Woher nehmt ihr eure Kraft?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
EinMax
Pagemaster
Beiträge: 135
Registriert: 1. Juli 2018 15:31

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von EinMax » 5. Dezember 2018 18:06

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Gute Frage. Mal sehen:

- Musik. Meine zweite große Liebe neben den Comics.
- Kreativität allgemein.
- Die Arbeit, wenn sie flutscht. Leider nicht immer der Fall.
- Menschenmengen und Parties und so sind gar nicht mein Ding, ich mag eher den intensiven Kontakt mit wenigen Leuten.
- Außer wenn's eine Comicmesse ist, da blühe ich auf.
- Und seit ich von der Diagnose weiß, ziehe ich eine Menge Kraft aus dem Wissen, dass die meisten meiner Unzulänglichkeiten total einfach erklärbar und gut behandelbar sind...
Benutzeravatar
Chaos-Weib
Foruminventar
Beiträge: 695
Registriert: 25. Oktober 2010 12:05
Alter: 32

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von Chaos-Weib » 24. März 2019 07:35

Noch ne Kraftquelle:
- mit Freunden in der Sonne sitzen, Augen zu und Stirn volle pulle in die Sonne halten und dabei lächeln.

- mit Freundin durch die sonnige natur spazieren, zwischendurch rennen und dabei lachen wie die gestörten und auch mal singen, egal wer blöd guckt :-D
flori1994
Spezial User
Beiträge: 369
Registriert: 29. April 2018 07:59
Wohnort: OWL
Alter: 25

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von flori1994 » 24. März 2019 10:28

da fällt mir doch glatt gerade ne neue Kraftquelle ein:
- nämlich die Lästermäuler Lügen strafen.
Furcht ist der Gegner, der einzige Gegner.

Sunzi (um 500 v. Chr.), »Die Kunst des Krieges«

ADHS Diagnose irgendwann 2000 bis 2002
MelaMela
Pagemaster
Beiträge: 34
Registriert: 21. März 2019 06:03

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von MelaMela » 26. März 2019 07:19

Hallo, das ist ein schönes Thema..was Positives..

ich lese Coaching-Bücher, die sind dann wie Gespräche mit guten Freunden, also Impulsen und positiven Ideen.
Dann in die Natur gehen, spazieren,radeln.
Dabei den Kopf frei bekommen.
Was Leckeres essen, kochen.
Dinge bewußt machen;-)
Dankbar sein für tolle Dinge am Tag
Sich jeden Tag auf etwas freuen können
Reisen planen


Liebe Grüße,Mela
Vehler
Pagemaster
Beiträge: 31
Registriert: 8. März 2019 06:52

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von Vehler » 26. März 2019 10:33

Kraftquellen bei mir sind ganz klar:

- Meine Frau die mich seit 15 Jahren nimmt wie ich bin (mal mehr mal weniger verständnisvoll, aber wer wills ihr verübeln :lol: )
- Musik ganz wichtig egal ob hören, selbst machen, neue entdecken,...
- Gassi Runden mit dem Hund in der freien Natur.
- Treffen mit Freunden, mich austauschen, gute Gespräche führen.
- Bewusst Relaxen, sprich wirklich darauf bedacht jetzt mal nichts tun zu dürfen und zu entspannen.

Gruß V
"Man trägt für so lange Zeit eine Maske, dass man vergisst, wer man darunter eigentlich ist."
-Filmzitat aus V wie Vendetta
Benutzeravatar
undjetzterst
Pagemaster
Beiträge: 105
Registriert: 19. Oktober 2016 17:06
Alter: 22
Kontaktdaten:

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von undjetzterst » 26. März 2019 11:37

schöner Thread Bild
meine Kraftquellen:

- Musik!!!
- Schreiben
- draußen sein (im See schwimmen, joggen, radfahren oder leerstehende Gebäude erkunden)
- Hörbücher hören
- tanzen (im Kurs oder mit Kopfhörern draußen...)
- Yoga
- massiert werden ;D
- mich mit meinen Lieblingsthemen beschäftigen (Psychologie, Neurodiversität, urban gardening...)
- mich von meiner eigenen Begeisterung mitreißen lassen, insbesondere wenn ich mit Umweltschützer*innen zusammen bin
- malen und zeichnen
- mit lieben Menschen telefonieren
- kuscheln!
- Zugfahren und dabei herumphilosophieren
ich schreibe nen Blog über Nachhaltigkeit, Neurodiversität und Nonsens ;o)
Stefan SRO
Foruminventar
Beiträge: 964
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von Stefan SRO » 26. März 2019 11:40

Was ich im Beitrag von November vergas... (warum nur ? :lol: )

Toprope klettern in der Halle ist toll. Man muß sich massiv konzentrieren und kann das in der Situation auch sehr gut, da man ja aus der Wand zu fallen droht.
Ja, man hängt am Seil aber aus eigener Kraft mit guter Technik (aus den Beinen und lange Arme) bis zur Decke und wieder runter ist erhebend für das sonst immer mal lädierte Ego.
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
Benutzeravatar
AlphaCentauri
Foruminventar
Beiträge: 1605
Registriert: 24. Februar 2019 00:29
Wohnort: Niedersachsen
Alter: 51

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von AlphaCentauri » 26. März 2019 16:59

@ undjetzterst:

Eine super Liste, die du da hast! :)

Radfahren und Zugfahren mit Herumphilosophieren finde ich auch toll. Meine Lieblingsthemen sind alle, die mit Astrophysik bzw. Physik allgemein zu tun haben. Seit Neuestem finde ich im Solarium Entspannung und Stimmungsverbesserung. Reisen und Fotografieren sind auch gute Quellen.
An alle Flacherdler:
Selbstverständlich ist die Erde eine Scheibe!
Denn wenn sie eine Kugel wäre, würden wir mit Murmeln zahlen und nicht mit Münzen. :?
Benutzeravatar
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 993
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von Raupi » 27. März 2019 18:09

Taichi /Taijiquan

Qigong

Yoga

andere Gymnastik...

MBSR Übungen

Übungen aus den Apps Die Achtsamkeit und Insight Timer...

Musizieren

Draußen im Garten wurschteln...

Tee trinken...

Feld-/Hallen Hockey... das klappt sogar bei meinem Großen mit Medikation prima...
LG, Raupi

"Wait, have I been talking to myself this whole time? Well, that's embarrassing."
Benutzeravatar
AlphaCentauri
Foruminventar
Beiträge: 1605
Registriert: 24. Februar 2019 00:29
Wohnort: Niedersachsen
Alter: 51

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von AlphaCentauri » 28. März 2019 14:50

Mir ist auch noch eine Kraftquelle eingefallen: Puzzles.

Grundsätzlich natürlich, weil es mir Spaß macht und weil es allgemein eine gute Fokussierungs- bzw. Konzentrationsübung darstellt. Ansonsten hilft es mir bei schlechten Gemütszuständen (Depri, Angst, ...), oder wenn im Kopf mal wieder Tohuwabohu Deluxe (ganz nach Art des Hauses ADHS) herrscht, oder wenn ich mich zerrissen fühle. Gerade bei Letztgenanntem kann es mir gut helfen, da ich das "zerrissene Bild" ja wieder zusammensetze.

Was mir aufgefallen ist: Wenn es mir nicht so gut geht, wähle ich am liebsten Fischmotive bzw. Unterwasserwelten. Vielleicht, weil Fische Gemächlichkeit ausstrahlen und Wasser allgemein für Gefühle steht. Und diese Welten dürfen dann auch so richtig schön knallig bunt sein und/oder phantastisch im doppelten Wortsinn.

Vor ein paar Monaten fand ich mal die folgende Seite für Online-Puzzles mit einer großen Auswahl an Motiven aller Art! Ich selbst bevorzuge Exemplare mit 100 Teilen. Nach der Wahl eines Bildes wird dieses kurz ganz gezeigt, dann automatisch zerlegt und sobald man das erste Teil (mit der Maus) bewegt, läuft die Zeit los, ... die aber nicht limitiert ist:

https://thejigsawpuzzles.com/Under-the- ... saw-puzzle

Für zuhause mag ich am liebsten die maritimen Motive von Christian Riese Lassen, meist mit 1000 Teilen und im Format 50 x 70, da man dafür am besten Rahmen bekommt. Eine gute Auswahl bietet natürlich Ravensburger, aber von der Qualität her kann ich auch Clementoni empfehlen. 9 Stück hängen aktuell im Haus verteilt, 3 warten noch auf ihre "Reparatur", darunter eines mit 2000 Teilen...

Eigentlich ist das mit dem Puzzlen ja schon eine komische Sache, gelle? Da malt einer ein Bild, einer anderer schneidet es kaputt und noch ein anderer zahlt Geld, um es wieder zusammenzusetzen. Aber was soll's, ... wenn's hilft, gelle? :)
An alle Flacherdler:
Selbstverständlich ist die Erde eine Scheibe!
Denn wenn sie eine Kugel wäre, würden wir mit Murmeln zahlen und nicht mit Münzen. :?
Benutzeravatar
Daydreamer
Foruminventar
Beiträge: 663
Registriert: 23. März 2018 21:17

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von Daydreamer » 28. März 2019 16:38

Neu für mich entdeckt: Hiragana (japanische Schriftzeichen) zeichnen. Mein Schatz lernt Japanisch in der VHS - geht für mich mit dem Schichtdienst leider nicht - und ich lerne ein bisschen bei ihm mit. Also Vokabeln lernen, Hiragana zeichnen üben - das ist interessanterweise spannend und entspannend und macht Spaß. Somit wären wir wieder beim Thema "alles was spannend und aufregend ist und neugierig macht, ist für uns kein Problem" - kennt ihr sicher auch, oder?
Das Leben ist ein Spiel. Wir spielen es nur mit höherer Schwierigkeitsstufe ;)
Benutzeravatar
AlphaCentauri
Foruminventar
Beiträge: 1605
Registriert: 24. Februar 2019 00:29
Wohnort: Niedersachsen
Alter: 51

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von AlphaCentauri » 28. März 2019 17:06

"alles was spannend und aufregend ist und neugierig macht, ist für uns kein Problem"
Da stimme ich dir absolut zu! Solange es vor Allem spannend ist, sind wir dabei, gelle? :jubeln:

Ich persönlich finde ja Astrophysik bzw. speziell die Physik unserer Sonne megaspannend, was sie sogar im doppelten Wortsinn permanent ist. Was da für Spannungen herrschen, ist unfassbar, faszinierend, aufregend, gewaltig, atemberaubend, einfach immer spannend! Gewiss findet das nicht jeder spannend, vermutlich sogar eher langweilig, aber ich könnte 24/7, bspw. über das SDO, die Sonne beobachten. Langweilig würde mir nie werden, schon alleine, weil es theoretisch jederzeit einen KMA (Koronaler Massenauswurf) geben kann, der u.U. Polarlichter bis in unsere Breiten hervorbringen kann, ... wie im September 2017. Da fuhr ich, weil es hier hoffnungslos verhangen und verregnet blieb, in einer wahren Nacht- und Nebelaktion und mit einem Becher Popcorn und einer Buddel O-Saft bewaffnet mal eben nach NF (rund 300 km) und dort noch fast bis Dänemark, weil es dort am ehesten wolkenfreie Beobachtungsmöglichkeiten zu geben versprach. Leider vergebens, Aurora Borealis ließ sich, zumindest in einer tatsächlich wolkenlosen Phase, nicht blicken. Dennoch würde ich so eine Aktion jederzeit wieder starten. Wer nicht versucht, der direkt gar nix sehen kann, gelle? :wedeln:
An alle Flacherdler:
Selbstverständlich ist die Erde eine Scheibe!
Denn wenn sie eine Kugel wäre, würden wir mit Murmeln zahlen und nicht mit Münzen. :?
Benutzeravatar
Daydreamer
Foruminventar
Beiträge: 663
Registriert: 23. März 2018 21:17

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von Daydreamer » 28. März 2019 17:19

@AlphaCentauri, da hast du Recht. Aber nicht nur die Sonne, auch die ganzen anderen Planeten finde ich sehr spannend. Ich war mal in der Astronomie-AG in der Schule. Bis heute kann ich noch die Namen der Sterne im Sternbild Orion auswendig. Und irgendwann - das hab ich mir vorgenommen - will ich mir ein Teleskop kaufen und mich richtig mit dem Thema beschäftigen - aber allein macht es leider nur halb so viel Spaß.
Das Leben ist ein Spiel. Wir spielen es nur mit höherer Schwierigkeitsstufe ;)
Benutzeravatar
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 993
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von Raupi » 28. März 2019 17:25

Ja stimmt, ich schreibe gerne chinesische Zeichen... habe das sogar studiert... und jetzt komme ich kaum noch zum selber mit der Hand schreiben... aber es stimmt, wenn ich das mal wieder mache... tuts sehr gut...

Kalligraphie ist auch ne tolle Sache... muss ja nicht gleich Chinesisch oder Japanisch sein...
LG, Raupi

"Wait, have I been talking to myself this whole time? Well, that's embarrassing."
Benutzeravatar
chaoten-tom
Foruminventar
Beiträge: 550
Registriert: 25. Juni 2018 14:37
Alter: 54

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von chaoten-tom » 28. März 2019 17:49

Bei mir ist es klettern, alles mögliche Zeug konstruieren und bauen, fliegen, im Winter rodeln,
Entspannungsübungen, schnorcheln im Meer.....Ach ja, ist das alles schön!!! :)
Benutzeravatar
AlphaCentauri
Foruminventar
Beiträge: 1605
Registriert: 24. Februar 2019 00:29
Wohnort: Niedersachsen
Alter: 51

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von AlphaCentauri » 28. März 2019 17:56

@ daydreamer:

Ja, das stimmt auch. Leider findet man auf diesem Interessengebiet meist nicht so viele Leute. Ich wollte mich mal einer nahegelegenen Sternwarte (30 Autominuten) anschließen, doch leider sind die Leute dort ziemlich unnahbar und arrogant. Das macht dann eher keinen Spaß.
Ein Teleskop hatte ich mal, allerdings nur ein kleines von Tchibo. Ein Astrofreund baut sich seine Teleskope selber und fährt regelmäßig zum Teleskoptreffen, bspw. im hessischen Gedern. Ein Mal war ich auch dabei. Im Allgemeinen bin ich mehr theoretisch, aber auch mit der gesamten Astronomie, beschäftigt. :)
An alle Flacherdler:
Selbstverständlich ist die Erde eine Scheibe!
Denn wenn sie eine Kugel wäre, würden wir mit Murmeln zahlen und nicht mit Münzen. :?
Vollchaot96
Pagemaster
Beiträge: 61
Registriert: 25. Januar 2019 18:29

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von Vollchaot96 » 30. März 2019 23:22

Morgens bei der Arbeit hilft mir richtig wach zu werden, mehr trink ich eigentlich nicht... im Urlaub und am WE sowieso nicht.

Wenn ich am späten Nachmittag oder am Abend noch einen trinke, kann ich die Nacht durchmachen... also alles gut :D
Redcoon
Forummitglied
Beiträge: 1
Registriert: 5. Juni 2019 23:27

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von Redcoon » 5. Juni 2019 23:38

Ganz klar Musik. Was mich am meisten aufbaut ist wenn Indie neben bei läuft.
Entspannt, Frohlich und ausgewogen :D

Treffen mit Freunden in der Natur wo kein Mensch ist, ist erholung pur

Oder wenn man es nicht aus dem Bett so richtig schafft eine Schöne Anime Serie <3
Bastelfreak
Pagemaster
Beiträge: 92
Registriert: 11. April 2019 17:38

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von Bastelfreak » 6. Juni 2019 08:59

Mir hilft mein Hobby sehr zum Abschalten vom Alltagsstress. Ich baue schon seit drei Jahren FPV Racing Quadrokopter. Das Fliegen damit ist etwas vergleichbar mit Virtual Reality (man hat eine Videobrille auf und kriegt das Live-Bild direkt aus dem Cockpit). Ich fühle mich da immer frei wie ein Vogel. Auch wenn ich nur sinnlos um die Bäume fliege. Es gibt mir trotzdem immer Adrenalin-Kicks und Entspannung zugleich.

Hier ein Video-Mitschnitt von meinem letzten Flug:
https://youtu.be/AnQ85F_eCkY
Chaosschwalbe
Pagemaster
Beiträge: 35
Registriert: 2. Mai 2017 14:59

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von Chaosschwalbe » 6. Juni 2019 10:29

Hallo,

was ich sehr empfehlen kann: Autogenes Training.
Ist nicht für jeden was, aber wenn man sich drauf einlassen kann, bringt es noch viel mehr als Entspannung. Es gibt ein positiveres Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen und kann zu größerer Gelassenheit im Alltag fühen. Am besten einen Kurs an der VHS belegen. Die Krankenkassen zahlen dazu.

Und sonst.... MPH, Kekse, Sport und Ablenkung.

LG
die Chaosschwalbe
Bastelfreak
Pagemaster
Beiträge: 92
Registriert: 11. April 2019 17:38

Re: Woher nehmt ihr eure Kraft?

Beitrag von Bastelfreak » 6. Juni 2019 11:01

Autogenes Training habe ich auch mal einen Kurs gemacht, aber das war nur förderlich für meine Symptome als ADSler, da ich dann auch tagsüber dieses Wegdriften in andere Welten/Gedanken öfter hatte. Eigentlich etwas, was ich ja vermeiden möchte.

Sport ist aber immer gut!
Antworten

Zurück zu „ADHS - Allgemein*“