Suche nach betreoffene/n ADS und Borderlein

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Jezz
Andersweltler
Beiträge: 5
Registriert: 29. November 2017 10:00

Suche nach betreoffene/n ADS und Borderlein

Beitragvon Jezz » 13. Dezember 2017 19:49

Hallo
ich würde gerne mal wissen ob es hier im Forum jemand gibt der ADS und Borderlein hat. Ein Thema habe ich leider nicht gefunden.
Evtl kann Sie/Er mir ein paar tips geben im Umgang.


Eine weitere Frgae ist, gibt es wirklich diese Doppeldiagnose ich internet finde ich nichts dazu. immer irgendwie nur etwas mit ADHS aber nie wirklich weis wo beiides erwähnt wird. hoffe es gibt evtl doch etwas oder jemand.
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 1009
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: Suche nach betreoffene/n ADS und Borderlein

Beitragvon laetitia » 13. Dezember 2017 23:09

Hi Jezz

Da würde ich mal mit dem Stichwort ADHS und Komorbiditäten suchen. Borderline ist eine häufige Begleiterscheinung von ADHS. Das macht auch Sinn, weil wenn das Verständnis der Eltern für ADHS fehlt, erlebt ein ADHS-Kind durchschnittlich mehr Abwertungen als sonstige Kinder. Borderline ist eine Emotionsregulationsstörung und entsteht unter Anderem durch abwertendes Verhalten der Eltern.
Jezz
Andersweltler
Beiträge: 5
Registriert: 29. November 2017 10:00

Re: Suche nach betreoffene/n ADS und Borderlein

Beitragvon Jezz » 14. Dezember 2017 09:18

laetitia danke

das wusste ich garnicht bin gerade echt erleuchtet worden und kann da einen zusammenhang sehen danke dir.


Eine frage habe ich noch dann schaue ich in in dem anderen Teil des Forums wo mir empfohlen wurde.

Wieso wird immer von ADHS gesprochen und nicht ADS ? Ich dachte bislang das es da schon eijnen unterschied gibt oder ist das gleich nur mit Hyperaktivität ?

Im Netzt steht auch immer nur ADHS und das verwirrt mich doch etwas
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 1009
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: Suche nach betreoffene/n ADS und Borderlein

Beitragvon laetitia » 14. Dezember 2017 09:48

Hi Jezz

Du hast Recht, grundsätzlich unterscheidet man in ADS und ADHS. Also Aufmerksamkeitsdefizit ohne und mit Hyperaktivität. Warum man das neu einfach unter ADHS zusammenfasst, kann ich dir nicht sagen. Aber man spricht tatsächlich (wenn man korrekt sein will) nur noch von ADHS. Dabei wird dann in drei Subtypen unterschieden. ADS ist also ADHS des inattentiven Typus. Dann gibt es den klassischen hyperaktiven Typus und den Mischtyp.
Ich denke, dass man das so macht hat damit zu tun, dass egal ob hyperaktiv oder nicht, die gleichen Neurotransmitter dabei eine Rolle spielen und die gleichen Medikamente wirksam sind.

Es ist aber auch so, dass ADHS des hyperaktiven Typs mehr Aufmerksamkeit geniesst, weil es halt einfach auffälliger ist und der inattentive Typ oft nicht erkannt wird, da er nicht stört. Alle mögen es ruhig...warum sollte man bei jemandem der nicht stört eine Auffälligkeit vermuten. Darum, wenn du Artikel zum inattentiven Typs suchst, also ADS und nicht ADHS, würde ich beim Googeln noch das Wort inattentiv oder Träumer oder hypoaktiv eingeben.

Ich hoffe, du kannst damit was anfangen ;)

Und ja, information ist gut. Aber mach dich auch nicht verrückt damit. Am Ende ist es wichtig, dass du die Behandlung bekommst, die dir hilft. Sei es durch Medikamente oder auch Therapie und ev. Coaching. Zu verstehen wie man tickt und warum ist zwar wichtig, aber jeder Mensch ist einzigartig, auch in seinen Symptomen und Bewältigungsstrategien.

PS. Schön, dass du das Forum gefunden hast. Willkommen.
Benutzeravatar
Maya18Max
Foruminventar
Beiträge: 506
Registriert: 6. März 2016 14:59
Wohnort: in einem schwäbischen Dorf
Alter: 35

Re: Suche nach betreoffene/n ADS und Borderlein

Beitragvon Maya18Max » 14. Dezember 2017 21:47

Hallo,

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen.

Du kannst mal nach Dr. Winkler und Borderline und ADHS googlen. Da findest du einiges. Solltest du bei Facebook sein, kannst du bei Kolleg Dat (Münsingen) auch einen Vortrag von ihm im Live-Stream anschauen. Geht zwar über Esstörungen, streift aber auch mal Borderline.

Auch die anderen Vorträge sind sehr sehenswert.

LG Maya
Eine völlig Chaotische Familie:
Und immer geht es Berg und Tal, wie bei einer Achterbahn :mrgreen:
Jezz
Andersweltler
Beiträge: 5
Registriert: 29. November 2017 10:00

Re: Suche nach betreoffene/n ADS und Borderlein

Beitragvon Jezz » 15. Dezember 2017 10:01

hallo ihr lieben,

danke für die Informationen ich werde mri da smal anschauen.

und verrückt machen lassen ich mich schon lange nicht mir mir geht es eher darum das ganze zu verstehen um es besser Aktzeptieren zu können.

Ich weis wohere es kommt und wieso es so spät alles gefunden wurde.

Zurück zu „ADHS - Allgemein*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 61 Gäste