Was für ein Verhältnis habt ihr zu euren Geschwistern?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
Janie1975
Pagemaster
Beiträge: 106
Registriert: 10. August 2015 14:25

Was für ein Verhältnis habt ihr zu euren Geschwistern?

Beitrag von Janie1975 » 3. Dezember 2016 22:39

Ich habe ADHS, mein 4 Jahre jüngerer Bruder nicht. Als Kinder hatten wir ein relativ gutes Verhältnis zueinander, allerdings habe ich schon früh angefangen, sehr bestimmend ihm gegenüber zu sein. Er litt unter meinem Chaos, Teetassen im Waschbecken, so dass er sich nicht die Zähne putzen konnte, Klamotten im Flur. Dann habe ich ihm oft Dinge "aufgetragen", die er dann gemacht hat (oder auch nicht, aber dann war ich sauer). Er stand oft im Schatten, auch in schulischen oder privaten Dingen. Ich hatte oft Probleme in der Schule, stritt mich ständig mit meiner Mutter, hatte Stress mit Lehrern, Freunden und sogar der Polizei.
Er hat sich irgendwann zurückgezogen, aber wir hatten trotzdem noch ein gutes Verhältnis zueinander. Irgendwann hatte er dann eine Freundin, mit der er zusammenzog. Und da änderte sich alles. Er wurde auf einmal frech, unverschämt und fordernd. Seine Freundin ebenfalls, zunächst aber noch sehr im Hintergrund. Das steigerte sich und irgendwann gab es kaum noch nette Worte. Es gab Versöhnungsversuche, aber das Ding ist verfahren und die nächsten Jahre wird sich das sicher nicht mehr ändern.
Meine Mutter leidet sehr darunter, steht aber irgendwie auch mitten drin. Ich habe ein problematisches Verhältnis zu ihr (sie hat auch ADHS und oft ihre Launen an mir ausgelassen, mich fertiggemacht, wenn ich was nicht konnte, vielleicht als Kompensation für ihre eigenen Schwächen etc.). Mein Bruder hat auch einen Groll gegen sie, wahrscheinlich, weil sie so emotional ist (unglaublich heftig, sogar für eine ADHSlerin!) und vielleicht, weil sie mir damals so viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt hat, ich weiß es nicht. Auf jeden Fall kann man bei uns nicht von einer "heilen" Familie sprechen.

Wie ist das bei euch? Was für ein Verhältnis habt ihr zu euren Geschwistern?
Benutzeravatar
Roosvelt
Foruminventar
Beiträge: 1344
Registriert: 17. April 2015 19:22
Wohnort: Nordschwarzwald
Alter: 47

Re: Was für ein Verhältnis habt ihr zu euren Geschwistern?

Beitrag von Roosvelt » 4. Dezember 2016 00:07

Ich habe nur einen Bruder, ebenfalls 4 Jahre jünger. Er ist ledig. Wir haben ganz wenig Gemeinsamkeit, wenn nicht gar keine. Wir sehen uns kaum - vielleicht 2 bis 3 Mal im Jahr-, telefonieren nur im Notfall und melden uns eigentlich selten bei einander. Wir pflegen aber eine respektvolle Beziehung indem wir uns unsere Geburtstage wünschen, und immer wieder kleine Lebezeichen geben, wie Postkarten aus dem Urlaub oder so. Wir verbringen systematisch Silvester Abend zusammen. Einmal haben wir gemeinsame Urlaub gemacht, es hat aber nicht so gut geklappt und wir werden das Experiment nicht wiederholen. Ich glaube, dass wir uns lieb haben aber den andere nicht verstehen.

Mein Mann hat einen älteren Bruder und eine jüngere Schwester. Mit dem Bruder und seine Frau versteht er sich nicht gut, ich auch nicht. Sie haben ganz andere Werte und Vorstellungen mit denen wir nicht klar kommen. Wir pflegen in diesem Fall eine höfflich Beziehung um die Eltern nicht zu sehr zu verletzen. Konkret sieht es so aus: Wir sehen uns so wenig wie möglich, schicken eine SMS für die Geburtstage und schicken etwas für Weihnachten. Wir würden nie auf die Idee kommen, mit denen Urlaub zu machen, wenn das den Unterschied zwischen unsere Beziehung zu meinem Bruder und unsere Beziehung zu meinem Schwager klar macht.

Seine jüngere Schwester ist auch manchmal etwas komisch (ich auch allerdings) aber abgesehen vor ein paar Vorfälle in so viele Jahre, das läuft eigentlich gut. Wir sehen uns auch relativ selten (wir wohnen alle ca. 500km entfernt von einander, mein Mann und ich sind in der Mitte, mein Bruder West, die Schwägerin Ost und der Schwager Nord) aber ich glaube, wir alle haben spaß wenn wir uns treffen.
Stefan SRO
Spezial User
Beiträge: 450
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Verhältnis habt ihr zu euren Geschwistern?

Beitrag von Stefan SRO » 11. Juli 2018 09:35

wie bei Roosvelt:
"...Ich habe nur einen Bruder, ebenfalls ..."2"... Jahre jünger. Er ist ledig. Wir haben ganz wenig Gemeinsamkeit, wenn nicht gar keine. Wir sehen uns kaum - vielleicht 2 bis 3 Mal im Jahr-, telefonieren nur im Notfall und melden uns eigentlich selten bei einander..."
Das könnte besser sein, wenn er sich nicht in München eingeigelt hätte. Freunde die ihm (unserer Meinung nach) nicht gut tun und eine m.E. nicht diagnostizierte Hypo ADS. (unser Vater, Großvater, Urgroßvater usw. hatten alle das selbe Verhaltensmuster)
Wir arbeiten und feiern gern zusammen aber die Gelegenheiten sind selten. 400km

Wir (alle seine Verwandten in Thüringen) hätten ihn gern wieder hier, aber nach 20 Jahren in Bayern und seit der Pleite seiner Firma vor 7 Jahren, wird das immer unmöglicher.
Er bräuchte auch nach Einschätzung meiner Eltern (sie meinen es sei "nur" eine Depression) dringend Hilfe, die wir ihm aber so weit weg nicht bieten können.

Wollen wir mal hoffen, dass er den (nicht untersuchten) Suizid unseres Onkels nicht wiederholt.



So riesig ist die Sippe nicht.
Der Bruder meiner Frau ist noch weiter Weg, auf der Insel Fehmarn. Ein echter Workaholic, der uns von der Schwiegermutter immer als "positives Beispiel" verabreicht wird. Er hat das Glück keinerlei psych. Einschränkungen und eine Natur wie ein Pferd zu haben.

Auch zu ihm haben wir wenig Kontakt. Also alle paar Monate mal telefonieren. Aber wir fahren jedes Jahr mal für ein paar Tage hin und dann verstehen wir uns gut.

VG
Stefan
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
Ungeduldiger Styler
Pagemaster
Beiträge: 28
Registriert: 11. Juni 2018 21:04
Wohnort: Trier
Alter: 29

Re: Was für ein Verhältnis habt ihr zu euren Geschwistern?

Beitrag von Ungeduldiger Styler » 11. Juli 2018 10:42

Hey habe einen 3 Jahre älteren Bruder mit dem ich einen sehr guten Kontakt Pflege. Das war in der Kindheit schon so aber er musste Früher in ein Internat weil er eine wahrnehmungsstörung hatte oder hat das er nach vorne nichts hört wenn hinter ihm gesprochen wird. Er hat aber wie ich ordnungsprobleme und kann auch wenn nur bedingt Jobs halten. An sich war er immer der jenige der eben von außen immer Hilfe bekam zwecks Schule /Internat danach war er in einem Hilfswerk für seine Ausbildung und danach im Arbeitsleben. Durch seine Freundin aber hat er privat wenig Schwierigkeiten Ordnung aufrecht zu erhalten da sie ihm immer wieder sagt was er zutun hat im Haushalt.
Ist bei mir eben etwas anders musste früh lernen allein zu recht zu kommen.
Aber unser Verhältnis war auch zu Pubertätszeitem sehr sehr angespannt bis fast unerträglich. Dann hatten wir auch eine Zeit lang gar keinen Kontakt.

Dann hab ich noch eine Halbschwester (väterlicher Seite) von der ich bis 20 nicht wirklich was wusste. Sie hat eben auch ihre Probleme und wir sind uns dennoch sehr ähnlich. Sie hat Ads diagnostiziert und ob die Medikamente nimmt weiß ich so genau nicht hatte nicht danach gefragt. Sie arbeitet auch bis zum umfallen und hat auch schon dutzende Jobs gemacht aber eine Ausbildung In der Pflege abgebrochen wegen den zeitlichen Grenzen zum Menschen hat sie das später nicht zuende gebracht.

Also ich gehe ja mal davon aus das mein Bruder auch wenn ein Arzt früher festellte er hätte diese hör wahrnehmungsstörung das er selbst definitiv auch eine ADHS oder so hätte, denn er hat definitiv auch in vielen Bereichen Schwierigkeiten aber er hat auch immer die wachenden Hände über sich wodurch ihm net soviele Schwierigkeiten bringen.

Zu uns beiden er war als Kind der reinste satansbraten und ich das Engelchen was zwar gelegentlich Küchengeräte oder so Zerstörte aber bis auf das war ich eher lieb und schüchtern zur Pubertät änderte sich das Verhältnis da würde ich dann zum satansbraten und er der Engel.

Zu Drogen muss man dazu sagen haben wir alle drei Probleme gehabt. Aber nehmen heute auch alle nichts mehr.
Antworten

Zurück zu „ADHS - Allgemein*“