appetitlos

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
piratin
Pagemaster
Beiträge: 54
Registriert: 9. Februar 2005 05:53
Wohnort: oberfränkische kleinstadt
Kontaktdaten:

appetitlos

Beitragvon piratin » 13. Februar 2005 10:48

hallo leute :)

mein sohn, 12 jahre alt, nimmt seit september 04 concerta, 54mg pro tag.
diagnose ads/hypo, mit einer, mhh, wie sag ich's? muskelhypotonie.

er hat, seit er das medikament nimmt, wenig appetit... hat infolgedessen abgenommen was das zeug hält... da er vorher schon gertenschlank war, sticht das nun besonders schnell ins auge.
ein guter esser war er nur bis zum 4. lebensjahr... danach fing dann das geschniebere an... aber es war dennoch möglich, dass er gegessen hat.
zur zeit fällt mir auf, dass er nie von sich aus sagt, dass er hunger hat... am wochenende kommen wir klar... da bin ich zu hause und stell ihm essen hin.
unter der woche sieht das anders aus... ich bin alleinerziehend und ganztags berufstätig... so hat er tage dabei, wo er zwischen frühstück und abendbrot wirklich nichts isst... vielleicht mal ne bifi oder so... einen joghurt...

ich denke, er hat kein hungergefühl, oder keinen appetit... denn der kühlschrank ist voll... er könnte sich durchaus ein brot schmieren oder sich was warm machen... tut es aber nicht.
oder ist es am ende bequemlichkeit? ich krieg nichts aus ihm raus... könnte auch eine mischung aus beidem sein.

kennt das wer von euch von seinen kindern?
und wie habt ihr das problem gelöst?

wir haben um die ecke einen bäcker... er hat fast immer geld in seinem geldbeutel... also er könnte sich was kaufen wenn er wollte... warum will er nicht? ???

freu mich auch eure antworten :)

einen schönen sonntag wünscht euch die piratin
manic
Pagemaster
Beiträge: 59
Registriert: 27. Oktober 2004 01:05
Wohnort: 97000
Kontaktdaten:

appetitlos

Beitragvon manic » 13. Februar 2005 16:35

Hi Piratin.

Unser Sohn (ebenso hypo und 12, und sehr dünn) hat so ein paar Leibgerichte, die vielleicht net von Ernährungsspezialisten empfohlen werden, aber die er zumindest isst. Dazu gehört zum Beispiel der FishMac...dann kriegt er halt ab und zu mal 2 Stück als Mittagessen.
Zum Wochenende kriegt er ne Tüte Chips...alles furchbar ungesund, aber irgendwo her muss er die Kalorien ja kriegen.

Zwischen Frühstück und Abendessen fehlt ihm meist komplett der Appetit. Wenn wir ihm Geld geben für die Schule, kauft er sich höchstens auf dem Weg eine Computerzeitschrift...
Deswegen lassen wir das jetzt auch sein.

Viel mehr wird man wohl net tun können als den Kids zum Frühstück und Abendessen das zu bieten, was sie mögen, damit sie das Versäumte vom Tag nachholen.

Ade ;)
manic
Umwege erhöhen die Ortskenntnisse
Benutzeravatar
Eva
Foruminventar
Beiträge: 14908
Registriert: 1. August 2004 00:00

appetitlos

Beitragvon Eva » 14. Februar 2005 07:59

Hallo Piratin. Es ist wirklich so das Medis bei Kindern oft den Appetit "killen". Irgenswo hatten wir diese Thema auch schon mal dikutiert ... finde ich jetzt natürlich mal wieder nicht }:(

Mein Sohn ( auch sehr schlank) bekam mit 15 Jahren Ritalin. (35 mg am Tag) Er ass tagsüber fast überhaupt nichts mehr und ich machte mir nicht nur große Sorgen, ich versuchte ihn auch ständig zum Essen zu bewegen.

Ließ Abends die Wirkung der Medis nach, haute er allerdings rein wie ein Scheunendrescher und holte alles nach.... was auch nicht so gesund ist!
Inzwischen ist er fast 18 und nimmt keine Medis mehr. Trotzdem beobachte ich das er das Essen manchmal einfach "vergisst". Mir ging das damals ähnlich. Ich futterte nur wenn mein Magen richtig knurrte, da konnten manchmal zwei Tage zwischen den Mahlzeiten liegen. (passiert mir heute leider nicht mehr *grummel*)

Zwingen kann man ein Kind jedoch nicht zum Essen, aber dafür sorgen das zumindest immer frische und vitaminreiche Lebensmittel vorrätig sind.
Sollte der Gewichtsverlust zu groß werden, würde ich unbedingt den Arzt informieren. LG Eva
Alles über Deichhöhe ist überflüssig! :winy:
Benutzeravatar
piratin
Pagemaster
Beiträge: 54
Registriert: 9. Februar 2005 05:53
Wohnort: oberfränkische kleinstadt
Kontaktdaten:

appetitlos

Beitragvon piratin » 14. Februar 2005 08:04

huhu :)

na ja... gestern stellte er sich auf die waage und seit dem aufenthalt in der klinik hat er endlich wieder ein kilo zugenommen... wir haben am freitag termin beim kinderpsychiater... da werd ich das wirklich mal ansprechen... die in der klinik waren auf dem ohr irgendwie taub.

ich selber bin auch gertenschlank... vielleicht liegt das einfach in unserer natur.

der kühlschrank ist voll und die obstschale auch... er könnte, wenn er wollte.
mal gucken was der arzt sagt... vielleicht stellen sie ihn ja auf ein anderes medikament um... er selber sagt, das medikinet hat ihm mehr gebracht als das concerta.

einen schönen tag wünscht euch die piratin
Marlies
Pagemaster
Beiträge: 108
Registriert: 28. September 2004 23:05
Wohnort: westlichtste Ecke Deutschlands
Alter: 52
Kontaktdaten:

appetitlos

Beitragvon Marlies » 14. Februar 2005 21:58

Ich kenne das Problem auch.Nico hat auch nur zum Frühstück was gegessen und dann abends gestopft ,das ich Panik hatte ,das ihm übel wird.
Seit er auf Medikinet Retard umgestellt ist ,ist es weg ,er ist normal Frühstück,Mittag und Abendbrot.
Abends stopft er noch immer ,aber er macht es rein aus gewohnheit,aber das kriegen wir auch noch hin.
Nico hatte es besonders mit Concerta,das haben wir nach 3 Monaten abgesetzt ,weil er ca.4Kg abgenohmen hatte und er nicht mehr einschlafen konnte.
Wir haben damals auf Equasym zurückgestellt,damit konnte er zumindest schlafen und er hat überhaupt was gegessen.
Lieben Gruß Marlies
Chaos ist,wenn ADHS mit dir macht, was es will.Kontrolle ist , wenn ich mit ADHS mache,was ich will.
lotte
Pagemaster
Beiträge: 100
Registriert: 29. Dezember 2004 13:58
Wohnort: braunschweig
Kontaktdaten:

appetitlos

Beitragvon lotte » 15. Februar 2005 18:15

ich denke es wird nicht nur das medikament sein. bei meinen sohn hat medikinet auch dazu gefürht das er abgenommen hat , hatte aber bislang die beste wirkung gezeigt. concerta lässt ihn normal essen wie immer aber ich finde die wirkung nicht so gut, nur das es eben eine längere wirkungsdauer hat .

meiner meinung nach kann es sein das wenn medikamente genommen werden man sich ja auch besser konzentrieren kann. da kann man nun soviele unerledigte machen und man findet eben keine zeit zum essen. vorher war es so das man in seinen chaos eben auch noch zeit zum essen fand.man will ja schliesslich nicht verhungern

ich denke einfach schmackhaft machen, lieblingsgerichte kochen, gemeinsames essen an einen tisch und rituale vielleicht finden um das essen ein wenig schmackhafter zu machen ( aber net übrtreiben sonst haben wir in einen jahr ein neues problem :D
fragt mich lieber , wer aus meiner familie nicht ad(h)s hat ;-)
Benutzeravatar
piratin
Pagemaster
Beiträge: 54
Registriert: 9. Februar 2005 05:53
Wohnort: oberfränkische kleinstadt
Kontaktdaten:

appetitlos

Beitragvon piratin » 15. Februar 2005 21:04

danke... ich werde alle tipps versuchen umzusetzen...*lol* in einem jahr schreib ich sonst... mein kind will nur noch rumpsteak... was tun?? ;D

werde es im auge behalten... mit dem konzentrierter... das könnt schon auch sein.
der denkapparat läuft und ich sprech es am freitag beim doc an.

liebe grüße von der piratin

Zurück zu „Körper und Gesundheit*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste