Hat jemand Erfahrung mit einer Schmerztherapie bei chronischen Rückenschmerzen?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
Bud
Spezial User
Beiträge: 283
Registriert: 22. September 2004 10:36

Hat jemand Erfahrung mit einer Schmerztherapie bei chronischen Rückenschmerzen?

Beitragvon Bud » 1. Februar 2012 20:14

Hallo

Hat jemand hier schonmal eine Schmerztherapie wegen chronischen Rückenschmerzen gemacht?
Würde mich mal interessieren, was da so gemacht wird.

Soweit ich weiss, lernt man ja sein "Schmerzgedächntis" zu löschen, um nicht immer wieder alte Schmerzen, die eigentlich gar nicht da sind, aufzurufen.
Zuletzt geändert von Bud am 1. Februar 2012 20:26, insgesamt 1-mal geändert.
„Ich fühle mich wie Jesus am Ostersonntag. Den hatten auch schon alle abgeschrieben und dann nach drei Tagen, so'n richtiges Comeback, mit dem keiner gerechnet hatte.“

Bernd Stromberg
Bluegrass
Pagemaster
Beiträge: 37
Registriert: 3. Februar 2012 15:02

Re: Hat jemand Erfahrung mit einer Schmerztherapie bei chronischen Rückenschmerzen?

Beitragvon Bluegrass » 17. Februar 2012 19:46

Ich habe eine Schmerztherapie gegen chronische Rückenschmerzen gemacht! Hat nicht viel gebracht! Man bekommt Medikamente und muß ein Schmerztagebuch führen, dadurch ist man den ganzen Tag an den Schmerz erinnert, weil man alle paar Stunden was in dieses Tagebuch schreiben muß. Ich habe mit Medikamenten wie Ibuprofen angefangen, das ging auf den Magen, dann bekam ich Tramal, da hatte ich total Durchfall von. Es ging weiter mit Novaminsulfontabletten, die in der Dauerbehandlung so was wie Todessehnsucht auslösten, was ich sonst nicht kannte. Nach Absetzen war alles wieder normal. Als letztes bekam ich Morphiumtabletten (Morphin HCL von Krewel). Das Zeug wirkte toll, ich konnte wieder Dinge machen, die mir zuvor nur unter Schmerzen gelungen sind. Natürlich habe ich mir sofort zu viel zugemutet...

Leider mußte die Dosis erhöht werden, d. h. es wirkte nicht mehr richtig nach einigen Monaten. Außerdem bekam ich Verstopfung und mußte so ein Abführmittel nehmen. Der Arzt setzte das Morphium wieder ab. Entgegen seiner Zusagen hatte ich so was wie körperliche Entzugserscheinungen, d. h. die Dosis wurde langsam verringert. Trotzdem hatte ich wochenlang Herzrasen, besonders nachts, war total zittrig und konnte bestimmt 6 Wochen so gut wie überhaupt nicht mehr schlafen. Wenn Schlaf, dann mit furchtbaren Albträumen. Nach den ca. 6 Wochen war ich wieder "die Alte".

Das Schmerzgedächtnis hätte also nach dem halben Jahr mit Morphium den Schmerz vergessen haben - war aber nicht so. Heute nehme ich Novaminsulfon Tropfen bei Bedarf (so selten wie möglich). Ich mache viel Sport, der Schmerz ist immer da, aber zu ertragen. Ich mache Pausen, wenn ich sie brauche und gehe viel in die Sauna. Wärme hilft viel. Im Sommer irgendwo am Strand im heißen Sand liegen ohne Tuch drunter tut auch gut.  Entspannungsübungen. Niemals schwer tragen oder Zwangshaltungen einnnehmen. Nicht zu lange am PC sitzen. Viel schnell spazierengehen (walken). Spaß haben!

Zurück zu „Körper und Gesundheit*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste