Wohnheime

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Hübsches Mädchen
Pagemaster
Beiträge: 31
Registriert: 3. September 2016 20:40

Wohnheime

Beitragvon Hübsches Mädchen » 24. April 2017 19:51

Hay ich suche Wohnheime die sich wenigtens mit der smyptomatik auskennen und wo ich dann nicht der einzige adhsler bin, denn momentan lebe ichhier mit alten leuten ich bin Körperlich 22 Geistig sogar noch jünger das heißt das ich mindestens ein Wohnheim suche das wo auch gleichaltrige sind oder halt Jünger, ich komme zwar eigentlich mit gleichaltrigen nicht so klar (ich habe jugendliche freunde, so ab 14 bis 18 Jahren) aber ich versuche es immer wieder, denn ich bin es auch leid hier zu sein aus vielen gründen weil ich halt nur stress habe hier und mit meinen Eltern läuft es auch nicht so gut, wir streiten uns öfters (nicht zuletzt deswegen weil ich einen 6 Jährigen Kleinen Bruder habe) der eigentlich mein ein und alles ist, aber meine mutter lässt kaum an ihn dran sind meistens weg (kommen dann meistens damit um die ecke das ich ja auch soviel erlsbt habe) aber fakt ist das ich von klein auf immer liebes Sehnsucht gespürt habe, ich habe zum Beispiel mit einer der Nachtwache gesprochen und sie meinte das es sein könnte da meine mutter mir als Baby keine Liebe geben konnte und ich dann mit 2 Jahren sozusagen meine Konsequenten gezogen und mich dann dran gewöhnt habe, weil ich dann auch zuletzt meine mutter mit Bauklötzien beschmissen habe und sie so kaum an mir ran kam und auch mein Vater hatte nie erfolg es waren mehr meine Tante die wircklich zugang zu mir hatte, die war es auch die mir am meisten dinge besser erklären konnte.......dn meine mutter hat mich nie verstanden, Naja ich weiche vom Thema ab! durch die aktuellen streit bin ich echt am Überlegen ob es klug wäre Gelsenkirchen oder am besten Ganz NRW Zu verlassen und irgendwo weit weg zu tiehen.....denn ich habe schon 5 Rückschläge erlitten wegen meiner Mutter weil sie ständig sagt ichstinke und ich gehe ja kaum duschen und ich meinen kleinen Bruder krank und manchmal sagt sie es zwar zurecht aber es ist meistens so das sie mich zm Beispiel aus Sachen fern hält die sam (mein kleinen Bruder) Betreffen, Beispiels weise letztes jahr Halloween hat sie mir ja nicht mal bescheid gesagt das mein kleiner engel im Kh liegt, das habe ich halt nur durch zufall erfahren weil ich halt meinen kleinen bruder sprechen wollte, naja kam es halt nicht statdessen musste ich wircklich am nächsten morgen anrufen und durfte dann immer noch nichtkommen (der grund war das ich mein Bruder angesteckt haben soll, mit Salmonellen) das hatte meine Kollegin halt mitbekommen uns zeigte nur das Bekloppt zeichen naja und jetzt sind die halt nur noch unterwegs, mein Instuinkt sagt mir das die nur ein grund brauchen um sagen zu können ''wir sind beschäftigt'' und ich finde das auch Verdammt Unfair ich mein das Problem ist ja noch das ich von mir kein einziges Bild in der Wohnung sehe sondern nur Bilder von meinem Kleinen Bruder und auf Facebook hat sie auch nur haufenweise Bilder von Sam aber von mir keine, mein kollege kam schon auf die Idee das meine mutter sich für mich schämt, ein anderer sagt wiederum das er denkt das meine mutter angst hat das mein Bruder genauso wird wie ich....und ich glaube das meine mutter psychisch krank ist, das halt irgendetwas mit ihr nicht stimmt.

Und wie seht ihr das?
Was würdet ihr sagen?
Und kennt ihr ein Wohnheim was perfekt für mich wäre?

wenn ja dann schreibt mir mal bitte über meine Email Adresse, die gebe ich gleich an denn ich habe bald kein Highspeed mehr und kann deshlab villt nicht online kommen aber email geht immer...

Mail gelöscht

mfg Maurice (Hübsches Mädchen)
lenilein
Foruminventar
Beiträge: 730
Registriert: 30. März 2013 14:23

Re: Wohnheime

Beitragvon lenilein » 29. April 2017 16:19

Ich glaube das ganze gestaltet sich nicht so einfach, wie du es dir vorstellen magst.

Ich glaube du könntest nicht einmal die Stadt verlassen in der du wohnst, das hat etwas mit dem Kostenträger zu tun. Weiter stellt sich die Frage in welche Form des betreuen Wohnens du kommen willst.

Für (junge) erwachsene Menschen kenne ich lediglich zwei Arten von Wohnheimen.

1. Heime (und WGs) für Menschen mit geistiger Behinderung.

In diese Sparte gehörst du meines Erachtens nicht.

2. Heime für Menschen mit psychiatrischer Behinderung.
Dort könntest du eventuell rein passen. Es ist da nur die Frage, ob du dich dort wohlfühlen würdest, da du erstens mit Menschen in deinem Alter zusammenleben würdest und die wenigsten unter ADHS leiden. In solchen Heimen oder Wohngruppen leben in der Regel Menschen mit anderen psychischen Erkrankungen.
bin ich außergewöhnlich, bin ich anders, bin ich besonders, nein ich bin einfach ich jeder, der das nicht so sieht, der ist es nicht!
________________________________________________________

Geb. 1997
ADS-Diagnose seit 05.2013
Benutzeravatar
Maya18Max
Foruminventar
Beiträge: 527
Registriert: 6. März 2016 14:59
Wohnort: in einem schwäbischen Dorf
Alter: 35

Re: Wohnheime

Beitragvon Maya18Max » 29. April 2017 22:56

http://www.univita.com/jugend-und-hilfe/

Schau mal hier. Sie schreiben zwar von “schwangeren“ oder Alleinerziehenden. Aber vielleicht können die dir sagen wohin du dich wenden kannst. Ist zumindest NRW.

LG Maya
Eine völlig Chaotische Familie:
Und immer geht es Berg und Tal, wie bei einer Achterbahn :mrgreen:

Zurück zu „ADHS - Allgemein*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 77 Gäste