Wohnungsrausschmiss

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
niclasgroe7
Andersweltler
Beiträge: 22
Registriert: 10. Januar 2018 19:03

Wohnungsrausschmiss

Beitrag von niclasgroe7 » 15. Februar 2018 19:04

Hallo ich habe ein dickes fettes Problem, ich war heute bei meinem Vater in der Firma und dort ist es eskaliert ich hatte einen aggressionsanfall und dann hat mein Vater Polizei angerufen usw naja auf jeden Fall möchte er mir die Wohnung kündigen zum 30.06 müsste ich dann raus, doch ich habe dafür keine Zeit weil ich schon genug Zeit aufbringen muss für meine Ausbildung und ich fast jeden Tag lernen muss vor allem weil ich ja auch Prüfungen habe die ich fürs weitermachen bestehen muss. Ich habe keinerlei Einkünfte bekomme Unterhalt von meinem Vater. Darf er die Wohnung kündigen ich stehe mit im Mietvertrag aber er meinte er zahlt dann einfach keine Miete mehr... Wie sieht das denn rechtlich aus... Ich will nicht auf der Straße landen oder in eine fremde Stadt ziehen nur weil ich keine günstigen Wohnungen im Moment gibt dort wo ich wohne... Zudem wohne ich ja nur in einer Wohnung weil ich rausgeschmissen wurden bin, weil er und seine Frau mein adhs nicht akzeptieren wollten und dann genau alles gemacht haben wo dann meine Krankheit in den Vorschein gerückt ist.... Was soll ich denn jetzt tun????
ULBRE
Spezial User
Beiträge: 302
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Re: Wohnungsrausschmiss

Beitrag von ULBRE » 15. Februar 2018 19:42

Hallo,

das klingt ja echt unerfreulich...

Du machst eine Ausbildung in der Firma Deines Vaters ?
Hast Du einen Ausbildungsvertrag ? Dann hättest Du daraus einen Anspruch.

Ja nach Alter hast Du auch Unterhaltsansprüche.

Was heisst denn "Aggressionsanfall" ? Wars so arg, dass er aus der Sicht von Dritten (die AD(H)S nicht kennen), richtig gehandelt hat, die Polizei zu rufen ?

AD(H)S ist ja nun mal recht erblich. Wie siehts denn mit Deinem Vater aus ?
Gibt ne Chance, dass ihr die Welt morgen Beide wieder etwas heller seht ?

Viele Grüsse
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
niclasgroe7
Andersweltler
Beiträge: 22
Registriert: 10. Januar 2018 19:03

Re: Wohnungsrausschmiss

Beitrag von niclasgroe7 » 15. Februar 2018 19:53

Nein ich mache eine Ausbildung zum Physiotherapeuten auf einer Privatschule... Naja bin halt richtig heftig ausgerastet da konnte mich mein Medikament auch nicht mehr ruhig halten... Es ging halt darum das der Mieter Geld haben will was mein Vater nicht zahlen will und ich mir deswegen eine neue suchen sollte und er mir gesagt hat das meine probleme ihm egal sind und ihm egal ist was aus mir wird aber im anderen Satz dann sagt das ich ihm nicht egal sei, nachdem ich ihm das vor den kopf gewurfen habe und dann hab ich ihm gesagt ich kann doch nichts dafür das ich so ein verfickter Sohn bin dann hat er mich angeschrien das ich gehen soll und meinte bring dich doch um, fahr vor nem Baum und dann hab ich ihm gesagt er sei ein verficktes Arschloch was mir rausgerutscht ist und dann hab ich die auto Tür abgeschlossen weil er auf mich zu kam er hat dann gegen meine Tür getreten und dann bin ich halt explodiert hatte einen schreikrampf und habe gegen das Lenkrad geschlafen naja der mitarbeiter von meinem Vater stand dann auch noch vor meinem Auto genauso wie meine stiefschwester und ich konnte nicht weg weil ich nicht gelassen wurde dann bin ich ausgestiegen und hab den Mitarbeiter von ihm beleidigt und ja dann kam halt die Polizei und jetzt will er mich entgültig rauswerfen
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 1030
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: Wohnungsrausschmiss

Beitrag von laetitia » 15. Februar 2018 21:09

Hi nicolasgroe

Du hast ja schon länger Probleme mit deinem Vater und die scheinen sich nicht von heute auf morgen lösen zu lassen. Wenn ich dich wäre, würde ich mal schauen, ob du mit dem Jugendamt eine Lösung finden könntest. So kann es ja nicht gehen. Wie das in Deutschland so läuft, weiss ich halt nicht. In der Schweiz darf man aber nicht einfach sein Kind, das noch keine Erstausbildung abgeschlossen hat und unter 25 Jahre ist, rausschmeissen. Ich kann mir vorstellen, dass das in Deutschland auch nicht einfach so geht. Zumindest informieren kannst du dich ja mal. Wenn die Sache über ein Amt läuft, bist du von deinem Vater unabhängig. So kannst du auch Abstand halten, bis du auf eigenen Beinen stehst und er dir nicht mehr dreinreden kann.

Und um erst einmal das schlimmste abzuwenden, würde ich über meinen Schatten springen und mich bei ihm entschuldigen. Also einfach dafür, dass du übermässig ausgerastet bist und dabei Dinge gesagt hast, die du gar nicht wolltest. Du kannst ihm ja einen kurzen Brief schreiben.

Ich hoffe, du bekommst das hin und wünsche dir viel Kraft.
niclasgroe7
Andersweltler
Beiträge: 22
Registriert: 10. Januar 2018 19:03

Re: Wohnungsrausschmiss

Beitrag von niclasgroe7 » 15. Februar 2018 22:56

Aber ich bin doch jetzt 20 Jahre alt und das Jugendamt ist nicht mehr für mich zu ständig
ULBRE
Spezial User
Beiträge: 302
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Re: Wohnungsrausschmiss

Beitrag von ULBRE » 15. Februar 2018 23:05

Hallo nicolasgroe,

ein Unterhaltsanspruch endet nicht mit der Volljährigkeit, sondern (glaube ich) mit Abschluss der ersten Ausbildung.

Gibt es vielleicht jemanden aus dem Verwandten- poder Freundeskreis, der Deinen Vater und Dich kennt, eine gute Ruhe weg hat und Euch beide an einen Tisch bringen könnte ?
Ansonsten könntest Du Dich an die Jugendhilfe wenden. Die können Dich unterstützen und mit Dir besprechen, was Du tun kannst und wer Dir helfen kann.

Ich drücke Dir die Daumen !
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
BAE2705
Pagemaster
Beiträge: 142
Registriert: 27. Juli 2015 09:56
Alter: 50

Re: Wohnungsrausschmiss

Beitrag von BAE2705 » 16. Februar 2018 08:59

Wahlweise mit Abschluss der ersten Ausbildung oder bei Vollendung des 25. Lebensjahres endet der Unterhaltsanspruch. Auch in der Ausbildung zum Physiotherapeuten gibt es sicherlich Zeitfenster, um ein Gespräch - wie vorgeschlagen - mit dem Jugendamt zu führen. Das ist sicher für einen ADHS-ler eine große organisatorische Aufgabe, sollte aber jetzt Deine Priorität sein. Evtl. können auch die JA-Mitarbeiter den Kontakt zu Deinem Vater aufnehmen und ihn über den Umfang seiner Unterhaltspflicht in Kenntnis setzen. Nur wenn Du erheblich mehr Unterstützung erhältst als Dir von Rechts wegen zusteht, kann - mit angemessenen Übergangsfristen - eine Kürzung vorgenommen werden.

LG BAE
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4913
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: Wohnungsrausschmiss

Beitrag von Falschparker » 16. Februar 2018 12:06

Du kannst dir auch einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht holen und dann zu einem Rechtsanwalt gehen.

Also du und dein Vater sind Mieter der Wohnung, in der du alleine wohnst, ja? Der Vermieter ist ein Dritter außerhalb der Familie? Die Frage ist, ob eine nur von deinem Vater unterschriebene Kündigung überhaupt gültig ist. Und wenn nicht und dein Vater zahlt einfach nicht, dann kann der Vermieter kündigen und eine Räumungsklage machen, aber das dauert eine ganze Weile bis er die durch hat, wenn du dich wehrst. Viel eher würde dein Vater richtig Ärger kriegen, bevor du geräumt wirst.
Jekaterina
Pagemaster
Beiträge: 106
Registriert: 26. April 2016 12:09

Re: Wohnungsrausschmiss

Beitrag von Jekaterina » 17. Februar 2018 21:59

Ich würde mal einen Anwalt fragen. Bist du Mitglied im Mieterbund?

Und ganz ehrlich, wenn mein Vater zu mir sagen würde, ich solle mich umbringen, würde ich ihm gegenüber auch aggressiv werden. Das ist ja wohl der Hammer!
niclasgroe7
Andersweltler
Beiträge: 22
Registriert: 10. Januar 2018 19:03

Re: Wohnungsrausschmiss

Beitrag von niclasgroe7 » 20. Februar 2018 14:01

Ja habe jetzt mit meinem Vermieter geschrieben der will die tage mit mir telefonieren und eine lösung finden das ich da nicht raus muss
Jekaterina
Pagemaster
Beiträge: 106
Registriert: 26. April 2016 12:09

Re: Wohnungsrausschmiss

Beitrag von Jekaterina » 20. Februar 2018 15:30

niclasgroe7 hat geschrieben:Ja habe jetzt mit meinem Vermieter geschrieben der will die tage mit mir telefonieren und eine lösung finden das ich da nicht raus muss


Ich drück dir die Daumen.
Antworten

Zurück zu „ADHS - Allgemein*“