Bücher von 10-13 Jahren

Benutzeravatar
hexle
Foruminventar
Beiträge: 617
Registriert: 28. Februar 2006 00:00

Bücher von 10-13 Jahren

Beitragvon hexle » 20. Juni 2006 22:40

Nun kommt der schwere Teil... In dem Alter ist das Leseverhalten so verschieden und die Interessen auch... Naja ich versuch es mal!

Hier können wir mit den Fünf Freunde anfangen. Die sind ein Klassiker unter den Jungendbücher, finde ich. Also meine Töchter verschlingen die und lesen sie auch immer wieder gerne.

Weiter natürlich Die drei ???. Vorwiegend werden die aber von Jungs gelesen (Ausnahmen gibts immer )

Für die Mädchen darf in dem Alter Die wilden Hühner nicht fehlen. Diese Bücher sind herrlich erfrischend geschrieben und die jungen Damen erkennen sich darin wieder (Zicken  ;))

Was in dem Alter dann schon was eine Pflichtlektüre ist unter den Kindern Harry Potter in allen Bänden. Wobei ich finde, man sollte es mit ihnen gemeinsam lesen, da es teilweise schwer zu lesen ist durch die vielen englischen Wörter. Aber auch da kommt es auf das Kind an. Meine Grosse hat den ersten Band schon in der 4. Klasse innerhalb von 4 Tagen gelesen, die Kleine ist jetzt in Kl 4 und will es noch garnicht!

Molly Moon   ist das Gegenstück zu harry Potter. Es handelt von einem Mädchen in einem Kinderheim, das zufällig ein Buch über Hypnose findet und es so erlernt. Inzwischen sind 3 Abenteuer mit Molly erhältlich. Wir haben auch eines als Hörbuch (Fehlkauf), das rettet jede längere Autofahrt!!

In diesem Alter lieben viele Mädchen ja auch Pferde. Da kann ich nur die Bücher von Gaby Huptmann und ihrer Tochter empfehlen. Kaya sind wunderbare Mädchenbücher, die das Thema Pferde, Pubertät und all das was dran hängt vereinen und vermitteln. Ich weiss nicht, wieviele Folgen mittlerweile erschienen sind, aber ich finde den Preis ca. 10 € einfach klasse.

Zum Schluss für heute will ich eine Trilogie vorstellen, die ich und meine Kinder schon gelesen haben. Es sind natürlich alle 3 sehr dicke Bücher, aber sie sind flüssig und spannend zu lesen.
Lion - Die Entführung; Lion - Die Jagd; Lion - Die Wahrheit
Wer will kann sich unter http://specials.hanser.de/lionboy/  eine Leseprobe anschauen.

So für heute ist es genug. Aber es gibt natürlich wie in allen Altersgruppen eine fortsetzung!!
Aber gerade ab der 5. Klasse ist es sehr schwer, nach Alter zu unterscheiden. Da sind die Unterschiede von Leseverhalten und der Interessen soooooo riesig, da muss sich dann eben jeder selber rauspicken was für sein Kind geeignet ist.
Wer fragen hat, bitte gern! Ich kann auch die ISBN - Nr. raussuchen, wenn ihr was nicht findet.
Eine Hexe ist eine Frau, die ihr Leben mit einer besonderen Phantasie gestaltet, die es vermag alles um sie herum lebendig zu machen.
UweD
Pagemaster
Beiträge: 80
Registriert: 23. August 2004 12:16
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bücher von 10-13 Jahren

Beitragvon UweD » 21. Juni 2006 10:33

Auch eine schöne Geschichte 'Eragon'

http://www.eragon.de/

Hat mein Sohn (fast 12), der fast ausschließlich Technikbücher hat und will, sehr schnell verschlungen und will nun den zweiten Teil.

Gruß Uwe
In jederman ist etwas Kostbares, das in keinem anderen ist.Martin Buber
Benutzeravatar
hexle
Foruminventar
Beiträge: 617
Registriert: 28. Februar 2006 00:00

Re: Bücher von 10-13 Jahren

Beitragvon hexle » 21. Juni 2006 16:19

Nimms mir nicht übel, aber die gehören eigentlich vor 14 nicht in die Hände der Kinder.... aber da zeigt sich wieder der Unterschied. Die einen wollen und lesen es schon, die anderen sind damit überfordert.

hexle
Eine Hexe ist eine Frau, die ihr Leben mit einer besonderen Phantasie gestaltet, die es vermag alles um sie herum lebendig zu machen.
Alex
Spezial User
Beiträge: 269
Registriert: 23. Februar 2006 17:55
Wohnort: Landkreis Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Re: Bücher von 10-13 Jahren

Beitragvon Alex » 22. Juni 2006 21:22

Hallo

Ich empfehle euch die Bücher von Jonas Torsten Krüger

z.B.
- Das Geheimnis der Dünen
Sommerferien auf Norderney! Saskia ist alles andere als begeistert. Doch dann lernt sie Ole, den Sohn des Naturschutzwartes, kennen. Auf ihren Streifzügen finden sie einen toten Greifvogel - offenbar von Wilderern erschossen. Für Ole, Saskia und ihren Bruder Jesse ist sofort klar: Denen werden wir das Handwerk legen! Und sie haben auch schon einen Verdächtigen im Auge - den neuen Wattführer, der sich so sonderbar benimmt. Nachts legen sich die drei, unterstütz von Hund Bomba, auf die Lauer. Keiner ahnt, dass ihre Nachforschungen sie in Lebensgefahr bringen werden ...Ein spannender Abenteurroman mit viel Inselatmosphäre und interessanten Einblicken in die Welt des Wattenmeeres.

- Das Geheimnis von El escorial
Im Escorial, der Königsresidenz der spanischen Könige, geschehen seltsame Dinge: Ein Manuskript verschwindet aus der berühmten Bibliothek, nachts geistert ein Licht hinter den Fenstern, unheimliche Geräusche verwandeln den Escorial in ein Spukschloss. David und seine Freunde wollen herausfinden, wer die Eindringlinge sind - Verbrecher, Diebe oder wirklich ein Gespenst, vielleicht König Philipp II. persönlich? Bald kommen sie einem lebensgefährlichen Geheimnis auf die Spur, das weit in die Vergangenheit zurückreicht.

- Das Erbe des Magiers ( Genausogut wie Alua)

Dorian ist der Einzige, der merkt, dass die Farben die Welt verlassen haben, dass die Welt grau geworden ist. Aber er ist auch der Einzige, der sie ihr wiederbringen kann. Das ist das Erbe, das der alte Magier Elron dem Jungen vermacht - ein gefährliches Erbe. Beobachtet vom mächtigen Namenlosen, der jeden Schritt Dorians von seiner feurigen Festung verfolgt und ihm seinen schwarzen Krieger hinterher schickt, scheint die Erfüllung des Auftrags fast unmöglich. Doch Dorian ist mutiger und geschickter, als der dunkle Magier glaubt. Bis ihn die letzte Farbe vor ein unlösbares Problem stellt

- Die Wassermagier von Alua ( mein Lieblingsbuch von diesem Autor)
Das Verderben schwimmt in Aluas Meeren: Die Lichtatmer vom Atoll der Tausend müssen sich gegen die Armeen der Krebsmenschen zur Wehr setzen, während das Tiefe Volk auf dem Meeresgrund vom Weißen Tod, einer Seuche, dahingerafft wird. Verzweifelt brechen der Doppelatmer Berryl, Syme vom Tiefen Volk, der Lichtatmer Fim und der Mantarochen Großvater auf, um ihre Welt zu retten. Im Land der Weißen Tränen entdecken sie schließlich, wer für das Sterben in Alua verantwortlich ist.

und der Hüter des Bergwerkes

Ich bin der Hüter des Schatzes, so beginnt das Tagebuch des jungen Josef Maderspacher im Jahr 1849. Über 150 Jahre später werden seine Aufzeichnungen neben einer Leiche im Schauinsland-Bergwerk bei Freiburg gefunden. War es Unfall oder Mord? Gibt es eine Verbindung zwischen dem Tod des Unbekannten und der Lebensbeichte Josefs, der sich einst im Schauinsland versteckt hielt? Léon, Sohn des ermittelnden Hauptkommissars, glaubt fest daran. Zusammen mit der ebenso hübschen wie cleveren Louisa dringt er durch uralte, finstere Bergwerkstollen in die Tiefe der Erde ein - und entreißt dem Berg schließlich sein unglaubliches Geheimnis ...


Der Autor ist noch ziemlich unbekannt aber manche seiner Bücher sind echt spitze vor allem in dieser Altersgruppe

:)
LG Alex
Am schwersten lernt man im Leben, welche Brücken man benutzen und welche man abbrechen soll.
Stehaufmännchen
Pagemaster
Beiträge: 207
Registriert: 3. Juni 2006 13:00
Wohnort: Raum Freiburg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Bücher von 10-13 Jahren

Beitragvon Stehaufmännchen » 23. Juni 2006 18:42

Also ich tue mich ein bißchen schwer, 10 - 13 ist scheinbar eine kleine Altersspanne,
aber 10jährige sind meist Grundschüler und 13 jährige sind 6-7 Klasse.  man kann zwar nie generalisieren, aber in diesem Alter ist die Entwicklung total unterschiedlich.

Ab 10 Jahren finde ich toll

Potilla und der Mützendieb von Kornelia Funke
Ein Junge macht Ferien auf dem Land und wird von seinen lästigen Cousins gepiesackt.
Ein Segen ist das Nachbarsmädchen mit dem er sich sehr gut versteht.
Eines nachts bekommt er Besuch von einer kleinen Elfenkönigin  namens Potilla die von einem bösen ...
um ihre Zaubermütze beraubt wurde.
Der Junge und seine Freundin helfen der kleinen Elfe ihr Volk zu retten.
Das Buch ist spannend, fantastisch aber nicht abgehoben, gut geschrieben und es werden sowohl zarte Mädchen als auch abenteuerlustige Jungs angesprochen.

Ebenfalls ab 10 Jahren

Rascal der Waschbär

Ein Junge findet einen kleinen Waschbären. Da er sehr ländlich lebt, darf er ihn behalten. Er zieht ihn groß und wird mit den Schwierigkeiten eines solchen Haustieres konfrontiert. Als der Waschbär schließlich nicht mehr angemessen zu betreuen ist, muß der Junge sich von seinem kleinen Freund trennen. Schweren Herzens entläßt er den Waschbär in die Freiheit, lernt aber dabei, dass verantwortung heißt,  das Beste für die zu tun die einem anvertraut werden.
Es muß sich hierbei um eine autobiographische Geschichte handeln.

So, jetzt muß ich was essen.

Liebe Grüße Stehaufmännchen

Zurück zu „Kinder u. Jugendbücher*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste