Neu mit der Diagnose...ich bin völlig fertig

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
ULBRE
Spezial User
Beiträge: 302
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Re: Neu mit der Diagnose...ich bin völlig fertig

Beitragvon ULBRE » 14. Juli 2018 17:35

Falschparker hat geschrieben:Von daher ist hier nicht der Durchschnitt aller erwachsenen ADHS-ler. Unter Lernbehinderten, Suchtkranken oder Gefängnisinsassen ist die Wahrscheinlichkeit, ADHS zu haben, weit höher als in der Normalbevölkerung. Wir dagegen konnten unsere ADHS ein Stück weit kompensieren bzw. sind nicht so stark betroffen wie Andere.


Da ist schon was dran, dass die, denen es noch viel schlechter geht, hier nicht auftauchen.
Und dass die ADHS-Quote bei Gefängnisinsassen um die 25 % liegt ist vielfach belegt.

Das kann man aber vielleicht auch umdrehen: diejenigen, die trotz AD(H)S eine gute Karriere hingelegt haben (auch wenn sie damit immer wieder anecken) sind hier auch nicht unterwegs, denn sie glauben ja weiter, sie hätten gar kein Problem, oder sie wissen nicht, dass sie eins haben oder wie das Lebens ein könnte, wenn sie es gelöst hätten.
Und von der Sorte kenne ich einige, wirklich. Nach aussen erfolgreich und respektiert, aber wenn man genau hinschaut, ziemlich zerstört und frustriert und im Alter geradezu verbittert.
Da war beispielsweise an den Chef mit AD(H)S, der hier vor kurzem im Forum diskutiert wurde.
Ich kenne viele Selbständige, die ihre Firma erfolgreich aufbauen mit ihrer Überpower und immer wieder mit ihren MItarbeitern und Kunden zusammenrasseln oder an ihren Organisationschaos leiden (wenn sie es nicht erfolgreich delegieren).

Mit einer Maximalausprägung einer anderen (noch heftigeren) psychischen Störung kann man ja sogar amerikanischer Präsident werden. Und dessen Vorvorgänger soll ja auch ADHS haben.
Oder schau mal die lange lange Liste von supererfolgreichen Menschen an, die (angeblich) AD(H)S haben:
https://www.adxs.org/wissenswertes-zu-adhs/prominente-adhs-betroffene/

Alles nicht so einfach...

Viele Grüsse

UlBre
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4912
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: Neu mit der Diagnose...ich bin völlig fertig

Beitragvon Falschparker » 14. Juli 2018 17:41

Hanghuhn hat geschrieben:@Falschparker, bloß mit dem Stolz-Sein bin ich nicht 100%ig deiner Meinung. Man darf sehr wohl stolz sein, solange es nicht in Arroganz ausartet.
P.S.: ... und andere nicht 'runtermacht.


Das Wort Stolz beinhaltet aber durchaus, dass man sich aufwertet und über Andere erhebt. Bloße Freude über das, was einem gelungen ist, ist noch kein Stolz, oder?

In der Bibel kommt das Wort Stolz ausschließlich in negativer Weise vor.

Stolz kommt vor dem Zusammenbruch, und Hochmut kommt vor dem Fall.
Sprüche 16,18

Unser Leben währt siebzig Jahre, und wenn es hoch kommt, so sind's achtzig Jahre; und worauf man stolz ist, das war Mühsal und Nichtigkeit, denn schnell enteilt es, und wir fliegen dahin.
Psalm 90, 10

Den Reichen von dieser Welt gebiete, daß sie nicht stolz seien, auch nicht hoffen auf den ungewissen Reichtum, sondern auf den lebendigen Gott, der uns dargibt reichlich, allerlei zu genießen
1. Timotheus 6,17

Ich muss zugeben, dass ich da auch noch lernen muss, ich bin mitunter ganz schön stolz.
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4912
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: Neu mit der Diagnose...ich bin völlig fertig

Beitragvon Falschparker » 15. Juli 2018 01:17

Nanu Sara, haben wir dich platt geredet? :oops:
Stefan SRO
Pagemaster
Beiträge: 138
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen SHK
Kontaktdaten:

Re: Neu mit der Diagnose...ich bin völlig fertig

Beitragvon Stefan SRO » 30. Juli 2018 00:51

Falschparker hat geschrieben:... Stabilisiert hat sich mein Berufsweg erst, seit meine ADHS behandelt wird. Und auch meiner Ehe tut es sehr gut.


Darauf hoffe auch ich.

Zwar ist das primäre Ziel, meinem ebenfalls betroffenen Sohn eine Stütze zu sein,
...aber mit 45 "am Ende der Leiter" zu sein, weil einfach die Lernerei und die Anwendung im Berufsalltag nicht klappen will, ist nicht gerade erfüllend.

Weder in der beruflichen Fachrichtung noch in Sachen Ehe wird es irgendwelche Schwenks geben, aber besser geht immer. Da hoffe ich sehr stark auf den Beginn und späteren Erfolg meiner Behandlung.

VG
Stefan
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
EinMax
Andersweltler
Beiträge: 18
Registriert: 1. Juli 2018 15:31

Re: Neu mit der Diagnose...ich bin völlig fertig

Beitragvon EinMax » 31. Juli 2018 00:05

Interessant, ich hatte nach der Diagnose genau das Gefühl, dass Sara hier beschreibt ... und das genaue Gegenteil!

Ich habe gehört, dass nach der Diagnose viele Leute erstmal in eine Art Loch fallen, wenn sie das Ganze überwältigt und sie erkennen, wie ihr Leben hätte verlaufen können, wenn sie nicht die ganze Zeit einen falsch umgelegten Hebel im Gehirn gehabt hätten.

Am Anfang dachte ich nur: Ja, genau das Puzzlestück hat mir gefehlt, damit das alles Sinn ergibt! Jetzt ist alles klar! Wie ein Detektiv, der erst zum Schluss das Indiz findet, mit dem sich alle Fäden zusammenfügen. Aber je genauer ich hinguckte, desto mehr solcher Fäden fand ich! Und da noch einer, und noch einer... irgendwann wird es schwer, noch irgendwas für wahr und echt zu halten. (Seit ich mich in dieses und ein anderes ADHS-Forum eingeschrieben habe, ist es ncht schlimmer. Was ich nicht finde, finden andere bei sich, und dann finde ich es auch! :shock: )

Aber ich weiß: Das bin alles ich! Mit oder ohne falsch umgelegten Hebel. Nur jetzt kann ich es besser erklären.
Ich weiß auch: Alles, worauf ich stolz bin - nicht das fiese Stolz, mit dem ich mich abgrenze, sondern das gute, die Genugtuung, etwas Cooles geleistet zu haben -, auf all das kann ich jetzt noch mehr stolz sein, denn ich habe es mit angezogener Handbremse erreicht!

Das gilt auch für Sara: Was Du erreicht hast, worauf Du stolz bist - das kann dir niemand nehmen, schon gar nicht dein eigenes Gehirn!

Zurück zu „ADHS - Allgemein*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 77 Gäste