Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
Benutzeravatar
AlphaCentauri
Spezial User
Beiträge: 399
Registriert: 24. Februar 2019 00:29
Alter: 51

Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von AlphaCentauri » 17. März 2019 21:14

Zum Einstieg: Seit etwa zwei Jahren verkaufe ich alle möglichen überzähligen Dinge im Haus auf ebay Kleinanzeigen und würde mein "Geschäft" auch mal als erfolgreich bezeichnen. Eins meiner obersten Leitsätze dabei: Gute Fotos = halb verkauft. Seit Kurzem beschäftige ich mich in diesem Rahmen außerdem mit altem Geschirr bzw. Porzellan und neuerdings auch mit altem Silberbesteck, in gewisser Weise also nun auch mit Antiquitäten.

Was 30 Kellerjahre mit ungeschütztem Silber anstellen, kann sich vermutlich jeder denken und damit bin ich am Rande auch gleich schon bei meinem ersten Problem: Ich habe einfach nicht die Geduld/Lust/Muße, um das Edelmetall wieder auf Hochglanz zu polieren, obwohl es mich dann doch auch freut, wenn es wieder schön aussieht. Aber so macht das nun fast ausschließlich mein Lebensgefährte. Der Löwenteil soll bei uns bleiben, den Rest "darf ich umverteilen".

Offensichtlich gehörte es bei den Eltern, Großeltern und Urgroßeltern zum guten Ton, die Initialen der Familienmitglieder auf das Besteck gravieren zu lassen. Darunter bspw. ein 6er Satz Teelöffel mit dem Anfangsbuchstaben des Vornamens der Mutter meines Lebensgefährten. Direkt daneben auf dem Tisch für fertige Teile: ein identischer 6er Satz Teelöffel ohne persönliche Gravur...

Aus irgendeinem Grund war ich gestern plötzlich der Meinung, ich könne es ja auch mal mit gravierten Exemplaren versuchen, ... etwa, da es vermutlich noch andere Menschen gibt, deren Vornamen mit diesem Buchstaben beginnen würden. Fix gedacht und flux getan, sprich: schnell ein kleines Fotostudio für Silberbestecke hergerichtet, Kamera scharf gemacht, Anzeige geschaltet ... und eigentlich waren diese Löffel dann erstmal vom Radar verschwunden...

Prompt dauerte es - ausgerechnet bei DIESEN Löffeln - keine 5 Minuten, bis das Handy klingelte. Ein freundliche Dame dran, die diesen Satz gerne kaufen wollte und dafür - ja, sowas kommt auch vor - auch gar nicht zu handeln versuchte. Dann das übliche Prozedere: Daten tauschen und direkt einen Paketaufkleber beschriften, ...

... auf dem hinteren Schirm des Radars postwendend allerdings auch die ersten Zweifel, ob das jetzt wirklich so eine sinnvolle Aktion war. Und mein Lebensgefährte sah auch nicht direkt begeistert aus, dass ich hier inbegriffen war, die Löffel seiner verstorbenen Mutter wegzugeben. Ich machte dann einen kleinen Spaziergang durch die Gemeinde und die Sauerstoffzufuhr übermittelte meine eigenen Zweifel direkt an den vorderen Schirm.

Was hatte ich mir eigentlich wirklich dabei gedacht?? Doch meine Beweggründe waren und blieben hinkend, egal, wie sehr ich es auch zu erklären versuchte. Wie kam ich aus dieser Nummer denn nun wieder raus?? Klarer Fall: Ich musste es rückgängig machen! Nicht mehr gestern Abend, aber heute. Lieber nahm ich ggf. diese Unannehmlichkeit in Kauf, als diesen Löffeln hinterher zu trauern! Glücklicherweise war die Dame mir nicht böse wegen dieses Hickhacks und möglicherweise habe ich einen anderen Satz für sie, mal abwarten...

Es war nicht das erste Mal, dass ich so einen Schnellschuss aus der Hüfte landete. Natürlich kann man sagen: Solange man es wieder rückgängig machen kann, geht's ja noch. Klar, ... bestimmt kann aber auch ein AD(H)S'ler lernen, solchen Impulsen nicht direkt zu folgen. Aus dem einfachen Grunde, dass sowas schlichtweg vermeidbar ist, gelle? :anfeuern:
Wenn du deine Hämorrhoiden loswerden willst,
dann hänge deinen nackten Hintern bei Vollmond in eine Ackerfurche. :?
(nach einer mythologischen Überlieferung)
Chaosqueen1286
Pagemaster
Beiträge: 226
Registriert: 11. Februar 2019 13:35
Alter: 32

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von Chaosqueen1286 » 17. März 2019 21:30

:lol: so ein schnellschuss hab ich auch öfter. Gerade letztens klickte ich mich durchs internet dann kam ne werbeeinblendung. Goldmünze 17mm durchmesser limitiert auf 10.000 stück für 200€ und da dachte boa die muss ich sofort kaufen und evtl später weiterverkaufen.gedacht getan. Am nächsten Tag dachte ich nochmal drüber nach und fragte mich was da in mich gefahren ist und machte mal schnell die Bestellung rückgängig xD
👉🏻Im Hippocampus leben keine Nilpferde👈🏻
Benutzeravatar
AlphaCentauri
Spezial User
Beiträge: 399
Registriert: 24. Februar 2019 00:29
Alter: 51

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von AlphaCentauri » 17. März 2019 21:34

Boah, auch nicht schlecht, die Nummer! :shock:
Ja, ... sowas brachte ich früher durchaus auch....... :roll:
Wenn du deine Hämorrhoiden loswerden willst,
dann hänge deinen nackten Hintern bei Vollmond in eine Ackerfurche. :?
(nach einer mythologischen Überlieferung)
Chaosqueen1286
Pagemaster
Beiträge: 226
Registriert: 11. Februar 2019 13:35
Alter: 32

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von Chaosqueen1286 » 17. März 2019 21:46

Joa da könnt ich auch schon ein büchelchen drüber schreiben. Auch im Umgekehrten fall des Verkaufs.Nur bei mir hatte ich nie ne Zusage erteilt sondern gesagt es ist schon Verkauft
👉🏻Im Hippocampus leben keine Nilpferde👈🏻
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 5387
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 53

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von Falschparker » 17. März 2019 23:29

Bei mir isses das Gegenteil, ich kann mich immer nicht entscheiden. :oops:
Benutzeravatar
AlphaCentauri
Spezial User
Beiträge: 399
Registriert: 24. Februar 2019 00:29
Alter: 51

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von AlphaCentauri » 17. März 2019 23:38

@ Chaosqueen:

Was ich nicht schon alles für sonderbare Geschichtchen erzählen musste, wenn mich plötzlich die spät entdeckte Liebe zu ausrangierten Dingen heimsuchte. Vor ein paar Monaten musste ich einen mobilen DVD Player zurückretten, weil mir plötzlich einfiel, wie prima und praktisch der trotz seiner technischen Überholtheit doch ist. Einziger Unterschied: Das war kein Schnellschuss.

Fazit: Lange überlegen nützt also auch nicht unbedingt was. :?

@ Falschparker:

Beim Kauf von Dingen generell, oder wie meinst du das? ;)
Wenn du deine Hämorrhoiden loswerden willst,
dann hänge deinen nackten Hintern bei Vollmond in eine Ackerfurche. :?
(nach einer mythologischen Überlieferung)
Benutzeravatar
Daydreamer
Foruminventar
Beiträge: 620
Registriert: 23. März 2018 21:17

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von Daydreamer » 17. März 2019 23:59

Ein ADHS - Freund hat für solche "Schnellschüsse" einen hilfreichen Tipp den ich auch gelegentlich Anwende:

Hast du online etwas gefunden das du jetzt, sofort und UNBEDINGT haben willst? Schlafe eine Nacht drüber. Wenn du es dann immer noch unbedingt willst - Kauf es :)
Das Leben ist ein Spiel. Wir spielen es nur mit höherer Schwierigkeitsstufe ;)
ULBRE
Foruminventar
Beiträge: 775
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von ULBRE » 18. März 2019 00:30

Hi Falschparker,

dann bist Du kein ADHSler, sondern ADSler, oder ?

Was ADHS als Kinder an Hyperaktivität und Impulsivität und als Erwachsene an innerer Unruhe und Impulsivität haben, darf ADS an Entscheidungsfindungsproblemen ausbaden.

Oder hätte jemand Gegenbeispiele ?

Euer kleiner Theoretiker

UlBre
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
Ich hab einen eher wissensorientierten Schreibstil. Als eine Stimme im Chor find ich das ganz ok. Mehr soll das auch nicht sein.
flori1994
Pagemaster
Beiträge: 249
Registriert: 29. April 2018 07:59
Wohnort: OWL
Alter: 24

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von flori1994 » 18. März 2019 00:59

Sowas habe ich auch schon gebracht... Sah mal wieder die guten alten Videos von Deep Purple und dachte mir nur, so wie der da will ich auch spielen können. Also marschierte ich gleich los und kaufte mir ne E-Gitarre. Jetzt steht sie übrigens genau neben mir und wartet darauf gespielt zu werden. Über die selbe Art und Weise kam ich auch an mein erstes Rennrad und kaum war das Rad in einem Unfall zerstört und ich hatte die Mäuse zurück, ging der Spaß schon wieder von vorne los. :lol: Ich sah durch Zufall in den Niederlanden ein Rennrad, dass ich dann sofort gekauft hatte. Gut die Rennräder waren zwar eine teure (insgesamt um die 5-6 tausend Euro) aber gute Entscheidung. Sind ja ein gutes Ventil, wenn ich mal wieder zu sehr unter Strom stehe. Außerdem kann ich mir auch nur nach einer körperlichen Belastung konzentrieren.
Furcht ist der Gegner, der einzige Gegner.

Sunzi (um 500 v. Chr.), »Die Kunst des Krieges«

ADHS Diagnose irgendwann 2000 bis 2002
Chaosqueen1286
Pagemaster
Beiträge: 226
Registriert: 11. Februar 2019 13:35
Alter: 32

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von Chaosqueen1286 » 18. März 2019 04:45

Ne nacht drüber schlafen hilft auch net unbedingt bei mir.Es kommt mir auch manchmal in den sinn etwas zu bestellen wenn ich mich eig schon zum schlafen hingelegt habe.schwierig. Entscheidungen treffen ist bei mir auch sehr schwer. Letztens hab ich stunden damit verbracht bis ich mich entscheiden konnte was für ein konsolengame ich mir kaufe.die auswahl war zu groß(online). Im normalfall gehts mir im geschäft genau so. Impulsiv ist eher wenn mich etwas sofort in den bann zieht.So wie die Goldmünze letztens oder vor kurzem meine ezigarette mit LED beleuchtung sprachsteuerung usw.die ich letztens kaufte.Nachher fragte ich mich da auch ob das sein musste weil es war ja net so das ich schon 2andere habe xD
👉🏻Im Hippocampus leben keine Nilpferde👈🏻
Stefan SRO
Foruminventar
Beiträge: 933
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von Stefan SRO » 18. März 2019 08:08

Ich neige zu oft zum schnell schießen und was da nicht klappt dauert Jahre oder verschimmelt im Nirvana.

Erst seit MPH + besser Orga mit PC und Mobi hat sich das Verhalten etwas "normalisiert". Ich werde zunehmend Rationaler - zumindest im Vergleich zu dem, was ich früher von mir gewohnt war.

Bei Ebay beobachte ich erst mal drei Tage und biete NIEMALS höher als mein Startgebot. So halten sich die Fehlkäufe in Grenzen.

Ähnlich ist es im Supermarkt. Streng nach Zettel!
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
Benutzeravatar
AlphaCentauri
Spezial User
Beiträge: 399
Registriert: 24. Februar 2019 00:29
Alter: 51

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von AlphaCentauri » 18. März 2019 17:16

Also meine Käufe, insbesondere Klamotten und Schuhe, habe ich mittlerweile ganz gut im Griff und wenn man so will, gäbe es meinen ebay Account ohne diese ehemaligen "Überkäufe" überhaupt nicht. Teilweise verstopften Teile die Schränke, die ich dann nicht ein einziges Mal trug! Erinnert mich jetzt prompt an die Drogenzeit: Sich Substanzen reinziehen, die Probleme auf den Plan zu riefen, welche man ohne die Substanzen nicht gehabt hätte. Was man nicht alles tut für ein - im Endeffekt - nur kurzes, stoffliches oder nichtstoffliches, Pseudovergnügen, ... das (unbewusst) sowieso ganz andere, viel tiefer liegende Probleme überdecken soll.

Hinzu kommt, dass ich im vergangenen Jahr zum "Dagobert Duck" mutiert bin, weil ich diese unnötigen ewigen roten Zahlen nicht mehr ertragen konnte. Diese unkontrollierte Einkauferei, auch oder gerade von Lebensmitteln, von denen ein nicht unerheblicher Teil regelmäßig weggeworfen wurde, ... Feierabend damit! Komischer Weise war es möglich, sämtliche Konten binnen eines einziges Monats wenigstens auf Null zu bringen. Und komischer Weise verhungert seit meiner strengen Kostenkontrolle auch niemand. Ebenso muss seitdem auch niemand nackt rumlaufen. Finde den Fehler! Schnell gefunden: Es wird einfach nur bewusster eingekauft und auch gegessen. Und(!) ... plötzlich ist immer und überall Geld ... und ich kann zum Beispiel wieder "großkotzige" Urlaube planen. Seit Neuestem ist sogar der Wagen immer vollgetankt.

Auch meine diversen Sammelleidenschaften (Leuchttürme, Totenköpfe, Eulen, ...) müssen vor möglichem Zuwachs erstmal zur "Gesichtskontrolle". Kurz: Face it before! Denn was nützen mir all die vielen, gewiss ganz tollen, Sachen, wenn die Vitrinen wegen Überfüllung platzen und das Einzelne überhaupt nicht mehr zur Geltung kommt!

Wenn man so will, ist aus dem wahllosen Kaufen das gegenteilige Extrem geworden, obwohl es mir ganz sicher an nichts fehlt, nur weil ich eben nicht mehr alles kaufe. Und lieber so herum, als rote Zahlen. Ich hasse nämlich rote Zahlen wie die Pest! Aber keine Sorge: Ich werde schon auch wieder die Rampensau rauslassen, aber eben geplanter Weise, bspw. im Urlaub! :)
Wenn du deine Hämorrhoiden loswerden willst,
dann hänge deinen nackten Hintern bei Vollmond in eine Ackerfurche. :?
(nach einer mythologischen Überlieferung)
MiApp
Andersweltler
Beiträge: 17
Registriert: 27. März 2019 17:14

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von MiApp » 13. April 2019 00:33

ULBRE hat geschrieben:
18. März 2019 00:30
Hi Falschparker,

dann bist Du kein ADHSler, sondern ADSler, oder ?

Was ADHS als Kinder an Hyperaktivität und Impulsivität und als Erwachsene an innerer Unruhe und Impulsivität haben, darf ADS an Entscheidungsfindungsproblemen ausbaden.

Oder hätte jemand Gegenbeispiele ?

Euer kleiner Theoretiker

UlBre
Was ist wenn man beides hat? Ich hab schon wichtige Dinge, die ich wirklich brauchte nicht gekauft, weil ich mich nicht entscheiden konnte, was von 2 oder mehr Alternativen nun die bessere ist.... und hab dann ohne was da gestanden..... oder hab Stunden in Lebensmittelgeschäften verbracht weil ich die beste Wahl haben wollte, alles mit einander genau verglichen etc.

Gleichzeitig hab ich auch schon Dinge gekauft, die ich nichtmal potenziell benutzen/gebrauchen (nicht mal abholen, weil Standort irgendwo in Deutschland und nicht zu versenden) habe können.... ganz spontan aus irgend ner dummen Laune heraus....
Benutzeravatar
AlphaCentauri
Spezial User
Beiträge: 399
Registriert: 24. Februar 2019 00:29
Alter: 51

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von AlphaCentauri » 13. April 2019 15:21

Oh ja, diese Launenkäufe kenne ich auch. Bei Entscheidungsschwierigkeiten letztlich ohne was dastehen, kommt bei mir seltener vor, eher kaufe ich dann bspw. beide Teile. In letzter Zeit ist es allerdings in beiden Richtungen besser geworden, würde ich sagen.

Kürzlich musste ich mich zwischen drei Fahrradjacken entscheiden. Farben: eine lila, eine violett *) und eine pink. In die violettfarbene hatte ich mich schon im Laden verliebt, allerdings gefiel mir die Rückenpartie nicht so ganz ... und sie sollte 139 Euronen kosten. Ergo bestellte ich im Internet zwei andere Modelle zur Auswahl. Da ich den Fahrradladen aktuell aber häufiger frequentiere, leuchtete bei jedem Besuch auch immer wieder dieses Jackensymbol im Hinterstübchen auf. Sie saß in meinem Kopf fest! Aber dafür, dass ich was auszusetzen hatte, wollte ich sie auf 100 Euronen runterhandeln. Klappte fast perfekt, denn man bot sie mir dann, gemäß eines Angebots im Netz, für 104,99 EUR an. Derweil zuhause immer noch die anderen beiden Jacken in pink und lila. Kopf-Favorit: die lilafarbene. Mein Herz jedoch hatte ... die ganze Zeit ... seinen eigenen Favoriten: die im Laden. :zuneigung:

Es half nichts, ich musste meine große Ladenliebe wohl erstmal kaufen, einfach, um sie direkt neben die anderen legen zu können. Das 14tägige Rückgaberecht galt/gilt im Laden wie im Internet. Doch dann hieß es plötzlich, 104,99 **) sei nicht möglich, da dieser Preis von einer ausländischen Page stamme. Öhö. Der Verkäufer schaute (auf mein Drängen hin) erneut ins Internet und konnte mir dann sogar einen noch viel besseren Preis anbieten: 79 Euronen ... von ihrer eigenen Homepage! :)

Damit machte dieser ungeahnte Superschnapperpreis kurz vor Feierabend meine Zögerlichkeit wegen der Rückenpartie wett und meinem "Entscheidungsdrama" ein Ende. Bei 79 Euronen (von ursprünglich 169 runter!) wäre es außerdem total bescheuert gewesen, sich nicht für das Modell des Herzens zu entscheiden.

Fazit: Wenn das Herz mitredet, muss der Verstand auf Rückenpartie pfeifen.

Und die Quintessenz:

Heartnäckigkeit zahlt sich aus........ :)

*) violett = eine Idee "rotverschobener", ein etwas wärmeres Lila quasi
**) erinnert mich eher an eine Senderfrequenz im Radio als an einen Preis
Wenn du deine Hämorrhoiden loswerden willst,
dann hänge deinen nackten Hintern bei Vollmond in eine Ackerfurche. :?
(nach einer mythologischen Überlieferung)
ULBRE
Foruminventar
Beiträge: 775
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von ULBRE » 14. April 2019 23:41

MiApp hat geschrieben:
13. April 2019 00:33
Was ist wenn man beides hat?
Doppelter Spass :-)
Was überwiegt denn ?
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
Ich hab einen eher wissensorientierten Schreibstil. Als eine Stimme im Chor find ich das ganz ok. Mehr soll das auch nicht sein.
MiApp
Andersweltler
Beiträge: 17
Registriert: 27. März 2019 17:14

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von MiApp » 15. April 2019 10:32

ULBRE hat geschrieben:
14. April 2019 23:41
MiApp hat geschrieben:
13. April 2019 00:33
Was ist wenn man beides hat?
Doppelter Spass :-)
Was überwiegt denn ?
Ich denke, ich hab mehr von der Entscheidungsunfähigkeit.
Wobei ich auch schon recht irrationalle Impulskäufe gemacht habe.

Z.B. war ich mal der Meinung (mal) ein Kind haben zu wollen (also in der Zukunft, hatte weder einen passenden Freund noch sonst irgendwelche passenden Voraussetzungen) und habe dann auf Ebay mehrere Kinderwagen irgendwo mitten in Deutschland (wo ich sie nicht hätte abholen können und verschicken lassen sich die Dinger ja nicht/extrem schlecht) ersteigert. Und wieso meherere? Naja, weil ich der Meinung war, dass die älteren Kinderwägen, die so ein Lederband zu Federung haben viel besser sind und viel toller federn und mein späteres potentielles Kind einen solchen Kinderwagen haben soll.... Warum mehrere kann ich jetzt nicht wirklich erklären, sicher ist sicher, denk ich mal?

Und solche Dinge hab ich durchaus öfter mal gemacht, wenn auch nicht zu regelmäßig, sonst hätte ich jetzt Schulden.....
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 5387
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 53

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von Falschparker » 15. April 2019 11:04

ULBRE hat geschrieben:
18. März 2019 00:30
dann bist Du kein ADHSler, sondern ADSler, oder ?

Was ADHS als Kinder an Hyperaktivität und Impulsivität und als Erwachsene an innerer Unruhe und Impulsivität haben, darf ADS an Entscheidungsfindungsproblemen ausbaden.

Oder hätte jemand Gegenbeispiele ?
Nein, ich denke es geht beides.

Ich bin schon impulsiv, vor Allem was unüberlegtes Reden und (ohne Medikation) sinnloses Streiten angeht.

Aber beim Kaufen bin ich übervorsichtig und eher entscheidungsschwach.
Benutzeravatar
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 693
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von Raupi » 15. April 2019 21:34

Ich bin, wenn ich ausgeruht bin, also sagen wir mal, das war füher so, normalerweise ADS-typisch unentschieden.

Jetzt, oft durch Kinder und Termine gehetzt, burnout-mäßig drauf, oft spontan impulsiv, weil ich keine Zeit und Geduld für die Situation der Unentschiedenheit habe.

So kaufe ich, wenn ich Kleidung brauche, zwei Dinge vom Benötigten, sofern ich überhaupt was finde, das mir passt und halbwegs sitzt. Am nächsten Tag bringe ich dann beides zurück... weil ich es irgendwie doch nicht so toll finde. Manchmal kaufe ich dann nochmal zwei andere Sachen, die dann aber auch nicht bei mir bleiben... aus Frust habe ich früher dann immer eine Handtasche gekauft, da spielt die Passform keine Rolle...
LG, Raupi

... It's not a bug, it's a feature...
Benutzeravatar
AlphaCentauri
Spezial User
Beiträge: 399
Registriert: 24. Februar 2019 00:29
Alter: 51

Re: Eine klassische AD(H)S-Impulshandlung....

Beitrag von AlphaCentauri » 16. April 2019 14:23

habe ich früher dann immer eine Handtasche gekauft, da spielt die Passform keine Rolle...
:lol:

Ich hatte früher mal eine Phase, da kam ich nach jedem Shoppen mit einer neuen Jacke (immer in einer anderen Farbe) zurück, ... brauchte jedoch eigentlich Hosen. Den "Taschenfimmel" konnte ich Gott sei Dank schon vor einiger Zeit stoppen, ... zumal ich die meisten davon nur ein bis wenige Male benutzte. ;)
Wenn du deine Hämorrhoiden loswerden willst,
dann hänge deinen nackten Hintern bei Vollmond in eine Ackerfurche. :?
(nach einer mythologischen Überlieferung)
Antworten

Zurück zu „ADHS - Allgemein*“