Diagnostik vor Erstverordnung (Ergo) F 90.0/F 98.8

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
greeny
Andersweltler
Beiträge: 11
Registriert: 28. Januar 2007 20:49
Alter: 38

Diagnostik vor Erstverordnung (Ergo) F 90.0/F 98.8

Beitrag von greeny » 29. März 2014 20:46

Hallo,

vielleicht kann mir jemand weiterhelfen - Bitte :winken:

Kind hat eine Diagnose von 2011 (nicht von Kinderarzt). Jetzt benötigen wir ein Rezept vom Kinderarzt für Ergo (physisch funktionell).
Frage: Kann man diese Diagnose für das Rezept heranziehen, da doch schon 3 Jahre alt???  :grübel:

Gilt eigentlich die Diagnose F 98.8 auch als ADS oder "nur" Aufmerksamkeitsstörung?
Benötigt man für bestimmte ADS-Therapien unbedingt den Schlüssel F 90.0 oder
wird auch F 98.8 akzeptiert?

Hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

greeny
Eule
Foruminventar
Beiträge: 2680
Registriert: 30. Oktober 2010 00:35
Wohnort: auf einem windigen Hügel bei Köln
Alter: 48

Re: Diagnostik vor Erstverordnung (Ergo) F 90.0/F 98.8

Beitrag von Eule » 29. März 2014 21:04

Probier es aus!

Wenn die Diagnose dir schriftlich vorliegt in Form eines ausführlichen Berichts von dem Arzt der das diagnostiziert hat, und daraus auch ersichtlich ist mit welchen Hilfsmitteln/Methoden dieser Arzt zu dem Ergebnis gekommen ist (Fragebögen von Eltern/Lehrer ausgewertet, Kind beobachtet, welche Tests wurden gemacht, welche sonstigen Untersuchungen zum Ausschluß anderer Ursachen für das ADS-Verhalten wurden gemacht..) und was dabei rauskam, dann schnapp dir den bericht, geh zum Kinderarzt und erklär ihm was du von ihm willst.

Ob er dann ja oder nein sagt, mußt du abwarten. Kann auch sein daß er dir sagt du sollst dann bitte zu dem gehen der die Diagnose gestellt hat, oder (falls ihr umgezogen seid und dieser Arzt weit weg ist) er nennt dir einen KJP oder SPZ in der Nähe wo du dich mit dem bericht hin wenden kannst.

Ich denke mal es kommt drauf an wie gut der Arzt mit dem Thema vertraut ist, und ob er das was du vorlegen kannst ernst nimmt.

Das Alter der Diagnose sollte eigentlich kein Problem sein. ADHS verschwindet ja nun mal nicht einfach, und wenn du oder jemand der dir das empfohlen hat glaubt daß Ergotherapie erforderlich ist, ist es ja wohl eindeutig daß es noch Probleme gibt. Die solltest du dem Arzt ja sicher schildern können.

Ich würde annehmen daß es allenfalls Ausschlüsse geben könnte für speziell auf aggressives Verhalten ausgerichtete Therapien - denn  das wäre wohl eher die "Domäne" der ADHSler.
greeny
Andersweltler
Beiträge: 11
Registriert: 28. Januar 2007 20:49
Alter: 38

Re: Diagnostik vor Erstverordnung (Ergo) F 90.0/F 98.8

Beitrag von greeny » 30. März 2014 21:23

Hallo Eule,

also ist F 98.8 eindeutig ADS. Und was ist dann bitte vorwiegend reaktive Aufmerksamkeitsstörung F 98.8?

Also gilt der Diagnoseschlüssel F 98.8 fürs Rezept.  :froi1:

Bin mal gespannt, ob ich das durchkriege.  :up_to_something:

greeny
Zuletzt geändert von greeny am 30. März 2014 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hanghuhn
Foruminventar
Beiträge: 4945
Registriert: 24. Oktober 2010 03:29

Re: Diagnostik vor Erstverordnung (Ergo) F 90.0/F 98.8

Beitrag von Hanghuhn » 31. März 2014 01:27

@greeny

F98.8

F90.0

Das sind die Schlüssel für ADS und ADHS. Was Dir passieren kann? Dass sich der Kinderarzt nicht zuständig fühlt. An der Diagnose ist nicht zu zweifeln.
LG Hanghuhn
Antworten

Zurück zu „ADHS - Therapien*“