Macht es sich wieder Bemerkbar euer Rat ?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Soprano
Forummitglied
Beiträge: 2
Registriert: 10. Oktober 2017 20:51

Macht es sich wieder Bemerkbar euer Rat ?

Beitragvon Soprano » 10. Oktober 2017 21:07

Hallo , ich bin jetzt 18 Jahre alt und stehe sozusagen mitten im Leben :D Ich wurde damals als Kind mit ADHS diagnostiziert hab alles durchgemacht von Tageklinik bis starke Tabletten die einen unterdrückt haben und die mein ganzes ich verändert haben das war teilweise gruselig ich saß so still und so ruhig in der Ecke aber ich muss sagen die Tabletten haben ein zu einem Genie gemacht zu was ich in der Lage war was ich alles machen konnte was ich für eine konzentration ich hatte unglaublich aber dafür war mein sonst lebhaftes und verrücktes Ich total ubterdrückt. Dann von einem auf den anderen Tag die Entscheidung getroffen sowas nehme ich nie wieder und das ist jetzt sehr lange her 5-6 Jahre mindestens und seit dem auch mit keinem Arzt mehr drüber gesprochen aber wenn ich wirklich erlich zu mir bin und obwohl ich bis jetzt alles gemeistert habe habe ich immer noch Probleme mich bei Aufgaben zu konzentrieren und diese gerade am Ende richtig zu vollenden das merke ich auch gerade jetzt in meiner Ausbildung dazu kommen noch weiter Sachen die mir wo ich jetzt auch älter und reifer geworden bin aufgefallen sind man belügt sich ja gerne selber nach den ganzen Jahren ohne Therapie und Medikamente bin ich jetzt an so einem Punkt wo ich sage ich könnte mir vorstellen das ADHS der Auslöser vieler meiner Proböeme ist bzw die Ursache wie würdet ihr jetzt vorgehen soll ich mal wieder nach Jahren mit meinem Kinderarzt reden bei den ich damals in Behandlung war ?
Benutzeravatar
Eichhörnchen6
Pagemaster
Beiträge: 32
Registriert: 6. Dezember 2011 17:11
Alter: 46

Re: Macht es sich wieder Bemerkbar euer Rat ?

Beitragvon Eichhörnchen6 » 10. Oktober 2017 22:00

Soprano hat geschrieben:Hallo , ich bin jetzt 18 Jahre alt und stehe sozusagen mitten im Leben :D Ich wurde damals als Kind mit ADHS diagnostiziert hab alles durchgemacht von Tageklinik bis starke Tabletten die einen unterdrückt haben und die mein ganzes ich verändert haben

das war teilweise gruselig ich saß so still und so ruhig in der Ecke aber ich muss sagen die Tabletten haben ein zu einem Genie gemacht zu was ich in der Lage war was ich alles machen konnte was ich für eine konzentration ich hatte unglaublich aber dafür war mein sonst lebhaftes und verrücktes Ich total ubterdrückt.

Dann von einem auf den anderen Tag die Entscheidung getroffen sowas nehme ich nie wieder und das ist jetzt sehr lange her 5-6 Jahre mindestens und seit dem auch mit keinem Arzt mehr drüber gesprochen aber wenn ich wirklich erlich zu mir bin und obwohl ich bis jetzt alles gemeistert habe habe ich immer noch Probleme mich bei Aufgaben zu konzentrieren und diese gerade am Ende richtig zu vollenden

das merke ich auch gerade jetzt in meiner Ausbildung dazu kommen noch weiter Sachen die mir wo ich jetzt auch älter und reifer geworden bin aufgefallen sind man belügt sich ja gerne selber nach den ganzen Jahren ohne Therapie und Medikamente bin ich jetzt an so einem Punkt wo ich sage ich könnte mir vorstellen das ADHS der Auslöser vieler meiner Proböeme ist bzw die Ursache

wie würdet ihr jetzt vorgehen soll ich mal wieder nach Jahren mit meinem Kinderarzt reden bei den ich damals in Behandlung war ?


Uff, liebe Soprano,

Ich hab mir erst mal Deinen Post zur besseren Lesbarkeit in Absätze unterteilt. Es sprudelt so aus Dir heraus, dass Du praktisch ohne Punkt und Komma erzählst. :)

Ja, so wie Du schreibst und die Probleme, die Du schilderst, hängen ziemlich sicher mit Deinem ADHS zusammen.

Du schreibst, Du hättest als Kind starke Tabletten bekommen, die Dich total ruhig gestellt haben. :shock: Weißt Du den Wirkstoff und die Dosierung noch? Das soll nämlich eigentlich nicht passieren.

Ich könnte mir vorstellen, dass es mit einer anderen Dosierung und/ oder einem anderen Wirkstoff deutlich besser funktioniert.

Da Du erst 18 bist, könntest Du noch zu Deinem alten Kinderarzt gehen. Ich würde ihm an Deiner Stelle berichten, wie es Dir heute geht und was Dir an der Wirkung Deiner Medis von früher nicht gefallen hat. Vielleicht ist er bereit, Dich völlig neu einzustellen.

Das setzt natürlich voraus, das Du es nochmal mit Medis versuchen willst.

Liebe Grüße
Eichhörnchen
Soprano
Forummitglied
Beiträge: 2
Registriert: 10. Oktober 2017 20:51

Re: Macht es sich wieder Bemerkbar euer Rat ?

Beitragvon Soprano » 10. Oktober 2017 22:36

Eichhörnchen6 hat geschrieben:
Soprano hat geschrieben:Hallo , ich bin jetzt 18 Jahre alt und stehe sozusagen mitten im Leben :D Ich wurde damals als Kind mit ADHS diagnostiziert hab alles durchgemacht von Tageklinik bis starke Tabletten die einen unterdrückt haben und die mein ganzes ich verändert haben

das war teilweise gruselig ich saß so still und so ruhig in der Ecke aber ich muss sagen die Tabletten haben ein zu einem Genie gemacht zu was ich in der Lage war was ich alles machen konnte was ich für eine konzentration ich hatte unglaublich aber dafür war mein sonst lebhaftes und verrücktes Ich total ubterdrückt.

Dann von einem auf den anderen Tag die Entscheidung getroffen sowas nehme ich nie wieder und das ist jetzt sehr lange her 5-6 Jahre mindestens und seit dem auch mit keinem Arzt mehr drüber gesprochen aber wenn ich wirklich erlich zu mir bin und obwohl ich bis jetzt alles gemeistert habe habe ich immer noch Probleme mich bei Aufgaben zu konzentrieren und diese gerade am Ende richtig zu vollenden

das merke ich auch gerade jetzt in meiner Ausbildung dazu kommen noch weiter Sachen die mir wo ich jetzt auch älter und reifer geworden bin aufgefallen sind man belügt sich ja gerne selber nach den ganzen Jahren ohne Therapie und Medikamente bin ich jetzt an so einem Punkt wo ich sage ich könnte mir vorstellen das ADHS der Auslöser vieler meiner Proböeme ist bzw die Ursache

wie würdet ihr jetzt vorgehen soll ich mal wieder nach Jahren mit meinem Kinderarzt reden bei den ich damals in Behandlung war ?


Uff, liebe Soprano,

Ich hab mir erst mal Deinen Post zur besseren Lesbarkeit in Absätze unterteilt. Es sprudelt so aus Dir heraus, dass Du praktisch ohne Punkt und Komma erzählst. :)

Ja, so wie Du schreibst und die Probleme, die Du schilderst, hängen ziemlich sicher mit Deinem ADHS zusammen.

Du schreibst, Du hättest als Kind starke Tabletten bekommen, die Dich total ruhig gestellt haben. :shock: Weißt Du den Wirkstoff und die Dosierung noch? Das soll nämlich eigentlich nicht passieren.

Ich könnte mir vorstellen, dass es mit einer anderen Dosierung und/ oder einem anderen Wirkstoff deutlich besser funktioniert.

Da Du erst 18 bist, könntest Du noch zu Deinem alten Kinderarzt gehen. Ich würde ihm an Deiner Stelle berichten, wie es Dir heute geht und was Dir an der Wirkung Deiner Medis von früher nicht gefallen hat. Vielleicht ist er bereit, Dich völlig neu einzustellen.

Das setzt natürlich voraus, das Du es nochmal mit Medis versuchen willst.

Liebe Grüße
Eichhörnchen


Ich kann mich an Medikenet erinner wenn es richtig geschieden ist und Ritalin aber er hat damals auch viel ausprobiert ... naja ich überdenk und beobachte das jetzt nochmal

Zurück zu „ADHS - Allgemein*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 51 Gäste