 20:36

Ich bin auch gerne mit dabei.  :smt023:
Alles über Deichhöhe ist überflüssig! :winy:
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von Kaina » 4. März 2012 00:22

Würde mich auch interessieren.

Das Buch habe ich aber nicht gelesen, und mich auch sonst nur recht oberflächlich mit dem Thema befasst.

Aber interessant finde ich es, auch weil bei mir Zeiteinheiten, Jahreszeiten und solche, ähm, Seltsamkeiten tatsächlich Formen haben.
Oder Zahlen/Buchstaben Farben etc.
Zahlen haben für mich auch immer einen Rhythmus, und Mathe ist f. mich mit Musik verwandt, was für viele Leute völlig unverständlich ist.

Ob das 'was mit Synästhesie zu tun hat, oder nur daran liegt, wie man bestimmte Dinge erlernt hat - keine Ahnung.
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
graffiti
Foruminventar
Beiträge: 3498
Registriert: 10. März 2009 10:25

Re: Synästhesie, kennt ihr das?

Beitrag von graffiti » 4. März 2012 12:10

Das Buch habe ich aber nicht gelesen, und mich auch sonst nur recht oberflächlich mit dem Thema befasst.

dito - bzw. mit hintergründen praktisch gar nicht.
ich weiß, daß es so was gibt.
daß ich nicht der einzige mensch auf der welt bin, der phänomene kennt wie:
- farben körperlich spüren
- unterschiedlich hohe wochentage
- jahreszeiten haben unterschiedliche grundtonschwingung
- kurze gedanken sehe ich manchmal gedruckt
usw.

aber ich hab da nie recherchiert, weil ich gar nicht auf die idee gekommen bin.
was einen nicht behindert, worüber nie gesprochen wird, daran denkt man eher selten.
ich denke / fühle halt so.
bin ja auch sonst eher anders als die menschen in meiner umgebung.
aber ich bin begeistert, daß es hier gleich so viele menschen gibt, die so etwas kennen  :wu: da ich es dann doch immer wieder faszinierend finde, wenn ich drüber nachdenke.
bin ich froh, daß ich mir diese nachdenk-zigarette nicht angezündet habe, als ich die gasleitung abgemäht habe :icon_mrgreen:<br />oder: alles wird gut.
Antworten

Zurück zu „HSP Hochsensible Persönlichkeit*“