tagesform unterschiedlich?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
bingo74
Andersweltler
Beiträge: 8
Registriert: 23. Oktober 2015 20:26

tagesform unterschiedlich?

Beitrag von bingo74 » 4. November 2015 09:34

hallo liebe foris,

ich wollte mal wissen, ob es bei euch auch ziemliche schwankungen zwischen den einzelnen tagen gibt?

also bei mir gibt es tage, da bin ich (für mein empfinden) ziemlich "gesammelt", an anderen, so wie heute kann ich keine 10 sekunden bei einer sache bleiben und bin auch total nervös.

ist das bei euch auch so?

dankeschön
ADHDgoesto11
Foruminventar
Beiträge: 1351
Registriert: 12. Januar 2011 20:31

Re: tagesform unterschiedlich?

Beitrag von ADHDgoesto11 » 4. November 2015 09:56

Bei unserem Sohnemann ist das so, ja.

Hängt ab von Sachen wie Stressniveau, Schlafverhalten, etc.

Tochter *2007 ... ADHS
Sohn *2005 ADHS+Autismus
Benutzeravatar
Alina Licht
Foruminventar
Beiträge: 668
Registriert: 25. Juni 2015 23:02
Alter: 19

Re: tagesform unterschiedlich?

Beitrag von Alina Licht » 4. November 2015 18:37

Oh ja, das kenne ich sehr gut. Gestern zB war bei mir so ein "Ich geh allen auf den Keks"-Tag, ich wollte bei der KG (hab Skoliose) ne Übung nicht machen, weil zu langweilig, hab im Unterricht fast nix mitbekommen und hab meine Freunde in den Wahnsinn getrieben.
Und dann gibt es so Tage wie vorgestern, da mache ich sogar selbstständig HAs usw.
Komisches Phänomen... :breitgrinse1:
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden! ;)

3x Bild
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 1041
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: tagesform unterschiedlich?

Beitrag von laetitia » 4. November 2015 20:30

Das kenne ich auch gut.

Gerade in der Zeit, wo ich mich für die Uni-Zulassung vorbereitete gab es Tage, an denen ich ganz gut zwei Mathe-Hefte (das war fast alles fürs Selbststudium ausgelegt) durchgehen konnte. Dann gab es Tage, wo ich am Morgen gar nirgends hin kam, am Nachmittag dafür doch noch ein ganzes Thema schaffte und dann gab es Tage, wo ich in der hälfte eines solchen Heftes stecken blieb...einfach weil ich einen Satz fünfmal lesen musste und dann gleich wieder vergass, worum es ging, irgendwie die Zusammenhänge nicht erfassen konnte. Blöderweise fielen produktive Tage dann oft mit Arbeitstagen zusammen und wenn ich dann frei hatte und Zeit zum lernen ging nicht viel...

Diese Schwankungen habe ich noch immer, nur sind sie nicht mehr so schlimm, weil im Moment mein Lernpensum eher niedrig ist...aber für den Haushalt wäre es schon cool, ausgeglichener zu sein.

Hm...ja...wenn ich gerade so nachdenke, dann ist es auch bei der Arbeit so, dass da Schwankungen sind. Manchmal sind mir die Arbeitsorte, wo man mit Menschen zu tun hat und volle Aufmerksamkeit gefordert ist, nicht bloss der Sache gegenüber, aber auch Sozial und so, zu laut und hektisch. Auch wenn nicht viel läuft. Dann bin ich froh, wenn ich wieder wo anders hin geschickt werde, wo ich meine Ruhe habe. An anderen Tagen ist es ganz OK dort. Sagen kann ich das aber oft erst, wenn ich in der Situation drin bin.

Auch Geduldsmässig gibt es Unterschiede. Manchmal suche ich etwas im Internet und finde eine Seite umständlich und fluche ständig vor mich hin, weil ich das was ich suche nicht finde...dann wieder kann ich ruhig etwas googeln und so...

Im Verkehr ebenfalls...gibt Tage, da finde ich jeden einen Idioten, der mir zu nah auffährt oder überholt um dann vor mir herzudödeln...oder den Blinker nicht stellt zum Abbiegen etc. Dann wieder ist es alles voll easy, kein Problem, sind ja alles auch nur Menschen und ich habs ja nicht wirklich eilig, genügend Zeit eingeplant...
bingo74
Andersweltler
Beiträge: 8
Registriert: 23. Oktober 2015 20:26

Re: tagesform unterschiedlich?

Beitrag von bingo74 » 4. November 2015 22:11

:top:
ja, genauso gehts mir auch, total unterschiedliche Reaktionen auf denselben Sachverhalt an verschiedenen tagen, auch im Umgang mit den Kollegen, mal explodiere ich, mal ertrage ich fast alles
Antworten

Zurück zu „ADHS - Allgemein*“