Endometriose, Visanne und MPH : Wechselwirkungen?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Chaosprinzessin
Andersweltler
Beiträge: 23
Registriert: 15. November 2014 13:14

Endometriose, Visanne und MPH : Wechselwirkungen?

Beitragvon Chaosprinzessin » 30. Dezember 2014 17:11

Hallo ihr Lieben!

Habe mal eine Frage an die Frauen hier: gibt es welche unter euch, die Endometriose haben, die Visanne (oder ein anderes Hormonpräparat) und MPH nehmen? Habt ihr das Gefühl, dass sich das MPH auf die Wirkung der Hormone auswirkt? Ich habe nach langer Einnahmepause vor vier Wochen wieder mit der Visanne angefangen und die ersten zwei Wochen war auch alles ok (hatte vorher den Nuvaring und die Evakadin). Vor gut zwei Wochen habe ich dann mit MPH angefangen und habe den Eindruck, dass ich seitdem wieder verstärkt an Mastodynie, Unterbauchschmerzen  und Zwischenblutungen leide. Vielleicht ist es Zufall, ich konnte auch über Google nichts entsprechendes finden. Daher wollte ich mal fragen, ob es hier wen gibt, der ähnliche Probleme/Erfahrungen hat.

Liebe Grüße,

Chaosprinzessin
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: Endometriose, Visanne und MPH : Wechselwirkungen?

Beitragvon Kaina » 30. Dezember 2014 23:52

Es findet sich tatsächlich nichts.
Mit Concerta wurden mal ausdrücklich Hormonpräparate (u.a. dein Mittel) getestet - keine Wechselwirkungen aufgefallen.

Wie lange hattest du Visanne abgesetzt?
Möglich, dass sich dein Hormonstatus geändert hat. Oder dass die Dosierung für dich nicht mehr geeignet ist.
Oder dass die Schilddrüse irgendwie doch nicht mehr richtig eingestellt ist?
Warum hast du eigentlich überhaupt gewechselt?

Da du in einem anderen Beitrag geschrieben hast
<<"...Ich frühstücke zwar immer, da ich auch noch andere Medis nehme, und das nie auf leeren Magen mache...">>
guck mal noch hier-> rein, vielleicht kommt es ja durch ein anderes Medikament oder sogar von Nahrungsmitteln?!?

Du solltest mit deinem Gyn oder Endokrinologen reden. Vllt. sollte mal ein Hormonstatus gemacht werden.
Gute Besserung!
Zuletzt geändert von Kaina am 30. Dezember 2014 23:53, insgesamt 1-mal geändert.
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
Chaosprinzessin
Andersweltler
Beiträge: 23
Registriert: 15. November 2014 13:14

Re: Endometriose, Visanne und MPH : Wechselwirkungen?

Beitragvon Chaosprinzessin » 1. Januar 2015 23:04

Hatte die Visanne eineinhalb Jahre lang nicht genommen. Mit den anderen Medis/ Nahrungsmitteln hat es aber nichts zu tun.
Mit der Schilddrüse ist soweit auch alles in Ordnung.

Hatte nach eineinhalb Jahren ohne Hormone wieder Beschwerden bezüglich der Endo und fing deshalb erst mit dem Nuvaring an, weil der weniger Hormone beinhaltet und die Hoffnung darin lag, dass er somit auch weniger NW hätte. Funktionierte aber leider nicht und die östrogenfreie Pille war leider nicht stark genug, daher habe ich letztenendes dann doch wieder zur Visanne gewechselt.

Werde es auf jeden Fall nochmal mit den jeweiligen Ärzten absprechen, wollte nur mal fragen ob es hier wen gibt, der mit sowas Erfahrungen gemacht hat.

Danke für deine Antwort =0)

Liebe Grüße,

Chaosprinzessin
timsmama77
Pagemaster
Beiträge: 93
Registriert: 17. November 2010 14:32

Re: Endometriose, Visanne und MPH : Wechselwirkungen?

Beitragvon timsmama77 » 2. Januar 2015 09:56

Hallo Chaosprinzessin.

Da ich mich immer noch nicht um eine ADHS Testung gekümmert habe, aber wegen meiner starken Endo auch Visanne nehme, würde mich interessieren was dein Doc gesagt hat.

Gruß
timsmama77
Chaosprinzessin
Andersweltler
Beiträge: 23
Registriert: 15. November 2014 13:14

Re: Endometriose, Visanne und MPH : Wechselwirkungen?

Beitragvon Chaosprinzessin » 5. Januar 2015 20:02

Hallo TimsMama

Ich bin erst Ende des Monats wieder beim Doc. Ich werde berichten, was er gesagt hat!

Liebe Grüße,

Chaosprinzessin

Zurück zu „Körper und Gesundheit*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste