Die Suche ergab 763 Treffer

von Sheherazade
27. Februar 2019 15:03
Forum: ADHS / ADS Test und Diagnose*
Thema: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?
Antworten: 34
Zugriffe: 3748

Re: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?

Leider ist bei mir ausgerechnet des "Egal-Gen" kaputt. Und wer hat gesagt, dass du das haben musst? Menschen sind aber nunmal keine Maschinen, drin rumstochern und an Kabeln rütteln macht oftmals keinen wirklichen Sinn, sofern es ein Laie macht. Ein kaputtes Auto bringt man ja nun auch in die Werks...
von Sheherazade
27. Februar 2019 12:40
Forum: ADHS / ADS Test und Diagnose*
Thema: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?
Antworten: 34
Zugriffe: 3748

Re: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?

Bei Aspi würde das Behandlungsspektrum erweitert werden und so evtl. das richtige Werkzeug gefunden werden. Ja, bei Kindern und Jugendlichen, selten bis gar nicht bei Erwachsenen mittleren Alters. Die Therapiemöglichkeiten sind da ohnehin extremst eingeschränkt, aber mit einem guten Psychiater kann...
von Sheherazade
27. Februar 2019 11:16
Forum: ADHS / ADS Test und Diagnose*
Thema: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?
Antworten: 34
Zugriffe: 3748

Re: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?

Die Beiträge, Links und Tipps hier im Forum bringen mich da deutlich weiter, wenn ich abschätzen möchte, bei wem von uns dreien ich das ADS auch gegenüber den Ärzten als alleinige Diagnose in Frage stelle und mich damit den Vorwürfen der Blasphemie aussetze, die den Inquisitor veranlassen könnten, ...
von Sheherazade
25. Februar 2019 16:13
Forum: Familien und Sozialrecht*
Thema: Jugendhilfe bei ADS/Autismus (sozial unauffällig)
Antworten: 14
Zugriffe: 7041

Re: Jugendhilfe bei ADS/Autismus (sozial unauffällig)

Maya18Max hat geschrieben:
25. Februar 2019 15:01
Blöd nur, dass die Schule ja keinen Bedarf sieht und ich daher nix schriftlich habe.
Es reicht, wenn die Schule den Bedarf, den dein Kind hat, nicht abdecken kann. Wenn wir damals darauf gewartet hätten, dass die Schule einen Bedarf sieht, wäre mein Sohn nie an einen Schulbegleiter gekommen.
von Sheherazade
25. Februar 2019 12:14
Forum: Familien und Sozialrecht*
Thema: Jugendhilfe bei ADS/Autismus (sozial unauffällig)
Antworten: 14
Zugriffe: 7041

Re: Jugendhilfe bei ADS/Autismus (sozial unauffällig)

Maya18Max hat geschrieben:
25. Februar 2019 07:40
Natürlich habe ich das alles schriftlich gestellt und mehrfach schriftlich eingefordert.

Aber die tun so, wie wenn der Antrag nicht gestellt wurde bzw. Schon verjährt ist.

Lies dir das hier mal durch, besonders Punkt 1, 3 und 6.
von Sheherazade
25. Februar 2019 04:25
Forum: Familien und Sozialrecht*
Thema: Jugendhilfe bei ADS/Autismus (sozial unauffällig)
Antworten: 14
Zugriffe: 7041

Re: Jugendhilfe bei ADS/Autismus (sozial unauffällig)

Maya18Max hat geschrieben:
24. Februar 2019 20:59
Unser JA hat das alle nur mündlich gesagt.
Hast du die Anträge schriftlich gestellt? Dann hast du auch Anspruch auf schriftliche, rechtsmittelfähige Bescheide.
von Sheherazade
24. Februar 2019 12:52
Forum: Familien und Sozialrecht*
Thema: Jugendhilfe bei ADS/Autismus (sozial unauffällig)
Antworten: 14
Zugriffe: 7041

Re: Jugendhilfe bei ADS/Autismus (sozial unauffällig)

Nachteilsausgleiche bekommt er auch nicht. Das warum nicht würde mich jetzt auch interessieren. Welche Nachteilsausgleiche habt ihr denn beantragt, Gehörschutz, separaten Raum zum Zurückziehen oder Arbeiten schreiben, Rückzugsmöglichkeiten für die Pausenzeiten? Wenn er jetzt anfängt in eine Verweig...
von Sheherazade
24. Februar 2019 11:32
Forum: Familien und Sozialrecht*
Thema: Jugendhilfe bei ADS/Autismus (sozial unauffällig)
Antworten: 14
Zugriffe: 7041

Re: Jugendhilfe bei ADS/Autismus (sozial unauffällig)

Wir bekommen u.a. keine Schulbegleitung, da Sohn sozial nicht auffällig ist. Begründung der Jugendhilfe ist, dass er ja integriert ist . Dass er jedoch andere Probleme hat, interessieren nicht. Ist ja häuslich. Auch wenn es auf die Schule zurückzuführen ist. Er reagiert zu Hause wie ein Vulkan, wen...
von Sheherazade
23. Februar 2019 08:48
Forum: ADHS / ADS Test und Diagnose*
Thema: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?
Antworten: 34
Zugriffe: 3748

Re: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?

Stefan SRO hat geschrieben:
22. Februar 2019 11:52
- vermutlich hätten wir es einfachen, wenn wir streiten würden. Das haben wir aber seit ü 15 Jahren nicht geschafft. Immer ein einigermaßen sachlicher Dialog ohne laute Worte und fliegende Teller oder knallende Türen.
Doch Autisten?
Ist für dich ein Merkmal von Autisten Emotionslosigkeit?
von Sheherazade
22. Februar 2019 10:55
Forum: ADHS / ADS Test und Diagnose*
Thema: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?
Antworten: 34
Zugriffe: 3748

Re: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?

Ich kann mit deinen bildhaften Darstellung nicht so viel anfangen, ich kann sie zwar in den Sachverhalt übersetzen, es lenkt mich aber vom wesentlichen ab. Ich hoffe, deiner Frau geht es dabei besser als mir. Das war übrigens eines der Probleme, die mein Mann und ich hatten - wir haben in den ersten...
von Sheherazade
21. Februar 2019 14:59
Forum: ADHS / ADS Test und Diagnose*
Thema: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?
Antworten: 34
Zugriffe: 3748

Re: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?

Wenn es keinen Leidendruck gäbe, wäre ich nicht auf der Suche nach einer Lösung. Mir ist schon klar, dass es EINEN Leidensdruck für euch als Paar gibt, letztendlich ist aber entscheidend ob sie für sich alleine auch genug Leidensdruck verspürt (das können auch Autisten) um die Situation gemeinsam m...
von Sheherazade
21. Februar 2019 13:17
Forum: ADHS / ADS Test und Diagnose*
Thema: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?
Antworten: 34
Zugriffe: 3748

Re: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?

Ich muss mich erst mal sortieren. Kann ich verstehen. Nur mal so als Input: Wenn deine Frau bisher relativ gut im Leben zurecht kam (evtl. auch mit Unterstützung der Familie) und sie JETZT keinen nennenswerten Leidensdruck hat, würde ich sie an deiner Stelle nicht durch einen Diagnosemarathon jagen...
von Sheherazade
20. Februar 2019 15:32
Forum: ADHS / ADS Test und Diagnose*
Thema: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?
Antworten: 34
Zugriffe: 3748

Re: Ist es möglich Aspie und ADS ohne (ohne H) diagnostisch zu verwechseln?

Wenn ich das, was ich bei meiner Frau eher einem ADS-hypo zugeordnet hätte, mit ASPI abgleiche lande ich mehr Treffer als bei ADS. Das kenne ich von meinen Söhnen. Der Jüngere ist mit 5 Jahren auf Autismus mit komorbider ADHS diagnostiziert worden, als sein Bruder dann ca. 2 Jahre später auffällig ...
von Sheherazade
4. Februar 2019 11:43
Forum: Erziehungsfragen bei ADS und ADHS*
Thema: Brüllen oder nicht brüllen, aber wie...?
Antworten: 17
Zugriffe: 2761

Re: Brüllen oder nicht brüllen, aber wie...?

Sein Sozialverhalten ist um so problematischer, je näher ihm eine Person steht. Ja, kenne ich. :roll: Ich war jahrelang der Zünder für das Bömbchen. Damals haben wir den Fehler begangen, dass unser Großer einen Keil zwischen uns Eltern treiben konnte, weil man Mann sehr friedliebend ist und sich ge...
von Sheherazade
4. Februar 2019 07:58
Forum: Erziehungsfragen bei ADS und ADHS*
Thema: Brüllen oder nicht brüllen, aber wie...?
Antworten: 17
Zugriffe: 2761

Re: Brüllen oder nicht brüllen, aber wie...?

Die permanente Opposition und Renitenz des Juniors, die sich mit ruhigen Worten nicht dämpfen ließ Ich weiß jetzt nicht wie alt dein Sohn ist, aber bei unserem Großen war die Phase der permanenten Opposition und Renitenz so ungefähr im Alter von 12-15 Jahren. Eigentlich recht normal in dieser Phase...
von Sheherazade
2. Februar 2019 15:36
Forum: Erziehungsfragen bei ADS und ADHS*
Thema: Brüllen oder nicht brüllen, aber wie...?
Antworten: 17
Zugriffe: 2761

Re: Brüllen oder nicht brüllen, aber wie...?

Am Besten sollte man einen Weg finden, die Aufmerksamkeit des Kindes ohne große Worte zu bekommen. Zum Beispiel stellt man sich in Sichtweise des zockenden Teenagers hin und wartet, bis er einen ansieht - dann kann man sagen "hast du eine Minute? Ich möchte mit dir reden". Dann kann man sich sicher...
von Sheherazade
5. Januar 2019 15:04
Forum: Erziehungsfragen bei ADS und ADHS*
Thema: Wie lasse ich mein besonderes Kind allmählich los?
Antworten: 3
Zugriffe: 1171

Re: Wie lasse ich mein besonderes Kind allmählich los?

Im Grunde genommen ist auch die jeweilige Familienkonstellation ausschlaggebend. Gibt es mehrere Kinder, wenn ja, ist das betroffene Kind das älteste, jüngste oder mitten drin? Auch, wenn es von manchen nicht gerne gehört wird, selbst die Fragen ob alleinerziehend oder nicht, Patchworkfamilie oder n...
von Sheherazade
5. Januar 2019 12:20
Forum: Erziehungsfragen bei ADS und ADHS*
Thema: Wie lasse ich mein besonderes Kind allmählich los?
Antworten: 3
Zugriffe: 1171

Re: Wie lasse ich mein besonderes Kind allmählich los?

ich wollte mal hören, wie Ihr es handhabt mit dem Loslassen bei Kids, die echt manchmal auffällig bis leichtsinnig sind... Das ist jetzt eine sehr pauschale Frage, die man eigentlich nur mit einer halben Doktorarbeit beantworten kann. Meine Kurzfassung: Die Vorgehensweise ist sehr individuell und a...
von Sheherazade
19. Dezember 2018 14:17
Forum: Familien und Sozialrecht*
Thema: Finanzieller Nachteil ?
Antworten: 5
Zugriffe: 10063

Re: Finanzieller Nachteil ?

Nicki88 hat geschrieben:
17. Dezember 2018 20:19
Vielleicht hat hier ja jemand ein paar Tipps für mich ich bin Alleinerziehende Mama von 2 Kindern Achso Verpflegungskosten für die Zeit wo er zuhause ist bekomme ich auch nicht
Sofern du im ALGII-Bezug bist, solltest du beim Jobcenter das Thema temporäre Bedarfsgemeinschaft ansprechen.
von Sheherazade
12. Dezember 2018 16:53
Forum: ADHS - Therapien*
Thema: Brauchbare Uhren und Wecker und ihr Einsatz
Antworten: 6
Zugriffe: 1165

Re: Brauchbare Uhren und Wecker und ihr Einsatz

Seit heute gibt es ein analoge 1h Sanduhr auf meinem Schreibtisch. Die gibt es bei E-Bums (wir wollen ja keine Werbung machen ;) in verschieden Farben und Zeiten. (5, 10, 15, 30, 45, 60 Min) Diese Kurzzeitsanduhren waren uns damals eine große Hilfe als unsere Jungs noch sehr klein waren. Anstatt mi...

Zur erweiterten Suche