Texte lesen

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
Jules
Andersweltler
Beiträge: 11
Registriert: 5. Oktober 2016 02:03

Texte lesen

Beitrag von Jules » 30. November 2016 16:24

Hallo Ihr Lieben,
wie ist es bei euch denn so wenn ihr einen Text lest?

Ich erwische mich immer wieder dabei , dass ich abschweife, an andere Dinge denke und teilweise muss ich Sätze 3 oder 4 Mal lesen um überhaupt den Inhalt zu verstehen. Dabei werde ich immer extrem müde, dass ich manchmal sogar einschlafe ( trotz genügend Schlaf). Ich empfinde es also als sehr anstrengend.

Und meint ihr, dass Medikamente das kompensieren können?
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 1030
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: Texte lesen

Beitrag von laetitia » 30. November 2016 18:03

Hi Jules

Texte lesen finde ich anstrengend, aber wenn ein Text halbwegs interessant ist, geht es...jedoch auch nicht immer. Wenn es um Briefe geht mit vielen Floskeln oder so, lese ich jeweils den ersten und den letzten Satz, manchmal noch einen in der Mitte, um zu eruieren, ob es wichtig ist oder eben bloss bla bla...wie schlau diese Methode ist, will ich jetzt aber nicht diskutieren :mrgreen: . Lese ich einen Text bei dem ich merke, dass ich geistig nicht bei der Sache bin, mache ich das auch so, um zu entscheiden, ob der Text tatsächlich noch was hergibt oder wirklich einfach zu langweilig ist. Natürlich geht das nur bei Texten, die man freiwillig liest...

...daher zu deiner zweiten Frage: Ja, Medis helfen. Bei mir jedenfalls. Nehme zur Zeit nichts, aber bei meinem Versuch mit Ritalin war das schon ganz schön. Tablette nehmen, fünfzehn Minuten später Konzentration voll da, Text in einem Zug lesen (für die Uni) und verstehen (hat richtig spass gemacht). Ob das bei dir denselben Effekt hat, musst du allerdings selber herausfinden, denn das ist nicht bei allen gleich.
Benutzeravatar
Maya18Max
Foruminventar
Beiträge: 551
Registriert: 6. März 2016 14:59
Wohnort: in einem schwäbischen Dorf
Alter: 35

Re: Texte lesen

Beitrag von Maya18Max » 30. November 2016 19:32

Hallo Jules,

das was ihr beiden hier beschreibt, unterschreibe ich mit.

Ich gehe ähnlich vor. Wenn so gar nix klappt beim Lesen, Suche ich nach “Signalwörtern“ und entscheide dann wo es wichtig ist.

LG Maya
Eine völlig Chaotische Familie:
Und immer geht es Berg und Tal, wie bei einer Achterbahn :mrgreen:
Benutzeravatar
Chaos-Weib
Foruminventar
Beiträge: 621
Registriert: 25. Oktober 2010 12:05
Alter: 32

Re: Texte lesen

Beitrag von Chaos-Weib » 3. Dezember 2016 11:18

Hallo Jules,

ich kenne das auch nur zu gut. Außer eingeschlafen bin ich noch nicht. Aber es ist sehr sehr anstrengend für mich.

Als die Medikamente bei mir noch gewirkt haben, war es viel besser. ich konnte den Text gut lesen und ohne jeden Satz 3 bis 4 mal zu lesen, verstehen.

Viele Grüße und alles Gute
Antworten

Zurück zu „ADHS - Allgemein*“