Erziehungsberatung - was kann man da erwarten?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
minime
Spezial User
Beiträge: 412
Registriert: 21. Juli 2014 09:35

Re: Erziehungsberatung - was kann man da erwarten?

Beitrag von minime » 6. November 2015 09:53

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Hallo!

... und wie es weiter ging, für wen es interessiert:

KL hat Sohn etwas zappeln lassen und dann mit ihm gesprochen.
KL meinte Sohn hat den Eindruck auf ihn gemacht, als sei er erleichtert, dass die Schwänzerei endlich aufgeflogen ist und dass er jetzt neu starten kann. Das zeigt er auch in der Schule - er sei motiviert.
Er hat ihm aber klar gemacht, dass er ab jetzt unter Beobachtung steht und es sehr wohl noch weitere Maßnahmen gäbe, die die Schule da auf Lager hat. "Unter Beobachtung" bedeutet ab jetzt unmittelbare Mitteilung an Eltern falls Abwesenheiten verzeichnet werden und Entschuldigung ist ab dem 1. Tag des Wiedererscheinens in der Schule einzureichen.  KL meint zunächst würde das mal ausreichen.
Letztlich - meine ich (und Sohn hat auch denselben Eindruck) - hat ihm den A*** seine 1 in der Klassenarbeit gerettet.

OK, also legen wir erstmal den Besuch bei der Erziehungsberatung beiseite.

Übrigens hatten wir Eltern schon Sohn befragt nach dem WARUM des Schwänzens ... das sehe ich nun als ziemlich ADS-typisch: 1. begonnen hat es damit, dass er seine Materialien nicht beisammen hatte und er wollte bei sonst gemachten HAs wegen der popeligen Materialien nicht Striche kassieren, die dann bei einer Anzahl von 3 einen Brief an die Eltern auslösen würden und 2. es war dann so leicht und 3. hätte ich noch gewaltiger gebohrt hätte er es gestanden.  :smilie_wut_079: Nun ja bei letzterem weigere ich mich auch zukünftig ein 75kg-schweren 1,93m großes Männlein zu verkloppen. Da müssen wir andere Kommunikationsebenen finden, die auch wirkungsvoll sind.

Es war schon eine Erleichterung festzustellen, dass er eben keinen schwungvollen Drogenhandel betreibt, noch in die "falschen Kreise" geraten ist.

LG, minime.
Benutzeravatar
Menolly
Foruminventar
Beiträge: 4553
Registriert: 15. Dezember 2008 18:34
Alter: 50

Re: Erziehungsberatung - was kann man da erwarten?

Beitrag von Menolly » 6. November 2015 10:04

:wu:
Besonders, weil er gemerkt hat wie leicht es doch ging einfach mal zu Schwänzen. Das lässt sich kaum ein Jugendlicher so durch die Lappen gehen.  :icon_rolleyes:
Du sollst Deine Freunde nicht trocknen und rauchen.
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigene Spur.
Wilhelm Busch
Bienchen geschafft 24x für 2016
Hier könnt ihr euch Smileys suchen.
Antworten

Zurück zu „Erziehungsfragen bei ADS und ADHS*“