Achtsamkeit-Training... Apps...

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 855
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Raupi » 30. Dezember 2018 13:59

https://www.mytherapyapp.com/de/blog/di ... tions-apps

... mal ein kleiner Überblick über Möglichkeiten, im neuen Jahr die Wirkung von täglichen kurzen Übungen auszuprobieren...

Ich möchte einige der Apps mal ausprobieren.

Kann schon jemand über eigene Erfahrungen damit berichten?
LG, Raupi

"Wait, have I been talking to myself this whole time? Well, that's embarrassing."
Stefan SRO
Foruminventar
Beiträge: 947
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Stefan SRO » 30. Dezember 2018 19:26

"Die Achtsamkeits-App" kann ich empfehlen.

(siehe Link von Raupi)

Ich nutze gegenwärtig noch die Version ohne Anmeldung und habe mich über die Zeit von der 5Min Atemübung bis an den 35 Min. Bodyscan heran gearbeitet.

Ich nutze sie, weil ich den Kommunikationskochen ohnehin immer dabei habe und so in eine Ruhephase direkt starten kann.

Außerdem ist mein Hirn so unruhig, dass ich ohne die führende Stimme des Sprechers endlos weit abgleiten würde. Das passiert zwar auch mit der App aber die Stimme fängt meine Aufmerksamkeit immer wieder ein.

Es lassen sich zum Sprecher div. Hintergrundgeräusche auswählen und per Fading das Lautstärkeverhältnis zueinander einstellen.

Sobald sich der aktuelle Effekt, dass sie mir tatsächlich Beruhigung bringt weiter verstärkt hat, werde ich auch den bezahlteil nutzen.


Am Rande:

Ich habe auch die Variante der Studie der Charité probiert. Der friesische Akzent des Sprechers lenkt mich dabei zu sehr ab. Ein Sprecher /-in ohne Akzent halte ich bei solchen Übungen für sehr wichtig.

Ich habe bisher noch keine Übung mit Frauenstimme gemacht. Hier gibt es vermutlich auch viele Fallen, da der Frequenzbereich für ADHS-ler evtl. problematisch werden könnte.


@Raupi ; danke, dass Du das Thema hier auf machst.
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
ULBRE
Foruminventar
Beiträge: 1006
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von ULBRE » 30. Dezember 2018 20:20

Hallo Raupi,

klasse, hab ich gleich mal bei mir aufgenommen...

Besten Dank

UlBre
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
Ich hab einen eher wissensorientierten Schreibstil. Als eine Stimme im Chor find ich das ganz ok. Mehr soll das auch nicht sein.
Benutzeravatar
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 855
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Raupi » 30. Dezember 2018 22:32

Ulbre, das ist jetzt so witzig!

Eben las ich auf Deiner Seite adxs.org, dass Du den Link dort schon hast, Fußnote 60 bei den Therapie Formen....

Als ich sah, dass Du hier was zum Thread geschrieben hast, befürchtete ich schon Schelte :)

Trotzdem vielen Dank für Deinen Dank :)

Und vielen Dank für Deine tolle Seite, man kann es gar nicht oft genug sagen!

Weshalb hast Du Qigong eigentlich fett gedruckt? Ich hatte das gezielt auf deiner Seite als Suchbegriff angegeben...

Ich habe früher jahrelang erst von 16-20 Jahren Yoga, dann von 22-30 Taijiquan, dann Qigong geübt, dann pausiert der Kinder wegen... meine Vermutung ist, dass ich dadurch länger durchgehalten habe bis zum Burnout. Dann fing ich wieder an, aber bin dann aus Stress und Frustration unter den Level geraten, bei dem ich alleine üben konnte. Wie gesagt, "bin" ich ADS...
LG, Raupi

"Wait, have I been talking to myself this whole time? Well, that's embarrassing."
ULBRE
Foruminventar
Beiträge: 1006
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von ULBRE » 30. Dezember 2018 23:21

Raupi hat geschrieben:
30. Dezember 2018 22:32
Ulbre, das ist jetzt so witzig!

...
Und vielen Dank für Deine tolle Seite, man kann es gar nicht oft genug sagen!
Herzlichen Dank Dir :-)
Raupi hat geschrieben:
30. Dezember 2018 22:32
Weshalb hast Du Qigong eigentlich fett gedruckt? Ich hatte das gezielt auf deiner Seite als Suchbegriff angegeben...
Ich hab keinen blassen Schimmer. Im Editor ist es nicht fett, und ich kriegs auch nicht weg, obwohl es gar nicht fett ist...
Eines der kleinen philosophischen Rätsel von Wordpress ;-)

Viele Grüsse

UlBre
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
Ich hab einen eher wissensorientierten Schreibstil. Als eine Stimme im Chor find ich das ganz ok. Mehr soll das auch nicht sein.
Benutzeravatar
Chrüsi
Pagemaster
Beiträge: 164
Registriert: 23. Mai 2018 08:10

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Chrüsi » 31. Dezember 2018 08:21

Danke für den Link, liebe Raupi

Schaue mir die verschiedenen Apps gerne mal an.
Stefan SRO hat geschrieben:
30. Dezember 2018 19:26

Ich nutze gegenwärtig noch die Version ohne Anmeldung und habe mich über die Zeit von der 5Min Atemübung bis an den 35 Min. Bodyscan heran gearbeitet.
Ja, mit Body Scan habe ich auch schon gute Erfahrungen gemacht - das mache ich via YouTube-Versionen und da habe ich zwei Favoriten (1 x Frauenstimme + 1 x Männerstimme).

Die 30-35 min. (mit Body Scan ganzes Programm) finde ich schon noch recht lange - und ich schweife auch schnell mal ab oder schlafe ein. Aber die Entspannung ist da. :)
LIFE isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to DANCE in the rain

Spät-AD(H)S-Diagnose (mit 51j) seit Juli 2018, vorwiegend hypoaktiv
Stefan SRO
Foruminventar
Beiträge: 947
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Stefan SRO » 31. Dezember 2018 08:40

"...einschlafen..." würde ich das mit einer App schaffen, würde ich die wohl nur noch nehmen. Leider ist mein Hirn dafür zu unruhig. Aber etwas runter kommen ist schon Erfolg genug.
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
Benutzeravatar
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 855
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Raupi » 31. Dezember 2018 09:04

Chrüsi hat geschrieben:
31. Dezember 2018 08:21
Stefan SRO hat geschrieben:
30. Dezember 2018 19:26

Ich nutze gegenwärtig noch die Version ohne Anmeldung und habe mich über die Zeit von der 5Min Atemübung bis an den 35 Min. Bodyscan heran gearbeitet.
Ja, mit Body Scan habe ich auch schon gute Erfahrungen gemacht - das mache ich via YouTube-Versionen und da habe ich zwei Favoriten (1 x Frauenstimme + 1 x Männerstimme).

Die 30-35 min. (mit Body Scan ganzes Programm) finde ich schon noch recht lange - und ich schweife auch schnell mal ab oder schlafe ein. Aber die Entspannung ist da. :)
Ich habe vor ein paar Jahren mehrere Versionen von Yoga Nidra auf CD in unserer Stadtbücherei ausgeliehen, getestet und mir dann eine gekauft. Damit habe ich auch sehr gute Erfahrungen gemacht.

Yoga Nidra ist auch ein Body Scan im Liegen. Die kürzeren Versionen waren jeweils ca 25 Minuten lang. Das halte ich für realistisch, zumindest für mich. Längere Zeit mag ich mir irgendwie nicht für sowas einräumen bei meinem Pensum.

Ich bemerke bei mir, dass ich mich durch Kinder, Familie und Teilzeit-Job im Hirn als sehr fremdbestimmt erfahre. Wenn ich jetzt solche Übungen mache, dann ist mein Hirn ja irgendwie auch schon wieder in eine Bahn "gezwungen".

Das ist für mich seit ich Kinder habe, eine große Crux. Aber das ist ja wieder eine andere Thematik, im ADHS Forum einerseits off-topic... aber vielleicht auch nicht ganz... denn ich stelle mir die Frage ja jetzt auch, waren es wirklich die Kinder, oder hat mein Hirn/ADS was damit zu tun, dass ich es so empfand und empfinde?
LG, Raupi

"Wait, have I been talking to myself this whole time? Well, that's embarrassing."
ULBRE
Foruminventar
Beiträge: 1006
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von ULBRE » 31. Dezember 2018 12:20

Stefan SRO hat geschrieben:
31. Dezember 2018 08:40
"...einschlafen..." würde ich das mit einer App schaffen, würde ich die wohl nur noch nehmen. Leider ist mein Hirn dafür zu unruhig. Aber etwas runter kommen ist schon Erfolg genug.
Hi Stefan,

hast Du es mal mit Ohrstöpseln probiert ?
Braucht 3 Tage um sich dran zu gewöhnen, hilft aber immens beim ein- und durchschlafen.

Der anderen Fraktion, die ein höheres Arousal braucht, hilft es beim einschlafen oft, ein Hörbuch zu hören, oder andere Hintergrundgeräusche.

Liebe Grüsse

UlBre
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
Ich hab einen eher wissensorientierten Schreibstil. Als eine Stimme im Chor find ich das ganz ok. Mehr soll das auch nicht sein.
Benutzeravatar
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 855
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Raupi » 31. Dezember 2018 14:30

Ja ich schlafe auch meist mit Ohrstöpseln, dennoch liege ich oft wach und grübelte... aber ohne Stöpsel wäre es noch schlimmer.
LG, Raupi

"Wait, have I been talking to myself this whole time? Well, that's embarrassing."
Stefan SRO
Foruminventar
Beiträge: 947
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Stefan SRO » 31. Dezember 2018 16:40

Wie Raupi geht es mir auch.
Die Stöpsel habe ich schon seit Jahren und ich höre nachts leider trotzdem noch bessert als andere.

Man kann es sich wie eine nur halb schlafende Katze vorstellen, deren Ohren sich immer drehen.
Mit Stöpseln fällt das Kopfheben der Katze weg.

Aber das Hirn ist unabhängig davon "unterwegs". Je stiller, desto mehr rennen die Gedanken. Da helfen führende ruhige Worte.

Wirklich zur Ruhe komme ich wohl erst nach erfolgreicher Ergotherapie.
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
Benutzeravatar
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 855
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Raupi » 31. Dezember 2018 17:36

Gibt es bei Dir im Umkreis einen Qigong Kurs?

In der Gruppe fällt das Üben leichter.

Manche Lehrer werden von der Krankenkasse übernommen...

... geht vielleicht schneller los als die Ergotherapie...

Die Lehrer, die die KV übernimmt, haben zumindest eine gewisse Erfahrung.

Und hier findest du auch Leute, die eine Ausbildung durchlaufen haben :

https://www.qigong-yangsheng.de/unterrichtende.html

https://ddqt.de/guetesiegeltraeger/

Man muss einfach mal sehen, ob einem der Lehrer passt, eine Probestunde sollte möglich sein.

Qigong Übungen entfalten sehr schnell eine beruhigende Wirkung, viel schneller als andere Kampf Künste... es gibt stilles und bewegtes Qigong. Ich würde zum Anfang eher das bewegte empfehlen.

Ich würde evtl. eher die Lehrer der Gesellschaft für medizinisches Qigong empfehlen, da die Übungen von Prof. Jiao Guorui penibel detailliert aufgeschrieben wurden und in Buchform erhältlich sind. Die Lehrer auf der Liste sind zur Fortbildung verpflichtet. Das ist auch ein Pluspunkt.

Aber es kann auch außerhalb dieser Gesellschaft tolle Lehrer geben.

Zugleich gibt es leider auch selbsternannte Lehrer, die kaum einen Hintergrund haben und auch von der Persönlichkeit her ungeeignet sind. Man darf aber auch ein Stück weit seinem Bauchgefühl folgen. Wenn es gut tut, ok und wenn nicht, sein lassen. Man darf nicht jeden Sch* glauben...

Bei Fragen zu bestimmten Lehrern oder Übungssystemen könnt Ihr mich gerne kontaktieren :)
LG, Raupi

"Wait, have I been talking to myself this whole time? Well, that's embarrassing."
Benutzeravatar
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 855
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Raupi » 4. Januar 2019 15:17

Jetzt habe ich endlich mal die Achtsamkeits App ausprobiert.

Wow!! Ich finde die Stimme gleich auf Anhieb super entspannend!

Ich fühle mich nach der Atem-Einführung komplett tiefenentspannt, vital, gelöst! Wunderbar!

Soweit auf jeden Fall auch von mir volle Empfehlung!

Danke für den Hinweis von Stefan :)
LG, Raupi

"Wait, have I been talking to myself this whole time? Well, that's embarrassing."
Benutzeravatar
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 855
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Raupi » 15. Januar 2019 09:35

Den deutschen Sprecher Dr. Marc Loewer der Achtsamkeit App finde ich extrem gut. Er ist ein echter Profi.

Besonders gut tun mir seine Sprechpausen an der richtigen Stelle und genau lang bzw kurz genug.

Ich habe seinen Namen gegoogelt, er ist Psychiater und hat mit 16 angefangen, sich für Yoga, Meditation etc zu interessieren und war in Asien und USA. Heute leitet er eine Klinik in Freiburg.

Auf seiner Webseite findet man auch ganz tolle Interviews, die er mit führenden internationalen Köpfen rund um das Thema Achtsamkeit und Mindfulness wie Kabat Zinn und anderen für unsereines interessanten Themen geführt hat und die in in einer Zeitschrift auf Deutsch veröffentlicht wurden. Einiger dieser Leute sind auf Englisch in der App zu hören, auch Kabat-Zinn persönlich - aber gegen Aufpreis.

http://marcloewer.com/phone/index.html

Ich habe einen MBSR Kurs in der Nähe gefunden und überlege jetzt, ob die App reicht oder ob ich den recht intensiven Kurs buchen soll, quasi eine "ambulante Kur"...
LG, Raupi

"Wait, have I been talking to myself this whole time? Well, that's embarrassing."
Benutzeravatar
Chrüsi
Pagemaster
Beiträge: 164
Registriert: 23. Mai 2018 08:10

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Chrüsi » 15. Januar 2019 10:03

Raupi hat geschrieben:
15. Januar 2019 09:35
Den deutschen Sprecher Dr. Marc Loewer der Achtsamkeit App finde ich extrem gut. Er ist ein echter Profi.

Besonders gut tun mir seine Sprechpausen an der richtigen Stelle und genau lang bzw kurz genug.
Für mich ist es auch extrem wichtig, wie die Stimme ist - und auch die richtigen Sprechpausen, wie du schreibst.
Werde mich diesen Sprecher auch mal anhören. Danke für den Tipp.
LIFE isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to DANCE in the rain

Spät-AD(H)S-Diagnose (mit 51j) seit Juli 2018, vorwiegend hypoaktiv
Stefan SRO
Foruminventar
Beiträge: 947
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Stefan SRO » 22. Januar 2019 13:53

Aktuell habe ich im Rahmen der Ergo die Hausaufgabe bekommen, ein Autogenes Training einer Sprecherin zu üben die eine sehr hart konturierte Sprache hat.
Der Erfolg ist entsprechend klein.

Davon abgesehen sind Ablauf und Inhalt meiner Achtsamkeitsapp (s.o.) doch verfl..t ähnlich.

Ich bin gespannt, wo das hin führt.
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
Benutzeravatar
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 855
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Raupi » 22. Januar 2019 14:47

Was Du in Deinem Blog im ADHS Zentrum zur ersten Ergo Sitzung geschrieben hast, klang mir etwas nach Schema F. Ich hoffe, dass nur das Raster so schematisch ist, die Inhalte dann aber weniger.

Vielleicht kannst Du ja, wenn Du das AT ausprobiert hast, konkrete Aussagen machen und Deine Therapeutin überzeugen, dass Du das Gleiche mit der App erzielen kannst...

Ich jedenfalls merke, dass die App mir extrem gut gut. Ich schlafe besser und fühle mich deutlich besser. Das MPH alleine war bei meiner Erschöpfung noch nicht ideal. Nur die App ohne MPH wäre auch nichts gewesen. Die Kombination bring mich weiter.
LG, Raupi

"Wait, have I been talking to myself this whole time? Well, that's embarrassing."
Doncook
Pagemaster
Beiträge: 44
Registriert: 22. September 2018 12:01

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Doncook » 22. Januar 2019 20:28

Habt ihr da die Vollversion für 60 Okken im Jahr ?
Benutzeravatar
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 855
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Raupi » 22. Januar 2019 21:48

Die Vollversion kostet knapp 50 Euro.

Mir reichen eigentlich schon die kostenlosen "Start" Übungen. Viel mehr braucht man nicht, damit es wirkt.

Das, was man dann gegen Aufpreis bekommt, ist meiner Meinung nach nicht unbedingt nötig für den Effekt. Wenn man ein, zwei Monate lang wirklich mehrmals am Tag geübt hat, dann ist es mal eine Abwechslung. Aber nicht, um einen besseren Effekt zu erzielen.

Hauptsache, man macht die einfachen Übungen, am besten sogar mehrmals am Tag. Vielleicht einmal länger morgens oder abends, 15-30 Minuten und zweimal 5-10 Minuten.

Mir hilft es, abends im Bett nochmal 5 bis 15 Minuten zu üben.
LG, Raupi

"Wait, have I been talking to myself this whole time? Well, that's embarrassing."
Stefan SRO
Foruminventar
Beiträge: 947
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Achtsamkeit-Training... Apps...

Beitrag von Stefan SRO » 23. Januar 2019 08:18

so wie bei Raupi ist es auch bei mir.
(Abend etc.)

die Vollversion würde ich mir erst holen, wenn ich damit einen weiteren Fortschritt erreichen kann.
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
Antworten

Zurück zu „ADHS - Therapien*“