Was ist los mit meinen Kind

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Arielle
Andersweltler
Beiträge: 14
Registriert: 31. Juli 2018 11:10

Re: Was ist los mit meinen Kind

Beitrag von Arielle » 31. Juli 2018 19:30

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Daydreamer hat geschrieben:Hm. Jetzt bin ich unsicher. Wie definiert man Impulsivität? Vielleicht verwechsle ich das jetzt auch ... ? Ich habe Impulsivität immer mit Wutausbrüchen und sowas in Verbindung gebracht - die habe ich aber nicht.

Dein Beispiel allerdings - hm. Das trifft schon zu, ja. Aber Impulsivität? Ich habe bisher immer gedacht, dass das mit der Unordnung eher mit der Ablenkbarkeit zu tun hat ... hmm. Wie gesagt, jetzt bin ich verwirrt.

Impulsiv finde ich Schon das er ist, zb wenn er die Idee hat Löcher in den Garten zu machen, ohne ersichtlichen grund, einfach weil er lust drauf hat.... Und auch ohne einen gedanken daran zu verlieren ob das nun eine gute oder schlechte idee ist......
Impulsivität bedeutet für mich, unüberlegtes handeln, aus dem Impuls heraus handeln, ohne nachzudenken obs schlau ist.... So versteh ich das.....
Das was du meinst, ist schon eher die Reizbarkeit
zoraya
Pagemaster
Beiträge: 118
Registriert: 29. Juni 2018 16:31

Re: Was ist los mit meinen Kind

Beitrag von zoraya » 1. August 2018 08:06

Hoi Arielle
Ja, als ich das geschrieben hatte merkte ich, dass mit dieser Definition von Impulsivität dies auch auf deine Beschreibung zutrifft.
Richtig ja, die Reizbarkeit hat er nicht, so meinte ich das.
Naja, ich weiss nicht, er ist ja auch noch ein Kind.

Vlt. liegts daran, dass ich selbst ADS habe, jedenfalls find ich hald das irgendwie cool, Sachen zu tun, die einem in den Sinn kommen.
Finds doof, dass man so angepasst sein muss.
Naja und er hatte sicher Spass an den Löchern.
Vlt. kannst du ihm ne Buddelecke einrichten, wo er Löcher buddeln und Würmer ausgraben kann?

Lg Zoraya
Benutzeravatar
Sheherazade
Foruminventar
Beiträge: 2572
Registriert: 19. Februar 2012 16:20

Re: Was ist los mit meinen Kind

Beitrag von Sheherazade » 1. August 2018 09:01

Arielle hat geschrieben: Jeder findet ihn auffällig oder nervig

Er ist immer gut gelaunt, ständig fröhlich, Verbote interessieren ihn nicht, er wird nie wütend oder bockig, konsequenzen akzeptiert er, versteht sie aber glaub ich manchmal nicht. Es interessiert ihn nicht ob er ein Verbot auf Grund seines Verhaltens bekommt, er fühlt sich dadurch nicht gestraft, ergo :er lernt nicht draus

Hat ein extrem gutes Gedächtnis, merkt sich viele kleine Details die andere nicht merken
Merkt sich ganz genau bestimmte Abläufe auf längeren Zeitraum

Sprachlich ist er etwas zurück

Mathematisch überrascht er den Lehrer oft

Er ist kein "rabauke" eher ein lieber, freundlicher, er meint fast alles gut, hat immer gute Hintergedanken
Er ist extrem herzlich und Harmonie bedürftig

Fällt bei den Lehrern durch seine Art sehr auf

In der Mittagsbetreeung fällt er positiv auf, weil er "das netteste Kind das jemals da war" ist
Viele, sehr viele Dinge, die du über deinen Sohn geschrieben hast, haben damals auch auf unseren Großen gepasst. Er passte so gar nicht in eine Kategorie, wurde aber dann mit 8 Jahren auf ADS diagnostiziert. Als sich bei ihm der Frust über sein Anderssein einstellte (mit ca. 9 Jahren), wurde er massiv auffällig, laut, aggressiv und teils schon depressiv.
Sohn *2003 - Autist mit komorbider ADHS
Sohn *2001 - ADS
2 Töchter *1998 und * 1989
Schmerz vergeht, aufgeben ist für immer.
Arielle
Andersweltler
Beiträge: 14
Registriert: 31. Juli 2018 11:10

Re: Was ist los mit meinen Kind

Beitrag von Arielle » 1. August 2018 20:52

zoraya hat geschrieben:Hoi Arielle
Ja, als ich das geschrieben hatte merkte ich, dass mit dieser Definition von Impulsivität dies auch auf deine Beschreibung zutrifft.
Richtig ja, die Reizbarkeit hat er nicht, so meinte ich das.
Naja, ich weiss nicht, er ist ja auch noch ein Kind.

Vlt. liegts daran, dass ich selbst ADS habe, jedenfalls find ich hald das irgendwie cool, Sachen zu tun, die einem in den Sinn kommen.
Finds doof, dass man so angepasst sein muss.
Naja und er hatte sicher Spass an den Löchern.
Vlt. kannst du ihm ne Buddelecke einrichten, wo er Löcher buddeln und Würmer ausgraben kann?

Lg Zoraya

Ja klar, er soll so sein wie er ist, das darf er auch, aber auch er muss sich doch an Regeln halten.....
Er hat alles angemalt, mehrfach, darauf hat er eine Wand in seinem Zimmer bekommen die er bemalen darf... Nun ja, jetzt malt er Schränke, Bettwäsche, den Boden an.....
Die Sache mit den löchern zb hat er einmal gemacht, ohne das ich drauf vorbereitet war, er macht es jetzt nicht mehr, er is nämlich eigentlich sehr kooperativ und will ja gar kein Quatsch machen.......
Das Problem sind nicht die Löcher im Garten oder die Farbe an der Wand.....
Er baut sich hohe tűrme und Klettert drauf, am offenen Fenster.....
Er läuft einfach auf die Straße.....
Er bringt sich und andere in Gefahr, mit seinen Aktionen..

Er macht unsere Dachrinne Kaputt.......
Er macht Möbel kaputt.... Usw....
Dss geht einfach nicht... Glaub mir, wir akzeptieren ihn, mit seiner anderen Art, aber das sind einfach Dinge die gehen nicht, da isses mit einer buddel ecke nicht getan
Arielle
Andersweltler
Beiträge: 14
Registriert: 31. Juli 2018 11:10

Re: Was ist los mit meinen Kind

Beitrag von Arielle » 1. August 2018 20:55

Sheherazade hat geschrieben:
Arielle hat geschrieben: Jeder findet ihn auffällig oder nervig

Er ist immer gut gelaunt, ständig fröhlich, Verbote interessieren ihn nicht, er wird nie wütend oder bockig, konsequenzen akzeptiert er, versteht sie aber glaub ich manchmal nicht. Es interessiert ihn nicht ob er ein Verbot auf Grund seines Verhaltens bekommt, er fühlt sich dadurch nicht gestraft, ergo :er lernt nicht draus

Hat ein extrem gutes Gedächtnis, merkt sich viele kleine Details die andere nicht merken
Merkt sich ganz genau bestimmte Abläufe auf längeren Zeitraum

Sprachlich ist er etwas zurück

Mathematisch überrascht er den Lehrer oft

Er ist kein "rabauke" eher ein lieber, freundlicher, er meint fast alles gut, hat immer gute Hintergedanken
Er ist extrem herzlich und Harmonie bedürftig

Fällt bei den Lehrern durch seine Art sehr auf

In der Mittagsbetreeung fällt er positiv auf, weil er "das netteste Kind das jemals da war" ist
Viele, sehr viele Dinge, die du über deinen Sohn geschrieben hast, haben damals auch auf unseren Großen gepasst. Er passte so gar nicht in eine Kategorie, wurde aber dann mit 8 Jahren auf ADS diagnostiziert. Als sich bei ihm der Frust über sein Anderssein einstellte (mit ca. 9 Jahren), wurde er massiv auffällig, laut, aggressiv und teils schon depressiv.

War er auch vorher schon etwas aggressiv? Oder kam es plötzlich?
Warum hatte er Frust? Lag es an der Schule? Oder waren die Probleme privat schlimmer?
Arielle
Andersweltler
Beiträge: 14
Registriert: 31. Juli 2018 11:10

Re: Was ist los mit meinen Kind

Beitrag von Arielle » 1. August 2018 21:18

So, jetzt war gerade wieder eine Situation, eigentlich halb so wild, aber es ärgert mich..... Es ärgert mich weil es kaum Momente gibt in denen nix passiert...

Ich bringe gerade das Baby ins Bett, er ist mit Papa und der großen schwerster im Wohnzimmer.. Ich geh ins Schlafzimmer und versuch das Baby hin zu legen ohne das es wieder aufwacht.... Er weiß das, er weiß auch das er nicht rein platzen soll...... Ihm wurde noch vom Papa hinterher gerufen, das er jetzt bitte nicht rein gehen soll....
Was passiert?!
Natürlich, er reißt wie blöd die Tür auf und fragt wann ich endlich komme (ich war vielleicht 5-10min da drin)
So, Baby wieder wach, danke.....
Wenn ich mit ihm drüber rede, weiß er warum das nicht ok ist, als antwort bekomm ich dann "aber ich wollte gucken wann du kommst"

Und nu? Jetzt brauch ich viel länger bis Baby schläft und er selbst muss länger warten bis ich zu ihm komme und ein Buch vorlese..... Am liebsten würde ich in solchen Situationen sagen, daß das Buch lesen ausfällt weil jetzt die Zeit zu knapp ist, sonst schläft er ja viel zu spät und wenn Schule ist, kommt er net raus
Benutzeravatar
Sheherazade
Foruminventar
Beiträge: 2572
Registriert: 19. Februar 2012 16:20

Re: Was ist los mit meinen Kind

Beitrag von Sheherazade » 2. August 2018 04:42

Arielle hat geschrieben:War er auch vorher schon etwas aggressiv? Oder kam es plötzlich?
Warum hatte er Frust? Lag es an der Schule? Oder waren die Probleme privat schlimmer?
Die Aggressivität entsprang dem Frust, der Frust stellte sich ein als ihm offenbar langsam klar wurde, dass er irgendwie anders ist. In der Schule war er niemals aggressiv (er war immer und überall der kleine Charming-Boy), er lebte das alles zu Hause, im geschützten Rahmen aus - aber das kannten wir schon von unserem Jüngsten.

Die Situation mit dem Zubettbringen des Babys wäre auch für unseren Großen typisch gewesen.
Sohn *2003 - Autist mit komorbider ADHS
Sohn *2001 - ADS
2 Töchter *1998 und * 1989
Schmerz vergeht, aufgeben ist für immer.
Arielle
Andersweltler
Beiträge: 14
Registriert: 31. Juli 2018 11:10

Re: Was ist los mit meinen Kind

Beitrag von Arielle » 2. August 2018 11:28

Sheherazade hat geschrieben:
Arielle hat geschrieben:War er auch vorher schon etwas aggressiv? Oder kam es plötzlich?
Warum hatte er Frust? Lag es an der Schule? Oder waren die Probleme privat schlimmer?
Die Aggressivität entsprang dem Frust, der Frust stellte sich ein als ihm offenbar langsam klar wurde, dass er irgendwie anders ist. In der Schule war er niemals aggressiv (er war immer und überall der kleine Charming-Boy), er lebte das alles zu Hause, im geschützten Rahmen aus - aber das kannten wir schon von unserem Jüngsten.

Die Situation mit dem Zubettbringen des Babys wäre auch für unseren Großen typisch gewesen.

Hmm also umso mehr ich lese, umso mehr bin ich davon überzeugt das es in richtig adhs oder vielleicht sogar asperger geht....
Das er anders ist, das hat er schon bald gemerkt und ist da aber,, zumindest nach außen, sehr cool....
Außerdem wird er bestärkt im "anders sein" ich finde gut wenn jemand nicht so ist wir alle anderen. Da wir schon von Anfang an in der Waldorfschule sind, ist es schulisch auch Gott sei Dank kein Problem. Ich hoffe das mit der aggressivität kommt nicht doch noch dazu
Vielen Dank für deine Antwort
zoraya
Pagemaster
Beiträge: 118
Registriert: 29. Juni 2018 16:31

Re: Was ist los mit meinen Kind

Beitrag von zoraya » 2. August 2018 13:29

Hat der vater ev ADHS oder sonst in der Familie Grosseltern oder so?

Ich hoffe ihr findet es bald raus.
Vlt. kannst du dich hier einlesen und quasi die Position deines Kindes besser verstehen, also wie es aus seiner Sicht ist.
Lg Zoraya
Arielle
Andersweltler
Beiträge: 14
Registriert: 31. Juli 2018 11:10

Re: Was ist los mit meinen Kind

Beitrag von Arielle » 5. August 2018 11:14

zoraya hat geschrieben:Hat der vater ev ADHS oder sonst in der Familie Grosseltern oder so?

Ich hoffe ihr findet es bald raus.
Vlt. kannst du dich hier einlesen und quasi die Position deines Kindes besser verstehen, also wie es aus seiner Sicht ist.
Lg Zoraya

Beim großen Bruder (Papas Sohn aus erster Ehe) wurde adhs Diagnostiziert, mein Sohn ist das Ebenbild... Sein Vater ist auch genauso vom Typ her, bei ihm wurde aber nie getestet.....
Ja, einlesen werd ich mich auf alle Fälle noch weiter und dann mal sehen, vielen dank für eure Hilfe
Antworten

Zurück zu „ADHS - Allgemein*“