Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
ULBRE
Foruminventar
Beiträge: 790
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von ULBRE » 24. September 2018 14:07

Hallo ihr Lieben,

es ist so weit, der Sommer ist im Urlaub und hat uns den kleinen Herbst da gelassen.
Spätestens jetzt sollten AD(H)S-Betroffene Vitamin D3 einnehmen.

Hintergrund ist, dass bei AD(H)S die Vitamin-D3-Rezeptoren häufig beeinträchtigt sind.
Ein kleiner Bluttest beim Doc gibt Auskunft, wie es derzeit steht (aber Achtung, das ist nur der Momentanwert - bei noch weniger Sonne kann es noch schlechter werden). Denn während im Sommer eine Viertelstunde MIttagssonne ausreichen kann, um genug D3 zu bilden, kann man sich im Dezember den ganzen Tag nackig in die pralle Sonne stellen - da wird D3-mässig rein gar nichts passieren, weil der Schwellwert der Sonnenlicheinstrahlung, der zur D3-Bildung erforderlich ist, nicht erreicht wird.

Deshalb: von Oktober bis April braucht es bei AD(H)S in aller Regel zusätzliches Vitamin D3.
Und denkt dran: D3 braucht Fett zur Verstoffwechselung.

Mehr zum Thema:
https://www.adxs.org/vitamine-und-miner ... Vitamin_D3

Viele Grüsse

UlBre
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
Ich hab einen eher wissensorientierten Schreibstil. Als eine Stimme im Chor find ich das ganz ok. Mehr soll das auch nicht sein.
Benutzeravatar
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 696
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von Raupi » 24. September 2018 15:56

Gute Idee!

Aber soll man den Kids wirklich eine Blutabnahme zumuten?

Zählt das eigentlich eine Kasse, also einmal die Bestimmung von D3 und dann die Vigantoletten?

Oder sind die Vigantoletten nicht eigentlich so dosiert, dass man sie einfach so von Herbst bis Frühjahr nehmen kann?

Ist eine leichte Überdosierung überhaupt schlimm?
LG, Raupi

... It's not a bug, it's a feature...
ULBRE
Foruminventar
Beiträge: 790
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von ULBRE » 24. September 2018 22:26

Hi Raupi,

Blutchecks sollte man mit AD(H)S regelmässig machen um Vitamin- und Mineralienmangel zu vermeiden. Auch wenn AD(H)S nicht durch Vitamin- oder Mineralienmangel (kausal = alleine) verursacht wird, kann ein daneben auftretender Mangelzustand die Symptomatik verstärken (so z.B. B12- oder Schilddrüsenhormonmangel die Konzentrationsprobleme oder D3-Mangel die Dysphorie).
Durch den Blutwert kann man sehen, wie hoch dosiert werden sollte.
Überdosierung kann bei so ziemlich allem schaden, auch bei D3.

Vigantoletten haben nach meiner Kenntnis kein Öl / Fett mit drin, oder ? Müssen daher zu fetthaltiger Nahrung eingenommen werden.

Viele Grüsse

UlBre
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
Ich hab einen eher wissensorientierten Schreibstil. Als eine Stimme im Chor find ich das ganz ok. Mehr soll das auch nicht sein.
Benutzeravatar
Chrüsi
Pagemaster
Beiträge: 164
Registriert: 23. Mai 2018 08:10

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von Chrüsi » 25. September 2018 09:15

Vielen Dank für den Vitamin D3 Beitrag/Erinnerung zur Einnahme.

Bei mir kam im letzten letzten Spätherbst zum ersten Mal einen Vitamin D3 Mangel zum Vorschein ("Dank" Erschöpfungsdepression gab es beim Arzt einen ausführlichen Blutcheck...)
Damals habe ich mich viel über D3 informiert und dabei auch gelesen, dass es besser ist, das D3 in Kombination mit Vitamin K2 aufzunehmen. (Zitat: Vitamin D3 und K2 sind aufeinander angewiesen. Bei Zuführung von D3 ohne ausreichend K2 besteht das Risiko von zu hoher Calcium-Einlagerung. https://www.sunday.de/vitamin-d/ )

Bei Interesse hier noch mehr zum Vitamin K2: https://www.vitalstoffmedizin.ch/index. ... vitamin-k2

Liebe Grüsse,
Chrüsi
LIFE isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to DANCE in the rain

Spät-AD(H)S-Diagnose (mit 51j) seit Juli 2018, vorwiegend hypoaktiv
Drei
Pagemaster
Beiträge: 55
Registriert: 11. Oktober 2018 21:31

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von Drei » 11. Oktober 2018 21:32

Bei mir wurde auch ein Vitamin D-Mangel von Herbst bis Frühling festgestellt, weshalb ich von September bis Mai supplementiere. Die Wirkung: Das Wetter und die Dunkelheit im Winter sind mir inzwischen ziemlich egal, sie berühren mich nicht mehr.
Der Unbeugsame
Pagemaster
Beiträge: 58
Registriert: 10. Oktober 2018 14:41

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von Der Unbeugsame » 15. November 2018 21:50

Hallo zusammen,

welche Produkte nehmt ihr?

Wie hoch sollte mind. die Dosierung sein?

Man sollte es doch mit K2 nehmen, oder?

Schöne Grüße

DU
ULBRE
Foruminventar
Beiträge: 790
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von ULBRE » 15. November 2018 23:16

Hallo,

mein Arzt hält von der K2-Ergänzung nix. Ist aber nur eine Meinung.
Man MUSS es aber mit Fett nehmen, da D3 sonst vom Körper nicht aufgenommen wird.
Ich habe ganz gute Erfahrungen mit ölhaltigen Tropfen gemacht (und einer Dosierung von 12 mg, was doppelt so hoch ist wie es üblicherweise für passend gehalten wird). Individuell testen und Doc vorher fragen.

Viele Grüsse

UlBre
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
Ich hab einen eher wissensorientierten Schreibstil. Als eine Stimme im Chor find ich das ganz ok. Mehr soll das auch nicht sein.
Stefan SRO
Foruminventar
Beiträge: 933
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von Stefan SRO » 16. November 2018 07:46

Danke!

als quasi "Neuling" (Diagnose im Sommer) fehlte mir das Stück Film. Meine Frau und ich hängen massiv durch und arbeiten auch noch ohne Tageslicht. (ich zwar im Büro am Fenster aber wie in Äffchen an zwei Monitoren)

Da werden wir heute gleich mal mit D3 durchstarten.

VG
Stefan
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
Der Unbeugsame
Pagemaster
Beiträge: 58
Registriert: 10. Oktober 2018 14:41

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von Der Unbeugsame » 16. November 2018 08:37

Reicht es auch, wenn man es mit Omega 3-Kapseln nimmt?
Benutzeravatar
Chrüsi
Pagemaster
Beiträge: 164
Registriert: 23. Mai 2018 08:10

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von Chrüsi » 16. November 2018 09:05

ULBRE hat geschrieben:
15. November 2018 23:16
Hallo,
mein Arzt hält von der K2-Ergänzung nix. Ist aber nur eine Meinung.
Man MUSS es aber mit Fett nehmen, da D3 sonst vom Körper nicht aufgenommen wird.
Ich habe ganz gute Erfahrungen mit ölhaltigen Tropfen gemacht (und einer Dosierung von 12 mg, was doppelt so hoch ist wie es üblicherweise für passend gehalten wird). Individuell testen und Doc vorher fragen.
Viele Grüsse
UlBre
Lieber UlBre und
hallo zusammen

Entschuldigung, ich wollte keine Verwirrung stiften wegen dem Beitrag i.S. Ergänzung von Vitamin K2 zu D3.
Mein Arzt hat mir im letzten Winter auch "nur" Vitamin D3 verschrieben. Ebenfalls wussten sie auch in Apotheken nicht überall kompetent Bescheid wegen dem K2.
Aber da ich familiär bedingt auch Bluthochdruck und hohe Cholesterinwerte habe, und ich möglichst lange auf Statine zur Cholesterin-Senkung verzichten möchte (und auch bereits ü50 bin), wurde ich hellhörig, als ich die Berichte (es gibt auch Studien) zu K2 (gerade auch in Kombination zu D3) im Internet gelesen habe. Deshalb stimmen für mich jetzt die Tropfen von Dr. Jacob's (D3/K2 Öl).

Aber für andere oder die meisten genügen (ölhaltige) D3 Tropfen bestimmt, genug hoch dosiert, wie UlBre geschrieben hat.

Liebe Grüsse,
Chrüsi


.
LIFE isn't about waiting for the storm to pass, it's about learning to DANCE in the rain

Spät-AD(H)S-Diagnose (mit 51j) seit Juli 2018, vorwiegend hypoaktiv
Der Unbeugsame
Pagemaster
Beiträge: 58
Registriert: 10. Oktober 2018 14:41

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von Der Unbeugsame » 16. November 2018 11:00

Wie viele iE?
Benutzeravatar
Sheherazade
Foruminventar
Beiträge: 2643
Registriert: 19. Februar 2012 16:20

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von Sheherazade » 16. November 2018 11:34

Chrüsi hat geschrieben:
16. November 2018 09:05
Deshalb stimmen für mich jetzt die Tropfen von Dr. Jacob's (D3/K2 Öl).
Ich nehme seit kurzem die Tropfen von Wehle Sports, identische Zusammensetzung (soweit ich das auf die Schnelle sehen konnte) allerdings mit Kokosöl statt Sonnenblumenöl, dafür aber 50 ml für denselben Preis. ;)

Mein Diabetologe hat mir übrigens auch die Kombi D3/K2 als Tropfen empfohlen. In den Kapseln und Tabletten ist zuviel Kram drin, den ich nicht brauche.
Sohn *2003 - Autist mit komorbider ADHS
Sohn *2001 - ADS
2 Töchter *1998 und * 1989
Schmerz vergeht, aufgeben ist für immer.
Der Unbeugsame
Pagemaster
Beiträge: 58
Registriert: 10. Oktober 2018 14:41

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von Der Unbeugsame » 16. November 2018 14:50

Und wie viel nehmt ihr?

Das hier

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B0779J4DRW

?
flori1994
Spezial User
Beiträge: 251
Registriert: 29. April 2018 07:59
Wohnort: OWL
Alter: 24

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von flori1994 » 16. November 2018 14:55

Gar nichts. Hatte noch nie ein Problem damit.
Furcht ist der Gegner, der einzige Gegner.

Sunzi (um 500 v. Chr.), »Die Kunst des Krieges«

ADHS Diagnose irgendwann 2000 bis 2002
Benutzeravatar
Sheherazade
Foruminventar
Beiträge: 2643
Registriert: 19. Februar 2012 16:20

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von Sheherazade » 17. November 2018 08:31

Der Unbeugsame hat geschrieben:
16. November 2018 14:50
Und wie viel nehmt ihr?
Unsere Dosierung sollte nicht dein Maßstab sein. Jeder hat andere Bedürfnisse.
Ja.
Sohn *2003 - Autist mit komorbider ADHS
Sohn *2001 - ADS
2 Töchter *1998 und * 1989
Schmerz vergeht, aufgeben ist für immer.
ULBRE
Foruminventar
Beiträge: 790
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von ULBRE » 23. November 2018 02:28

Hallo,

habe noch eine Untersuchung gefunden, die ebenfalls bestätigt, dass Vitamin D3 die AD(H)S-Symptomatik verringert.

1.:
Mohammadpour, Jazayeri, Tehrani-Doost, Djalali, Hosseini, Effatpanah, Davari-Ashtiani, Karami (2018): Effect of vitamin D supplementation as adjunctive therapy to methylphenidate on ADHD symptoms: A randomized, double blind, placebo-controlled trial. Nutr Neurosci. 2018 Apr;21(3):202-209. doi: 10.1080/1028415X.2016.1262097. Epub 2016 Dec 7.
2.:
Dehbokri, Noorazar, Ghaffari, Mehdizadeh, Sarbakhsh, Ghaffary (2018): Effect of vitamin D treatment in children with attention-deficit hyperactivity disorder. World J Pediatr. 2018 Nov 19. doi: 10.1007/s12519-018-0209-8.))

Mehr dazu unter
https://www.adxs.org/vitamine-und-miner ... Vitamin_D3

Beste Grüsse

UlBre
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
Ich hab einen eher wissensorientierten Schreibstil. Als eine Stimme im Chor find ich das ganz ok. Mehr soll das auch nicht sein.
Der Unbeugsame
Pagemaster
Beiträge: 58
Registriert: 10. Oktober 2018 14:41

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von Der Unbeugsame » 22. Dezember 2018 23:52

Hallo,

bei mir wurden ja zuletzt 39 D3 gemessen. Doc meinte, wäre gut.

Jetzt habe ich in www verschiedene Angaben gefunden. Lt. manchen wäre 39 normal, andere sagen, dass "gut" bei 40 - 60 ist.

Aber wie ist das bei ADHSlern? Brauchen wir nicht (viel) mehr, um eben gut zu sein?

Wie viele D3 müsste ich supplementieren, um in einen guten Bereich zu kommen?

Schöne Grüße

DU
ULBRE
Foruminventar
Beiträge: 790
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von ULBRE » 23. Dezember 2018 18:45

Hi,

es gibt Hinweise, dass bei AD(H)S die Dopaminrezeptoren mitbetroffen sind, Daraus könnte folgen, dass der Regelwert nicht das Maß der AD(H)S-Dige sein könnte. Könnte heisst: muss aber nicht.
Was konkret für Dich passt, wird leider keiner für Dich beantworten können.

Es ist wie beim Eindosieren von Stimulantien:
- mach es, und mach es langsam.
- beobachte genau und bewerte erst mit ein paar Tagen Abstand.
- miss genauer (Symptomtagebuch) als Du auswertest.
- frag vorher Deinen Doc und lass Dich von ihm beraten.
- mach Dich schlau, lies was Du dazu kriegen kannst.

Viele Grüsse

UlBre
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
Ich hab einen eher wissensorientierten Schreibstil. Als eine Stimme im Chor find ich das ganz ok. Mehr soll das auch nicht sein.
Stefan SRO
Foruminventar
Beiträge: 933
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von Stefan SRO » 23. Dezember 2018 19:23

Dank des Artikels endlich dran gedacht.

Wir haben das teure Gelumpe von Pro Natura (D3 + K1) noch rum zu stehen. Starte demn. eine Dok. Versuch, der ggf. abgebrochen wird, wenn im Verlauf Nebenwirkungen erkennbar werden.
Mangels Messung müssen eben andere Kontrollverfahren her;)

Danke für den Tipp und die Ausführungen oben. Ich habe sie gelesen.

VG
Stefan
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
Benutzeravatar
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 696
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Es ist Herbst: Vitamin D3 einnehmen !

Beitrag von Raupi » 23. Dezember 2018 19:32

Mein jüngerer Sohn, ohne Adxs Diagnose, jedoch mit HB, ist ab Herbst immer melancholisch, spricht sehr gut darauf an.

Ich selber halte mich noch an die Empfehlung meiner Hormon Ärztin, die bei vielen Sachen volle Speicher empfiehlt oder etwas mehr. Bei Vit D riet sie mir zu 3000 i. e. Da ich ja grade mit MPH experimentiere, belasse ich den Faktor erstmal stabil. Aber ich behalte Ulbres Hinweis auf ggf höheren Bedarf im Kopf.
LG, Raupi

... It's not a bug, it's a feature...
Antworten

Zurück zu „ADHS - Allgemein*“