ADHS vs Erziehung

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
ripley
Foruminventar
Beiträge: 1259
Registriert: 23. Oktober 2010 20:06

Re: ADHS vs Erziehung

Beitrag von ripley » 4. Oktober 2015 12:46

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

[quote="Marty123"]Manchmal sind es wirklich nur so Kleinigkeiten, die mich in den Wahnsinn treiben.  :kk: [/quote]

Sollen wir es im Duett singen? "Woher HAT das Kind das bloß?" :ichboss: :ichboss:  :breitgrinse1:

Ja-ha, sie SIND schusselig, unsere Lieblings-ADHSler. Schusselig bis zum Haareraufen. Ausflippen, sich ärgern, grollen ... hilft alles nix.
Weniger Aufträge auf einmal geben, Aufträge stur wiederholen, dranbleiben am Kind und eben NICHT die eigene Fassung verlieren - DAS ist die hohe Erziehungskunst, die uns da abverlangt wird.

Meiner schafft es heute noch (wie gesagt: fast 18 Jahre und in der 13. Klasse) an einem Tag, an dem Sportunterricht ist, ohne Sportsachen loszuzockeln ... Hätte ich mich all die Jahre so drüber aufgeregt, wie ich es eigentlich "im Blut" habe ( :breitgrinse1:), wäre ich jetzt ein Voll-Wrack.
Marty123
Andersweltler
Beiträge: 16
Registriert: 27. September 2015 14:43

Re: ADHS vs Erziehung

Beitrag von Marty123 » 4. Oktober 2015 18:01

Das sind einfach Dinge, die ich irgendwie noch neu lernen muss. ich bin zwar froh, dass ich weiß, dass er mich nicht ärgern will, aber wirklich helfen tut das ja auch nicht  :baw:
Antworten

Zurück zu „Erziehungsfragen bei ADS und ADHS*“