AD(H)S = Sentinel?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
Stefan SRO
Spezial User
Beiträge: 444
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

AD(H)S = Sentinel?

Beitrag von Stefan SRO » 10. Juli 2018 09:17

Hallo in die Runde,

schon mein ganzes Leben beschäftigt mich, das ich leichter schlafe, empfindlicher sehe, höre und auch fühle.

Kennt Ihr das auch?

Helles Pfeifen oder niederfrequentes Brummen rauben Euch jegliche Konzentration. Eine Nachfrage bei den Mitmenschen gibt meist fragende Blicke oder erst dann hören sie es auch. Meist findet sich dann ein gestörtes Netzteil im Nachbarraum oder ein Traktor der in weiter Ferne über das Feld rumpelt.

Wenn ich mir eine neue Brille machen lasse, weise ich den Optiker auf meine Empfindlichkeit hin und doch passiert es dann hin und wieder, dass ich mir der eigentlich identische Brille wie besoffen bin. Bei der Reklamation werden dann Abweichungen von halben Millimetern oder wenigen Grad gefunden, die -wenn korrigiert- eben genau den Unterschied ausgemacht haben.
Kleinste Staubkörnchen auf dem Glas stören mich fürchterlich.

Stehe ich barfuß still, sitze ich oder liege ich im Bett, fallen mir Schwingungen auf und auf Nachfrage wieder fragende Blicke.
Gehe ich dem dann nach ist es die Waschmaschine im Keller oder ein Auto viele Meter vom Haus entfernt.

Nachts stört das besonders. Eigentlich schlafe ich nur noch mit Stöpseln in den Ohren, die Kaltschaummatratze dämpft jegliche Schwingung und wenn die Sonne auf geht (Rollo vergessen), bin ich wach, obgleich ich eigentlich müde bin.


Das klingt etwas abgedreht, aber fühlt Ihr Euch auch wie eine Art "Wächter"?

VG
Stefan
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
ULBRE
Spezial User
Beiträge: 431
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Re: AD(H)S = Sentinel?

Beitrag von ULBRE » 10. Juli 2018 11:39

Hallo Stefan,

das ist die AD(H)S-immanente Hochsensibilität.
Bei Dir vielleicht besonders ausgeprägt.

Es gibt kein AD(H)S ohne Hochsensibilität, aber es gibt Hochsensibilität ohne AD(H)S.

Viele Grüsse

UlBre
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
Ich hab einen eher wissensorientierten Schreibstil. Als eine Stimme im Chor find ich das ganz ok. Mehr soll das auch nicht sein.
Benutzeravatar
Daydreamer
Foruminventar
Beiträge: 521
Registriert: 23. März 2018 21:17

Re: AD(H)S = Sentinel?

Beitrag von Daydreamer » 10. Juli 2018 18:06

Hallo Stefan,

also als "Wächter" jetzt nicht unbedingt. Aber ja, ich weiß was du meinst. Ich selbst kann wegen der Geräuschkulisse auf Arbeit nicht ohne meine angepassten Ohrstöpsel (vom Hörgeräteakustiker) arbeiten, die alles 15 db leiser machen weil ich sonst durchdrehen würde. Ich spüre negative Schwingungen im Raum wenn jemand kurz vorher gestritten hat oder sich nicht leiden kann etc. Zu grelles Licht kann ich auch nicht ertragen.

Beim Spazieren gehen werde ich immer halb wahnsinnig wenn wir an einem Haus vorbei laufen, die so einen fiesen "Maulwurfsschreck" haben. Keiner hört den. Ich aber schon. Genau wie Röhrenfernseher, Autos die noch nicht abgekühlt sind etc. pp. Und das was du mit der Brille beschreibst kenne ich auch nur zu gut ...
Das Leben ist ein Spiel. Wir spielen es nur mit höherer Schwierigkeitsstufe ;)
Benutzeravatar
Skuzy
Pagemaster
Beiträge: 45
Registriert: 5. Juli 2018 20:28
Wohnort: Dresden
Alter: 32

Re: AD(H)S = Sentinel?

Beitrag von Skuzy » 10. Juli 2018 18:14

Kann bei keiner tickenden Uhr einschlafen wird sofort entfernt. Kann auch wenn ich weiß es ist noch jemand wach im Raum nicht schlafen zumindest nicht im Schlafzimmer. Das mit dem Pfeifen, Ladegerät usw kenn ich auch. Kann z.b sehr gut Synchronstimmen raushören nach paar sekunden. Oder Taktunterschiede in Musikstücken.

Gruß
Stefan SRO
Spezial User
Beiträge: 444
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: AD(H)S = Sentinel?

Beitrag von Stefan SRO » 11. Juli 2018 08:41

Oh ja, das hatte ich nicht in meiner Beschreibung.

"Dicke Luft" kann ich leider auch nicht ignorieren. Wenn jemand Wut hat oder angespannt ist, kommt das leider bei mir an, ohne dass ein Wort gesprochen wurde. (oder vielleicht gerade deswegen) Ich ziehe mich dann meist zurück und kann die Situation nicht auflösen.

Urlaub in fremden Betten ist für mich sehr schwer. In Hotels höre ich jeden Laut in der Nacht und wenn ich nicht richtig abdunkeln kann, ists völlig Essig mit der Schlaferei.

Die Ohrenstöpsel habe ich auch schon als Lösung entdeckt. Ich schlafe kaum noch ohne.
Aber die Uhr im Büro und die vielen Autos vor dem Fenster....

Beruhigend zu lesen, dass es nicht nur mir so geht.

VG
Stefan
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
EinMax
Pagemaster
Beiträge: 98
Registriert: 1. Juli 2018 15:31

Re: AD(H)S = Sentinel?

Beitrag von EinMax » 19. Juli 2018 15:35

Ich kann vor Allem Lärm und Gerüche nicht ab, zumindest wenn es welche sind, die nicht ich gemacht habe. Wenn die Nachbarn draußen Musik hören (und eben nicht ich) oder mein Mitbewohner kocht und dabei die Küchentür auflässt.

Das aber vor Allem, wenn es sich immer neu aufdrängt. Die Kochgerüche ziehen in mein Zimmer, die Musik wird ständig aus- und wieder angemacht oder lauter und leiser und der Ton verändert sich ja eh. Uhrenticken dagegen finde ich sogar beruhigend, solange es regelmäßig ist. Wenn ich das Gefühl habe, ein Geräusch unter Kontrolle zu haben - nicht in dem Sinn, dass ich es abstellen kann, sondern dass ich weiß, wo es herkommt und abschätzen klann, was als nächstes kommt - dann ist es für mich okay. Ich mache ja auch selber Musik an, um andere Geräusche zu dämpfen.
Benutzeravatar
Skuzy
Pagemaster
Beiträge: 45
Registriert: 5. Juli 2018 20:28
Wohnort: Dresden
Alter: 32

Re: AD(H)S = Sentinel?

Beitrag von Skuzy » 30. August 2018 17:28

EinMax hat geschrieben:
19. Juli 2018 15:35
Ich kann vor Allem Lärm und Gerüche nicht ab, zumindest wenn es welche sind, die nicht ich gemacht habe. Wenn die Nachbarn draußen Musik hören (und eben nicht ich) oder mein Mitbewohner kocht und dabei die Küchentür auflässt.

Das aber vor Allem, wenn es sich immer neu aufdrängt. Die Kochgerüche ziehen in mein Zimmer, die Musik wird ständig aus- und wieder angemacht oder lauter und leiser und der Ton verändert sich ja eh.

Genau so. Ist es. Ich kann aber z.b. auch Vögel zwitschern früh überhaupt nicht ab. Regen dagegen aufs WoWa Dach ist angenehm. Kaugeräuche wie schmatzen sind auch verdammt schrecklich.
Antworten

Zurück zu „Psychologie / Neurologie*“