Online Selbsthilfe

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
grinsekopp
Andersweltler
Beiträge: 11
Registriert: 25. Mai 2014 23:03

Online Selbsthilfe

Beitrag von grinsekopp » 15. Februar 2017 22:24

Ich weis nicht ob das Thema in diesem Unterforum richtig ist. Wenn nicht bitte verschieben. Danke

Bin bei meiner Suche nach einem Therapeuten für eine kognitive Verhaltenstherapie über die Online Selbsthilfe von Frau Dr. Krämer gestolpert. Hat das schon jemand mal versucht und hat es was gebracht?

Werbung

https://youtu.be/JYXfNT80ebE
Zuletzt geändert von Menolly am 15. Februar 2017 23:25, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbung ist nur mit Ausdrücklicher Genehmigung erlaubt
Benutzeravatar
Menolly
Foruminventar
Beiträge: 4553
Registriert: 15. Dezember 2008 18:34
Alter: 51

Re: Online Selbsthilfe

Beitrag von Menolly » 15. Februar 2017 23:26

Sorry aber das bekomme ich bei meiner Ergo auf Rezept, da muss ich nicht für jedes Modul extra bezahlen. :roll:
Du sollst Deine Freunde nicht trocknen und rauchen.
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigene Spur.
Wilhelm Busch
Bienchen geschafft 24x für 2016
Hier könnt ihr euch Smileys suchen.
Gutemiene
Pagemaster
Beiträge: 153
Registriert: 21. Dezember 2016 11:50

Re: Online Selbsthilfe

Beitrag von Gutemiene » 16. Februar 2017 16:35

Kognitive Verhaltenstherapie hilft bei vielen "Problemen" erst einmal ziemlich zügig.
Ob diese Therapieform auf Dauer bei Erwachsenen mit AD(H)S hilft, ist schwer einzuschätzen.
Dafür braucht es etwas mehr an Informationen!

- Sie kann als eine Art Super-Coaching angesehen werden und sicher hilft das vielen Erwachsenen mit oberflächlich störenden problematischen Verhaltensweisen, nicht nur bei einer gesicherten Diagnose ADS.
- diese Therapieform sollte bei "Bedarf" als Kassenleistung verschrieben bzw. bezahlt werden.
Da ich weiß, wie schwer es manchmal ist, an einen Therapieplatz zu kommen, ist es natürlich eine Überlegung wert, sowas auch privat zu zahlen.
Meine eigenen Erfahrungenmit kVT sind gut, weil ich sie erlernt habe, als es mir sehr gut ging und die spätere "Anwendung" deswegen leichter fiel. Aber nicht bei jedem Problem hilft eine Verhaltensmodifikation, das muss man einfach wissen.
"Mach' GUTEMIENE zum Besenspiel" :lol:
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 635
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Online Selbsthilfe

Beitrag von Raupi » 23. Dezember 2018 11:03

Das hier wollte ich mal hochholen...

Vielleicht hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?
LG, Raupi

... It's not a bug, it's a feature...
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 635
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Online Selbsthilfe

Beitrag von Raupi » 23. Dezember 2018 19:15

Vorhin habe ich gar nicht beachtet, dass oben der Link gar nicht zum Selbsthilfeprogramm führt... hier ist er:

https://www.selbsthilfe-programm.de

Frau Dr. Krämer hat es mit einer anderen Psychologin entwickelt, wenn ich das richtig verstehe. Es kostet knapp 10 Euro pro Monat bei monatlicher kündbarkeit am 15. zum Ende des Monats.

Vielleicht probiere ich es im neuen Jahr mal aus, sofern ich mal irgenwann etwas weniger für meinen Sohn zu organisieren haben sollte...
Zuletzt geändert von Raupi am 23. Dezember 2018 19:21, insgesamt 1-mal geändert.
LG, Raupi

... It's not a bug, it's a feature...
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 635
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Online Selbsthilfe

Beitrag von Raupi » 23. Dezember 2018 19:21

Der Flyer verspricht folgende Themen:

ADHS verstehen
Struktur statt Chaos
Anpacken statt Aufschieben
Fokus statt Ablenkung
Emotionsregulation
AD(H)S und das Selbstwertgefühl

Angesichts der langen Wartezeiten auf Therapie Plätze vielleicht besser als gar nichts... aber wie gesagt, ich kenne es nicht.

... zum Thema Burnout gibt es auch ein Training...
LG, Raupi

... It's not a bug, it's a feature...
Antworten

Zurück zu „ADHS - Therapien*“