Wichtige Erfahrung gemacht. Lag nicht an der Psyche ,sondern ...

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
Pittiplatsch
Pagemaster
Beiträge: 76
Registriert: 9. Juni 2016 11:39

Wichtige Erfahrung gemacht. Lag nicht an der Psyche ,sondern ...

Beitrag von Pittiplatsch » 7. September 2016 15:26

Am extremen Eisenmangel.

Hallo Leute,
Mir ging es ein halbes Jahr so schlecht, dass ich dachte, wenn ich Sterben würde hätte ich nichts dagegen. Ich war müde, lustlos und wahnsinnig unkonzentriert und neben mir. Nichts machte mehr Spaß, ich war bekommen, so kannte ich mich nicht. Wenn oh ab und zu bei gewissen Dingen abschalte, aber eigentlich bin ich im großen sehr aufnahmefähig und an allem interessiert.
Dann bin ich zum Arzt und habe es ihm geschildert. Klar habe ich viel mit Family zu wuppen. Aber ich bin eigentlich gut organisiert und schnell. Ich fragte also mein Arzt ob ich zum Neurologen soll.
Er sagte ich solle die Finger von lassen. Also gut. Dann nahm er Blut ab und renkte mir noch ein paar Wirbel ein. Nach der Abnahme war ein Wert in den anderen abgefallen und er war schonmal froh kein Blutkrebs zu sehen, ich auch. Um dem entgegenzuwirken verordnete er mit gleich 5 Infusionen.
4 habe ich schon bekommen. Nach der ersten fühlte ich mich langsam wacher und nach der 2. so, als wäre ich von den Toten auferstanden. Dem Blutkrebs bin ich somit auch wieder entfernt wurden.
Ich bin mir sicher, dass man viel mit mangelnden Stoffen helfen könnte. Meiner Tochter auch. Ich werde darauf bestehen, bevor wir mit dem Medis starten, dass der Psychologe vielleicht eine Überweisung für die Schilddrüse freigibt. Denn dem Kinderarzt traue ich in der Hinsicht nicht mehr.
Elchi
Foruminventar
Beiträge: 1908
Registriert: 7. November 2011 12:49

Re: Wichtige Erfahrung gemacht. Lag nicht an der Psyche ,sondern ...

Beitrag von Elchi » 8. September 2016 17:28

Die Schilddrüse sollte eigentlich immer vor Medigabe untersucht werden.
Das Problem ist, dass die meisten Ärzte das auch machen, aber nur den TSH-Wert messen und wenn der in der Norm ist, "ist alles in Ordnung".
Wenn Du den begründeten Verdacht hast, die Probleme könnten von der Schilddrüse kommen, solltest Du jemanden aufsuchen, der wirklich Ahnung hat.

Man kann übrigens auch beides haben, Schildrüse und AD(H)S.

LG
Elchi
Antworten

Zurück zu „ADHS - Allgemein*“