Test Selbstvertrauen

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Hyper@fokus
Pagemaster
Beiträge: 25
Registriert: 28. März 2007 15:21
Wohnort: Süßen
Alter: 35

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von Hyper@fokus » 28. März 2007 20:06

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Hier mein Ergebnis

Sie haben 38 Punkte erreicht.
Sie sind auf dem Weg zu einem gesunden Selbstvertrauen. Es gibt bereits Bereiche, in denen Sie gut mit sich umgehen können. In anderen Bereichen wiederum benötigen Sie noch einige Anstrengungen, um sich angemessen zu unterstützen.

Wir haben aber alle meist unter 40 PUNKTE! ist das noch normal???
>>Driven by emotion<<
Benutzeravatar
Anja
Spezial User
Beiträge: 314
Registriert: 6. Mai 2006 22:35
Wohnort: Nottuln
Alter: 48

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von Anja » 28. März 2007 20:49

Hallo,

ich habe 58 Punkte...

Sie sind auf dem Weg zu einem gesunden Selbstvertrauen. Es gibt bereits Bereiche, in denen Sie gut mit sich umgehen können. In anderen Bereichen wiederum benötigen Sie noch einige Anstrengungen, um sich angemessen zu unterstützen.

Bis zu welcher Punktezahl gilt das denn  :icon_rolleyes: ...SCheint ja fast normal zu sein  :icon_wink:
Lieben Gruß
Anja
Emmy 6

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von Emmy 6 » 28. März 2007 22:37

36 Punkte, und die auch nur weil 2/3 mal 3Punkte.....
Nun weiß ich Bescheid!

:gini:

Emmy
Benutzeravatar
elisa
Foruminventar
Beiträge: 1001
Registriert: 30. November 2006 19:53
Wohnort: mitterteich
Alter: 52
Kontaktdaten:

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von elisa » 28. März 2007 23:02

Wenn es Ihnen schwer fällt, sich mit Ihren Stärken und Schwächen anzunehmen, dann haben Sie vielleicht die Einstellung, dass Sie sich erst dann annehmen können, wenn alles perfekt ist. Diese Einstellung ist jedoch wenig hilfreich. Sie können lernen, sich so anzunehmen, wie Sie sind, und sich dennoch um Verbesserungen bemühen.

                          :069: :069: :069:                                                                                                                                                 

...und genau da liegt mein problem im augenblick!

42 punkte! :icon_rolleyes:
Bild 
Vor 10 Minuten war ich Opfer, jeder Arsch unantastbar, ...
- doch nach dem achten Wodka hab ich endlich Charakter !!!
Benutzeravatar
Struwwel
Foruminventar
Beiträge: 1946
Registriert: 12. März 2007 07:45
Wohnort: NRW
Alter: 55

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von Struwwel » 2. April 2007 09:43

39 Punkte:

Sie sollten sich dann überlegen, ob die vage Hoffnung auf Zuwendung den Preis wert ist, sich zurückzunehmen und an der Entfaltung zu hindern. Sie können lernen, Kritik anderer als Meinung der anderen anzusehen, und ebenso können dies die anderen auch. Ein gesundes Selbstvertrauen bedeutet, dass Sie sich vertrauen und um Ihre Werte wissen. Andere können Sie nicht in Frage stellen, wenn Sie es nicht selbst tun.
Machen Sie weiter damit, Ihre wunden Punkte auszuheilen und sich innerlich noch mehr zu stärken.

:jo:

lg struwwel
- Adieu, sagte der kleine Prinz
- Adieu, sagte der Fuchs
Hier ist mein Geheimnis; es ist ganz einfach:
Man sieht nur mit dem Herzen gut;
das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar!
Dave1978
Spezial User
Beiträge: 274
Registriert: 31. Juli 2006 14:14

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von Dave1978 » 4. April 2007 05:48

blabla ...selbst grösster kritiker... wenn ich nix ändern kann und akzeptieren muss immer ich zu bleiben, werd ich mich ja wohl wenigstens kritisieren dürfen... klar rate ich meinem besten freund was anderes, als mir selbst. weil er ein anderer mensch ist. der test ist oberflächlich, pauschal und nichtssagend. davon, dass man sich selbst dämlich im spiegel angrinst und sich toll findet, werden die problematischen dinge auch nicht anders. und wenn es keinen grund gibt sich selbst toll zu finden, muss man auch nicht so tun als ob. das führt nur dazu, dass auf den strassen dieses landes noch mehr reaktionäre, unreflektierte holzköpfe herumlaufen, die meinen sie wären gut so wie sie sind, weil sie in der masse gar nicht auffallen.
Zuletzt geändert von Dave1978 am 4. April 2007 05:56, insgesamt 1-mal geändert.
Besser zu sein, als diejenigen, denen man nicht gut genug ist, ist nicht paradox
Martin89
Pagemaster
Beiträge: 55
Registriert: 3. April 2007 21:00
Alter: 28
Kontaktdaten:

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von Martin89 » 4. April 2007 14:17

49 Punkte

Sie sind auf dem Weg zu einem gesunden Selbstvertrauen. Es gibt bereits Bereiche, in denen Sie gut mit sich umgehen können. In anderen Bereichen wiederum benötigen Sie noch einige Anstrengungen, um sich angemessen zu unterstützen.
sandy_r
Pagemaster
Beiträge: 175
Registriert: 28. Februar 2007 01:53
Wohnort: Hannover
Alter: 37
Kontaktdaten:

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von sandy_r » 7. April 2007 19:05

Hier Ihr Ergebnis

Sie haben 59 Punkte erreicht.
Sie sind auf dem Weg zu einem gesunden Selbstvertrauen. Es gibt bereits Bereiche, in denen Sie gut mit sich umgehen können. In anderen Bereichen wiederum benötigen Sie noch einige Anstrengungen, um sich angemessen zu unterstützen. 

juhu.... und was sagt mir das jetzt ? das ich klein und energisch bin das wußte ich schon... was passiert eigentlich wenn man alles mit 3 Punkten beantworte?

lg sandy allen lesern frohe ostertage
Wenn man den ganzen Irrsinn des Lebens für sich modifiziert hat, geht es eigentlich :-)
Spinoza
Spezial User
Beiträge: 316
Registriert: 18. Januar 2007 11:01
Wohnort: Speyer
Kontaktdaten:

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von Spinoza » 16. April 2007 13:22

Selbstvertrauen Test Auswertung


Hier Ihr Ergebnis

Sie haben 57 Punkte erreicht.
Sie sind auf dem Weg zu einem gesunden Selbstvertrauen. Es gibt bereits Bereiche, in denen Sie gut mit sich umgehen können. In anderen Bereichen wiederum benötigen Sie noch einige Anstrengungen, um sich angemessen zu unterstützen.

*mitdenschulternzuckt*
"Jedes dicht Gesagte ruht auf dem nicht Gesagten"
No User
Foruminventar
Beiträge: 3587
Registriert: 2. November 2015 00:00

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von No User » 16. April 2007 14:09

Naja, 39. Zwar passt das zu mir, aber ich halte den ganzen Test mit seinen Fragen und Antwortmöglichkeiten für sehr nichtssagend. Je nachdem, wie ich die einzelnen Fragen verstehe könnte ich des größten Teil des hier möglichen Ergebnisbereichs von 24 bis 72 auch erreichen.

LG
Steffen
Benutzeravatar
kleiner Hypie
Foruminventar
Beiträge: 7577
Registriert: 29. Dezember 2006 12:08
Wohnort: Welt
Alter: -25

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von kleiner Hypie » 16. April 2007 14:39

33 Punkte, oh, so wenig...........
Aber, das war mir vorher schon klar....
Da muss ich wirklich dran arbeiten.
Ohne michael ist Forum doof.
Criolon
Pagemaster
Beiträge: 53
Registriert: 28. Mai 2007 23:16

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von Criolon » 10. Juni 2007 15:33

Ich habe 34 Punkte erreicht.

Der Text dazu ist traurig, aber wahr. . .  :98:

Sie sind im Augenblick wohl Ihr größter Kritiker.
Ihr Selbstvertrauen ist bei so viel Kritik und Ablehnung ziemlich klein.
Selbstvertrauen ist etwas, was Sie selbst erschaffen und beeinflussen können. Auch wenn Ihre Kindheit unter einem sehr negativen Stern stand, können Sie lernen, sich selbst anzunehmen und zu unterstützen. Mit einem gesunden Selbstvertrauen steht und fällt alles. Es wird Ihre Basis sein, von der aus Sie Ihrem Leben eine neue Richtung geben können.

Im Moment sind Minderwertigkeitsgefühle, Ängste, Wut und Eifersucht wahrscheinlich Ihre täglichen Begleiter. Beim Anblick im Spiegel bombardieren Sie sich mit Vorwürfen und suchen nach dem, was Ihnen nicht an sich gefällt. Frägt man Sie nach Ihren Stärken, fallen Ihnen nur Ihre Schwächen ein. Sich selbst zu loben, halten Sie für eine unerfüllbare Aufgabe. Es fällt Ihnen schwer, mit sich alleine zu sein, denn dann spüren Sie eine innere Leere. Aus Angst vor Ablehnung tun Sie sich schwer, Ihre Gefühle und Ihre Meinung auszudrücken.
Auge um Auge bedeutet nur, dass die Welt erblindet.
(Ghandi)
Kleinkili
Foruminventar
Beiträge: 2027
Registriert: 14. März 2006 14:39
Alter: 40

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von Kleinkili » 10. Juni 2007 15:40

haben 44 Punkte erreicht.
Sie sind auf dem Weg zu einem gesunden Selbstvertrauen. Es gibt bereits Bereiche, in denen Sie gut mit sich umgehen können. In anderen Bereichen wiederum benötigen Sie noch einige Anstrengungen, um sich angemessen zu unterstützen. ......................

:icon_twisted:
Sind, aber auch ein paar harte Frage bei

\:D/
L.G Kili
Mikke

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von Mikke » 10. Juni 2007 15:41

47
hätte schlimmer kommen können, naja, morgen nochmal versuchen.... :icon_mrgreen:
Benutzeravatar
mangafan
Spezial User
Beiträge: 466
Registriert: 13. April 2007 20:42

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von mangafan » 10. Juni 2007 17:52

..43 Punkte :icon_redface:

Auf dem richtigen Weg!! :smt023:

Schritt für Schritt!! :smt023:
Ich will mich nicht verändern,weil ich schon anders bin
Marianne
Spezial User
Beiträge: 348
Registriert: 13. Oktober 2006 12:52

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von Marianne » 10. Juni 2007 18:01

Sie haben 58 Punkte erreicht.
Sie sind auf dem Weg zu einem gesunden Selbstvertrauen. Es gibt bereits Bereiche, in denen Sie gut mit sich umgehen können. In anderen Bereichen wiederum benötigen Sie noch einige Anstrengungen, um sich angemessen zu unterstützen.

Wenn es Ihnen schwer fällt, sich mit Ihren Stärken und Schwächen anzunehmen, dann haben Sie vielleicht die Einstellung, dass Sie sich erst dann annehmen können, wenn alles perfekt ist. Diese Einstellung ist jedoch wenig hilfreich. Sie können lernen, sich so anzunehmen, wie Sie sind, und sich dennoch um Verbesserungen bemühen.
Sie sind liebenswert - ohne Wenn und Aber. Sie dürfen sich ebenso loben, so wie Sie es für ganz natürlich halten, andere zu loben. Ihre Erfolge sollten Sie sich ab und zu in Erinnerung rufen und auch mit anderen darüber sprechen. Sie dürfen Ihre Gefühle und Ihre Meinung zeigen. Es ist die Aufgabe der anderen zu entscheiden, wie sie damit umgehen. Haben Sie Ihrem Körper bisher wenig Beachtung geschenkt, dann kann sich dies auch wiederum auf Ihr seelisches Gleichgewicht auswirken. Wenn Sie Schmerzen haben, übermüdet, gestresst oder überfordert sind, sind Sie leichter aus der Fassung zu bringen.
Es lohnt sich also, immer einmal wieder in sich hineinzuhören: Was tut meinem Körper gut, was braucht er jetzt? und seine Bedürfnisse zu befriedigen.

Neigen Sie noch dazu, sich zu viel Verantwortung aufzuladen oder immer hundertprozentige Leistung von sich zu fordern, dann sollten Sie lernen, zu delegieren und auch mal Fünfe grade sein zu lassen.
So lange niemand in Lebensgefahr ist, dürfen Sie auch mal nach dem Lustprinzip gehen. Gehört es noch zu Ihren wunden Punkten, bei Problemen und neuen Aufgaben, erst mal an den eigenen Fähigkeiten zu zweifeln, dann gilt es zu lernen, den Blick bewusst auf mögliche Lösungen zu lenken: Welche Fähigkeiten besitze ich, die Aufgabe zu bewältigen?
Neue Aufgaben bieten Ihnen die Chance, neue Fähigkeiten und innere Stärke zu entwickeln. Tun Sie sich noch ein wenig schwer damit, nein zu sagen, Wünsche und Kritik zu äußern, dann kann dies daran liegen, dass Sie befürchten, von anderen deshalb abgelehnt zu werden. Sie sollten sich dann überlegen, ob die vage Hoffnung auf Zuwendung den Preis wert ist, sich zurückzunehmen und an der Entfaltung zu hindern. Sie können lernen, Kritik anderer als Meinung der anderen anzusehen, und ebenso können dies die anderen auch. Ein gesundes Selbstvertrauen bedeutet, dass Sie sich vertrauen und um Ihre Werte wissen. Andere können Sie nicht in Frage stellen, wenn Sie es nicht selbst tun.
Machen Sie weiter damit, Ihre wunden Punkte auszuheilen und sich innerlich noch mehr zu stärken.


Alles klar, ich werde wohl einige Kurse bei dieser hilfreichen Vereinigung buchen müssen!!!


Wer noch?
Welche Fragen können beantwortet werden? Alle, die Du stellst!
Putte
Foruminventar
Beiträge: 3123
Registriert: 18. Januar 2007 19:01
Wohnort: zwischen Kassel und Paderborn
Alter: 46

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von Putte » 10. Juni 2007 18:12

Hier Ihr Ergebnis

Sie haben 44 Punkte erreicht.
[color=red]Sie sind auf dem Weg zu einem gesunden Selbstvertrauen[/color]. Es gibt bereits Bereiche, in denen Sie gut mit sich umgehen können. In anderen Bereichen wiederum benötigen Sie noch einige Anstrengungen, um sich angemessen zu unterstützen.

Wenn es Ihnen schwer fällt, sich mit Ihren Stärken und Schwächen anzunehmen, dann haben Sie vielleicht die Einstellung, dass Sie sich erst dann annehmen können, wenn alles perfekt ist. Diese Einstellung ist jedoch wenig hilfreich. Sie können lernen, sich so anzunehmen, wie Sie sind, und sich dennoch um Verbesserungen bemühen.
Sie sind liebenswert - ohne Wenn und Aber. Sie dürfen sich ebenso loben, so wie Sie es für ganz natürlich halten, andere zu loben. Ihre Erfolge sollten Sie sich ab und zu in Erinnerung rufen und auch mit anderen darüber sprechen. Sie dürfen Ihre Gefühle und Ihre Meinung zeigen. Es ist die Aufgabe der anderen zu entscheiden, wie sie damit umgehen. Haben Sie Ihrem Körper bisher wenig Beachtung geschenkt, dann kann sich dies auch wiederum auf Ihr seelisches Gleichgewicht auswirken. Wenn Sie Schmerzen haben, übermüdet, gestresst oder überfordert sind, sind Sie leichter aus der Fassung zu bringen.
Es lohnt sich also, immer einmal wieder in sich hineinzuhören: Was tut meinem Körper gut, was braucht er jetzt? und seine Bedürfnisse zu befriedigen.

Neigen Sie noch dazu, sich zu viel Verantwortung aufzuladen oder immer hundertprozentige Leistung von sich zu fordern, dann sollten Sie lernen, zu delegieren und auch mal Fünfe grade sein zu lassen.
So lange niemand in Lebensgefahr ist, dürfen Sie auch mal nach dem Lustprinzip gehen. Gehört es noch zu Ihren wunden Punkten, bei Problemen und neuen Aufgaben, erst mal an den eigenen Fähigkeiten zu zweifeln, dann gilt es zu lernen, den Blick bewusst auf mögliche Lösungen zu lenken: Welche Fähigkeiten besitze ich, die Aufgabe zu bewältigen?
Neue Aufgaben bieten Ihnen die Chance, neue Fähigkeiten und innere Stärke zu entwickeln. Tun Sie sich noch ein wenig schwer damit, nein zu sagen, Wünsche und Kritik zu äußern, dann kann dies daran liegen, dass Sie befürchten, von anderen deshalb abgelehnt zu werden. Sie sollten sich dann überlegen, ob die vage Hoffnung auf Zuwendung den Preis wert ist, sich zurückzunehmen und an der Entfaltung zu hindern. Sie können lernen, Kritik anderer als Meinung der anderen anzusehen, und ebenso können dies die anderen auch. Ein gesundes Selbstvertrauen bedeutet, dass Sie sich vertrauen und um Ihre Werte wissen. Andere können Sie nicht in Frage stellen, wenn Sie es nicht selbst tun.
Machen Sie weiter damit, Ihre wunden Punkte auszuheilen und sich innerlich noch mehr zu stärken.


Oh mann der Weg ist lang
Liebe Grüße
Heike
Manchmal möchte ich Gott fragen, warum er Hunger, Krieg und Armut zuläßt, obwohl er etwas dagegen tun könnte....
Doch dann fürchte ich er könnte mich das selbe fragen....
Benutzeravatar
marco2606
Pagemaster
Beiträge: 34
Registriert: 14. April 2007 21:10
Wohnort: Hamburg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von marco2606 » 18. Juni 2007 12:00

autsch... 28 punkte und damit scheinbar minusrekord  :icon_redface:

und wiedermal wird mir bewusst: es liegt ein langer steiniger weg vor mir  :icon_frown:
P
Pagemaster
Beiträge: 34
Registriert: 15. Juni 2007 18:51

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von P » 18. Juni 2007 12:18

Ich konnte kaum eine Frage normal beantworten, und wo wir beim Thema Selbstvertrauen sind, ich denke, das liegt am Test und nicht an mir. :grii:

Zuviele Implikationen, die nicht zutreffen, und zuviele Fragen, die ich je nach Umständen unterschiedlich beantworten würde.
Benutzeravatar
MrsKleeblatt
Foruminventar
Beiträge: 1537
Registriert: 6. März 2007 14:32
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von MrsKleeblatt » 25. Juni 2007 20:28

Hier Ihr Ergebnis

Sie haben 31 Punkte erreicht.
 

Sie sind im Augenblick wohl Ihr größter Kritiker.
Ihr Selbstvertrauen ist bei so viel Kritik und Ablehnung ziemlich klein.
Selbstvertrauen ist etwas, was Sie selbst erschaffen und beeinflussen können. Auch wenn Ihre Kindheit unter einem sehr negativen Stern stand, können Sie lernen, sich selbst anzunehmen und zu unterstützen. Mit einem gesunden Selbstvertrauen steht und fällt alles. Es wird Ihre Basis sein, von der aus Sie Ihrem Leben eine neue Richtung geben können.

Im Moment sind Minderwertigkeitsgefühle, Ängste, Wut und Eifersucht wahrscheinlich Ihre täglichen Begleiter. Beim Anblick im Spiegel bombardieren Sie sich mit Vorwürfen und suchen nach dem, was Ihnen nicht an sich gefällt. Frägt man Sie nach Ihren Stärken, fallen Ihnen nur Ihre Schwächen ein. Sich selbst zu loben, halten Sie für eine unerfüllbare Aufgabe. Es fällt Ihnen schwer, mit sich alleine zu sein, denn dann spüren Sie eine innere Leere. Aus Angst vor Ablehnung tun Sie sich schwer, Ihre Gefühle und Ihre Meinung auszudrücken.

Ihren Körper betrachten Sie eher als Feind als als treuen Weggefährten.
Deshalb überhören Sie manchmal auch seine Signale. Sie überfordern ihn, füttern ihn mit Fast Food, zu viel Nahrung, vielleicht auch Beruhigungstabletten oder Alkohol. Zuerst denken Sie an die Bedürfnisse anderer Menschen, dann an sich. Leicht fühlen Sie sich dann als Opfer, mit dem jeder machen kann, was er will.
Auf der Suche nach dem Gefühl, liebenswert zu sein, wagen Sie nicht, Kritik zu äußern und Nein zu sagen. Das geringe Selbstwertgefühl hat zwei unterschiedliche Gesichter. Entweder nehmen Sie immer alle Schuld auf sich und machen sich klein oder Sie geben den anderen die Schuld, beharren auf Ihrem Recht und wollen den anderen klein machen. Sie haben einerseits den sehnsüchtigen Wunsch, von anderen anerkannt zu werden, und können andererseits Komplimente nur schwer annehmen.

Neuen Aufgaben und unerwarteten Unwägbarkeiten begegnen Sie mit großen Ängsten, weil Ihnen das Vertrauen in Ihre Fähigkeiten fehlt. Ihr Streben nach Perfektion verhindert, dass Sie Aufgaben locker angehen und sich Fehler verzeihen.

Sie können heute damit beginnen, Ihr Selbstvertrauen zu stärken. Beginnen Sie damit, sich zu überlegen, was würden Sie von Ihrer besten Freundin oder Ihrem besten Freund erwarten, was sollte diese/dieser für Sie tun und Ihnen sagen. Diese Rolle können Sie in Zukunft selbst übernehmen.



ledier trifft das  meiste so ziemlich genau zu. nur dass es sich dabei nicht um meine körperhülle handlet sondern um meine verhaltensweisen.

Liebe Grüsse, Sandra


dito. Die sind ja auch unerträglich an mir ...
:willi: 6 (08)
jaMoin
Spezial User
Beiträge: 375
Registriert: 26. Juni 2007 15:40
Wohnort: schleswig-holstein

Re: Test Selbstvertrauen

Beitrag von jaMoin » 27. Juni 2007 15:08

Hier Ihr Ergebnis

Sie haben 35 Punkte erreicht.
Sie sind im Augenblick wohl Ihr größter Kritiker.
Ihr Selbstvertrauen ist bei so viel Kritik und Ablehnung ziemlich klein.
Selbstvertrauen ist etwas, was Sie selbst erschaffen und beeinflussen können. Auch wenn Ihre Kindheit unter einem sehr negativen Stern stand, können Sie lernen, sich selbst anzunehmen und zu unterstützen. Mit einem gesunden Selbstvertrauen steht und fällt alles. Es wird Ihre Basis sein, von der aus Sie Ihrem Leben eine neue Richtung geben können.

Im Moment sind Minderwertigkeitsgefühle, Ängste, Wut und Eifersucht wahrscheinlich Ihre täglichen Begleiter. Beim Anblick im Spiegel bombardieren Sie sich mit Vorwürfen und suchen nach dem, was Ihnen nicht an sich gefällt. Frägt man Sie nach Ihren Stärken, fallen Ihnen nur Ihre Schwächen ein. Sich selbst zu loben, halten Sie für eine unerfüllbare Aufgabe. Es fällt Ihnen schwer, mit sich alleine zu sein, denn dann spüren Sie eine innere Leere. Aus Angst vor Ablehnung tun Sie sich schwer, Ihre Gefühle und Ihre Meinung auszudrücken.

Ihren Körper betrachten Sie eher als Feind als als treuen Weggefährten.
Deshalb überhören Sie manchmal auch seine Signale. Sie überfordern ihn, füttern ihn mit Fast Food, zu viel Nahrung, vielleicht auch Beruhigungstabletten oder Alkohol. Zuerst denken Sie an die Bedürfnisse anderer Menschen, dann an sich. Leicht fühlen Sie sich dann als Opfer, mit dem jeder machen kann, was er will.
Auf der Suche nach dem Gefühl, liebenswert zu sein, wagen Sie nicht, Kritik zu äußern und Nein zu sagen. Das geringe Selbstwertgefühl hat zwei unterschiedliche Gesichter. Entweder nehmen Sie immer alle Schuld auf sich und machen sich klein oder Sie geben den anderen die Schuld, beharren auf Ihrem Recht und wollen den anderen klein machen. Sie haben einerseits den sehnsüchtigen Wunsch, von anderen anerkannt zu werden, und können andererseits Komplimente nur schwer annehmen.

Neuen Aufgaben und unerwarteten Unwägbarkeiten begegnen Sie mit großen Ängsten, weil Ihnen das Vertrauen in Ihre Fähigkeiten fehlt. Ihr Streben nach Perfektion verhindert, dass Sie Aufgaben locker angehen und sich Fehler verzeihen.

Sie können heute damit beginnen, Ihr Selbstvertrauen zu stärken. Beginnen Sie damit, sich zu überlegen, was würden Sie von Ihrer besten Freundin oder Ihrem besten Freund erwarten, was sollte diese/dieser für Sie tun und Ihnen sagen. Diese Rolle können Sie in Zukunft selbst übernehmen.

:wi: ich bin :dagegen: ... naja wird schon, wa :icon_mrgreen:
blubb
Antworten

Zurück zu „Psychologie / Neurologie*“